Wildkogel Arena - 16.02.2019

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2589
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von Martin_D » 20.02.2019 - 23:12

Vergangenes Wochenende buchte ich auf Grund der guten Wettervorhersage kurzfristig ein Quartier im Oberpinzgau, um am Samstag am Wildkogel und am Sonntag in der Zillertalarena Ski zu fahren.

Link zum Pistenplan

Zu dem Skigebiet führen zwei Zubringergondeln aus Pinzgau bis in die Gipfelregionen. Einige Pisten befinden auf Südhängen an den zweiten Sektionen der Zubringergondelbahnen sowie an der 4KSB Gensbichlalm. Der Großteil der Pisten liegt aber in dem Kessel jenseits des Bergkammes. Es war gut was los. Die Bahnen waren ausgelastet, nennenswerte Wartezeiten gab es aber nicht, wenn man von der Zubringerbahn aus Bramberg absieht, die von vielen Rodlern genutzt wurde. Auf den Pisten war aber bis auf wenigen Ausnahmen, etwa an der 5a an der neuen 10EUB Ganzer X-Press, immer genügend Platz. Das war am Tag darauf in der Zillertalarena oft anders.
Das Skigebiet fand ich ganz nett, aber irgendwie auch etwas eintönig. Alle Bahnen auf der Nordseite befinden sich mehr oder weniger im gleichen Kessel, und die Talstationen dieser Bahnen liegen alle nicht allzu weit entfernt voneinander. Längere Abfahrten von über 400 Höhenmetern sucht man vergebens, abgesehen von der wenig interessanten Talabfahrt nach Bramberg (Sie verläuft größtenteils entlang der Rodelbahn mit einigen Abkürzungen) und den Abfahrten nach Neukirchen, die allerdings nicht an der Talstation in Neukirchen enden.
Der Vergleich mit Nauders, wo ich in der Woche davor war, ist aufschlussreich. Beide Skigebiete sind etwa gleich groß (75 km Gesamtpistenlänge). Doch Nauders ist gefühlt deutlich größer, weil man viel mehr unterschiedliches Gelände abfährt als in der Wildkogel Arena.
Ein Vorteil ist die Skigebietsstruktur am Wildkogel für Gruppen, die nicht den gesamten Tag zusammenfahren wollen, aber sich immer wieder treffen wollen. Zum Beispiel Familien, in denen die Kinder groß genug, um auch mal eine Zeit lang ohne Eltern zu fahren,

Beeindruckend ist das Panorama am Wildkogel, insbesondere der Blick auf die Nordseite der Venedigergruppe.


Bild
Großvenediger


Bild
Schwarze 10 an der Frühmesser KSB


Bild
Blaue 6a und rote 7 an der Gensbichlalmbahn


Bild
Großvenediger


Bild
Viele Pisten auf vergleichsweise engen Raum


Bild
10 EUB Ganzer X-Press und 6KSB Pfeifferköpfl


Bild
Schwarze 19


Bild
Pisten zwischen der 6KSB Frühmesser X-Press links und Sl Braunkogellift (Im Pistenplan Nr VIII) links.


Bild
Die beiden schwarzen Pisten 10 und 16


Bild
Frühmesser X-Press mit Piste 13 (blau), im Vordergrund die schwarze 19


Bild
anderer Blickwinkel zum Fühmesser X-Press


Bild
Da es inzwischen Nachmittag ist, zeigt sich der Großvenediger etwas anders beleuchtet als noch am Vormittag.


Bild
Schwarze 10


Bild
Pisten 16,10 und 11 (von links nach rechts)


Bild
Frühmesser X-Press


Bild
Großer Rettenstein von der Piste 5a - einer der markantesten Berge der Kitzbüheler Alpen


Bild
Blick zu den Pisten im Bereich Frühmesser/Braunkogellift


Bild
Schwarze 16 am Braunkogellift


Bild
Schwarze 16 links und rote 9 rechts


Bild
Steilhang der Schwarzen 16 und Braunkogellift


Bild
Schwarze 2 und 10EUB Ganzer X-Press und 6KSB Pfeifferköpfl


Bild
Schwarze 19


Beim Schreiben ist mir aufgefallen, dass es doch recht viele schwarz eingestufte Pisten gibt. Das täuscht aber etwas. Als besonders anspruchsvoll würde ich das Skigebiet nicht bezeichnen. Viele dieser schwarzen Pisten würden schon noch als rote Pisten durchgehen.

Noch ein Hinweis: Fahrten zur Mittelstation oder zur Talstation der Zubringer EUB aus Bramberg sind am späten Vormittag wegen der vielen Rodler nicht zu empfehlen. Es drohen längere Wartezeiten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag (Insgesamt 9):
MarkusWEKLme62christopher91WibbeWackelPuddingPistencruiserrainerBergfreund 122
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos


Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von Wibbe » 21.02.2019 - 09:07

Danke für den Bericht!
Es sieht ja unglaublich leer aus auf Deinen Bildern. Ich war ja diese Saison auch an einem Samstag am Wildkogel (29.12.). Dort war aber gerade die direkte Piste am Frühmesser deutlich voller. War das den ganzen Tag über so?

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2589
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von Martin_D » 21.02.2019 - 19:00

Eigentlich schon. Im Frühmesserbereich könnte man immer fröhlich rumheizen.

Vielleicht wirkt sich der Bettenwechsel am Samstag zwischen Weihnachten und Neujahr nicht so deutlich aus wie der Bettenwechsel am einem Samstag im Februar. Aber ich finde auch, dass die Pistenfläche im Bereich Fühmesser/Braunkogellift ausreichen sollte, um auch bei vollen Liften genügend Platz für alle zu haben, sofern sich die Skifahrer einigermaßen gleichmäßig auf die verschiedenen Varianten verteilen. Das war vielleicht an dem 29.12. nicht so der Fall.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von Wibbe » 08.03.2019 - 13:37

Da hast Du wahrscheinlich Recht. Es fehlte noch eine Piste in dem Bereich und die anderen hatten nur eine dünne Schneeauflage, was für eine Verteilung der Leute nicht gerade vorteilhaft war.

tauernjunkie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 12
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von tauernjunkie » 26.02.2021 - 23:13

Schöner Bericht!
Ich bin im selben Jahr im März erstmalig in der Wildkogel Arena gewesen.
Martin_D hat geschrieben:
20.02.2019 - 23:12
Vergangenes Wochenende buchte ich auf Grund der guten Wettervorhersage kurzfristig ein Quartier im Oberpinzgau, um am Samstag am Wildkogel und am Sonntag in der Zillertalarena Ski zu fahren.

Link zum Pistenplan

Zu dem Skigebiet führen zwei Zubringergondeln aus Pinzgau bis in die Gipfelregionen. Einige Pisten befinden auf Südhängen an den zweiten Sektionen der Zubringergondelbahnen sowie an der 4KSB Gensbichlalm. Der Großteil der Pisten liegt aber in dem Kessel jenseits des Bergkammes. Es war gut was los. Die Bahnen waren ausgelastet, nennenswerte Wartezeiten gab es aber nicht, wenn man von der Zubringerbahn aus Bramberg absieht, die von vielen Rodlern genutzt wurde. Auf den Pisten war aber bis auf wenigen Ausnahmen, etwa an der 5a an der neuen 10EUB Ganzer X-Press, immer genügend Platz. Das war am Tag darauf in der Zillertalarena oft anders.
Das Skigebiet fand ich ganz nett, aber irgendwie auch etwas eintönig. Alle Bahnen auf der Nordseite befinden sich mehr oder weniger im gleichen Kessel, und die Talstationen dieser Bahnen liegen alle nicht allzu weit entfernt voneinander. Längere Abfahrten von über 400 Höhenmetern sucht man vergebens, abgesehen von der wenig interessanten Talabfahrt nach Bramberg (Sie verläuft größtenteils entlang der Rodelbahn mit einigen Abkürzungen) und den Abfahrten nach Neukirchen, die allerdings nicht an der Talstation in Neukirchen enden.
Sie endet nicht an der Talstation, ist aber sehr interessant! Bist Du die mal gefahren?
Der Einstieg unterhalb der Gensbichl-KSB war bei meinen Besuchen ein Firntraum, der seinesgleichen sucht und weil die Abfahrt nicht direkt erschlossen ist, ist sie eben auch am späten Nachmittag nicht verfahren - ein Alleinstellungsmerkmal. Bei der Rückfahrt hab ich mir immer einen Kaffee in der Bäckerei Ensmann mitgenommen. Der Bus fährt übrigens alle 20min.

Man hat moderne Anlagen, ein grandioses Panorama und die Tatsache, dass es dort selbst an Großkampftagen nicht zu größeren Wartezeiten kommt, machen es zu einem sehr empfehlenswerten Geheimtipp.
"Ein Virus macht an den Grenzen nicht halt." Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit am 12.02.2020

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2589
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Wildkogel Arena - 16.02.2019

Beitrag von Martin_D » 27.02.2021 - 21:08

tauernjunkie hat geschrieben:
26.02.2021 - 23:13
Martin_D hat geschrieben:
27.02.2021 - 21:08
Zu dem Skigebiet führen zwei Zubringergondeln aus Pinzgau bis in die Gipfelregionen. Einige Pisten befinden auf Südhängen an den zweiten Sektionen der Zubringergondelbahnen sowie an der 4KSB Gensbichlalm. Der Großteil der Pisten liegt aber in dem Kessel jenseits des Bergkammes. Es war gut was los. Die Bahnen waren ausgelastet, nennenswerte Wartezeiten gab es aber nicht, wenn man von der Zubringerbahn aus Bramberg absieht, die von vielen Rodlern genutzt wurde. Auf den Pisten war aber bis auf wenigen Ausnahmen, etwa an der 5a an der neuen 10EUB Ganzer X-Press, immer genügend Platz. Das war am Tag darauf in der Zillertalarena oft anders.
Das Skigebiet fand ich ganz nett, aber irgendwie auch etwas eintönig. Alle Bahnen auf der Nordseite befinden sich mehr oder weniger im gleichen Kessel, und die Talstationen dieser Bahnen liegen alle nicht allzu weit entfernt voneinander. Längere Abfahrten von über 400 Höhenmetern sucht man vergebens, abgesehen von der wenig interessanten Talabfahrt nach Bramberg (Sie verläuft größtenteils entlang der Rodelbahn mit einigen Abkürzungen) und den Abfahrten nach Neukirchen, die allerdings nicht an der Talstation in Neukirchen enden.
Sie endet nicht an der Talstation, ist aber sehr interessant! Bist Du die mal gefahren?
Nein. Aber nach deinen Schilderungen sollte ich das mal machen.
Zuletzt geändert von maba04 am 14.06.2021 - 02:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste