Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes - Jackpot Days

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes - Jackpot Days

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 18:32

Hier ein paar Pics und Impressionen der wohl besten Freeridewoche seit Jahren - ich bin wegen der Schneemengen meist dorthin gefahren - wo es eher weniger Neuschnee gegeben hatte ( a) wegen lawinengefahr, b) weil sonst eh nicht offen c) Strassensperren).
Angefangen hat es für mich am Mittwoch 09.01 gegen 10:00 Uhr - ich war erst in der Nacht zuvor mit vollbeladenem Auto retour aus Mailand gekommen (Bremssattel war über Weihnachten als das Auto stand festgegammelt/festgerostet) und dass danze war ein rechtes Drama retour nach AT zu kommen. Vor allem weil in Italien wegen Gesetz dass im Winter auch auf Schnee Sommerreifen ausreichen - solange man Ketten im Auto mitführt (ja das wird meist falsch übersetzt, interpretiert - ist aber leider wirklich so) die Mietautos nicht mit Winterreifen zu bekommen sind. An dem Tag war mit starkem Schneefall natürlich nur Wald ein lohenswertes Ziel - und viel offen hatte auch nicht. Der Tag war dann super super deep - kaum Leute (wenn auch mehr als erwartet - aber trotzdem ganzen Tag fast nur first lines) - und vor allem waren quasi nur Lemminge anwesend - so konnte ich strategisch meine Lines ziehen - und die Leute fuhren denen dann nach ohne weiter raus zu fahren...

Snowboard so wie alle anderen Tage auch - Rossi Undertaker 185 - klassische Swallowtail Gun - auch wenn im Wald kürzer besser ist - so tief wie es heute war wäre man mit einem kurzen Pintail einfach zu langsam gewesen.
Und ich schreibe nicht dazu wo es war - wer es weiß behält es bitte für sich - so schwer ist es nicht rauszubekommen. Gilt auch für die weiteren Tage. Sonst war dass der letzte Freeride Bericht hier von mir.
20190109_105708.jpg
20190109_105826.jpg
20190109_105829.jpg
20190109_120024.jpg
Zuletzt geändert von extremecarver am 20.01.2019 - 18:47, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag (Insgesamt 2):
freeridervetriolo


Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 18:43

Da es weiter schneite - aber nicht mehr so stark - dazu vom Oberland her Wetterbesserung - ging es nun ins nächste Gebiet am Donnerstag. Volltreffer! Zwar hatte es wieder mehr Freerider wie ich auch hier je gesehen hatte - aber viel weniger als an den üblichen Hotspots - und so konnte ich auch hier den ganzen Tag First Lines ziehen - nur die Talabfahrt habe ich nicht ganz gefunden :-) - ein bisserl hiken musste sein (Tipp unten bei der letzten Forststraße nach Rechts - nicht nach Links! Leider hat ein Jäger da im Winter den Weg komplett verrammelt um die eh viel zu hohe Gemsenpopulation noch höher zu halten - und die Fütterung mit hunderten? Gemsen ist mit Stacheldraht umzäunt.

Geniale Rinne - war am Nachmittag noch unverspurt - hatte da zugewartet und mich halt von flacher zu steiler herangetastet:
20190110_141557.jpg
Das Wetter war gar nicht so schlecht - Sicht völlig ausreichend:
20190110_141608.jpg
Schöne safe Waldruns:
20190110_142101.jpg
20190110_142112.jpg
Je mehr es aufriss - desto mehr gings ins offenere Gelände - zum Glück großteils schön separiert in viele kleine Kammern - so dass man die Lawinengefahr viel besser einschätzen kann.
20190110_143851.jpg
die Talabfahrt habe ich irgendwie nicht gefunden - naja unter der Gondel gings ja auch super!
20190110_162350.jpg
20190110_161628.jpg
beim zweiten Mal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
vetriolo

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 19:00

Freitag - was ein geiler Tag. Irgendwie bin ich heut der einzige Freerider im ganzen Gebiet, kapiere nicht wie dass passieren konnte. Alle anderen fahren nur liftnah, bzw auf der durchaus mehr Lawinengefährdeten offiziellen Route - aber dass durchaus auch auf gefärhlicheren Hängen als lohnenswerteren die unberührt bleiben.
20190111_100333.jpg
20190111_100346.jpg
Es ist 11:00 Uhr - so schauts aus hier - ich freue mich grad tierisch nicht am Arlberg im Gedränge im Tiefschnee fahren zu müssen:
20190111_112118.jpg
First Line in einem Hang den ich sonst um die Uhrzeit doch eher verspurt kenne:
20190111_134343.jpg
ich hab von der Fahrt zwar ein Video gemacht - aber da ich am nächsten Tag viel bessere Vids gemacht habe (zu zweit schauts einfach besser aus wie alleine) - lade ich das nicht hoch.

Einfach nur mit Vollgas runtergezogen - die kleinen Schneerutsche heute völlig harmlos wenn man schnell genug fährt- da der Schnee drunter gut genug gefestig ist - Morgen begegne ich dieser Stelle etwas überrascht wieder:
20190111_134248.jpg
Nach dem Speedrun fahre ich doch erstmal wieder woanders - und Staune Bauklötze als ich den Hang um 13:26 so sehe - mit keiner außer meiner Spur, die Lemminge scheinbar längst k.o um das zu entdecken, irgendwie halten die bei tieferem Schnee alle nicht durch und fahren nur 2-3 Stunden:
20190111_132645.jpg
Später hab ich dann noch Spur 3 und 4 reingelegt - und niemand sonst... kranker Tag.

Zum Tagesabschluss dann der Liftlinerun - was ein Tag dass man den so spät als erster fahren darf - sackig steil:
20190111_143400.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
Bodinho15

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 19:15

Freitag Tagsüber hatte ich dann einen guten alten Snowboard Freund angerufen - und gefragt ob er seinen Arsch nicht hierher bewegen möchte - schließlich war im Osten Österreichs alles gesperrt - da viel zu hohe Lawinengefahr.

Samstag:
Von heute mal nur drei Pics - aber dafür ein super Video in 4K auf youtube (keine Ahnung ob 4K auch ohne auf Youtube weiterzuklicken geht - oder eingebettet nur FullHD):
Wir hatten in allen Hängen auch die ersten Spuren - aber halt erst beim zweiten mal gefilmt. Smartphone in der Hand gehalten - ist nicht ganz so optimal. Aber meine GoPro ist ein Müll, vor allem der Akku - hatte sie an dem Tag auch nicht mit. Nur im Wald ist fahren und in Hand haltend filmen Bullshit, das geht einfach nicht weil man viel zu viel Bewegungen mit der Hand machen muss. Ein Video mit Wald kommt an späterem Tag:
https://www.youtube.com/watch?v=YMHedmMT5oE


Direktlink



Wir fuhren wieder einmal zuerst Liftlineruns usw - kein Konkurrenzdruck - sehr chillig. Erst gegen Nachmittag kamen dann einige andere ernsthaftere Freerider hinzu - aber dennoch - wenn man gegen 15:00 Uhr hier als allererster runterdarf - was für ein kranker geiler Tag (Gestern war ich hier nicht runter - war mir alleine zu gefährlich) - den Hang plus andere Variante mussten wir natürlich dann noch bis Liftschluss fahren:
20190112_151145_001.jpg
20190112_151148.jpg
20190112_151150(0).jpg
Zuletzt geändert von extremecarver am 19.01.2019 - 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag (Insgesamt 2):
randy_randomBodinho15

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Jackpot Days...

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 19:39

Am Sonntag war ja wieder Schneefall - also mal wieder ein Waldgebiet ausgewählt - nur heute hat es einen Haufen Freerider - wir waren etwas verspätet erst um 9:20 am Lift, und zwei andere Boarder schaffen es heute oft uns den ersten Run zu klauen. Naja wir haben ihnen auch so einiges weggeschnappt - es war wieder ein genialer Tag - wo zwar in der früh echt viele Freerider da waren (nicht nur Lemmnige) - aber wie so oft - nach 7-8 Runs geht denen allen die Kraft aus, so dass es zum Nachmittag dann sehr leer wurde.
man merkte aber schon das kommende Problem - der kalte Schnee vom Freitag auf Samstag Morgen hat dem schwereren Neuschnee NULL Bindung erlaubt - so wurden die Anrisshöhe dort wo noch nicht zerfahren an den beiden Vortagen immer größer. Dort wo zerfahren an Vortagen - war es safe. Sprich wir hatten da etwas die Jokerkarte in der Hand.

Vor allem - die beiden waren echt gut drauf - am Ende sprach ich sie an mit: Hi Leitln, ihr habts uns heute ordentlich was zerfahren, Respekt. Antwort: Dass kann man auch andersrum sehen.

Pics/Videos von dem Tag gibts es aber keine - es hat einfach dauernd geschneit - gerade zum Tagesende wurde es richtig krass - so dass wir die letzte Möglchkeit nochmal raufzufahren ausließen - wir hatten Angst sonst eingeschneit zu werden. Etwa 1.5 Stunden nach Liftschluss war die Straße dann auch für 3 Tage dicht.

Am Montag
dann wieder im Wald - und diesmal war der erste Tag wo wir echt blöd dastanden. Wir waren zwar die ersten und konnten so 1-2 Stunden vor allen anderen die sich halt auch rantasteten die First Lines ziehen - aber es waren Massen in einem Gebiet welches eignetlich niemand zum freeriden kennt. Gekommen ist es halt so - weil alle Gebiete Talaufwärts gesperrt/nicht erreichbar waren. Gefahren wurde durchwegs alles im Wald - hier war die Lawinengefahr aber auch voll okay (4er hin, 4er her - lokales Trockengebiet verhält sich gerne anders).
20190114_093116.jpg
Genialer Drop im Wald - von unten fotographiert - ich bin mittig runter - nicht so wie die Spur von außen wo jemand Felsen geputzt hat. Am mittleren Plateau war ich nicht gelandet - sondern nur Schnee von oben. Landung zwar eher zu flach. Aber die Einsinktiefen waren heute enorm - alles war droppbar:
Bild

Ein Video nochmal mit Smartphone versucht - aber dass ist einfach zu verwackelt um mehr davon zu veröffentlichen:

Direktlink


Geniale First Lines am frühen Nachmittag - allerdings einen Abzweig verpasst und dann Anschiss beim Liftwart bekommen (nicht nur wir - der war blöd drauf und meinte felsenfest es hätte hier einen 5er, dabei war der 5er nur westlich und nördlich bzw östlich und hier ganz klar nur ein 4er und unterhalb 2000 vor allem Gleitschneelawinengefahr - die man hier aber gut ausschließen konnte, auf jeden Fall drohte er allen sie beim zweiten mal fahren nicht mehr raufzulassen - naja Diskussion zwecklos, gibt ja auch noch andere Lifte:
20190114_115418_new.jpg

Zum Tagesende haben wir wieder eine etwas abenteuerliche Talabfahrt gefunden - war etwas hiken dabei. Mir macht sowas immer Spaß, die meisten finden dass nur krank warum man sich dass antut. Unten raus halt viel zu wenig Schnee aber der Wanderweg aus dem Sommer mit 10-20cm Schnee drauf auch kaum zu gehen (zu fahren erst recht nicht da zu wenig Schnee) - also mal am Arsch rutschen, mal gehen usw - hat schlussendlich aber auch nur 20min länger gedauert als die Gondel ins Tal. Nur halt alle Kleidung waschelnass. Konnten unsere Jacken/handschuhe auswringen beim Auto :-)

Der Dienstag war mir dann zu heikel zum fahren - bzw dort wo ich micht getraut hätte hat nicht geöffnet - und Arlberg zu weit, bzw Serfaus/Arlberg war sowas von mit Freeridern überlaufen dass es Null Sinn gemacht hätte. Nachdem ich immer nur 1-2h Abends zum arbeiten gekommen war - bis auf einen kurzen Spaziergang 14h durchgehackelt.

Auch in Innsbruck kann man heuer Langlaufen:
20190115_144807.jpg
Dateianhänge
20190114_102816.jpg
Zuletzt geändert von extremecarver am 19.01.2019 - 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag (Insgesamt 2):
Bodinho15vetriolo

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 19:52

Der Abschluss - es ging mal wieder retour ins Paradegebiet - die Einsinktiefen waren durch den nassen Schneefall sehr gering - hat etwas gebraucht mich daran zu gewöhnen. Heute mal versucht mit GoPro am Kopf zu filmen - Video von Heute in der früh:

Direktlink


Nach ein paar Runs alleine - wartete dann LTB Teamrider Tomas auf mich, Flo und ich waren ihm die Tage zuvor aufgefallen - und da er sah dass ich heute so wie er alleine unterwegs war - wartete er auf mich und wir fuhren gemeinsam weiter.
Hab dann um 12:54 als wir diese schöne Rinne entjungferten ein paar Nette Pics von ihm gemacht
20190116_125421.jpg
20190116_125422.jpg
20190116_125423.jpg
20190116_125427.jpg
20190116_125428.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
vetriolo

Benutzeravatar
freerider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2005 - 11:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von freerider » 19.01.2019 - 20:08

Hey, unglaubliches Video, mit ganz großem Abstand das Beste Freeride-Video was hier jemals veröffentlicht wurde!!
Bin völlig geflasht von dem Spray, der sich auch nach 4 oder 5 Turns noch nicht gelegt hat, einfach nur der Hammer!!
Herzlichen Dank dafür... Auch wenn mich jetzt viele steinigen, bei diesen überragenden (Powder) Verhältnissen ist ein vernünftiges Snowboard einfach
unschlagbar....


Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 20:18

Und ein vernünftiges ist über 180 lang!!! Flo war am Goodboards Classic Long 185cm unterwegs. Mit kurzen Brettern ist schwer schnell fahren - zu unstabil. Meine Powdergun ist aber nochmal stabiler als ein Longboard.
Und der Speed ist sehr hoch - nicht unterschätzen!
Ich bin am Freitag ohne filmen runter (mit ist man einfach langsamer) - die 900HM die der Hang hat hab ich in 1:56 gefahren. Also meist so mit 70-90km/h....
Und vor allem so eng hinterherfahren - ich bin über 1/3 der Zeit ohne Bodensicht gefahren - Im Video sieht man mehr als real. Und 1/4 der Zeit quasi komplett blind im Spray. Wo es mich die Felsen runtergehaun hat - da sieht man im Video ganz kurz vorher was - halbe Sekunde etwa. Ich hab gar nicht mitbekommen dass da Felsen im Weg sind - und vertraut dass Flo vor mir halt in keinen Dreck reinfährt. Er hat andererseits natürlich auch nicht gewusst wie nah ich dran bin. Bin mit der Nose voll in einen Felsen (wohl knapp unterm Schnee) gegen - etwa 10m geflogen und am Kopf direkt auf einen Felsen der knapp unterm Schnee war eingeschädelt - dabei noch gedacht ja nicht das Smartphone verlieren (also konnte ich meinen Kopf nicht mit Armen schützen - wobei ich wusste ja gar nicht dass da Felsen sind, hatte eigentlich nur mit Pow gerechnet) - hatte 3-4 Tage einen recht steifen Nacken. Beim fahren wars aber okay - nur bei sitzen blöd. Die weiteren Male haben wir uns dann besser abgesprochen diesbezüglich (weil wenn der vorherfahrende bremst wegen Felsen - merkst du dass kaum - du bretterst einfach nach weil du denkst es ist eh nur das Sprach - sprich man muss einfach weit vor so Stellen den Speed rausnehmen, oder sie umfahren, aber nicht kurz zuvor reinbremsen, dann frissts den der filmt).

Leider ist das Undertaker mein letztes - hatte aus meinen alten Rossi Tagen da früher mal ein Dutzend. Alle anderen sind schon zerstört (aber ich hab früher auch nicht drauf geachtet. Grad bei Drops/Sprüngen bin ich halt egal ob da Felsen rausgeschaut haben oder nicht drüber - hab die Bretter ja eh bekommen. Dann Knie Futsch, keine neuen Bretter mehr. Und inzwischen ist es dass letzte. Viel lieber hätte ich aber ein Swellpanik. Es gibt einfach keine besseren Bretter für Powder auf dieser Welt als das was Kafi da aus seiner Presse haut. Aber 1500€ Aufwärts für ein Brett (eh verständlich - im Prinzip verdient er eh kaum was damit, sind ja nur 40-50 Bretter pro Jahr - aber Mords Aufwand) hab ich mir noch nicht leisten wollen. Vor allem wenn man es dann wirklich pfleglich behandeln muss weil da traue ich mich dann nicht mehr wo über einen Kamm zu ziehen - der ja oft versteckte Steine usw hat.

Uns hats trotz dem vielen Schnee - gerade bei Sprüngen einfach doch viele viele Kratzer reingemacht und immer wieder kante ordentlich über Felsen geschrubbt. Aber nix grobes - so lange die Kante im Brett hält, der Kern nicht bricht - wirds geshreddet.
Zuletzt geändert von extremecarver am 19.01.2019 - 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
freerider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2005 - 11:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von freerider » 19.01.2019 - 20:41

Ja unglaublich, ihr habt es einfach drauf, fahr in der Tat eher kürzere Bretter...Bin aber aber nicht so groß und ziemlich leicht (64kg) ...
Hab beispielsweise ein paar Carving Planken in 160cm wie das Head ict, im Pow mag ich mein Nitro Suprateam mit 155 cm immer noch
am liebsten....Eure Geschwindigkeiten kann ich nicht!

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 20:46

Ich wieg auch nur 67kg, Flo vielleiht 4-5kg mehr. So ein Goodboards hab ich auch - die gabs vor ein paar Jahren mal um 239€ (plus 10 Versand nach AT) in einem Onlineshop in DE. Da haben wir beide eins gekauft. Ich hatte lange noch ein 2m Tanker parallel.

Die Liz K. fährt als Mädel auch ein 2m Tanker. Längere Boards brauchen nur im Wald (so wie im zweiten Video) deutlich mehr Kraft. Da hab ich noch ein Never Summer Summit 167 als kürzestes Brett. Aber meist macht mir dass Undertaker mehr Spaß, auch wenns viel viel mehr Kraft kostet.
Richtig blöd ist halt hart, steil und eng mit Longboard. Steil und hart aber genug Platz ist nicht so optimal - aber man gewöhnt sich dran. Da sind Freerideski viel besser (hab ja ein paar Obsethed 189 - nur fahre ich mit denen eher selten).

Zum carven nehme ich Longboards oder Raceboards - bzw halt am liebsten ein Swoard Extremecarver - daher kommt ja mein Nickname. Leider ist mein Knie so im Eimer - dass ich am Snowboard kaum mehr carven kann (hat ja schon 4OPs hinter sich, 1x Unhappy Triad (VKB, HKB, Seitenband) - dann nochmal VKB und Meniskusnaht, dann saubermachen, dann nochmal VKB. Es ist also ein einziger Schrotthaufen. Daher kann ich auch bei weitem nicht mehr so fahren wie vor 15-20 Jahren.

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1743
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes

Beitrag von beatle » 19.01.2019 - 22:38

Danke für die Bilder- schaut echt cool aus.
Sind paar steile Dinger dabei - geht auch nur im Wald sowas. Lokalisert bekam ichs allerdings nicht ;D :biggrin: :mrgreen:

Da man genau in dieser Zeit aber alles unter 1600 bis 2000m einwandfrei fahren konnte - und zwar fast in ganz Österreich (abgesehen vom Süden), hätte es tatsächlich überall sein können, außer am Arlberg natürlich :rolleyes:
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1743
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von beatle » 19.01.2019 - 22:40

freerider hat geschrieben:
19.01.2019 - 20:08
Hey, unglaubliches Video, mit ganz großem Abstand das Beste Freeride-Video was hier jemals veröffentlicht wurde!!
Bin völlig geflasht von dem Spray, der sich auch nach 4 oder 5 Turns noch nicht gelegt hat, einfach nur der Hammer!!
Herzlichen Dank dafür... Auch wenn mich jetzt viele steinigen, bei diesen überragenden (Powder) Verhältnissen ist ein vernünftiges Snowboard einfach
unschlagbar....
Ironie oder ernsthaft?
Finde das Video einen guten ersten Versuch - wenns die ersten drei Videos waren okay...
Aber ich beurteile Videos nicht nur am Spray sondern vielleicht auch noch bissle am "Anschaukomfort": 1. total verwackelt - sorry, kann ich kaum angucken und 2. Qualität auch sehr mies.
Woran es liegt weiß ich natürlich nicht...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91Leonkopsch123
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von extremecarver » 19.01.2019 - 22:57

Die Qualität bei Youtube ist bei Channels ohne viel Traffic auf FullHD immer mies (900MB zusammengematscht auf 90, effektive Full HD Auflösung eher 540P) - du musst es mit 4K anschauen (effektiv mit Glück knapp an FHD Blu-Ray dran) - wenn du Kompression/Auflösung meinst. Und ich hab wenig Zeit zum zusammenschneiden gehabt bzw mir nicht viel nehmen wollen. Höhenlage ist aber deutlich über 1600-2000 nur so nebenbei - nur die untere Zahlt stimmt, die obere ist deutlich höher (auch bei den Treeruns - aber Oberland Waldgrenze einfach höher wie im Osten Österreichs, dafür schneits im Osten ja auch meist tiefer runter). Aber zwei Tage nach Neuschnee so liftnah - so unverspurt in so gutem Terrain - dass gabs IMHO kaum sonstwo in Tirol, und halt vor allem nicht am Arlberg wo es um 12:00 dreimal so verspurt ist wie hier nach 2 Tagen.
Aber deine Videos waren jetzt auch nicht soo super... Und wer sonst hat hier je Freeride Videos selber gedreht veröffentlicht?

Und ja - in Hand halten Smartphone, noch dazu am Board statt auf Ski ist immer blöd. Dafür ist es eigentlich ziemlich ruhig. Die GoPro wackelt in der Halterung - da müsste ich ein Klebestreifen reinsetzen. Aber die Quali der 3+ Silver ist eh überholt. Brustgurt auf Ski - dass ist am stabilsten. Geht aber nicht am Board. Helmet Cam ist stabiler (vor allem wenn man eine Gopro 6 mit der Stabilisierung hat) - aber am Board als Follow Cam noch immer blöder als auf Ski.
Und quasi mit verbessertem Selfie Stick sich selbst von vorne filmen - weiß nicht taugt mir etwa überhaupt nicht. Finde dass sieht nur Scheiße aus.

Und ja - einige Runs waren an/über 45° (etwa die letzten Fotos - die Einfahrt in die Rinne oben schätze ich auf 47-48°, ein paar Meter noch steiler) - sowas geht zurzeit halt nur in Kammer die örtlich begrenzt sind. Dann kann man das Risiko gut minimieren. Das Hauptvideo der Hang hat genau 30° im Schnitt. Die steileren Sektionen sind bis auf die kurzen felsigen Abschnitte so 35°. Das Wald und Rinnenvideo ist im Schnitt um die 40°. Und grade im Wald kommen einem Fotos immer viel viel flacher vor. Da denkt man es ist sausteil und am Pic schauts aus wie ein Idiotenhang.


Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 918
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes

Beitrag von rush_dc » 20.01.2019 - 10:29

Eins muss man sagen, er weiß wo es was zu holen und das Gelände sieht schon sehr gut aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag (Insgesamt 5):
beatleSkiaustriassnowmolotovL&SBodinho15

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1743
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes

Beitrag von beatle » 20.01.2019 - 17:24

Das stimmt, hab ich ja auch gesagt! Schaut schon sehr fein aus dort!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1743
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re:

Beitrag von beatle » 20.01.2019 - 17:25

extremecarver hat geschrieben:
19.01.2019 - 22:57
Aber deine Videos waren jetzt auch nicht soo super... Und wer sonst hat hier je Freeride Videos selber gedreht veröffentlicht?
Da hast du Recht :!: , gebe das gleich meinem Kumpel weiter, hab ihm auch schon öfter gesagt, dass er dringend dran arbeiten muss und sich endlich mal ne gescheite Kamera und einen Kurs zum Videoschnitt besuchen soll!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 446
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von biofleisch » 20.01.2019 - 18:16

extremecarver hat geschrieben:
19.01.2019 - 19:52
Der Abschluss - es ging mal wieder retour ins Paradegebiet - die Einsinktiefen waren durch den nassen Schneefall sehr gering - hat etwas gebraucht mich daran zu gewöhnen. Heute mal versucht mit GoPro am Kopf zu filmen - Video von Heute in der früh:

Direktlink
Hast selbst gemerkt? GoPro viel zu tief. ca. 5-15° höher, dann wäre es perfekt.
Hast schon mal die neue Insta360 One X angeschaut? Soll besser als die 360 von GoPro sein.
tägliche Dosis Medienkritik und Realität der Volkswirtschaftspolitik

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4697
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01 - Highspeed Freeriding and Chutes

Beitrag von extremecarver » 20.01.2019 - 18:38

Wenn sie 5-15° höher ist - dann sieht man aber meist das Board nicht mehr - dann kannst das Video komplett vergessen. Alleine fahrend ohne Board drauf - geht nur (und dass auch nur halbwegs) wenn man jemand nachfährt - sonst schauts ur fad aus.
Gopro 3+ Silver ist halt schon ziemlich veraltet - und ja mit einer der neuen qualitativen 360° Cams wäre es wohl deutlich besser (selbst eine 50€ China Cam wohl nicht schlechter als die alte 3+ Silver). Die Gopro 6 Black und aufwärts etwa ist was Stabilisierung angeht absolut super - zumindest beim mtbiken.

Benutzeravatar
freerider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2005 - 11:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Freeride Tirol - 09.01-16.01

Beitrag von freerider » 21.01.2019 - 18:35

Ironie oder ernsthaft?
Finde das Video einen guten ersten Versuch - wenns die ersten drei Videos waren okay...
Aber ich beurteile Videos nicht nur am Spray sondern vielleicht auch noch bissle am "Anschaukomfort": 1. total verwackelt - sorry, kann ich kaum angucken und 2. Qualität auch sehr mies.
Woran es liegt weiß ich natürlich nicht...
[/quote]

Ironie ist immer gut, aber ich meine das schon ernst...
Erwarte auch keine wackelfreien Profi-Videos, sondern es sollte in erster Linie die Freude am powdern erkennbar sein.
Hier ist das Video im Forum halt einfach einzigartig oder zeig mir ein anderes mit:

- längereren Abfahrten im Tiefschnee...
- ingesamt besseren Verhältnissen ...
- besserem Fahrkönnen (ich sag nur filmen bei Highspeed; mir
wären die Filmerei viel zu nervig gewesen aber bei mir gibt es
auch nicht soviel zu sehen)


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 9 Gäste