Kitzbühel - Sonnenschi (04.03.2018)

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Forumsregeln
Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2314
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Kitzbühel - Sonnenschi (04.03.2018)

Beitrag von Widdi » 07.04.2018 - 21:45

Anfahrt:
Markt Indersdorf - A99/A8/A93 - Wörgl-Ost - Kirchberg in 2 Stunden

Rückfahrt:
Kirchberg - Wörgl-Ost - A12/A93 - Über die Dörfer - A99 - Markt Indersdorf in 3 Stunden

Wetter:
Kaiserwetter, am Berg knapp unter 0°C im Tal +10°C

Schneehöhe:
Tal: 50 cm
Berg: bis 140cm je nach Hang- und Höhenlage

Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle
-Alle ausser

Geschlossene Anlagen und Pisten:
-keine
-Talabfahrten am Horn, Pengelstein Süd

Wartezeiten:
Gondel: 0-3min
Sessellifte: 0-3min
Schlepper: 0-2min

Gefallen:
-Moderne Anlagen
-Schneeverhältnisse oberhalb 1400m
-Einkehrschwünge vor allem Schialm
-Lange Betriebszeiten (Rückbringer zur Ehrenbachhöhe, die anderen Anlagen machen um 16:15 Schluss)
-Abfahrten am Steinbergkogel
-Fleckalmbahn noch erwischt

Nicht Gefallen:
-nix

Wertung:
6 von 6

Abzüge:
-Siehe nicht gefallen

Gleich die nächste Späte Altlast, diesmal gings am Folgetag gleich nochmal weg. Diesmal wieder mit dem Auto und auf der Saisonkarte. Der Föhn lockte auch an dem Tag viele Leute in die Berge. hab das dann auf der Rückfahrt erleiden müssen, da über 3h gebraucht nur um von Kirchberg wegzukommen. Wie immer war ab der Grenze Schluss mit lustig.

1. Morgendliche Bergfahrt mit der Fleckalmbahn

So gegen 8:15 angekommen, gings dann gleich mit der alten Dame hoch. Die Fleckalmbahn sollte ja eigtl. heuer schon ersetzt werden. Auf eine Talabfahrt runter zur 6EUB hab ich aber wegen der späten Ankunft verzichtet, bin stattdessen hintenrum über die Asten nach Kitzbühel. Nächstes mal nehm ich aber dann doch lieber wieder die Kampenabfahrt.

Bild
So in der betagten Bahn, die Gondeln sind nach wie vor nach Ländern benannt, hoffentlich behält man das bei einem Neubau bei, ist halt was anderes, als wenn nur Kitzbühel dran steht

Bild
Ausblick zum Kaiser hinüber

Bild
Seitenblick die Bahn ist trotz ihrer 34 Jahre hervorragend in Schuss

Bild
Fleckalm wie in Kitzbühel üblich kann man eigtl. in jeder Hütte, die an einer Talabfahrt liegt auch noch ne Zeit lang nach Liftschluss sitzen bleiben

Bild
Oberer Teil der Trasse, allerdings recht windexponiert oben am Grat. Bei starkem Föhn braucht man die nicht fahren.

Bild
Blick zum Wilden Kaiser hinüber

Bild
Oben angekommen die Bergstation ist frühe 80er-Jahre

Bild
Stationseinfahrt, im sonst durchmodernisierten Gebiet und auch so ist die Gondel schon ein Oldtimer mit ihren 34 Jahren.

2. Talabfahrt Asten

Wie üblich gings dann morgens erstmal ins Tal nach Kitzbühel rüber. Diesmal die selten geöffnete Astenabfahrt genommen. Leider entpuppte die sich über weite Teile als Weg, mit kurzen an dem Tag unpräparierten Stücken. Unten wurde der Schnee schon knapp. Im Gegensatz zu beschneiten Kampen, die noch dazu eher am Nordhang liegt um einiges weniger schön. Hab daher auch den Ganslern ausgelassen diesmal, den fahr ich sonst bei jedem Besuch in Kitz.

Bild
Flachstück, wenn man von oben mit genug Tempo reinkommt aber unproblematisch

Bild
Hahnenkamm und Kitzbühler Horn

Bild
Und rein, leider Schifahrerisch weniger intressant, da viel Ziehweg, aber gut ist auch die leichteste Variante runter

Bild
Eines der besseren Stücke, man kann aber tw. auf Buckelpisten abkürzen, da weiß ich aber nicht ob normalerweise gewalzt

Bild
Unterwegs kommt man noch an einem weiteren Gasthaus vorbei, irgendwo kann man immer an der Talabfahrt einkehren

Bild
Hier ists leider nur ein Weg

Bild
Bis man unten an der Gondel ankommt. Wie üblich muss man knapp oberhalb abschnallen, da die fast mitten im Ort liegt, fast direkt am Bahnhof

3. Wechsel zur 3S

Nunja wieder oben angekommen wurde es dann Schlagartig voll. Bei der Bergfahrt hatte ich dann einige ältere Herrschaften drin, die wohl aus Richtung Wien/NÖ kamen dem Dialekt nach. Danach bin ich nicht übers Förderband sondern rüber zum Walde, das mach ich dort immer. Leider war es noch vor 9:30 sehr voll an der Steinbergkogelbahn, so dass ich die auf den Nachmittag verschoben hab. An der 3S dann die Stosszeit erwischt, tja leider ging Pengelstein-Süd wg. Schneemangel nicht mehr, hab den Übeltäter von der 3S aus gesehen ein aperer Zieher, nächstes mal Fahr ich die aber wenns grenzwertig ist dennoch, wäre wohl genauso schnell gewesen wie oben herum.

Bild
Wie üblich gleich auf Höhe Mausefalle rein

Bild
Sprung zum Steinbergkogel, unten 3min Wartezeit also gleich weiter

Bild
Ausblick und Kaiserwetter, den Wind hat man gemerkt.

Bild
Völkerwanderung, naja gut später verteilte sich alles gut, hatte nur Vormittags ab und an Wartezeiten

Bild
Ausblick

Bild
Und zur 3S, dort Wartezeiten, hätte dann doch lieber die Pengelstein Süd nehmen sollen, war im Endeffekt gleich schnell.

Bild
Und rüber zur Jagawurz, auch dort an der 1. Sektion kleinere Wartezeiten, hab dann den direkten Weg durch bis zum Pass Thurn gewählt, wo es dann zu einer zeitigen Einkehr ging.

Bild
Bärenbadkogel vom Talsenhang aus, unter 1500m wurde es dann je nach Sonne sulzig

Bild
In der 6KSB BÄrenbadkogel 1

Bild
Und die 2. Sektion, also das war mir zu voll, also fluchtartig weiter bis zum Pass Thurn

4. Wechsel zum Paß Thurn

Tja da etwas spät daran, konnte ich wg. der Warterei die Einkehr drüben an der Breitmoosabfahrt vergessen. Bin dann ersatzweise erstmal zum Paß Thurn rübergefahren, da ich ja immer vorm Mittagsandrang gehe (meist ca. 11:00 in IT 11:30). Anschliessend per 6KSB/B rauf und vorn runter. Bin dann am schön gelegenen GH Resterhöhe angelangt, mittlerweile aber auch modernisiert und eben etwas gehobener, dafür aber mit einer netten kleinen Sonnenterrasse

Bild
Es Wuselt, also nur ans Andere Ende durch und dann ab

Bild
Blick zum kleinen Rettenstein am Sonntag drauf war ich nebenan am Wildkogel, da sieht man dann besser zu seinem Großen Bruder rüber

Bild
Föhnmauer am Alpenhauptkamm

Bild
Ausblick

Bild
Rückblick nach Kitzbühel, sehr weitläufig das ganze.

Bild
Dank starkem Andrang, musste ich dann doch die Direktabfahrt nehmen, ein langer Zieher, dazu tw. mit Schieben

Bild
Ausblick

Bild
Diverse Gipfel der Kitzbühler

Bild
Ausblick

Bild
Und wieder Rauf, bin dann gleich zum Gasthaus Resterhöhe rüber und erstmal zur Einkehr, danach dann die Runde weiter gemacht.

Bild
Ministütze an der 6KSB/B oder liegt so viel Schnee?

Bild
Ausblick ins Pinzgau, bin dann gleich Richtung Wirtshaus weg.

5. Einkehrschwung

Nunja kaum oben angekommen, gabs 2 Möglichkeiten. Entweder zur 4SB rüber und dann die Breitmoos runter, oder auf der Paß Thurn-Seite bleiben, hab da es von oben nach viel Andrang aussah lieber kehrt gemacht und an der Resterhöhe eingekehrt.

Bild
Ausblick

Bild
Pause!

Bild
Tja da bereits im Pinzgau, gabs natürlich Kasnocken, da kann ich in der Ecke kaum dran vorbei gehen!

Bild
Tiefblick ins Pinzgau hinab

Bild
Der Zirbenschnaps zur Verdauung und ein Genussbier mussten auch noch sein, am Auto kam ich eh erst wie üblich gegen 18:00 an

Bild
Die erweiterte und Umgebaute Hütte

Bild
Und runter ins Tal, unter 1500m wars tw. sulzig, allerdings liegt der Pass auch ziemlich in einer Föhnschneise

Bild
Im unteren Teil wars schon recht weich. Breitmoos als praller Südhang war noch etwas krasser, aber die fährt man ja normal auch nur 1x, wenn man wieder bis Kirchberg retour muss.

Bild
Sprung runter in den SL Paß Thurn, der kommt da Kurzbügler immer 1x mit

6. Wechsel zur Panoramabahn

Nach einem Kurzen Stopp, gings dann rüber zur Panoramabahn. Die hat lediglich auf der 2. Sektion eine Abfahrt. Unten ist mit der Strasse und co zu viel im Weg, leider. Am Südhang eine Talabfahrt geht ja mit Beschneiung einigermassen. So kommt man nur bis Breitmoos runter und von dort aus per Gondel retour. Auch die 4SB Resterkogel musste ich dann 2x nehmen, dort war der Schnee am Besten, dank Nordhang.

Bild
Mal mit der 4SB hoch, später bin ich den nochmal gefahren, da beste Abfahrt

Bild
Seitenblick, bin dann aber lieber die Breitmoosabfahrt runter

Bild
Tiefblick ins Pinzgau

Bild
Bretimoosabfahrt, die gefällt mir gut, komplett am anderen Ende des Gebiets, ständiger Talblick, nur schade, dass es dort keine Talabfahrt bis ganz runter gibt

Bild
Teils im Wald, teils im Almgelände

Bild
Nun gings wieder zurück, allerdings erstmal noch an der 4SB eine Runde gedreht

Bild
Tja der war Absicht, die Direktabfahrt war die beste im Gebiet, aber kurz, leider ein sehr lahmer Lift dort.

7. Rückfahrt zum 2000er

Nunja oben angekommen, gings dann gleich rüber Richtung 2000er. Allzu viele Wiederholungen gingen sich dort nicht aus. Aber eine 2. Fahrt am 2000er musste sein, da ich noch die Schwarze Abfahrt mitnehmen wollte. Anschliessend gings dann wieder Richtung Bärenbadkogel zurück. Wollte unbedingt vor der Stoßzeit retour und lieber den Pengelstein kurz mitnehmen.

Bild
In der 6KSB Hanglalm, leider war dann schon wieder einiges los, also wieder Retour. Auch wenn mir damit ein paar nettere Abfahrten entgangen sind

Bild
Kleiner Rettenstein und weit im Norden der Wilde Kaiser, der wirkt aus der Ferne nicht wirklich hoch

Bild
Blick in die Kitzbühler

Bild
Seitenblick

Bild
In der 8KSB Hartkaser, dort wars die meiste Zeit recht voll, also gleich rüber zum 2000er geflüchtet

Bild
Also ab in die Rote 2000er-Piste, die Schwarze gabs dann gleich danach

Bild
Pano oben, leider war es etwas windig

Bild
Wieder die Föhnmauer, ind er Woche drauf hatte ich ein Häusl weiter (Wildkogel) weniger Glück

Bild
In der Schwarzen Abfahrt, wie alle Abfahrten in dem Eck oben flach, erst untenraus steiler

Bild
Und bereits in der 3SB zurück, oben folgt dann noch der Gauxjochlift zum Bärenbadkogel. Danach gings wieder zur 3S retour.

8. Rückfahrt zur 3S

Nunja an der 3SB angekommen, gings dann gleich auf direktem Weg weiter. Wollte etwaige Wartezeiten meiden. Da ich noch recht früh dran war, hab ich halt dann noch ein Paar Runden am Pengelstein gedreht. Auch eien Talabfahrt war dann dabei. Hab allerdings viele Ecken ausgelassen, das schafft man an nem Tag nicht alles. besser man bastelt sich seine Route zusammen, bei mir halt meist einfach ne Runde durchs Gebiet und fertig.

Bild
Blick rüber Richtung Kitzbühel

Bild
Im Sl Gauxjoch. hier hatte ich eine kurze Wartezeit, da gehört mal was moderneres hin

Bild
Seitenblick aus dem flachen Kurvenlift

Bild
Blick Rüber zum Kleinen Rettenstein, den Großen sieht man am benachbarten Wildkogel besser

Bild
Steinbergkogel dahinter das Kitzbühler Horn

Bild
In der Talsenbahn der Hang war wie immer total aufgefahren

Bild
Auch um 14:00 hatte ich kurze Wartezeiten and er 3S, aber es war auch ein Großkampftag

9. Am Pengelstein

Tja am Pengelstien angekommen, gings erstmal in den dortigen Gebietsteil. Wie üblich wars Nachmittags deutlich ruhiger, hab dann die zuletzt von mir vernachlässigten Ecken am Hieslegg udn Hochsaukaser gefahren, bevor es dann nochmal via Schirast ins Tal ging. Leider ist das schön gelegene GH Schroll mittlerweile dauerhaft zu. Vermutlich fand man keinen Nachfolger, die hatten da so nen richtigen Oldschool Flair. Mittlerweile fahr ich aber oft morgens bis ans andere Gebietsende durch, mach dort Mittag und fahre dann wieder retour.

Bild
Ausblick von den Pengelstein-Abfahrten

Bild
Auf dem Weg runter zur 4KSB Hieslegg

Bild
Rettenstein vond er Hiesleggbahn aus

Bild
Und drin in der 4KSB, die ist aus den 80ern

Bild
Oberer Trassenteil

Bild
Oben angekommen, bin dann noch zum Hochsaukaser hinab

Bild
Rückblick ins Pinzgau

Bild
In der 4SB lang nicht mehr gefahren

Bild
Seitenblick auf der Talabfahrt zur Schirast

Bild
An der Usterwies vorbei, die Hütte kam etwas weiter oben schon daher

Bild
Talabfahrt zur Schirast unter 1300m sulzig, aber gut zu fahren

Bild
Und wieder rauf, danach gings zum Steinbergkogel retour

Bild
In der 2. Sektion, eine 4KSB/B. Wie in Oberndorf nebenan muss man zwischen den Stationen erstmal eine Abfahrt machen.

Bild
Oberer Trassenteil

10. Wechsel zum Steinbergkogel

Oben angekommen, gings dann nicht zur 4SB rüber. Die meide ich permanent, da nehm ich lieber die neuere 8KSB/B Brunn. Die kommt fast am selben Ort raus, man kommt aber vom Zeitlichen aufs gleiche Raus wie bei der 4SB Silberstube. Danach noch genug Zeit für den Steinbergkogel-Sektor gehabt, normal mach ich den ja morgens, aber an dem Tag war es mir zu voll.

Bild
Kaiserblick vom Pengelstein aus

Bild
In der 8KSB/B Brunn

Bild
Obere Trasse, es ging danach gleich Richtung Jufen und weiter zum Steinbergkogel, wo es dann noch ein paar Runden gab

Bild
In der neuen Jufenbahn, gleiches Design wie die Brunnbahn daneben, da sitzt man vom Komfort her eher in einem Wagen als in einem Lift

Bild
Kurze aber Steile Trasse, aber es hätte nicht unbedingt nen 8-Sitzer werden sollen, auch wenn mir die Sessel gut gefallen

Bild
Oben angekommen

Bild
Nordblick aus der Diretissima

11. Am Steinbergkogel und letzte Runden

Nunja unten angekommen, gings dann noch 3x in die Steinbergkogelbahn und jedes mal eine andere Variante gefahren. Der Betriebsschluss kam wie immer schneller als gedacht, aber man kann ja noch auf der Gegenseite die eine oder andere Abfahrt dran hängen. Die letzte Bergfahrt war für mich gegen 16:40 und dann warteten noch 1000hm Talabfahrt und ein Absacker. So sehr ich Kitzbühel am Saisonanfang wg. des frühen Betriebsschlusses verteufle, umso lieber ist mir das Gebiet im Spätwinter/Frühjahr, da kommt man bis 16:45 noch zur Ehrenbachhöhe rauf. Ohne Einkehr kann man locker bis 17:00 fahren, mit Einkehr kanns auch 18:00 oder später werden, also bis zu 10h Schitag oder mehr sind möglich (wenn man um 8:00 an der Talstation ist) je nachdem ob man eine Pause auf einer der zahlreichen Hütten auf dem Weg ins Tal macht, oder nicht

Bild
Ehrenbachgraben, die Anlagen am Berg gehen im März bis 16:15, die Rückbringer bis 16:45, passt!

Bild
Rückblick auf die Abfahrt

Bild
In der 8KSB/B Steinbergkogel

Bild
Ausblick oben, fährt man links rum gibts ein Schiebestück

Bild
Ehrenbachhöhe mit dem Wilden Kaiser dahinter

Bild
Wieder im Sessel, man hat 3, 4 Varianten von der Bergstation aus

Bild
Wenige MInuten Später gegen 16:10 nochmal hoch, danach halt noch ein wenig auf der Ehrenbachhöhen-Seite gefahren, bevor es gegen 16:45 doch langsam mal ins Tal ging

Bild
So letzte Fahrt, diesmal nahc Rechts. Unten dann den Abzweiger verpasst, also einmal öfter an der Sonnenrastbahn gefahren

Bild
Ausblick

Bild
Diesmal gen Kitzalps, allerdings ist das Flachstück nervig

Bild
Ein Blick rüber zum Horn, danach gings noch ein wenig an der Ehrenbachhöhe entlang. Wenn wird die Betriebszeit ausgenutzt

Bild
In der Sonnenrastbahn das war ein Versehen, bin danach rüber zur 6KSB/B daneben und am Ende nochmal auf der 6KSB Sonnenrast hoch

Bild
Am Steinbergkogel war um 16:20 schon Feierabend

Bild
Allerdings geht die 6KSB/B Ehrenbachhöhe gegenüber noch ne halbe Stunde länger!

Bild
Nochmal Sonnenrast, danach gings dann via Maierlabfahrt ins Tal. Die Hüttendichte an der Abfahrt ist Ordentlich. Ist dann wie immer die Schialm geworden.

Bild
Letzte Fahrt!

12. Endgültige Talabfahrt

Tja oben angekommen gings dann die Maierlabafahrt runter. Wobei Fleck muss ich auch irgendwann mal wieder machen. Allerdings hats an der Maierlpiste mehr Hütten, so dass die Wahl des Absackers recht leicht fällt. Bei mir wirds meist die Schialm, die nach etwas mehr als 2/3 der Strecke kommt (auf knapp 1100m). Da hat man danach noch ein Stück Abfahrt bis zur Fleckalmbahn. Die Stirnlampe brauchte es heute dank später Jahreszeit nicht, aber gut die hab ich eh immer dabei, wenns mal länger dauert!

Bild
Oben angekommen, noch warteten 1000hm Abfahrt bis zum Auto

Bild
Ausblick, bin dann den Goldenen Schuss runter

Bild
Knapp oberhalb der Ochsalm, man hat da neben dem Gasthaus nun auch ein kleines Cafe

Bild
Ab in den Goldenen Schuss, die Maierlalm liess ich links liegen ist mri doch etwas zu gehoben, aber die Lage ist genial

Bild
Pause in der Schialm 200hm tiefer, danach hat man immer noch eine wenn auch kurze Abfahrt (so 2km) bis ins Tal

Bild
Rückblick rauf

Bild
Talblick

Bild
Blick rüber zum Wilden Kaiser, ein schwaches Alpenglühen bekam ich Abends noch, bevor es ins Tal ging

Bild
Blick zum Kitzbüheler Horn

Bild
Und nun auf der Abfahrt, vorn noch eine Hütte. Insgesamt kommt man auf der Maierlabfahrt an gut einer Hand voll Kneipen vorbei

Bild
Auf dem letzten Stück

Bild
Beim Iglu vorne endet die Abfahrt bald, die ich natürlich ...

Bild
... bis zum letzten Millimeter gefahren hab!

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 124,9km
Vmax: 86km/h

mFg Widdi
Winter 2018/2019: 1 Tag
Sommer 2018 0x Rad 0x Baden 23x Wandern

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11266
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kitzbühel - Sonnenschi (04.03.2018)

Beitrag von Ram-Brand » 08.04.2018 - 20:35

Die Fleckalmbahn ist eine schöne Anlage.

Ich denke aber die neue Bahn wird weniger Kabinen haben und auf die schönen Flaggen wird verzichtet.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Greithner und 5 Gäste