Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1584
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von NIC » 10.01.2018 - 17:20

Hohentauern - 30.12.2017


"2 Tage vor Silvester mitten in den Weihnachsferien bei schönem Wetter ungestört auf leeren Pisten und auch ohne Wartezeiten skifahren" - Dieser Satz hört sich nach einem Ding der Unmöglichkeit an. Im Skigebiet Hohentauern wird dieses scheinbar utopische Vorhaben jedoch zur Realität.

Vor knapp 2 Wochen statteten wir dem Skigebiet Hohentauern am Tauernpass mitten in der Steiermark unseren Erstbesuch ab. Das Skigebiet besteht aus 4 Schleppliften, davon sind 3 richtige Beschäftigungsanlagen (1 Schlepplift erschließt im Tal einen netten Übungshang für Kinder). Der Winter 17/18 hat es mit Hohentauern bis jetzt sehr gut gemeint, am Tauernpass lagen geschätzte 70 cm Schnee, oben an der Bergstation vom SL Wirtsalm 2 waren es dementsprechend noch mehr. Mir war das Skigebiet gleich auf den ersten Blick symphatisch, die 4 Schlepplifte haben am Tauernpass eine angenehm abgeschiedene und einsame Lage fernab von jeglichem Weihnachtsrummel. Steigt man am Parkplatz aus, findet man sich in einer herrlichen Kulisse von unberührten Bergen und dichten Wäldern wieder, zusätzlich sieht man ein paar Skilangläufer durch die tiefverschneite Landschaft gleiten.

Zum Skigebiet selber: Hohentauern hat 2 Einstiegspunkte (Talstation SL Wirtsalm 1 und SL Tauern), jedoch kann man beim Skizentrum Moscher, welches beim SL Wirtsalm 1 liegt, Karten kaufen. Alle 4 Lifte sind von Doppelmayr, die beiden Wirtsalmlifte haben jeweils sogar einen Dieselantrieb. Der SL Tauern ist der einzig etwas neuere Lift, dieser wurde schätzungsweise Anfang der 90er erbaut. Zusätzlich erschließt der SL Übung einen netten Hang für Anfänger im Tal. Die Anordnung der Lifte samt den jeweiligen Pisten hat mir sehr gefallen. Jeder Lift macht ordentlich Höhenmeter und hat 2-3 eigene Pisten. Langweile kommt also keine auf, hier hält man es locker einen ganzen Tag aus.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es einfach ein Traumtag war. Dieses ruhige, unaufgeregte Skigebiet war nach dem Weihnachtstrubel sehr erholsam, dazu war es skifahrerisch auf sehr gut präparierten Naturschneepisten einfach top :)


Wetter
Am Vormittag heiter, im Laufe des Nachmittags zogen immer mehr Wolken auf und es begann zu schneien

Lifte und Pisten
Geschlossene Lifte: SL Edelraute
Alle Pisten offen

Pistenzustand
Sehr gut präparierte Naturschneepisten


Bild
^^Pistenplan

Bild
^^Blick von der Bergstation des SL Übung zum Skizentrum Moscher. Hier haben Anfänger einen perfekten Übungshang :)

Bild
^^Antrieb des SL Übung

Bild
^^Rechts daneben haben wir den SL Wirtsalm 1, ein DM mit Dieselantrieb :)

Bild
^^Der SL Wirtsalm 1 hat im oberen Abschnitt eine wunderschöne, steile Trasse

Bild
^^Blick auf die überbreite Moscherpiste

Bild
^^Blick zur Talstation des SL Wirtsalm 2

Bild
^^Dieser hat ebenfalls einen Dieselantrieb und geht gleich zu Beginn steil in den Wald :D

Bild
^^Die Lifttrasse ist malerisch schön im tiefverschneiten Wald :wink:

Bild
^^SL Wirtsalm 2

Bild
^^Leere Naturschneepisten und Sonnenschein und das zu Weihnachten - eigentlich unglaublich :)

Bild
^^Abzweigung Tauernabfahrt - Wirtsalmabfahrt

Bild
^^Tauernabfahrt

Bild
^^Menschenleer auf dem Weg zum SL Tauern

Bild
^^Tauernabfahrt

Bild
^^SL Tauern, ein relativ neuer DM aus den 90ern (schätzungsweise). Weiß jemand zufällig, ob dieser Lift eine Neuerschließung ist, oder ob er schon eine Vorgängeranlage hatte? Dieser Skigebietsteil hat uns auch sehr gut gefallen, da er eine angenehme Abwechslung zum Wirtsalmsektor darstellt :)

Bild
^^Außerdem gibt es noch den SL Edelraute, jedoch ist für dessen Betrieb immer eine Sondergenehmigung nötig, da er keinen einsehbaren Ausstiegsbereich an der Bergstation hat. Immerhin war er aufgebügelt, wenn er jedoch nichtmal zu Weihnachten in Betrieb ist, dann wohl leider fast nie

Bild
^^Jedoch war der SL Edelraute der erste Tellerlift den ich mit Dieselantrieb gesehen habe :wink:


Fazit
Leere Naturschneepisten, schönes Wetter, malerisch schönes Skigebiet - Ein Traumtag!
Saison 2018/19: 40 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl


Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1181
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von tobi27 » 10.01.2018 - 20:51

Danke für den schönen Bericht aus diesem netten, urigen Schleppergebiet :D Schade, dass das so weit weg von mir ist, wäre ein Skigebiet genau nach meinem Geschmack. Der dieselmechanische Antrieb vom Edelrautelift dürfte ziemlich einmalig sein.

Viele Grüße,
Tobi
Hauptsache Schlepplift!

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2232
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von vovo » 10.01.2018 - 21:25

Das Gebiet kannte ich noch gar nicht - da will man gleich morgen früh Urlaub nehmen und ins Auto steigen, wenn man könnte...auch ich mag diese reinen Schleppergebiete irgendwo im Abseits. So war ich letzten Samstag endlich mal am Hochkeil, der auch sehr zu empfehlen ist.

Kann das sein, dass man da am Gegenhang ein "LSAP" sieht...schaut nach Schneise und Abfahrt rechts daneben aus:
http://abload.de/image.php?img=dsc099411axo3d.jpg

Benutzeravatar
Greithner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 206
Registriert: 03.02.2012 - 22:50
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauplitz
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von Greithner » 10.01.2018 - 21:58

Das Gebiet sieht echt gut aus, schade das wir da immer vorbeigefahren sind. Bin echt etwas überrascht und hatte es gar nicht mehr auf dem Schirm, aber sehr oft mich gefragt, wie es dort im Winter wohl sein würde. Da muss man echt mal hin. 8O :biggrin: Schönes Gebiet mit den Schleppern und die Pisten sehen auch sehr gut aus. Anfang Februar gleich mal da hin und danke NIC fürs Zeigen. Bin jetzt wegen dir echt etwas :surprised:

Dann nehme ich am Abend gleich Wald am Schoberpass mit, sofern Nachtschi, bin schon am Planen. :biggrin:
vovo hat geschrieben:
10.01.2018 - 21:25
Kann das sein, dass man da am Gegenhang ein "LSAP" sieht...schaut nach Schneise und Abfahrt rechts daneben aus:
http://abload.de/image.php?img=dsc099411axo3d.jpg
Laut meinem Papa ging da mal was rauf. Ist aber schon ein paar Jahre her und wusste noch nichts vom Forum hier. Müsste so gewesen sein.
Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.
*Albert Einstein*

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 782
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 746 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von Florian86 » 10.01.2018 - 22:13

Danke für den schönen Bericht. Ich war als Kind mal mit meiner Mama eine Woche im Sommer zum Wandern in Hohentauern, insofern weckt das gewisse Erinnerungen. Am ersten Tag waren wir damals die Trasse der Wirtsalmlifte hochgelaufen. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
chr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1350
Registriert: 06.11.2005 - 17:12
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von chr » 11.01.2018 - 17:05

Danke für den Bericht.
Die Erkundung des gesamten Gebiets bist Du mir voraus.
Bei meinem einzigen Besuch dort (in der Nachsaison) waren nur noch der Wirtsalmlift 1 und der Übungslift in Betrieb. Der Rest stand wohl wegen Besuchermangel, nicht wegen Schneemangel still. Hab mir aber damals vorgenommen, dass ich den Besuch bei Vollbetrieb mal nachholen werde.
SAISON 18/19: 6xDolomiten, 1xRosskopf, 6xIschgl-Samnaun, 1xKirchbach, 1xKönigsberg, 3xHochkar, 1xBreitenfurt, 1xUnterberg, 1xArabichl, 1xSankt Corona Simaslift, 2xMönichkirchen, 1xMönichwald, 1xSchmoll-Lifte Steinhaus, 4xStuhleck, 3xNiederalpl, 2xGemeindealpe, 1xAflenzer Bürgeralm, 1xPirstingerkogel Sommeralm, 1xGaaler Lifte, 1xLachtal

Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von Gletscherfloh » 12.01.2018 - 10:58

Danke für den schönen Bericht über Hohentauern. Da werden alte Erinnerungen wach - ich habe in den 1990er Jahren einige Skiurlaube dort verbracht. Der Tauernlift ist tatsächlich eine Neuerschließung aus den 1990er Jahren (leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wann der genau gebaut wurde) und stellte damals (endlich) die direkte Verbindung zwischen Passhöhe (und den Betrieben dort) mit dem Skigebiet Moscher her. Der Lift von der Passhöhe Richtung Triebenstein war nicht Teil des Moscher Skigebiets (ich glaube auch, der hatte eigene Liftkarte) und wegen der südseitigen Lage auch seltener in Betrieb.

Insgesamt ist das Skigebiet ja sehr abwechslungsreich und bietet schöne Hänge (und das nochdazu nur mit Schleppliften).

Das Hotel Gasthof Passhöhe (direkt an der Talstation des Tauernlifts) bietet übrigens hervorragendes Essen.


Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1584
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von NIC » 16.01.2018 - 20:25

Freut mich, dass mein Schneebericht aus Hohentauern so gut ankommt, danke für die Rückmeldungen :) Diese einsame Lage mitten im Nirgendwo hat mir fast am meisten gefallen, solche abgeschiedenen Skigebiete haben für mich auch eine große Faszination. Deswegen bin ich auch schon auf deinen Bericht vom Hochkeil gespannt vovo :wink:

Hohentauern wirkt halt wirklich unscheinbar, "nur" 3 Liftanlagen (wenn man den Übungslift mal weglässt) und dazu sind alle Schlepplifte, da rechnet man mit nichts besonderem. Die Lifte sind aber sehr durchdacht platziert und jeder hat 2-3 eigene Pisten. Die Piste 7 am SL Wirtsalm 1 war zum Beispiel nicht einmal geöffnet, aufgrund der Auswahl an geöffneten Pisten ist uns das aber nicht wirklich aufgefallen :wink:

@Greithner: Freut mich, dass ich dir das Skigebiet schmackhaft machen konnte :wink: Wald am Schoberpass wollten wir auch besuchen, leider hatte es da zu diesem Zeitpunkt zu wenig Schnee

@chr: Das kann ich mir vorstellen, dass da zu Ostern sehr wenig los ist. Selbst an diesem 30.12 bei gutem Wetter mitten in den Weihnachtsferien war´s sehr leer (und deswegen auch die Pisten so gut), da hat man außerhalb der Ferien das Skigebiet wohl für sich alleine.

@Gletscherfloh: Danke für die Info, deine Empfehlung für das Hotel Gasthof Passhöhe kann ich wirklich bestätigen :)
Saison 2018/19: 40 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2232
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Hohentauern / 30.12.2017 / So geht Weihnachtsski

Beitrag von vovo » 19.01.2018 - 21:34

NIC hat geschrieben:
16.01.2018 - 20:25
bin ich auch schon auf deinen Bericht vom Hochkeil gespannt vovo :wink:
Au wei - da musst du warten können, da ich leider kaum Zeit habe...aber ich kann die Ecke weiterempfehlen. Bin am Nachmittag dann noch zum Hahnbaum nach St. Johann...

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste