Sölden + Hochgurgl / 16.11.2018

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
schmidti
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 810
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Sölden + Hochgurgl / 16.11.2018

Beitrag von schmidti » 17.11.2018 - 01:04

Nachdem ich mich am Montag für Hintertux entschieden hatte, war also klar, dass heute (mittlerweile gestern) Sölden an der Reihe ist. Ich hatte mir Hochgurgl schon vorher als Option offen gelassen, hätte aber eigentlich gerne darauf verzichtet diese wahrnehmen zu müssen. Nachdem die Wartezeiten an den Gletscher-EUB's mittags aber immer noch >5min betrugen, hab ich mich dann doch entschlossen das Gebiet zu wechseln.

Bild
Vom Rettenbach ging's am Morgen direkt rüber in die Sonne am Tiefenbach

Bild
Beschneiungsimpression 1

Bild
Beschneiungsimpression 2

Bild
Die EUB ging heute netterweise schon vor 9 Uhr in Betrieb

Bild
Blick zurück

Bild
Noch ist viel Platz...

Bild
Auch im Trainingsbereich konnte man fahren, nachdem dort erstmal nur ein Kurs gesteckt war

Bild
Die Außenrumabfahrt wie üblich eine flache Angelegenheit

Bild
Der alte Zwischeneinstieg am Mutkogl-SL liegt nun auch schon ein gutes Stück oberhalb des Gletscherniveaus

Bild
Beschneiung Seiterkar - oben würde es soweit passen, im letzten Hang schauen aber teilweise immer noch Steine raus

Bild
Am Golden Gate zeichnen sich schon langsam die beschneiten Pisten ab...

Bild
Nochmal etwas mit dem Licht gespielt :wink:

Bild
Dann ging's mal in den Steilhang, der wie immer gut ging, allerdings gab es an der EUB jetzt um 10:30 Uhr schon durchgängig Wartezeiten von >5min

Bild
Also ging's direkt wieder in den "Kühlschrank" Seiterjöchl, wo nur wenige Leute mit dem SL fahren möchten - mir war's noch nicht zu kalt :D

Bild
Die Piste allerdings trotzdem gut mit Tiefenbach-Rückkehrern gefüllt

Bild
Nach mehreren Fahrten am Seiterjöchl sah es an der Schwarzen Schneid EUB um 11:45 Uhr immer noch so aus - für mich dann der Anlass nach Hochgurgl zu wechseln

An der Stelle schon mal das Fazit zu Sölden: Das geplante Opening des Winterskigebiets hat wohl wirklich viele Leute zu frühen Buchungen bewogen. Ich hab auch im Lift mit einer Frau gesprochen, die von Freitag-Sonntag da ist und angesichts der Schneeverhältnisse sogar positiv überrascht war (hatte mit mehr Eis gerechnet). Die Schneeverhältnisse waren soweit auch einwandfrei, sodass die erste Stunde wirklich gut war, allerdings hab ich die Präparierung in Sölden schon besser erlebt. Gerade am Seiterjöchl war es ziemlich unruhig, was auch am Karleskogl und am Tiefenbach im steileren Abschnitt vor dem finalen Flachstück in abgeschwächter Form der Fall war. Dazu waren die Pisten durch die vielen Leute halt relativ bald zerfahren, es wird also höchste Zeit dass bald zusätzliche Pistenfläche im Winterskigebiet zur Verfügung steht!



Weiter geht's nun also in Hochgurgl, wo schon bei der Auffahrt die markante Schneegrenze auffiel. Unter 2400m hat es wirklich so gut wie gar nix mehr an Naturschnee, dann wird es aber schnell mehr und oberhalb 2600m kann man schon fast von tiefstem Winter sprechen.

Bild
Es ging direkt mal mit dem Wurmkogl 2 ganz hinauf, die Schwarze hier war leider großteils schon kunstschneetypisch abgerutscht - genau das ist der Grund weshalb ich das Gletscherskifahren auf Naturschnee wie vergangenen Montag bevorzuge...

Bild
Ein kleiner Vergleich - Südtirol...

Bild
vs. Nordtirol

Bild
Der untere Teil der Schermerabfahrt, auch hier abgerutschte Linien in der Piste

Bild
Der flache Teil am Wurmkogl 1 hingegen ging wirklich gut zu fahren

Bild
Ebenso, und keine Wartezeiten am Lift :wink:

Bild
Auch hier ging's noch gut, ab der nächsten Kuppe merkte man dann aber deutlich wie dort im Grenzbereich beschneit wurde

Bild
Besagtes Stück aus dem Lift betrachtet - wie man sieht war es auch hier (auf den Pisten) nicht gerade leer, was sich auch in der gesamten Zeit zwischen 12:30 Uhr und 14:45 Uhr nicht änderte

Bild
Dann noch drei Bilder vom Schermer...

Bild
Hier fand ich den Mittelteil besser als den obersten

Bild
... denn es ließ sich immer eine Linie mit griffigem Pulverschnee finden

Als letztes dann noch zu der Frage, ob oben wirklich 1m Schnee liegt - sind jetzt zwar Extrembeispiele, aber im Schnitt kommt das auf jeden Fall hin:

Bild

Bild

Ein allgemeines Fazit zu Hochgurgl kann ich an dieser Stelle kaum abgeben, dafür waren die Schneeverhältnisse einfach zu wechselhaft. Für einen ganzen Tag lohnt es sich aktuell meiner Meinung nach jedenfalls nicht, aber es besteht ja Grund zur Hoffnung, dass das Angebot bald größer wird :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schmidti für den Beitrag (Insgesamt 11):
ski-chrigelobertauern93Reinhard S.PistencruiserGIFWilli59Louveteauspinne08cknumbaonevetrioloHochkönig und ein weiterer Benutzer
Saison 13/14: 5× Schmittenhöhe / 1× Maiskogel, Skihalle Neuss
Saison 14/15: 5× Saalbach / 1× Skilift Hahnenbecke
Saison 15/16: 7× Saalbach / 2× Skiliftkarussell Winterberg #1+#2 / 1× Eschenberglifte Niedersfeld, Nauders, Olpe-Fahlenscheid, Skihalle Neuss, Sternrodt
Saison 16/17: 5× Sölden / 3× Hintertux, Zillertal Arena / 2× Ischgl, Pitztal, Stubai / 1× Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5× Sölden / 2× Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1× Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 1× Pitztal, Hintertux / 0,5× Hochgurgl, Sölden

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eupesco, hoiza_89 und 10 Gäste