St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2754
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Beitrag von Harzwinter » 26.03.2018 - 00:55

St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Anfahrt: Waidring - St. Jakob in Haus 0:20 h
Wetter: Heiter bis wolkig, 0°C bis +7°C
Schnee: 50-100 cm Altschnee, vormittags anfeuchtend
Anlagen in Betrieb: Alle
Wartezeit: keine
Gefallen: Gesamtkonzept des Gebiets, Anlagenmix, schöne Abfahrten, Panorama
Nicht gefallen: nix
Bewertung: 6 von 6 Punkten


Dieser Bericht ist Bestandteil meiner viertägigen Skifahrt im März 2018:
Hochkössen / Unterberghorn 11. März 2018
Loferer Almwelt 11. März 2018
St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018
Kitzbüheler Horn 12. März 2018
Schnalstaler Gletscher 13. März 2018
Sulden 14. März 2018


Am Morgen des 12. März zeigt der Blick aus meinem Waidringer Hotelfenster, dass die Entscheidung, keinen größeren Ortswechsel vorzunehmen, gut war. Über dem Raum Kitzbühel präsentiert sich überraschend viel blauer Himmel. Im Waidringer Skigebiet Steinplatte mag ich auf dieser Skireise nicht fahren, weil ich hier erst drei Jahre zuvor war. Ein Blick auf die Karte - in der Umgebung wimmelt es von größeren Skigebieten wie St. Johann, Kitzbühel, Skiwelt Wilder Kaiser, Fieberbrunn usw. Mittendrin ein Exot: Das viel zu niedrig gelegene Kleinskigebiet Buchensteinwand in St. Jakob in Haus im Pillerseetal, das mir schon früher aufgefallen ist. Wie lange wird es mit einer Höhe von gerade mal 855 bis 1440 m (Schwarzwaldniveau!) zwischen all den übermächtigen Konkurrenten überleben? Also wird die Buchensteinwand das Vormittagsziel. Nachmittags soll es irgendwann zuziehen und eventuell Schauer geben - keine Ahnung also, ob der Nachmittag skifahrerisch nutzbar bleibt.

Die Buchensteinwand entpuppt sich als perfekte Kleinskigebiets-Wahl nach Harzwinters Geschmack. Die Naturschneelage ist mit einem halben bis einem Meter für die Höhenlage hervorragend. Eine lange KSB schaufelt die Skifahrer zügig auf die steilen Talabfahrten, oben gibt's eine kurze Sesselbahn mit Panoramablick zum Wilden Kaiser, und auf der anderen Bergseite ist die Hochfilzener Schleppliftkette aus vergangenen Tagen erhalten geblieben - vom Hersteller Swoboda, ein Lift sogar mit Doppelkurve, nur leider nicht mit uralten Gitterportal-, sondern mit lediglich "alten" T-Stützen. :D Und an der KSB-Talstation lädt ein gar nicht mal so kurzer Schlepplift zur Wiederholung des letzten Teils der Talabfahrt ein. Es gibt ein schönes Panorama ins Pillerseetal und in Richtung Kitzbühel, und nach Süden schaut man ins vor kurzem mit Hinterglemm verbundene Skigebiet von Fieberbrunn.

Im Skigebiet Buchensteinwand gefällt es mir so richtig gut. Hier kann man sich so schön austoben, dass auch der anfeuchtende Schnee nicht stört. Das Wetter hält besser als angekündigt. Den ganzen Skivormittag lang grinst mich von den Abfahrten der Buchensteinwand immer wieder das Kitzbüheler Horn an, und so lautet mittags die Entscheidung: Da fahre ich jetzt auch noch hin, wenn ich schon mal in der Nähe bin. So oft habe ich das Kitzbüheler Horn schon aus anderen Skigebieten gesehen und war doch noch nie dort. Der Niederschlag auf dem Wetterradar scheint vorbeizuziehen, und so steht der kurzen Fahrt nach Kitzbühel nichts im Wege.

16 Fotos:

Pistenplan Buchensteinwand. Gut aufgezogene Skischaukel St. Jakob - Hochfilzen.
Bild

Talstation und Trasse KSB Buchensteinwand.
Bild

Unter der KSB verläuft ein Teil der netten schwarzen Abfahrt.
Bild

Auf der Buchensteinwand steht das von weitem sichtbare, auffällige Jakobskreuz, das von innen komplett begehbar ist.
Bild

Von der Buchensteinwand hat man diesen schönen Ausblick zum Kitzbüheler Horn und Wilden Kaiser.
Bild

Und aus diesem Grund heißt die Beschäftigungs-Sesselbahn hier oben auch "Panoramabahn".
Bild

Die schwarze Abfahrt an der Buchensteinwand ist real natürlich nur dunkelrot, aber sie macht Spaß und hat die richtige Länge zum Austoben.
Bild

Schwarze Abfahrt Buchensteinwand mit Blick ins Pillerseetal.
Bild

Blick von der KSB-Bergstation zur Verzweigung Panoramaabfahrt / schwarze Abfahrt.
Bild

Auf der Südostseite der Buchensteinwand befindet sich die schöne rote Abfahrt hinunter nach Hochfilzen, erschlossen von zwei Swoboda-Schleppliften.
Bild

Pistenabschnitt am unteren Lift. Für die geringe Höhenlage und die Hangausrichtung ist die Schneelage hier erstaunlich gut.
Bild

Schön, dass die beiden Schlepplifte hier noch nicht wegsaniert wurden! Der obere hat sogar zwei Kurven.
Bild

The manufacturer proudly presents ... :D
Bild

Oberer Schlepplift. Blick auf Hochfilzen mit seinem auffälligen Magnesitwerk und dem zugehörigen großen Güterbahnhof.
Bild

Eine der beiden Schleppliftkurven.
Bild

Blick von der Hochfilzener Seite der Buchensteinwand über die Bergstationen auf dem Saalbacher Schattberg wohl zum Hohen Tenn in den Tauern. Ähnliche Perspektive wie aus dem Skigebiet Hochkössen.
Bild

[Edit: Typos korrigiert]

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Beitrag von Emilius3557 » 07.04.2018 - 23:59

Danke für den Bericht aus diesem wenig dokumentierten wohl aber besuchenswerten kleineren Skigebiet!
Blick von der Hochfilzener Seite der Buchensteinwand über die Bergstationen auf dem Saalbacher Schattberg wohl zum Hohen Tenn in den Tauern
Für mich sieht das sehr stark nach dem Kitzsteinhorn aus...
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5058
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Beitrag von christopher91 » 08.04.2018 - 01:19

Naja die Schneelage dort ist so außerordentlich gut, weil Hochfilzen das Schneeloch des Tiroler Unterlandes ist, da fällt die Höhenlage in am Wintern nicht ins Gewicht.

Das Gebiet ist für einen halben Tag echt super, auch wenn die Verbindung etwas flach ist.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2754
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: St. Jakob in Haus / Buchensteinwand 12. März 2018 - Austoben im Kleinskigebiet

Beitrag von Harzwinter » 09.04.2018 - 17:13

Emilius3557 hat geschrieben:
07.04.2018 - 23:59
Blick von der Hochfilzener Seite der Buchensteinwand über die Bergstationen auf dem Saalbacher Schattberg wohl zum Hohen Tenn in den Tauern
Für mich sieht das sehr stark nach dem Kitzsteinhorn aus...
Danke für die Korrektur - Kitzsteinhorn ist richtig, nachprüfbar hier.
christopher91 hat geschrieben:
08.04.2018 - 01:19
Naja die Schneelage dort ist so außerordentlich gut, weil Hochfilzen das Schneeloch des Tiroler Unterlandes ist, [...]
Ich war von der Schneelage in Hochfilzen (auf gerade mal 950 m) und rund um Kitzbühel wirklich erstaunt ... weiß jemand, welche mikroklimatischen Besonderheiten dort für überdurchschnittliche Schneehöhen sorgen?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mt. Cervino und 8 Gäste