Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hochficht-Frostig (23.01.2019)

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2461
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Hochficht-Frostig (23.01.2019)

Beitrag von Widdi » 27.02.2019 - 23:18

Anfahrt:
Markt Indersdorf - A92/A3 - Über die Dörfer - Schwarzenberg am Böhmerwald in 2,5 Stunden

Rückfahrt:
Schwarzenberg am Böhmerwald - über die Dörfer - A3/A92 - Markt Indersdorf in gut 2,5 Stunden.

Wetter:
Bedeckt, zeitweise etwas Schnee+Böhmischer Wind um -10°C

Schneehöhe:
Tal: 140 cm
Berg: 180cm

Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle
-Alle

Geschlossene Anlagen und Pisten:
-keine

Wartezeiten:
-Gondel: 0-2 min
-Sessel: 0-2min (trotz Singlespur)
-Schlepper: 0-1min (Vormittags voller)

Gefallen:
-Ausblick
-Recht großes Gebiet für Mittelgebirgsverhältnisse
-Landschaft
-Neue Reischlbergbahn, da es sehr kalt war
-Rauheisformationen an den Gipfeln und Bäumen, hat man in den Alpen eher selten
-Einkehr beim GH Kani (auf der Bayrischen Seite) nach dem Schitag

Nicht Gefallen:
-Wetter

Wertung:
5,5 von 6

Abzüge:
-Siehe nicht gefallen

So Zeit mal mit meinen Altlasten aufzruäumen über den 3-wöchigen Urlaub hat sich ja einiges angesammelt Diesmal der Erste Urlaubsschitag, der aber noch nicht aus den Dolomiten stammt, da gings erstmal in die Andere Richtung auf den Hochficht. Auch dort liegt heuer massig Schnee, die knapp 2m am berg, die an dem Tag angegeben waren kamen hin. Das Schigebiet liefert zwar nur gut 400hm am Stück, ist aber für ein Mittelgebirgsgebiet recht groß, so dass man da locker mal nen Tag fremdgehen kann. Der kalte Ostwind war aber dann wiederum ein anderes Kapitel, tw. fror ich mir da gut die Klauen ab. War übrigens auch ein Zweitversuch, eine gute Woche zuvor war da Dicht, wg. Schneebruchgefahr, sehr ärgerlich und Mitterdorf nicht aufm Schirm gehabt da ging ja dann alles, aber naja wann bin ich schon mal im Böhmer- und/oder Bayerwald, kommt eher selten vor, zumal die auch vergessen hatten das morgens auf der Website anzugeben, da fährt man 2,5h quer durchs östliche Oberbayern und durch Niederbayern hindurch und dann das.

1. Morgendliche Runden am Schwarzenberg

Nunja eingestiegen bin ich wie vor 2 Jahren auch wieder am Schwarzenberg, der mit 2 4SB erschlossen ist, leider keine Kuppler, aber dafür halt nette Abfahrten und dank Wald war auch das Wetter egal das zeigte sich nämlich recht grau und Wechselhaft, viel Sonne kam da nicht zusammen, haben aber die letzten Schitage rausgerissen. Dafür war halt bei um -10°C auch kein Tauwetter zu erwarten. Leider hat man ja den Reischlberglift durch eine Gondel ersetzt, die kam mir aber später grad recht, da ja doch ein kräftiger Ostwind ging, kaum hatte ich die Hand ausm Handschuh raus fror die ein dank Windchill fast ein.

Bild
Einstieg in der 4SB Schwarzenberg, etwas langsam aber aus Bayern kommend praktischer

Bild
Sah nicht nur Kalt aus wars auch, an Bäumen und Stützen tw. richtig dicke Reifkrusten

Bild
Ab auf die Abfahrt, Temperaturen waren über den Tag so um -10°C, also recht frisch

Bild
Zoom zu den verreiften Bäumen

Bild
Selbst an den Stützen war dick der Raureif dran

Bild
Schwarzenbergabfahrt, war bissl holprig aber man konnte da doch gut durchziehen

Bild
Und rüber auf die Südseite, dort war etwas weniger Raureif aufzufinden

Bild
Mal eine Verrenkung nach hinten, leider sind die beiden 4SB relativ langsam und mit 1100m recht lang, man sieht das Restliche Schigebiet

Bild
Arktische Verhältnisse auf 1100m, aber gut nicht umsonst gilt ja die Gegend unter anderem als Bayrisch-Sibirien (war aber schon auf der At-Seite)

Bild
Gegenüber der Reischlberg, Pics sind meist ausm Lift, da es sehr frisch war

Bild
Und rüber zum Rehberglift, geübte Schifahrer? der ist ziemlich lang und flach.

2. Wechsel zum Reischelberg

Nunja nach einigen Runden auf den beiden 4SB noch 2x die Gondel gefahren, bevor es sehr zeitig zur Einkehr ging. In dem Fall natürlich runter zum GAsthof zum Überleben, der meines Wissens nach auch im Sommer offen ist. Mit dem Rehberglift fährt man unter anderem an ein paar Häusern vorbei und die sind weit weg von den Bauten in den westlichen Österreichischen Bundesländern, geht halt da noch ein wenig gemütlicher zu, allerdings wird das Schigebiet als größtes Gebiet ausserhalb der Alpen (AT) am Wochenende sehr überrannt, so dass ich da natürlich lieber unter der Woche hin fahre.

Bild
Im Schlepper

Bild
Oben gehts an diversen Häusern vorbei

Bild
Nochmal, die Abfahrt ist nen blauer Cruiser

Bild
Rückblick zum Zwieselberg

Bild
Und nochmal am Rehberglift entlang, diesmal auf dem rechten

Bild
Sie kämpft, aber da das Schigebiet eh komplett im Wald ist machte die fehlende Sonne nix aus

Bild
Am Reischlberg, zwischendrin immer wieder ein paar Flocken, aber die flogen sobald man in Fahrt war wieder ab, kein Wunder bei mäßigem Dauerfrost

Bild
Winterstimmung leider etwas grau, aber die Sicht war ständig gut

Bild
Und rüber zur Einkehr, heut schon recht früh

3. Einkehrschwung

Nunja schon gegen 10:45 gings dann ins GH zum Überleben, dort war auch schon so einiges los, da das Gasthaus eh recht klein ist. Hab dann noch einen netten Platz in der Ofenstube bekommen und der warme Ofen war auch nötig bei -8°C auf 1000m. Und nunja ein Hochwinterbesuch war dort eh schon Jahre geplant. Schnee war im ganzen Gebiet griffig-pulvrig und dazu nette Winterstimmung, allerdings kalter Ostwind. Mittags gabs dann Gröstl aber Blunzengröstl, also kein Tiroler sondern eins mit Blutwurst,war aber lecker und günstig.

Bild
Pause!

Bild
Mittag danach war ich mehr als voll

Bild
Zuletzt noch nen Likörchen (Pistenflitzer) genommen im Fläschchen

Bild
Und dann zum Mittagsansturm gleich wieder raus, wobei die Hütte selbst bei zeitiger Einkehr gut besucht ist

Bild
GH-Totale die modernen Zubauten naja aber im Kern ist das schon nen älteres Gebäude schätze mal so um 1900 rum

Bild
Und danach die Hochfichtbahn hoch, da blieb ich dann eine Weile, macht ja doch immerhin gut 400hm.

Bild
Rauf da

4. An der Hochfichtbahn

Nach der Einkehr, gings dann rauf zum Hochficht und die netten Abfahrten dort runter, Allerdings wurde es dann nach so 8-10 Fahrten auf der 4KSB sehr frisch, dafür blieben die Abfahrten in perfektem Zustand. Tja war halt doch klirrend kalt an dem Tag, Dafür halt reichlich Winterstimmung und eben die Raureifverkrusteten Bäume, Stützen etc, was man ja in den Alpen nicht so oft sieht. Durch den Ostwind bliebs auch sehr frostig, ist halt doch ein Stück nordöstlicher als die Alpen.

Bild
Hochficht-Gipfelkreuz mit dicken Raureifkrusten

Bild
Arktisch!

Bild
Weiter unten waren die Bäume deutlich freier, da gabs wohl dicken Eisnebel da oben

Bild
Auf der Stierwiese, leider immer wieder etwas Schnee

Bild
Zwieselberg-Totale

Bild
Wieder in der 4KSB, Hauben wären da praktisch gewesen an dem Tag, aber vermutlich gäbs dann Windprobleme

Bild
Hochfichtmandln

Bild
Und tiefster Winter, mittlerweile dürfte das aber durch die Wärme nimmer ganz so kalt ausschauen

Bild
Im Oberen Teil auch auf dem Sessel viel Raueis (vor allem an den Stützen)

Bild
Mal die Standard runter, leider wars halt doch recht bedeckt

Bild
Am Kamm kann man dann Richtung Krumauer Route weiter, die geht aber nicht rüber nach CZ sondern an der Grenze lang

Bild
Man kommt am Reischlberg raus, dort gings dann erstmal ein wenig in die Gondel zum Aufwärmen, war ja doch recht zapfig, dort aber Knipslücke, die Rechte war eingefroren.

Bild
Und wieder runter

5. Mittägliche Runden

Nunja bin dann nach 2x Aufwärmen in der Gondel wieder zur 4KSB und mehrfach die dortigen Abfahrten runter und anschliessend zwischen Gondel und Sessel hin und her gewechselt, je nachdem wie frisch es grad war. Am Besten war dann die flache Krumauer Route die ist ein Schiweg oben am Grenzkamm und an dem Tag absolutes Winter Wonderland, nur die Sonne fehlte halt etwas, aber gut der Fremdgang hat sich dennoch gelohnt, ist halt nen anderes Flair wenn man im Mittelgebirge fährt als in den Alpen, Pano war halt begrenzt dank Wolken, aber die eingeeisten Bäume machten das wett.

Bild
Blick rüber zur Reischlbergbahn, bei der Kälte gerne genommen, aber der alte Schlepper war mir da doch lieber

Bild
Oben am Kamm

Bild
Auch hier tiefster Winter

Bild
Weiter unten wars schon weniger Raueis

Bild
Müsste die Stierwiese sein, kann man gut runterrasen wenn wenig los ist, Wenzelwiese dito

Bild
Sie kämpft, hat aber leider verloren, dafür aber tiefstwinterliche Stimmung oben auf 1300m

Bild
Richtung Zwieselberg schneits wieder leicht, aber da Wald spielte das keine Rolle

Bild
Geht man 50m weiter landet man in Tschechien

Bild
Und ab auf die Krumauer, brauchte ne warme Gondel

Bild
Ist ein schmaler Weg und das durch den tiefwinterlichen Wald

Bild
Man landet dann direkt an der Reischlbergbahn, aber ne Gondel für 370hm und mit Mittelstation nunja etwas daneben, immerhin wars da drin vergleichsweise warm, da der Wind nicht rein kann

6. Am Reischlberg

Nach den recht kalten Fahrten drüben am Sessel, gings mehrmals zum Reischlberg hinauf. Dort dann erst mal mehrere Runden gedreht. Auch dort liegt die Tschechische Grenze nur einen Steinwurf entfernt, lediglich etwa 50m weiter nördlich. Etwas nervig ist da die Mittelstation aber grad wenns kalt ist passt eine Gondel zum Aufwärmen, auch wenn das Schiabschnallen nervt. Nach einigen Runden dort noch einmal quer durchs Gebiet und dann wieder zum Zwieselberg retour, da das Auto ja unten in Schwarzenberg stand.

Bild
Oben angekommen, Fernsicht war leider kaum vorhanden

Bild
Wieder am GH Zum Überleben vorbei

Bild
Zaghafte Auflockerungen

Bild
Etwas Sonne am Reischlberg oben, richtig konnte die sich jedoch nicht gegen die Wolken durchsetzen

Bild
Winterwald

Bild
Viel mehr war an dem Tag ned los, aber am WE solls ja da zugehen wie am Stachus

Bild
Hat was

Bild
Ein Wenig blauen Himmel bekam ich dann nachmittags doch noch, aber gut dafür intressantes Licht, ganz anders als in den Alpen

Bild
Unter der Reischlbergbahn die hat man aber eh recht niedrig gebaut da dort öfters mal der Wind geht

Bild
Wieder rüber zur 4KSB

7. Schinachmittag

Nach einigen Fahrten drüben am Reischlberg gings wieder zur Hochfichtbahn dort war am Nachmittag nix mehr los, dazu kam tw. die Sonne raus und man konnte richtig schön die Raureifkrusten sehen. Also wenn Winter dann so, auch wenns halt eben recht kalt war. Manche Stützen egal welcher Lift hatten da durch Mutter Natur einen reinweissen Anstrich bekommen, die Krusten waren tw. bestimmt 30cm dick, funktioniert aber nur wenns zum Nebel recht viel Wind hat dann friert das da fleissig an.

Bild
Bergfahrt mit der Hochfichtbahn aus den 90ern

Bild
Eiszeit sah direkt unwirklich aus eingereifte Bäumchen, eingereifter Lift

Bild
Nochmal die Wenzelwiese entlang die Hütte links war auch verreift

Bild
Weiter unten war etwas mehr Grün zu sehen, aber da fiel die Reifkruste ab

Bild
Wieder hoch, die Kälte sieht man deutlich

Bild
Nochmal die Krumauer Route, Winter Wonderland vom Feinsten

Bild
Mit etwas Sonne garniert

Bild
Danach wieder beim GH zum Überleben rausgekommen und dann gings langsam wieder retour. Auf dem Heimweg wurde der Absacker dann noch in einem kleinen Kaff nachgeholt

Bild
So nochmal zum Reischlberg war einfach sehr kalt an dem Tag

Bild
Oben zog es wieder zu, leider, dafür aber genialsten Pulver gehabt, der flog dann durchaus mehrere Meter durch die Gegend beim Abfahren

Bild
Wetterstimmung auf dem Weg runter, danach gings rüber zum Zwieselberg und retour nach Schwarzenberg

Bild
Am Rehberglift entlang ins Tal

Bild
Und nochmal zum Zwieselberg, dort gingen dann noch auf der Südseite 2 Runden, bevor es endgültig ins Tal ging.

8. Letzte Runden+Talabfahrt

Tja leider laufen die Anlagen nur bis etwa 16:00 das reichte dann noch für 2 Fahrten auf den Zwieselberg, bevor es ins Tal ging. Mangels geeigneter Einkehr gings dann direkt runter ins Tal und nach einem Tankstopp Back home, bei Klafferstrass gings dann aber doch noch auf einen Absacker in ein Gasthaus, dies war aber bereits auf der Bayrischen Seite, GH zum Kani und empfehlenswert und der Bierpreis 2,70€ naja ist halt eben der Bayrische Wald. Nach der Pause dort gings dann unproblematisch in gut 2 Stunden back home.

Bild
Winterlandschaft oben

Bild
Gegenüber zieht Nebel heran, aber war eh fast schon Feierabend

Bild
Wetterstimmung Richtung Hochficht

Bild
Gipfelkreuz, war aber zu Faul da raufzusteigen

Bild
Und ab runter nach Schwarzenberg

Bild
Ausblick

Bild
Rückblick rauf

Bild
Unterer Teil, leider keine Sonne diesmal, bei richtig gutem Wetter kann man aber bis in die Alpen schauen

Bild
Feierabend

Bild
Und nochmal Pause, bin aber da noch ein paar km nach Neureichenau und dort ins Gasthaus

Bild
Viel Schnee Ende Jänner auf 640m im Hinteren Bayerwald

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 88,5km
Vmax: 83km/h

mFg Widdi
Winter 2018/2019: 45 Tage
Sommer 2019 0x Rad 1x Baden 1x Wandern


Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 328
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Hochficht-Frostig (23.01.2019)

Beitrag von DerNiederbayer » 28.02.2019 - 09:27

Am Hochficht gibt es eigentlich nur zwei Wetterlagen: zapfig kalt, wenn der Böhmische weht, und warm bei Windstille und Sonnenschein :mrgreen: . Ich finde auch, dass das Gebiet eine ganz eigene Stimmung hat, wenn die Bäume komplett eingefroren sind.

Der linke Rehberg-Schlepper ist deshalb für geübte Skifahrer, weil er etwas schneller läuft als der rechte.
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 3 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern, 1 x Lech/Zürs/Warth, 1 x St. Anton/Rendl/Albona, 1 x Flachauwinkl/Zauchensee

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 8 Gäste