Seite 1 von 1

Dachsteingletscher (St) | 07.02.2019 | Traumtag #3

Verfasst: 08.02.2019 - 20:20
von tschurl
:arrow: Fortsetzung von hier.

Bild

Den letzten Tag unseres kleinen Schitrips verbrachten wir auf dem Dachsteingletscher. Auch hier wollte ich schon länger mal hin, aber nur wenn auch die DSB läuft. Da dies im Herbst und Frühling leider selten der Fall ist blieb nur der Winter und für eine Tagesfahrt wäre es dann schon etwas weit. Wir kauften uns eine 4 Stundenkarte um saftige 45,50€, wohlgemerkt für 4 Pistenkilometer. :roll: Die perfekten (Gletscher-)Pisten mit dem wieder traumhaften Wetter haben dies aber schnell wett gemacht. Zudem war der Andrang ein weiteres Mal geringer so das die Wartezeit max 1 FBM betrug, meist konnte man direkt durchgehen. Aber wer fährt denn auch im Hochwinter auf den Gletscher? :wink:

Anfahrt: St. Martin - Talstation Südwandbahn in ca. 0:45h
Wetter: Sonne mit einigen Schleierwolken; -6 bis 0°
Schnee Piste: pulvrig; 440cm
Schnee Abseits: windgepresst; 440cm
Wartezeit: max 1FBM
:arrow: Pistenplan
:arrow: GPS-Track

Positiv:
sonniges Wetter
Pulverschnee
keine Wartezeiten
Negativ:
relativ teuer

Aber nun zu den Bildern:
Bild
Angekommen um kurz vor halb 9 an der Talstation der Südwandbahn. Die Pendelbahn ohne Stützen mach genau 1000 Höhenmeter.

Bild
Nach ein paar Minuten warten auf die nächste Gondel gehts schon nach oben. Die Gondel war etwa halbvoll wobei die meisten Leute Tourengeher waren.

Bild
Oben angekommen mit Blick auf den Gletscher und seinen drei Schlepper.

Bild
Neben uns sind nur einen Handvoll weitere Schifahrer hier. Wir beginnen mit einer Aufwärmfahrt am ultrakurzen Austriaschartelift. Wir sind die ersten.

Bild
Bergstation sowie der Aufstieg zum Stollen der zur Edelgrießroute führt.

Bild
Blick hinüber zur Bergstation der PB und zum Gipfel des Dachstein.

Bild
Weiter gehts am längsten der drei Schleppern, dem Schladmingerlift.

Bild
Dazugehörige Piste mit wahnsinns Ausblick nach Osten.

Bild
Hinunter zur DSB.

Bild
Im Lift. Drei Abfahrten waren Präpariert und gingen hervorragend. 100% Naturschnee halt :wink:

Bild
Auch der Hunerkogellift will gefahren werden.

Bild
Bergstation mit einfahrender Gondel.

Bild
Die linke Piste am Austriaschartelift war auch um kurz vor halb elf noch jungfräulich.

Bild
Aber die besten Pisten waren definitiv die an der DSB. Lang genug und nicht zu flach. Durch den geringen Andrang konnte man es so richtig krachen lassen.

Bild
Gähnende Leere an den Gletscherpisten. In der Bildmitte kann man bei genauem Hinsehen die Mitterstein der Tauplitz erkennen, rechts den Stoderzinken.

Bild
Ausstiegsstüze des Schladmingerlifts.

Bild
Freeridemäßig ging leider wenig. Der Schnee unter der DSB war sehr windgepresst. :cry:

Bild
Aber wenn man schon solche Pisten hat muss man nicht unbedingt ins Gelände ausweichen.

Bild
Die Fernsicht war sensationell. Die dunkle Linie am Horizont sind der 140km entfernte Plöckenstein sowie der Hochficht, wo ich letzte Woche einen Schitag verbrachte. In Natura konnte man auch noch einige Berge des Bayrischen Waldes erkennen.

Bild
Bevor wir den Schivormittag beendeten genossen wir noch die Aussicht an der Südwand. Man sieht gut die Piste an der Papagenobahn in Filzmoos, das Schigebiet Altenmarkt-Radstadt, den Snow Space Salzburg sowie die Piste an der Karbachalmbahn am Hochkönig.

Bild
Auch die Sicht hinüber zu Rittisberg, Hochwurzen und Reiteralm war natürlich genial.

Bild
Und mit diesem Bild von der Talfahrt beende ich meine Berichtreihe zu einem genialen Kurzurlaub mit Traumwetter.

Fazit:
Der Dachsteingletscher ist wahrscheinlich nicht das Beste Gebiet für den Hochwinter. Für uns war es aber die richtige Wahl, denn wir mussten im Prinzip nie anstehen, hatten ein traumhaftes Panorama in alle Richtungen und die Pisten blieben Pulvrig während es unter 2000m schnell firnig oder gar sulzig wurde. Einzig schade ist es, dass es keine Schipässe nur für den Gletscher gibt und man den teuren Amade Pass kaufen muss.

Re: Dachsteingletscher (St) | 07.02.2019 | Traumtag #3

Verfasst: 08.02.2019 - 21:50
von Reinhard S.
Vielen Dank für deine Bildberichte.

Vorein paar Jahren habe ich da auch einmal so einen Traumtag erwischt.
Sensationelles Panorama, super Schnee und, so wie du sagst, als Alpinfahrer bist du da eigentlich in der Minderheit.

Die Auffahrt damals werde ich auch nie vergessen, an der Gondel damals gab es obenauf so eine Art Kobel für etwa 10 Personen,
die dann jeweils die Bergfahrt im Freien geniesen konnten. Ich hatte damals Glück, war einer der Ersten beim Einlaß und war dabei.

Gibt es das noch?

Re: Dachsteingletscher (St) | 07.02.2019 | Traumtag #3

Verfasst: 09.02.2019 - 10:38
von burgi83
Reinhard S. hat geschrieben:
08.02.2019 - 21:50
Die Auffahrt damals werde ich auch nie vergessen, an der Gondel damals gab es obenauf so eine Art Kobel für etwa 10 Personen,
die dann jeweils die Bergfahrt im Freien geniesen konnten. Ich hatte damals Glück, war einer der Ersten beim Einlaß und war dabei.

Gibt es das noch?
Ja sind noch immer die selben Gondeln.

Re: Dachsteingletscher (St) | 07.02.2019 | Traumtag #3

Verfasst: 10.02.2019 - 19:38
von rajc
Ich war auch einmal bei genialem Wetter oben einen halben Tag, nachmittags noch auf dem Galsterberg gefahren.
So schön es auch oben ist aber in einer halben Stunde ist man im Gebiet durch.

So eine Fahrt auf der Gondel hat schon was.


Direktlink