Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von Arlbergfan » 25.03.2019 - 20:58

Ihr habt richtig im Beitragstitel gelesen. Ja, der arlbergfan war in Flachau! Wie es dazu kam, wie es mir im Salzburger Land gefallen hat und was mein Fazit ist, erfahrt ihr hier in diesem Bericht.

Bild

Es ist nun unlängst bekannt, dass ich nicht gerade für Skigebiete wie Flachau es eines ist, meine Hand ins Feuer legen würde. Ein günstiger Arbeitstermin im selbigen Ort lies das Aufeinandertreffen von Arlberg und Flachau nun aber endlich passieren. Vergangene Woche am Mittwoch hatte ich einen Geschäftstermin um 14 Uhr - Zeit genug also um mir vorher das noch nie besuchte Flachau inkl. Wagrain näher anzuschauen. Um 5 Uhr fuhr ich pünktlich in Lech los um um 8:40 Uhr endlich mal vor einem dieser "Starjets" zu stehen. Für alle die mich nicht so gut kennen: Ich hab so meine Probleme mit Industrieskigebieten bzw. vor allem nicht alpinen Skigebieten, die sich aber als solche verkaufen. Auf meiner Anti-Industrieskigbietsliste finden sich neben der Ski Welt, Kaltenbach, dem Kronplatz eben auch der "Snow Space FLACHau" mit seinem Bruder Alpendorf St. Johann. Aber wie gesagt, ich war noch nie hier - um wirklich motzen zu können, sollte man sich das Gebiet doch wenigstens mal angeschaut zu haben. Ob sich meine Meinung ändern würde? We will see...

Bild
^^ Erste Liftfahrt mit Spacejet 1. Way to heaven?

Bild
^^ Nach Spacejet 2, der natürlich kurz vorm eigentlich "Berg" endet, kommt dann gezwungenermaßen Spacejet 3. Moderne Liftinfrastruktur ist definitiv gegeben!

Bild
^^ Oben endlich angekommen, erreicht auch die "Rote 8er" Gondel den Berg. Die Namensgebung der Lifte ist einer der Gründe, wieso ich mich ab und zu über Flachau lustig mache.

Bild
^^ Plustpunkt 1: Die schön verschneite Winterlandschaft mit dem Tiefblick ins Tal.

Bild
^^ Hier fliegt der Mozart durch die Lüfte. Weit, weit darunter Wagrain.

Bild
^^ Da ich ja "nur" 4 Stunden Zeit hatte, gleich in die Verbindungsgondel mit dem schönen Namen "G-Link". Soll dann gleich was heißen? Grafenberg Verbindung?

Bild
^^ Wagrain. Ein Alpendorf. Schön? Hmm.. Wo ist der Ortskern?

Bild
^^ Imposant ist die Verbindungsgondel allemal!

Bild
^^ Moderne Liftbauten schauen definitiv so aus. Gefällt mir schon irgendwie. Die weiterführende 6KSB Grafenberg Express 2 sieht man fast nicht.

Bild
^^ Nochmal Wagrain im Pongau. Ich weiß nicht - von oben könnte der Ort schon harmonischer wirken.

Bild
^^ Über den Dingen - die G-Link Bahn von der Talstation in Grafenberg aus.

Bild
^^ Nach der schönen Fahrt mit der Grafenbergbahn hoch auf den 1.700 (!) Meter hohen Gipfel dann ein kleiner Schockmoment. Die Abfahrt an der Hachlbahn. Mensch, sind da viele Anfänger unterwegs!

Bild
^^ Die modernste Sesselbahn dieses Winters, die ich kennengelernt habe: Die Doppelmayr D-Line Sonntagskogelbahn 2. Da geht was weiter! Was stand hier davor?

Bild
^^ Einziger Anlage im Gebiet, das nicht den in Frage zu stellenden Slogan "Best of Mountains" trägt.

Bild
^^ Geiles Sesseldesign. Ja - sowas wünsche ich mir am Arlberg auch.

Bild
^^ Auch die Bergstation kann sich sehen lassen. Design durchgezogen, inkl. Logointegration. Das kann was.

Bild
^^ Daneben, die aus dem Jahr 1997 stammende Girak Garaventa Bahn Sonntagskogel 3. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass Girak auch mal eine 6KSB produziert hat...

Bild
^^ Und weiter geht das Kurzlifthopping. Blick Richtung Gernkogel. Immerhin fast 1.800m hoch...

Bild
^^ Strassalmbahn Komplex inkl. Hirschkogelbahn...eine längliche Garagierungshalle habe ich auch noch nie gessehen...

Bild
^^ In der modernen 8KSB Strassalm.

Bild
^^ Endlich angekommen am Top of St. Johann. Hier der Blick auf die lange Buchaubahn.

Bild
^^ Die Abfahrt hier, nach dem langen Gezuckel über Sonntagskogel und Gernkogel, endlich mal wieder lang! Mit der (breiten) roten Abfahrt kommen nicht alle Gäste klar...

Bild
^^ Talstation Buchaubahn auf 1.040m. Hier gab es vorher keine Bahn oder?

Bild
^^ Blick frei für die blaue Hauben Obergassalmbahn - selbst nie gefahren. Zu flach!

Bild
^^ Eines der Markenzeichen von Salzburger Skigebieten sind ja die vielen Hütten. Das fiel mir hier auch wieder besonders auf. An jeder Ecke ist eine. Da würde ich ja persönlich NIE durchkommen... :wink: Hier zu sehen die Buchau Hütte.

Bild
Jetzt ist der Blick frei Richtung St. Johann. Die Abfahrt hier gefiel mir übrigens richtig gut - schön aufgefirnt und leer.

Bild
^^ Talstation 6KSB Gernkogelbahn.

Bild
^^ Das erste Mal am Tag, wo es mir wärmer wurde. Die Abfahrt gefiel mir so gut, dass ich sie als einzige des Tages noch mal fuhr.

Bild
^^ Rein in die 6EUB Alpendorf. Eine schöne alte Girak Bahn mit 800m Höhenunterschied.

Bild
^^ Das (gebaute) Alpendorf St. Johann. Naja... franz. Skiorte haben für mich aus unerklärlichen Gründen genauso viel Charme.

Bild
^^ Zurück im Winter in der "Schneeschüssel" rund um die Strassalm.

Bild
^^ Nochmal: 1997 meets 2019.

Bild
^^ Nachdem ich erneut zum Liftfahren am Sonntagskogel gezwungen wurde, hier der Blick auf die Anfänger KSB Hachaubahn. Die kurzen Lifte hier oben gingen mir schon auf die Nerven...

Bild
^^ Hmmm ... ja... das mag ich!

Bild
^^ Zurück am Grafenberg mit der 6KSB Grafenbergexpress. Wetter hier wieder bewölkter...

Bild
^^ Stylisch sind die alten Gondeln der Grafenbergbahn allemal. Zumindest schöner als moderne Carvatech Gondeln oder globige Omega IV.

Bild
^^ Als ich bei der G-Link Verbindungsgondel ankam, ist sie gerade abgefahren - ob sich da eine Talfahrt mit nächste G-Link Gondel ausgehen würde?

Bild
^^ JA! Ich schaffte es genau zur nächsten Talüberquerung. Hier befinde ich mich schon am Flying Mozart. Natürlich bin ich zu dessen Talstation abgefahren und nicht mit den 100 anderen Leuten zur Mittelstation gerannt...

Bild
^^ Sprung zur ersten interessanten Geländekammer des Tages: Blick zum Top Liner mit dem Wagrainer Haus.

Bild
^^ Dass hier in Flachau ein Skydancer rumsteht, wusste ich gar nicht. Geil!

Bild
^^ Die Schneemengen hier in den Lawinenverbauungen sind für eine Höhe von 1.800m Mitte März schon verblüffend.

Bild
^^ Schön winterlich schaut es hier oben aus. Tiefblick auf Wagrain. Kann was!

Bild
^^ Ich muss wohl nicht betonen, dass mir der Top Liner mit Abstand am Besten gefallen hat. Schöne Geländekammer mit Abseitsmöglichkeiten, gutem Schnee und schöner Aussicht!

Bild
^^ Besonders cool fand ich die Rückbringergondel Kogelalmbahn. Sowas gefällt uns doch!

Bild
^^ Und siehe da - am Ende der 4 Stunden kommt doch echt die Sonne raus. Happy End?

Bild
^^ Der wohl bekannteste Ausblick von FLACHau. Die Pisten oberhalb von Starjet, Spacejet und Starjet. (Ich liebe diese Bezeichnungen!).

Bild
^^ Eine Fahrt am Starjet 3 sollte sich noch ausgehen. Im Sonnenlicht sind diese orangenen Bubble schon sehr photogen...

Bild
^^ Blick auf das/den (?) Grießenkareck mit Offpistespuren drin. Schaut gut aus? Ist es das auch?

Bild
^^ Weitblick über die Bergstation Spacejet 3 ins Pongau.

Bild
^^ Kurze Mittagspause vor dem Termin noch in der Birkhahnalm. War in Ordnung.

Bild
^^ Letzte Abfahrt entlang der Spacejet Kette zum Parkplatz auf 890m Seehöhe.

Fazit:
Nein, es kommt jetzt nicht das Fazit, das ihr alle von mir erwartet. Nein, es nicht alles scheiße was mit FLACH anfängt und nein, Flachau Wagrain ist nicht ein totales Mistskigebiet. Ich kann die Befürworter von solchen Skigebieten schon verstehen. Sie lieben wohl die breiten, gut präparierten Abfahrten, die durchwegs gute Liftinfrastuktur, die preiswerten und dazu noch netten Hütten und vlt. auch die Tiefblicke ins Pongau. Ja, das alles kann man hier gut erleben.
Was mich von einem Zweitbesuch dennoch abhält (auf Grund meiner PERSÖNLICHEN Präferenzen) sind folgende Punkte:
  • Niedrige Gipfelhöhe: Ein Skigebiet unter 2.000 Meter kann mich nur schwer beeindrucken. Für mich braucht es meistens Felsen, richtige Berge, markantes Gelände. Das habe ich hier nicht entdecken können.
  • Durchaus breite Autobahnen: Bestes Beispiel ist natürlich Flachau selbst. So breite Abfahrten habe ich selten gesehen. Noch dazu sind alle Geländekuppen wegmodelliert. Außer lange Carvingschwünge wüsste ich da nicht, was mir Spaß machen sollte.
  • Kurze "Gipfel" Lifte im Bereich Sonntagskogel: Das habt ihr wahrscheinlich rausgelesen im Bericht: Lifte mit 200 Meter Höhenunterschied können in Winterberg stehen, nicht aber in den Alpen...
  • Gezwungene Liftfahten: Wie in der Zillertal Arena fühlte ich mich zum Liftfahren gezwungen. Das betrifft zum einen den Spacejet Bereich, ist aber vor allem im Bereich Sonntagskogel zu spüren. Puh...
  • G-Link Verbindung: Ich verstehe ja, wenn man tiefe Talgräben ohne Ortschaften in der Mitte mit einer langen Pendelbahn / 3S-Bahn überspannen muss. Aber wenn ein Ort doch direkt in der Mitte liegt, wieso schaffe ich dann nicht eine skifahrerisch bessere Verbindung? Die G-Link Bahn kostet Zeit und Skifahrzeit. Besser wäre eine Verbindungsbahn von Grafenberg direkt. Vorbild hier wohl: Dolomiti Superski?
  • Alles an einer Schnur: Eigentlich gibt es keine ruhigen Ecken. Alles konzentriert sich entlang einer Schnur oder eines Kogels. Einzig der Topliner liegt etwas abseits...
  • Spacejet, Starjet, Rote 8er, Flying Mozart - och ja. Ich bin nicht konservativ. Aber das ist too much Anglizismus. Ich steh auf Regionsnamen - und Liftnamen dürfen durchaus verraten, wo ich mich befinde...
  • FLACHau: Am Ende hat sich das Gerücht eben doch bestätigt, dass hier im SnowSpace Flachau vor allem einfachere Pisten zu finden sind. Wie gesagt - das ist gut für Anfänger und gemütliche Fahrer. Mich haut es halt nicht vom Hocker.
Letzenendes möchte ich aber auch noch die positiven Seiten aufzeigen:
  • Moderne Lifte - habe keine Madlochbahn finden können.
  • Gute Pistenpräparierung: Die Pisten waren durchwegs in einem guten Zustand. Dass es sich hier um Kunstschnee handelt, hat man allerdings auch gespürt.
  • Bereich Buchaubahn - Gernkogelbahn: Die Abfahrten hier waren durchaus rote Pisten und von der Länge her spannend. Hier hat es mir gefallen.
  • Geländekammer Wagrainer Haus: Das war klar, dass mir die Kammer gefällt oder? So etwas zeichnet für mich ein Skigebiet aus - Bereiche, die etwas abgeschieden sind und nicht für jedermann fahrbar.
  • Panorama: Die Tiefblicke ins Pongau und die verschneiten Salzburger Winterwälder haben mir natürlich auch gefallen.
Also - alles in allem habe ich es jetzt gesehen und kann bei Flachau - Wagrain mitreden. Es war nicht (ganz) so schlimm, wie ich es mir vorgestellt habe, ein zweites Mal brauche ich es aber auch nicht. Wie gesagt: Jedem das Seine. Es ist aber durchaus netter als die Skiwelt. Das heißt was! :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag (Insgesamt 7):
EKLGIFWilli59DerNiederbayerWerna76Roymarcoidavid02Rüganer
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 575
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von icedtea » 25.03.2019 - 21:07

Mit den ganzen ...jets dort (Flachau) hab ich mir auch immer schwergetan, habe am Ende immer nur noch von "Kasperjets" gesprochen :lol: 8)
Ansonsten ist aber für den Durschnittsfamilienskifahrer glaube ich genau das interessant, was du hervorhebst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
GIFWilli59
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2043
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 719 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von GIFWilli59 » 25.03.2019 - 22:09

Arlbergfan hat geschrieben:
25.03.2019 - 20:58
[*]Durchaus breite Autobahnen: Bestes Beispiel ist natürlich Flachau selbst. So breite Abfahrten habe ich selten gesehen. Noch dazu sind alle Geländekuppen wegmodelliert. Außer lange Carvingschwünge wüsste ich da nicht, was mir Spaß machen sollte.
Also am Schlegelkopf gibt es ja auch eine sehr breite Piste... :wink:
Außerdem sind natürlich schmale Pisten und Bahnen mit hoher Kapazität eine ungünstige Kombination.
[*]Kurze "Gipfel" Lifte im Bereich Sonntagskogel: Das habt ihr wahrscheinlich rausgelesen im Bericht: Lifte mit 200 Meter Höhenunterschied können in Winterberg stehen, nicht aber in den Alpen...
Der größte Höhenunterschied ist dort (bisher) 180 hm. ;D
Aber nicht weit entfernt gibt es immerhin 263 hm am Stück :lach:

Was ich in Salzburg aber sehr gut finde, ist, dass bei vielen Bahnen die Stützen grün lackiert sind. Ich finde, die fügen sich so wesentlich besser in die Landschaft ein.

Arlbergfan hat geschrieben:
25.03.2019 - 20:58
^^ Daneben, die aus dem Jahr 1997 stammende Girak Garaventa Bahn Sonntagskogel 3. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass Girak auch mal eine 6KSB produziert hat...
Ja, insgesamt 9 Stück sogar: https://lift-world.info/de/lifts/search ... =erweitert
Bin heute noch eine gefahren :ja:
Dass hier in Flachau ein Skydancer rumsteht, wusste ich gar nicht. Geil!
Wäre mal eine gute Frage, wie viele es davon noch gibt...

Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 328
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von DerNiederbayer » 25.03.2019 - 22:14

Die alte Sonntagskogel-2-Bahn war ein fixgeklemmter 4er-Sessel. Und der G-Link heißt G-Link, weil er das Grießenkareck auf Flachauer mit dem Grafenberg auf Wagrainer Seite verbindet.
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 3 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern, 1 x Lech/Zürs/Warth, 1 x St. Anton/Rendl/Albona, 1 x Flachauwinkl/Zauchensee

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von extremecarver » 25.03.2019 - 22:25

Ja die Skihütten sind je weiter bin Osten von Österreich umso gemütlicher und günstiger im Schnitt, nur am Semmering bricht es etwas diese Regel.

In Tirol gibt's in den Skigebieten kaum noch Hütten wo ich freiwillig reingehe - in Vorarlberg noch weniger, mit wenigen Ausnahmen. Abseits der Skigebiete dann schon, aber Steirer Gastfreundschaft ist mir deutlich lieber als Tiroler Gastfreundschaft (oder etwa im Mostviertel - da gibt's noch echten Urlaub am Bauernhof und nicht die touristische Version davon wie meist in Westösterreich)

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von Schneeloewe » 26.03.2019 - 12:18

Hallo Arlbergfan,

vielen Dank für den gelungen Bericht inklusiver der "subjektiven" Kommentierung.
Arlbergfan hat geschrieben:
25.03.2019 - 20:58
^^ Das (gebaute) Alpendorf St. Johann. Naja... franz. Skiorte haben für mich aus unerklärlichen Gründen genauso viel Charme.
Und endlich sagt dass mal einer. Was und wie mittlerweile in den Skiorten so alles gebaut wird ist m.M.n. zum Teil haarsträubend.
Das ist mir insbesondere in diesem Winter im Ötztal aufgefallen, dass immer mehr unschön zubetoniert wird.
Für meinen Geschmack haben viele französische Skistationen im Vergleich dazu wenigstens (einen) Stil, ein durchdachtes Konzept und sind nicht so Landschaft fressend gebaut.

hhenne
Massada (5m)
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2018 - 08:51
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von hhenne » 26.03.2019 - 12:29

Du hast es nicht explizit geschrieben, ich gehe aber mal davon aus, dass du das Skigebiet Arlberg nicht als Industrieskigebiet ansiehst.
Oder doch? Ist es dann nur wegen der Landschaft/alpiner Charakter nicht auf deiner Liste? Was sind Industrieskigebiete für dich und warum ist SnowSpace eines SkiArlberg aber nicht?

Ich war weder am Arlberg noch im SnowSpace, aus den Bildern von beiden entnehme ich jetzt keinen Unterschied zum Thema "Industrieskigebiet". Auch, weil du diesen Begriff auch bezüglich Kaltenbach und Kronplatz nennst.

Danke im Voraus! :ja:


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von extremecarver » 26.03.2019 - 12:42

Wenn du hier Industrieskigebiet suchst - wird es meist als Gebiet mit sehr vielen kapazitätsstarken Liften auf wenig Raum - und vor allem "totmodellierten" Pisten bezeichnet. Das trifft am Arlberg nur auf sehr kleine Bereiche zu. Kronplatz sowie Kaltenbach sind da halt die bekanntesten Vertreter. Aber auch etwa Flachau-Wagrain, 4-Berge, Ischgl, Skiwelt, Livigno, Sölden (Gigijoch!) werden da oft genannt (warum Col Rodella/Belvedere, Alta Baddia oder generell Sella Ronda da selten erwähnt werden ist etwas unlogisch - da vergisst man wohl ob des Panoramas dass es eigentlich nicht anders ist). Der Gegensatz dazu sind Gebiete wo ein Hang nur von einem Lift erschlossen wird, und die Pisten nicht modelliert sind. Arlberg oder französische Skigebiete wo zumindest früher einmal eher nur ein Lift (ohne riesige Kapazität) pro Hang stand (bzw nur soviele Lifte wie nötig um den Hang zu erschließen und Verbindungen zu anderen Hängen zu ermöglichen) - die Pisten kaum modelliert sind - viel Freeridefläche besteht - sind da ein Gegensatz. Wobei sich eben auch da vieles zu Industrieskigebiet Standards entwickelt hat in den letzten 10-20 Jahren.
Aber ja - Teile von Lech/Oberlech oder St. Anton haben inzwischen auch Industrieskigebietsähnlichkeiten. Mit Kaltenbach, Kronplatz oder Ischgl (Idalpe) ist dass aber noch lange nicht auf einem Niveau.

Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 538
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von turms » 26.03.2019 - 12:45

Eigentlich Wagrain hat ein kleines Zentrum....
Was meinst du " nicht alpinen Skigebieten"???
Heimat ist wo das Herz ist

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von stavro_ » 26.03.2019 - 13:44

Nein, es kommt jetzt nicht das Fazit, das ihr alle von mir erwartet.
ähm, doch eigentlich schon. also zumindest das fazit, das ich von dir erwartet hätte, ist auch so gekommen ;)
verkürzt und zwischen den zeilen gelesen: "eh liab, kann aber meinem arlberg nicht das wasser reichen" :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor stavro_ für den Beitrag:
MarkusW

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von extremecarver » 26.03.2019 - 14:00

BTW
Niedrige Gipfelhöhe: Ein Skigebiet unter 2.000 Meter kann mich nur schwer beeindrucken. Für mich braucht es meistens Felsen, richtige Berge, markantes Gelände. Das habe ich hier nicht entdecken können.
Das gäbe es weiter im Osten durchaus auch in Gebieten unter 2000m - naja halt nicht wirklich offiziellen Skigebieten.

Krippenstein - 2100m. Aber braucht sich was Alpin angeht absolut nicht vorm Arlberg verstecken.

Rax/Schneeberg - erreichen nur ganz knapp 2000m - Raxseilbahn oder Schneeberg Salamanderbahn als Lifte gesehen - da hat man im Liftbereich auch sehr alpines Gelände - im Prinzip alpiner als der Arlberg (da im Winter viel weniger erschlossen). Nicht umsonst wurde die Bergrettung in Reichenau/Hirschwang an der Rax gegründet und nicht am Arlberg. Hier ist es so alpin dass man schon früh eine Bergrettung brauchte. Rax wie Schneeberg sind vom Profil und Dominanz her eher wie Berge die in Westösterreich 1000m höher sind. Der Schneeberg ist mit seinen 2076m beim Klosterwappen der 2. Dominanteste Berg Österreichs (zusammen mit Hochfeiler) - vor Bergen wie Wildspitze oder Dachstein - und bietet einige durchgehende >1600HM Freerideabfahrten vom Gipfel - dass haben gar nicht mal so viele 3000er in Österreich da die Täler dort zu hoch liegen, Siedlungen und Straßen dazwischen sind usw!

Gesäuse/Hochschwab/Ötschergegend - ja die Skigebiete selber nicht so alpin wie der Arlberg - aber wenn man die Pisten verlässt bieten Ötscher wie Hochkar durchaus sehr fesliges, markantes Gelände an - und dass bei deutlich unter 2000m.

Die Aufzählung könnte man in der Slowakei auch gut weiterführen mit sehr alpinen Gebieten nur knapp über 2000m oder tiefer. Vor 20 Jahren war es in Chopok Juhe (Jasna) durchaus noch sehr alpin und nur knapp über 2000m. Inzwischen halt modernisiert und der alpine Charakter ist etwas verlorengegangen.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von Arlbergfan » 26.03.2019 - 22:10

stavro_ hat geschrieben:
26.03.2019 - 13:44
Nein, es kommt jetzt nicht das Fazit, das ihr alle von mir erwartet.
ähm, doch eigentlich schon. also zumindest das fazit, das ich von dir erwartet hätte, ist auch so gekommen ;)
verkürzt und zwischen den zeilen gelesen: "eh liab, kann aber meinem arlberg nicht das wasser reichen" :)
Ich wollte es eigentlich vermeiden - aber natürlich hast du Recht! Im Endeffekt ist das Fazit so ausgefallen, wie ich es mir gedacht habe...

Industrieskiebiet: Naja, für mich ist es einfach eine Ansammlung von Liften, die wenig interessantes Skigebiet erschließen. Damit meine ich einfach das Fehlen von Geländekammern, Liften die nur eine Piste erschließen oder einfach Hänge die unmodelliert sind, einfach so wie sie sind, nämlich kupiert!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von stavro_ » 26.03.2019 - 22:50

Ist ja auch gut so, dass es diesbezüglich unterschiedliche Vorliebe gibt.
Sonst würden wir uns alle in einem Gebiet tummeln :-)

Wagrain, obwohl ich dort meinen ersten ordentlich Skikurs hatte,
(Die älteren unter uns werden sich noch an den Weißen Riese erinnern :) )
ist jetzt auch nicht gerade eines meiner Top Favoriten unter den Skigebieten.
Übrigens trifft selbiges bei mir auch auf den Arlberg zu ;-)


Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 157
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von shaqohirt » 27.03.2019 - 22:40

Kein Freeride, keine Grand-Tour aber trotzdem Danke für Deinen Bericht!

Für mich nehme ich folgendes mit: „^^ Eines der Markenzeichen von Salzburger Skigebieten sind ja die vielen Hütten. Das fiel mir hier auch wieder besonders auf. An jeder Ecke ist eine. Da würde ich ja persönlich NIE durchkommen... :wink: Hier zu sehen die Buchau Hütte. “

Gefällt mir 8)

Benutzeravatar
horst_w
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 289
Registriert: 08.02.2013 - 18:03
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 86xx Steiermark
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von horst_w » 28.03.2019 - 20:10

extremecarver hat geschrieben:
26.03.2019 - 14:00
Nicht umsonst wurde die Bergrettung in Reichenau/Hirschwang an der Rax gegründet und nicht am Arlberg. Hier ist es so alpin dass man schon früh eine Bergrettung brauchte.
Oder weil die ostösterreichsichen Flachländer eher auf der Rax als am Arlberg unterwegs waren? ;-) <-- bitte dieses Smilie nicht übersehen

siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ste ... Geschichte
Aber das kennst Du ja sicher.

Horst
Fischer Progressor F19

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von extremecarver » 28.03.2019 - 22:06

Waren denn die Münchner oder englischen "Halbschuhtouristen" in den westalpen und am Arlberg soviel besser :-)
Es waren halt überall die Städter welche die Berge erschlossen haben, für die Bergbauern waren die alle nicht ganz dicht. Wer tut sich so was denn freiwillig an...

Und jene die halt auch in die Berge wollen aber mit Bergen gar nichts am Hut haben enden halt am Flachjet :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
horst_w

Benutzeravatar
horst_w
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 289
Registriert: 08.02.2013 - 18:03
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 86xx Steiermark
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: ***Wo ist der FLACHJET???*** Flachau-Wagrain 20.03.19

Beitrag von horst_w » 29.03.2019 - 19:41

extremecarver hat geschrieben:
28.03.2019 - 22:06
Waren denn die Münchner oder englischen "Halbschuhtouristen" in den westalpen und am Arlberg soviel besser :-)
Es waren halt überall die Städter welche die Berge erschlossen haben, für die Bergbauern waren die alle nicht ganz dicht. Wer tut sich so was denn freiwillig an...

Und jene die halt auch in die Berge wollen aber mit Bergen gar nichts am Hut haben enden halt am Flachjet :-)
Jo eh! :lach:
Fischer Progressor F19


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste