Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Unser Forum ist in Gefahr!

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab, die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns unterstützt, und eure Abgeordneten kontaktiert!

Zur Diskussion

Hochoetz, 28.12.2018

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Tobi-DE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 305
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Hochoetz, 28.12.2018

Beitrag von Tobi-DE » 28.12.2018 - 22:07

Tag 2 des Tirol-Urlaubs

Heute ging es nach Hochoetz / Ochsengarten. Es sollte ein schöner "Frühlingsskitag" Ende Dezember werden - und war mein erster Besuch dieses Gebiets. Lift-mäßig steht da ja eine interessante Mischung, die auch die Herzen der Retro-Fans höher schlagen lässt:

Zwei Gondeln schaufeln die Massen von Ochsengarten und Oetz zum Panorama-Restaurant, zwei modernere Sessellifte sorgen für Durchsatz und vier fixe Sessel für den nötigen Knick im Kniegelenk. Hier waren die Liftler heute übrigens alle sehr aufmerksam, wenn ich mit den Kids ankam: Der Kleine wurde eigentlich immer mit reingesetzt und der Großen hat ein Liftler im Sprint den verlorenen Stock nachgetragen. Vielleicht waren sie nach Ellmau aufmerksamer, vielleicht sind sie immer so aufmerksam und nur ich war heute entsprechend konditioniert. Dazu gibt's in Gebiet noch vier Schlepper, soweit ich das gesehen hab allesamt Teller.

Blutige Anfänger sind auch auf diese Schlepper festgenagelt, der Anteil blauer Pisten ist überschaubar, teilweise sind diese auch recht schmal. 3/4 der Familie kamen dennoch auf ihre Kosten.

Los ging's nach dem Start um 10 Uhr mit der Ochsengartenbahn. Keine Wartezeit, Parkplatz fast direkt vorm Eingang Talstation. Über die Piste 6 zum Schlepper Zirbenlift, auch keine Wartezeit. Die 7 dann eine nette Anfängerpiste, anscheinend wenig frequentiert, war bei unserer Ankunft noch teilweise unverspurt. Über die blaue 11 dann zum Mohrenkopf Lift. Die "Umfahrungen" der 11 gut zu fahren, die direkte Fall-Linie sehr hart, nachmittags verbuckelt. Die schwarze 8 fast überwiegend super zu fahren, wehe dem der am Ende das "Slow" ignoriert: Übergang 8->11 sehr eisig!

Die 4 unterhalb Lift Kühtaile eine der besten Pisten des Tages, lediglich der Einstieg vom Panorama-Restaurant und das Ende vor der Talstation hart/eisig, vor allem wenn man dort links vorbei zur 9 wollte.
2018-12-28-21-16-18.jpg
^ Unterer Bereich Piste 4, größtenteils super zu fahren, wenig los, sehr breit.

Talabfahrt 9/5 recht gut zu fahren, der direkte Einstieg nachmittags aber stark verbuckelt, die Variante 5 (Umfahrung Steilstück) grenzwertig vom Belag her, grün/braun am Ende.
2018-12-28-21-36-28.jpg
^ Die Variante "Auf den Spuren der Wildtiere" muss man mit Kindern natürlich mal machen, aber vor allem zu Beginn kaum mehr Schnee über dem Waldweg.
2018-12-28-21-39-44.jpg
^ Wer tut seinem Material sowas an?
2018-12-28-21-42-05.jpg
^ Die 5 Richtung Acherkogel Sektion 2, bester Frühlings-Ski. Aber mal Frage an die Kenner: Da ist ein Steilstück drin, das dem ambitionierten "Ich kann schon rote Pisten fahren"-Fahrer doch das Herz in die Hose rutschen lässt was die Steilheit angeht?!
2018-12-28-21-42-50.jpg
^ Wenig los auf der 5
2018-12-28-21-43-37.jpg
^ So sieht es neben der 5, abseits der Beschneiung aus. Trauriges Bild.

Nach dem Mittagessen wollte ich dann noch die Brunnenkopfbahn ausprobieren. Hier waren wohl den ganzen Tag über die längsten Schlangen, aber die Bahn ist auch eine der schnelleren, wenn sie denn läuft...
2018-12-28-21-50-07.jpg
^ Piste 2 hat mich allerdings nicht umgehauen, recht unübersichtlich, viel los, zerfahren. Also Flucht zur DSB Balbach.
2018-12-28-21-54-44.jpg
^ Hier waren die Pisten trotz Funpark wieder leerer, die ganze 10 sehr gut zu fahren.

Alles in allem war es ein schöner Skitag. Vom "wenigen Andrang" von dem unsere Tischnachbarn im Hotel berichtet hatten und der "entspannten Atmosphäre" konnten wir allerdings nichts feststellen. Sehr positiv waren die Pisten 4, 5, 10 und vormittags die 9. Hier merkt man einfach, das die Lifte nicht die leistungsfähigsten sind.

Kommen wir wieder? Klar, schließlich fehlt uns noch die Wetterkreuzbahn!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobi-DE für den Beitrag:
Reinhard S.
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste