Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Montafon 17.-22.2.2019 "Here comes the sun"

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
hustephan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 02.03.2014 - 22:38
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oppenau
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Montafon 17.-22.2.2019 "Here comes the sun"

Beitrag von hustephan » 22.02.2019 - 13:31

Hallo,

vielen Dank für den super tollen Bericht der besser nicht hätte sein können. Endlich ist das Montafon in einem Bericht komplett dokumentiert. :top:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hustephan für den Beitrag:
EKL


Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Montafon 17.-22.2.2019 "Here comes the sun"

Beitrag von EKL » 22.02.2019 - 16:05

6.Tag: 22.2. Nova

Bild

Gefallen: nochmal Skigefahren und die Woche ohne Verlust an Mensch und Material beendet

nicht gefallen: Wetter (Nebel, null Sicht, Eisregen, Regen, nasser Pappschnee)

Wertung: :D von :D :D :D :D :D :D

Der Wetterbericht hatte leider Recht, heute war es zum abgewöhnen.

Bild
^beim Warten auf den Skibus hatte ich noch Hoffnung, dass man oben über dem Nebel sein würde

Bild
^diese Hoffnung sollte sich als unbegründet darstellen

Bild
^zu allem Überfluss auch noch zur schwarzen Piste hingefahren, aber Orientierung war gleich null, zumal ich ja auch erst einen Tag auf der Nova war

Bild
^nach dem ersten Stück dann auf die Blaue gewechselt

Bild
^ja wo ist denn die Talstation?

Bild
^auch dort oben gab es null Sicht und wenn ich null sage, meine ich das auch. Bin dann ohne Brille gefahren, diese wurde nämlich noch vom Eisregen bedeckt. Es war absolut widerlich zu fahren, man hatte null Gefühl für das Gefälle und auch der Gleichgewichtssinn leidet ja wenn man keinen Horizont sieht. Das Problem mit der Übelkeit bei Whiteout (gibt es ja häufig), habe ich zum Glück nicht so.

Bild
^sieht noch besser aus als es war, Bodensicht und Konturen waren nicht vorhanden

Bild
^erst an der Waldgrenze ging es wieder

Bild
^Rückblick, ab der Grenze wo der Nebel losging, sah man nichts. Letztes Jahr so ähnlich schon in Ischgl erlebt, aber hier war es nochmal heftiger.

Bild
^Der Eisregen wurde stärker.

Bild
^Zumindest hat man die Wegweiser gut gefunden. Bin auch bis auf einmal später am Tag nie von der Piste abgekommen.

Bild
^auf dem Weg zur Vermiel Bahn, auf den haubenlosen Sesseln bekam man natürlich noch einen schön nassen Hintern (ja ich weiß, mimimi, aber die Tage davor haben einen halt verwöhnt)

Bild
^Grandau 4SB, hier wäre ich ja durchaus ne Weile gefahren, ABER mittlerweile war hier natürlich ordentlich was los, der Schnee war sauschwer und nicht gut zu fahren und in der Bahn wurde man wie schon geschrieben etwas befeuchtet :lach:

Bild
^die Rennstrecke blieb übrigens gesperrt, naja muss man nicht verstehen

Bild
^hatte dann genug, erstmal zum Brunellawirt, Kaffee mit Zwetschgenschnaps und dazu Apfelstrudel mit Sahne (aber auch wieder 14 Euro weg, puuuh)

Bild
^danach sah es nicht wirklich besser aus

Bild
^der Schnee war schwer und pappig

Bild
^erstmal Talabfahrt

Bild
^dito, mir war da aber zuviel los und die Talabfahrt ist auch sau langweilig

Bild
^wieder hoch

Bild
^ja super

Bild
^Talstation Jöchle Bahn, wo man lang fuhr war eher Zufall, eine bestimmte Piste zu finden unmöglich :biggrin:

Bild
^Bergstation Jöchle Bahn

Bild
^naja hab ich ja schon genug zu geschrieben

Bild
^Novabahn im Nebel

Bild
^Schwarzköpflebahn

Bild
^eine andere Abfahrt bin ich heute nicht mehr gefahren, die dafür aber öfter

Bild
^Spatlabahn

Bild
^Wegweiser

Bild
^ab der Stelle wurde die Sicht besser

Bild
^der Skifahrer über dem Nebelmeer :mrgreen:

Bild
^wäre die Grenze 200 Meter höher gewesen, wäre es noch ein guter Tag geworden, aber so nicht

Bild
^die Bodensicht war hier sogar ganz gut, aber der Schnee das Gegenteil

Bild
^dito

Bild
^dito

Bild
^deswegen ins Rehsee Stöbli und Frittatensuppe gegessen

Bild
^danach war aber es aber immernoch nicht besser und ich beschloss den Skitag zu beenden (es war Viertel 2, eine halbe Stunde und zwei Abfahrten später bin ich ins Tal gefahren)

Bild
^nein, ich habe kein Blatt vor die Linse gehalten

Bild
^hier bin ich (zusammen mit einem anderen, der sich angeblich auskannte) ein oder zwei Abfahrten vorher mal kurz von der Piste abgekommen, aber halb so wild, hier landet man ja immer wieder auf der Abfahrt

Bild
^bäääh

Die folgen Bilder lasse ich mal weitgehend ohne Kommentar stehe, man hätte sich sicher noch 2 Stunden abmühen können, aber ich war den Urlaub ja schon ordentlich gefahren, also hatte ich es nicht so nötig. Außerdem ist für mich das Verletzungsrisiko bei solchen Bedingungen auch bei langsamer Fahrt viel höher als wenn man bei Sonnenschein und gutem Schnee richtig heizt.

Bild

Bild
^es war hier mittlerweile auch recht voll

Bild

Bild
^die Sonne täuscht, es wurde nicht besser

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
^finito

Bild
^und wieder unten


Fazit zum Montafon: Ich habe mir während des Aufenthalts hier versucht einen möglichst umfassenden Eindruck von den Skigebieten des Tals zu machen. Pluspunkte sind für mich vor allem das Panorama, die gute Erreichbarkeit und die gute Mischung an Pisten (breite Autobahnen, schmalere und "natürlichere" Abfahrten sowie idyllische Ziehwege). Negativ war natürlich die durch den Reisezeitpunkt bedingte Fülle des Skigebiets, auffällig die Masse an Niederländern und Schweizern. Außerdem waren die Preise auf den Hütte für meinen Eindruck recht anspruchsvoll.
Überrascht hat mich, dass mir die kleineren (von klein kann man ja nicht sprechen) Skigebiete Golm und Gargellen viel besser gefallen haben, als die Silvretta Montafon. Hier war es deutlich leerer (und das Publikum auch irgendwie angenehmer), somit die Pisten auch in besserem Zustand. Auch sind die beiden kleineren Gebiete sehr abwechslungsreich und man würde locker zwei Tage in je einem verbringen können.
Am Hochjoch haben mir vor allem die schwarze 3, der obere Teil der Talabfahrt (rote Piste) und auch die rote 11 (leider vormittags nicht gut fahrbar, da dann Stau an der Hochalpilabahn und oben mit langem Schiebestück) gefallen. Hier wäre meine Wunschliste nur der bereits erwähnte Ersatz von PB und DSB Kropfen durch eine EUB.
Auf der Nova (was ist denn hier eigentlich nun die korrekte Präposition?) ist man von den Bahnen her ja gut aufgestellt, Valisera 2 und Silvretta hätte man für mich wie schon geschrieben tauschen können. Ansonsten wäre eine Talabfahrt Gaschurn wünschenswert, aber nicht kriegsentscheidend. Gestört hat mich der Ziehweg unten zur Novabahn, hier muss die Schwarze bis runter gezogen werden.

Es hat mir hier gut gefallen, ich würde aber ein zweites Mal eher in der Nebensaison wiederkommen. Und bei Schlechtwetter gibt es natürlich geeignetere Gebiete (das wusste ich natürlich vorher, aber man muss auch mal Glück haben ab und an, bei 6 Tagen so wie der letzte wäre das Montafon natürlich die Arschkarte gewesen, wie aber Ischgl oder OGHG auch).
Danke fürs lesen, morgen geht es heim.
Zuletzt geändert von EKL am 22.02.2019 - 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

schneeberglift
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 550
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Montafon 17.-22.2.2019 "Here comes the sun"

Beitrag von schneeberglift » 22.02.2019 - 17:30

Danke für die tolle Berichtereihe aus dem Montafon und für die ausführliche Behinderung. Hat Spaß gemacht, deiner Woche zu folgen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schneeberglift für den Beitrag:
EKL
Saison 2018/19: Ischgl- Samnaun, 17x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, 5x Ski Arlberg, Feldberg, Skisafari Liftverbund Feldberg, Oberjoch
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun
Saison 2016/17: Ischgl- Samnaun, 11x Waldau, 6x Ski Arlberg, Sonnenkopf (Klostertal), Todtnauberg
Saison 2015/16: Lech/ Zürs- Warth/ Schröcken, 14x Schneeberglifte Waldau, 3x Feldberg, Lech- Zürs, Mellau- Damüls, Ofterschwang- Gunzesried, St. Anton a.A., Ischgl- Samnaun

Benutzeravatar
Oecher Carver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 206
Registriert: 19.02.2009 - 11:15
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Gargellen 22.02.2019

Beitrag von Oecher Carver » 23.02.2019 - 05:12

Gargellen kann ich Dir nur empfehlen für später mal. 
Da mein Bekannter heute nach wenigen Abfahrten das Handtuch geworfen hat, bin ich gegen 13 Uhr nach Gargellen rüber.
Oben war es zwar auch neblig, aber für ein paar Abfahrten und Fotos hat es gereicht.

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste