Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Nassfeld, 3. 3. + 19. 4. 2019

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Nassfeld, 3. 3. + 19. 4. 2019

Beitrag von miki » 04.03.2019 - 20:29

Gestern haben wir, erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison, das Nassfeld besucht und ich will euch ein paar Fotos nicht vorenthalten :wink: .

Anfahrt wie immer, da ich nun wieder ungehindert über den Grablach fahren kann bedeutet das 5 min Zeitgewinn am Morgen gegenüber dem Umweg über den Raunjak :zustimm: , die beiden sinnlosen Tunnelbaustellen zwischen Völkermarkt und Klagenfurt mit nervigen 80er und sogar 60er Tempolimits sind immer noch nicht fertig (Tafel der Asfinag: bis März 2019, also kann es evtl. auch bis 31. 3. bedeuten?). Ankunft genau um 9 Uhr, und schon am Parkplatz war uns klar, dass es nicht so ruhig sein wird wie wegangenes WE am Mölltaler oder am Samstag auf der Petzen: der riesige Parkplatz Pi mal Daumen zu 50% besetzt, es kommen immer wieder neue Autos dazu, beide Bummelzüge vom Parkplatz zur Talstation rappelvoll 8O . An der Talstation eine riesige Menschenmenge, zum Glück standen die meisten nicht in der Warteschlange für die Gondeln, sondern vor der Kassa, oder vor dem Skiverleih, oder warteten auf den Rest der Gruppe ... eigentlich keine Ahnung was die vielen Leute dort gemacht haben, ich brauche es auch nicht zu wissen. Die eigentliche Wartezeit für die Gondel war ˂ 5 min, bei dieser Menge erstaunlich wenig.

OK, nachdem der erste Schock überwunden war, geht's auf die Pisten: linke Mössern, guter griffiger Schnee, sonnig, like:
Bild

Weiter zum Rudnigsattel, an der KSB minimale Wartezeiten (3 - 4 Sessel), Piste trotzdem recht voll, guter Schnee. Gewalzt ist nun auch die Piste links der Sesselbahn:
Bild

Bild

Bild

Weiter gehts zum Trogkofel. Auch hier perfekter griffiger Altschnee:
Bild

Bild

Bild

Vom Zweikofel habe ich im Newstopic genug Fotos gepostet, hier nur ein Bild der neuen Piste, bereits um zehn firnig, später sulzig:
Bild

Schwarze Zweikofel - Nord, selten so gut erlebt:
Bild

Mikis traditionelle Talabfahrt um elf :wink: , gestern hatten viele andere die selbe Idee (meistens ist es dort um diese Zeit schön leer):
Bild

Firnfenster erwischt, genial:
Bild

Bild

Nach der zweiten Auffahrt mit dem Millenium - Express (kurz nach 11 ohne Wartezeten) ein paar Wiederholungsabfahrten am Trogkofel, vor allem die schwarze Piste war zu Mittag noch perfekt, griffig - pulvrig, nur auf den letzten 500 m leicht firnig:
Bild

Bild

Bild

Interessanterweise haben sich die vielen Leute sehr gut im Skigebiet verteilt, alle Lifte waren gut gefüllt, längere Wartezeiten gab es aber nirgends, maximal 4 - 5 Sessel / Kabinen. Umgekehrt gab es aber auch keine 'ruhigen Ecken'. Noch ein paar Fahrten am Rudnigsattel, gewalzt war auch die Piste ganz rechts, ehemalige Trasse der Doppelschlepper. Am frühen Nachmittag in viel bessererem Zustand als die Hauptabfahrt:
Bild

Bild

Von der anderen Seite gesehen:
Bild

Buckelmeer unter der 6KSB Mössern, es handelt sich auch hier um die ehemalige Doppelschlepper - Trasse, allerdings im Gegensatz zum Rudnigsattel ungewalzt:
Bild

Nun noch ein paar Eindrücke vom restlichen Skigebiet: Millenuim - Express, 3. Sektion:
Bild

Sonnleitenbahn ... :
Bild

... beide Pisten oben noch sehr gut (Foto), in Richtung Talstation buckelig - abgerutscht:
Bild

Abstecher zur Madritschen ... :
Bild

Und um halb drei noch ein paar Fahrten am Gartnerkofel und 4SB FIS, Pisten bereits recht sulzig und verbuckelt, Lifte immer noch voll:
Bild

Beim letzten Bild muss ich wieder was loswerden: gerade bei der vorletzten Bergfahrt des Tages war mit mir an der Talstation eine deutsche Jugendgruppe angekommen, mit so einer blöden Schlager / Partymusik aus dem Rucksack (nerv) und als ob das noch nicht genug wäre, haben sie einen Sessel hinter mir fahrend den Song noch laut mitgesungen (genuer gesagt: das Refrain mit ihren pubertierenden Stimmen gebrüllt, nerv^2 :evil: ). Ja sonst geht's noch? Ich habe wirklich gegen keinen was, aber sowas habe ich bisher immer nur bei deutschen Jugendlichen erlebt, z. B. kürzlich am Ankogel - dort sogar IN der Gondel. Das Publikum ist am Nassfeld traditionell internationaler als in den meisten kärntner Skigebieten, und auch gestern waren Österreicher, Slowenen, Italiener, Kroaten, Tschechen, Niederländer, Ungarn oben zu hören, aber keiner von denen hat den Sch**ss mit der Musik aus dem Rucksack veranstaltet.
Bild

Eine zweite Talabfahrt gab es natürlich auch, war aber um halb vier kein grosser Genuss mehr, ich habe es auch nicht erwartet ;D . Auch sind ein paar hohe Schleierwolken aufgezogen, dadurch sind die Fotos nicht besonders schön geworden und ich will euch den Eindruck nicht verderben. Fazit: etwas zu voll, aber grossteils guter Schnee und schön ist es am Nassfeld bei Sonnenschein eh immer. Ich glaube dass wir in dieser Saison noch mindestens einmal kommen, die wollen bis Ostern durchhalten und im April wird der Masse hoffentlich die Lust am Skifahren vergehen ...
Zuletzt geändert von miki am 20.04.2019 - 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 4):
EKLSchwoabchristopher91bergfex
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.


judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2352
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Nassfeld, 3. 3. 2019

Beitrag von judyclt » 04.03.2019 - 21:23

Gut, dass die deutschen Skifahreridioten zu dir kommen. Hier mitten in D in Willingen gibt's ohne Ende Partyvolk, aber ich hatte noch nie so eine dämliche Blauzahnbox um mich herum dudeln. Kann dich gut verstehen, würde mich auch nerven.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Nassfeld, 3. 3. 2019

Beitrag von miki » 20.04.2019 - 12:48

Den gestrigen Freitag, 19. 4. 2019, haben wir wieder einmal auf der Sonnenalpe verbracht. Zur Anfahrt habe ich was erfreuliches und was weniger erfreuliches zu berichten, und zwar:
(...) die beiden sinnlosen Tunnelbaustellen zwischen Völkermarkt und Klagenfurt mit nervigen 80er und sogar 60er Tempolimits sind immer noch nicht fertig (Tafel der Asfinag: bis März 2019, also kann es evtl. auch bis 31. 3. bedeuten?).
sind nun alle Tunnel / Unterflurtrassen zwischen Griffen und Villach normal zweispurig befahrbar. Blöderweise gibt es aber nun, nach Beendigung der Bauarbeiten, zwischen den Unterflurtrassen Bettlerkreuz und Kreuzergegend durchgehend ein 100er Tempolimit :evil: (vor der 'Tunnelsanierung' gab es jeweils in den beiden Unterflurtrassen 100 km/h, dazwischen aber die normalen 130. Die ASFINAG nennt das 'Wir bauen für Sie. Ihre Vorteile im Überblick' :nein: .

Nun aber zum Skitag: in Betrieb sind noch der Millenium - Express sowie am Berg etwa die Hälfte der Lifte (und Pisten), im Detail: Gartnerkofel, Garnitzen 1, Trögl, Madritschen, Sonnleiten, Mössern und Rudnigsattel. Schnee gäbe es noch genug für einen Vollbetrieb am Berg, auch dort wo der Betrieb eingestellt wurde war das nicht wegen Schneemangel - ist aber kein Vorwurf, nur Beobachtung. Die Pisten waren am Morgen alle durchwegs gut gewalzt (besser als auf der Turrach vor 2 Wochen), der Schneezustand war wie erwartet - auf den ostseitigen Pisten bereits um halb zehn sulzig, westseitig am Morgen betonhart, zu Mittag genial firnig, um halb zwei ebenfalls sulzig.

Nun aber zu den Fotos von diesem sehr fotogenen Tag:
Bild

Wie beriets geschrieben, am Trögl war es nur ganz in der früh OK, bald aber tief und sulzig:
Bild

Bild

Gartnerkofel, von 10 bis halb 12 war es hier perfekt:
Bild

Bild

Genialer Pistenzustand:
Bild

Bild

Sonnleiten, kurz vor Mittag gerade noch gut genug für zwei Wiederholungsfahren, oben noch in Ordnung, unten bereits sulzig und zerfahren:
Bild

Bild

Bild

Bild

Von 12 bis kurz nach eins war der Schnee auf der Mössern perfekt firnig:
Bild

Bild

Schnee gäbe es hier noch mehr als genug, auch in den Mai hinein:
Bild

Bild

Bild

Um halb zwei, als die Pisten eh schon alle im ähnlichen Zustand waren, bin ich noch einmal mit der Rudnigsattelbahn hinaufgefahren und dabei auch ein paar Fotos vom off- Piste bereich gemacht:
Bild

Bild

Nach einer längeren Pause auf der Terasse im Restaurant *Namevergessen* bei der zweiten Zwischenstation ging es gann um drei mit der EUB ins warme, grüne Tal:
Bild

Fazit: wider Erwarten war es ein sehr schöner Skitag auf der Sonnenalpe, in der zweiten Hälfte April darf man bekanntlich nicht erwarten dass man bis vier auf Pulver skifahren kann :wink: . Aber die ersten 4 Stunden konnte man durchaus noch auf gutem Schnee seine Schwünge ziehen und danach die Sonne geniessen. Like hoch 2!
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Weilerking und 12 Gäste