Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 04.04.2019 - 00:26

Aufgrund der relativ kurzfristigen Terminverschiebung war es mir dann doch möglich, ein paar Tage an das Weltcup-Wochenende dranzuhängen. Also doch noch schnell das Geld überwiesen und die Anmeldung fixiert.
Los ging es dann um 14 Uhr auf die knapp sechsstündige Fahrt.


1. Hinfahrt und Abend am 22.03.2019
Bild
#1 Erstes markantes Zwischenziel war die Rhön mit der Wasserkuppe (950 m) links mittig.
Bild
#2 Knapp 3,5 h später kamen dann auch die Alpen ins Blickfeld, links ist der Pfänder zu sehen.
Am Bodensee gab es dann auch noch einen kurzen Stopp zum Vigenttenkauf, für mich erstmals in digitaler Form; Kostenpunkt 19,20 € inkl. einer Arlbertunneldurchfahrt (für die Weiterfahrt von Damüls aus :wink:).
Nach dem Ort Egg riss dann auch endlich der endlose Strom des Feierabend-Verkehrs (?) ab und über gering befahrene Straßen ging es rauf nach Mellau zum fast endlosen Anstieg nach Damüls.


Bild
#3 Das Ortszentrum um die Kirche von Damüls ist sehr schön beleuchtet. Generell fühlte ich mich angesichts des üppigen Lichtschmucks an den Häusern in die Weihnachszeit zurück versetzt.
So erreichte ich um 19.45 Uhr das Gasthaus (zum) Glöckle. Passenderweise hatte sich das Abendessen etwas verspätet, sodass ich dafür noch nicht zu spät war :D

Bild
#4 Ob der sternenklaren Nacht konnte ich meine Kamera samt Stativ unmöglich im Auto lassen. Auf dem Rückweg habe ich dieses Bild aufgenommen. Links an der Straße ist "unser" Gasthaus zu sehen.
Bild
#5 Vom Balkon aus wurde dann noch weiterfotografiert. Links schlängelt sich die beleuchtete Galerie nach Faschina den Berg hinauf.
Bild
#6 Unterhalb des Hauses gab es noch diesen Weihnachtsbaum zu bewundern :D
Bild
#7 Und in die andere Richtung, das Tal hinauf fotografiert.

2. Skitag und Rennen am 23.03.2019

Eckdaten Skitag:
Start: 8:57 Uhr
7:44 h
98,48 km
12,7 km/h Durchschnitt
79,2 km/h Spitze
11.000 hm

Fahrten:
1x 4KSB Uga-Express
2x 6KSB Sunnegg
12x 4SB Furka
3x 6KSB Oberdamüls
2x 6KSB Hasenbühel
2x 6KSB Hohe Wacht
3x 6KSB Elsenkopf
2x 6KSB Wildgunten
3x 6KSB Suttis
1x 10MGD Mellaubahn
1x 8KSB Rossstelle
2x 8MGD Gipfelbahn
1x DSB Hohes Licht
4x 6KSB Ragaz
1x DSB Walisgarden

= 40 Fahrten

Bild
#8 GPS-Track; los ging es wenige 100 m von unserer Unterkunft entfernt an der Talstation Oberdamüls. Das Rennen fand an der benachbarten 4SB Furka statt (unten links).
Bild
#9 Morgendlicher Blick vom Balkon unseres 4-Bett-Zimmers. Eigentlich alles so wie gestern Abend, nur die Himmelskörper haben gewechselt :D
Bild
#10 Nach dem Frühstück ging es zur Talstation der 6-KSB/B Oberdamüls, die man anlässlich unseres Weltcups errichtet hat. :wink: Wie der Kenner sofort sieht, handelt es sich um eine Bahn aus der D-Line-Serie. Sie hat eine DSB ersetzt.
Bild
#11 Einen Nachteil hat die neue Bahn aber nicht ausgleichen können: Aufgrund engstirniger Auslegung der Betriebszeiten öffnete die Bahn erst pünktlich um 9.00 Uhr, auch wenn sich schon rund 30-40 Skifahrer vor den Drehkreuzen eingefunden hatten.
Bild
#12 Blick auf die Strecke der 6KSB Oberdamüls.
Bild
#13 Leichter Streckenzoom.
Bild
#14 Da Pistencarver, ich und ein weiterer Skifahrer nicht bis 9 Uhr warten wollten, wechselten wir kurzerhand zur 4KSB Uga-Express, die bereits um 8.30 Uhr den Betrieb aufnimmt. Nachteil war allerdings, dass die Abfahrt dorthin am Parkplatz endet und man daher erst noch ein paar Meter über den Parkplatz und dann die Treppen hochlaufen muss.
Bild
#15 An der Bergstation bot sich dann ein guter Blick auf die umgebenden Berge.
Bild
#16 Zoom zur 6KSB Sunnegg, mit ihren steilen Pisten und (präparierten) Routen.
Bild
#17 Damülser Mittagsspitze rechts. Geradeaus sieht man gut die Trasse der DSB Hohes Licht.
Bild
#18 Weiter nach Norden geblickt Richtung Mellau. Links am Bildrand die Bergstation der Gipfelbahn von Mellau hoch und rechts am nächsten Gipfel die Bergstation der 6KSB Hohe Wacht. Eine von nur zwei 6KSBen ohne Hauben.
Bild
#19 Als ich auf der Abfahrt zur Talstation der 6KSB Sunnegg vorschriftsgemäß am Pistenrand anhalten wollte, um ein Foto zu machen, bin ich dann schön weggerutscht und einige Meter den Hang hinabgerutscht. Besser kann ein Skitag nicht beginnen :lach:
Die Kamera war aber heil geblieben und so konnte ich ein paar Meter weiter unten dann doch noch ein Foto machen.
Bild
#20 Blick von der Bergstation der 6KSB Sunnegg aus. Wer sieht die beiden AFWCler? :wink:
Bild
#21 Start der Weltcupstrecke ;D
Bild
#22 Und Zieleinlauf selbiger.

So wollten wir nach einer Fahrt mit der 4SB Furka eigentlich zur Streckenbesichtigung schreiten, die für 9.30 Uhr anberaumt war. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es nicht ganz unerhebliche Verzögerungen gab, weshalb wir noch einmal zur 6KSB Oberdamüls gefahren sind.

Bild
#23 Piste an der 6KSB Oberdamüls, sulzig, aber noch relativ kleine Buckel.
Bild
#24 Die Kirche von Damüls gibt auch bei Tageslicht ein gutes Motiv ab.
Bild
#25 Nach meiner ersten Fahrt mit einer 6KSB-D-Line (kannte bisher ja nur eine 8er :biggrin:) an der Bergstation mit ihrem markanten Einfahrtsniederhalter.
Bild
#26 An der von der 4SB Furka bestens einsehbaren Piste wurde gerade der Kurs gesteckt.
Bild
#27 Bei dem Wetter machen auch fixe Bahnen Spaß. :-)
Bild
#28 Unterer Teil der Rennstrecke während der dann doch recht unkoordinierten Besichtigung um kurz vor zehn.
Bild
#29 Fahrerlager an der Bergstation. Wer wollte, konnte sich hier bereits mit einem Bier stärken ("Schnell noch ein Bier trinken, ehe der Vorrat aufgebraucht ist." :wink:)
Bild
#30 Blick auf den oberen Teil der Strecke. Irgendjemand aus dem Orgateam hatte die schlaue Idee, dass der Kurs nicht vorne an der Kante zum Steilstück beginnen soll, sondern bereits im Flachstück an der Bergstation, was nicht nur den einzigen Snowboarder im Feld vor eine Herausforderung stellte...
Bild
#31 Zoom zur Bergstation der DSB Hohes Licht.
Bild
#32 Bergstation Ragaz, links geht es zur offiziell geschlossenen, aber doch nicht abgesperrten Skiroute Nr. 8.
Bild
#33 Ob der Verzögerungen wurde das Rennen etwas eingedampft, statt 3 Wertungsläufen gab es nur zwei, der zweite in umgekehrter Reihenfolge (am Probedurchgang wurde festgehalten). So durfte ich als 23. und letzter Starter 2x direkt hintereinander fahren.
Bild
#34 Einer der Streckenposten hat sich in den Schatten zurückgezogen, gerade am Berg stand die Luft und die Sonne brannte...
Bild
#35 Nach meinen beiden Läufen postierte ich mich oberhalb des Ziels, um noch ein paar (Serien-)Bilder zu machen.
Bild
#36 Witzlaff
Bild
#37 Niklas P
Bild
#38 Greithner; man beachte den Bodenabstand in der Kurve..
Bild
#39 Greithner
Bild
#40 Während Oscar noch die Strecke präpariert, nähert sich bereits Chense, der ja eigentlich einen Sondermodepreis verdient hätte, u. a. für die unter der offenen Jacke getragene Startnummer :D
Bild
#41 mostviatla
Bild
#42 Skisax
Bild
#43 Dieses Foto entstand dann bei der Auffahrt aus dem Sessel und zeigt Max S.
Bild
#44 Talstation der 4SB Furka nach dem Rennen.
Bild
#45 Wieder mit Pistencarver und einem weiteren Skifahrer ging es danach Richtung Mellau, hier auf dem Weg zur Sunnegg kamen wir auch an der wohl einzigen unpräparierten Route im ganzen Skigebiet vorbei. Gefahren sind wir sie aufgrund der relativ schwierigen Schneeverhältnisse (teils verharscht) nicht.
Bild
#46 Rückblick
Bild
#47 Auffahrt mit der langen 6KSB Hasenbühel
Bild
#48 Pano von der Piste an der DSB Hohes Licht aus.
Bild
#49 Sprung zur Bergstation der 6KSB Hohe Wacht. Hier kann man in den Sektor von Mellau schauen, links die Bergstation der 8MGD Gipfelbahn.
Bild
#50 Nach rechts geschwenkt
Bild
#51 Blick zurück Richtung Damüls
Bild
#52 Gut Schnee hatte es an der 6KSB Hohe Wacht. Der Turm unter der Kanone ist mindestens 1,60 m hoch.
Bild
#53 An der 6KSB Hohe Wacht war es jetzt um Viertel vor eins schon sehr sulzig und bucklig, dagegen fuhr sich die Piste an der 6KSB Elsenkopf gegenüber noch deutlich besser; sie war noch deutlich härter.

Nach einer Wiederholungsfahrt an der 6KSB Elsenkopf trennten wir uns, Pistencarver und sein Begleiter fuhren zurück zum Gasthof (Mittagessen), ich wollte weiter nach Mellau fahren, da ich mir nicht sicher war, ob ich sonst alle (wichtigen) Anlagen dort schaffen würde - für den folgenden Sonntag hatte ich mir schließlich schon ein anderes Gebiet vorgenommen...

Bild
#54 Gipfelbahn mit Tunnel. Trotz Beleuchtung im Tunnel war es mir unmöglich, mich während der Durchfahrt an die Dunkelheit zu gewöhnen - ohne Skibrille wohlgemerkt. :wink:
Bild
#55 Wer entdeckt die sieben Gondeln der Gipfelbahn, die sich hier vor der Gebirgslandschaft verstecken?
Bild
#56 Gipfelbahn vor frühlingshafter Kulisse.
Bild
#57 Blick auf die 6KSB Wildgunten samt Abfahrten.
Bild
#58 Bergstation der 8KSB Rossstelle mit Talblick.
Bild
#59 Aussicht von der roten Piste 29 an der 6KSB Wildgunten, die mit Bj. 1998 die älteste Anlage auf Mellauer Seite ist. Der obere steile Teil der Piste war schön aufgefirnt, nach unten raus wurde es etwas flach, aber dank ausreichend Schwung brauchte ich nicht zu schieben.
Bild
#60 Schroffe Felsen Richtung Damülser Mittagsspitze.
Bild
#61 Pano
Bild
#62 Bergstationen von 6KSB Hohe Wacht und 8MGD Gipfelbahn im Zoom.
Bild
#63 Vor der Respekt einflößenden Felswand schlängelt sich ein Bach durch die Winterlandschaft. Von rechts kommt die rote 29.
Bild
#64 Die nächste Abfahrt führte mich in den etwas abgelegenen Suttis-Bereich.
Bild
#65 Hier befindet sich die zweite 6KSB ohne Hauben im Gebiet. Sie erschließt 1-2 schwarze Pisten und eine Route. Die rot-blaue Umfahrung bin ich natürlich nicht gefahren. :D
Bild
#66 Blick Richtung Damüls von der Bergstation aus.
Bild
#67 Auch die Bergstation der 6KSB Ragaz lässt sich wieder erzoomen.
Bild
#68 In diesem Bereich gibt es einige sehr alte Bäume :)
Bild
#69 Nachdem ich die beiden schwarzen Abfahrten abgefahren hatte, wollte ich noch die Route 7 fahren. Erst sah es nach einem saftigen Gegenanstieg am Anfang der Route aus, doch dieser ließ sich mit genug Schwung leicht überwinden, wie einige andere SKifahrer zeigten.
Danach schlängelt sich die Route kurz, aber flach durch den Wald, ehe es wieder auf weite Grashänge geht.
Bild
#70 Talzoom auf Bezau (zuerst dachte ich ja an Mellau, aber das konnte ja irgendwie nicht sein...).
Bild
#71 Bezau mit Pfarrkirche St. Jodok.
Bild
#72 Weiter geht es auf der mit wenigen Ausnahmen menschenleeren Route.
Bild
#73 Zoom zu einem Bauernhof schräg gegenüber...
Bild
#74 Blick nach Westen
Bild
#75 Wenn doch jede Piste so leer gewesen wäre...
Bild
#76 Hinter diesen Bäumen schwenkt die Route wieder nach rechts Richtung Talstation Suttis. Da mir die Route so gut gefiel, legte ich noch eine weitere Wiederholungsabfahrt ein, ehe ich auf die rot markierte Talabfahrt abbog.
Bild
#77 Die Talabfahrt ist von zwei Hängen abgesehen ein langer (relativ breiter) Ziehweg und war schon ziemlich sulzig. Auch einige apere und dreckige Stellen gab es. Zum Schluss gibt es dann noch ein relativ langes Ziehstück, das ich mit etwas Schwung noch gerade überbrücken konnte. Das Bild habe ich auf dem unteren der beiden Hänge gemacht, kurz bevor das letzte Ziehstück zur Talstation beginnt.
Der Tallift Kitzebühel (interessanter Name) war übrigens nicht mehr in Betrieb.
Bild
#78 Zoom zur 2011 stillgelegten Hirschbergbahn in Bizau.
Bild
#79 Angelangt an der Talstation der 10MGD Mellaubahn.
Bild
#80 Am Ende der steilen Waldtrasse hat man einen guten Blick auf Mellau.
Bild
#81 Die Bergstation an der Rossstellenalpe kommt in Sicht.
Bild
#82 Auf dem Weg zur Gipfelbahn muss man auch die 8KSB Rossstelle nehmen, diese Art Liftanordnung erinnerte mich ja ein wenig an die Zillertalarena. Architektonisch finde ich die Talstation aber sehr gelungen. Die Holzverkleidung und die Rundung rechts erinnern mich ein bisschen an die 50er/60er.
Bild
#83 Ach ja, man sieht auch von hier aus die Bergstation der DSB Hohes Licht. :D
Bild
#84 In der Gipfelbahn mit ihrer spektakulären Trassenführung.

Nach einer Wiederholungsabfahrt an der Gipfelbahn, die noch mit einer weitgehend pulvrigen Piste punkten konnte (leider sehr gut gefüllt, um 14.30 Uhr war das wohl schon die Rückreisewelle aus Damüls) sowie dem leider fehlgeschlagenen Versuch, Pistencarver & Co. wieder zu treffen (ich war etwas unaufmerksam :oops:), ging es über den Sulzacker an der 6KSB Hohe Wacht...
Bild
#85 ...in der 6KSB Elsenkopf der Sonne entgegen. 8)
Bild
#86 Das nächste Ziel sollte die DSB Hohes Licht sein.
Bild
#87 Blick zur 6KSB Ragaz, sieht spannender aus, als es ist.
Bild
#88 Die 6KSB Hasenbühel endet direkt neben der DSB.
Bild
#89 Klassische Einhausung
Bild
#90 Trassenzoom
Bild
#91 Seitenblick aus der DSB
Bild
#92 Nach Stütze 5 geht es erstmal ein Stück abwärts...
Bild
#93 Blick zum Bereich Sunnegg/Oberdamüls
Bild
#94 Die laute Bergstation der 6KSB Hasenbühel beendete die bis dahin ruhige Fahrt mit der DSB.
Bild
#95 Die Umlenkstation mal aus der Nähe :D
Bild
#96 Ausstieg
Bild
#97 Blick in den Mellauer Sektor und darüber hinaus.
Bild
#98 Über die Route 4 geht es zur 6KSB Ragaz.
Bild
#99 Blick von dort zur Bahn mit ihrer gewinkelten Garagierungshalle.
Bild
#100 Markanter Berg Richtung Süden...
Bild
#101 In der 6KSB Ragaz, die eine blaue Piste (l.) und eine Rote (r.) erschließt. Die "Krüppelfußraster" an der Bahn litten schon ein wenig an Materialermüdung, bei einigen Sesseln fehlten bis zu 3 Stück und auch mir ist bei 2 von 4 Fahrten das Kunststoffdreieck abgebrochen.
Bild
#102 Pano von der Bergstation Richtung Süden...
Bild
#103 ...und Osten.
Bild
#104 Kurioserweise verengen sich beide Abfahrten zu Ziehwegen, einer führt links ein Stück bergauf, um auf die verbuckelte Route 4 zu treffen, der andere führt schön durch das Tal rechts. Mir gefiel die rechte Variante besser, zumal es dort schön kühl war.
Bild
#105 Von der anderen Seite der Ragaz-Bergstation ließ sich auch der Bodensee erahnen.
Bild
#106 Die rote Piste startet relativ steil...
Bild
#107 ...um bald wieder abzuflachen. Zwischendurch geht es zwischen ein paar Felsen hindurch, die man erfreulicherweise nicht weggesprengt hat. :)
Auf der blauen Piste hingegen kann man erst ganz gut carven (ideales Gefälle, kaum Buckel), ehe es dann dafür zu flach wird. Danach mündet die Piste auf einen schmalen Weg, der dann auf die untere Abfahrt führt. Hätte ich hier nicht Pistencarver wieder getroffen, wäre es wohl bei 2 Fahrten dort geblieben, zumal ich ja dachte, dass die Route 8 gesperrt sei.
Bild
#108 Auf der Route 8. Ohne Präparierung wäre die wohl zu flach für eine Abfahrt. Immerhin kann man sich so auf das Panorama konzentrieren.
Bild
#109 Blick nach Westen, rechts müsste der Sunser See liegen.
Bild
#110 Weitere Abfahrt mit gutem Ausblick auf's Skigebiet.
Bild
#111 Nach einer gemeinsamen Fahrt am Hasenbühel trennten wir uns wieder; ich wollte noch eine weitere Bahn fahren...
Bild
#112 ...die kurze DSB Walisgarden, die aus den Teilen der alten Hasenbühel-Bahn gebaut wurde.
Bild
#113 Blick von der Bergstation zum Sunnegg gegenüber.
Bild
#114 6KSB Sunnegg. Das Abseilen im Falle einer Bergung stelle ich mir hier ja spannend vor... :rolleyes:
Bild
#115 Nach der Fahrt mit der 6KSB Sunnegg ging sich gerade noch eine Fahrt an der 6KSB Oberdamüls aus. Dafür aber mit Höchstgeschwindigkeit (6 m/s). :D
Bild
#116 Letzte Abfahrt an der 6KSB Oberdamüls. Rechts neben der Bahn befindet sich der Alpenstern, an dem wohl einige Weltcupteilnehmer den Nachmittag verbracht haben :D
Bild
#117 Zum krönenden Abschluss zeigten sich auf der anderen Talseite noch einige Gämse, die erfreulicherweise warteten, bis ich die Kamera aus meinem Zimmer geholt hatte :D

Zum Schluss noch vielen Dank an die Orga und die Helfer, hat mich gefreut, einige neue Gesichter kennenzulernen und auch den ein oder anderen mal wieder zu sehen. :)

AFWC-Tour 2019: Mellau-Damüls (23.03.2019) | Hochgurgl (24.03.2019) | Gerlos(stein) (25.03.2019) | Glungezer (26.03.2019) | Brauneck (26.03.2019)
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 27.05.2019 - 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 12):
CheHeikoKerkericedteaPistencruiserWeltcuporgaRüganerGreithnerPistencarverPancho und 2 weitere Benutzer


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von starli » 04.04.2019 - 12:30

Schaut landschaftlich schon nett aus, war ich noch nie, aber ich wünschte jetzt, ich wäre das früher mal gefahren.

Schon komisch, vor 15 Jahren dachte ich, es wäre wichtiger, die kleinen Skigebiete mit den alten Liften zu fahren, für die großen und modernen Skigebeite ist ja noch genug Zeit. Stimmte ja auch teilweise, aber ich hätte nicht gerechnet, dass moderne Skiegbiete noch so viel nerviger werden können mit den 6+8KSB mit Zwangsverriegelung und/oder besonderen Kindersicherungen, überteuerten Preisen, und den ganzen anderen mich störenden Dingen ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2343
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Pistencruiser » 04.04.2019 - 13:16

^^Das Leben ist oft hart und manchmal erbarmungslos :wink:


Ach ja, super schöner Bericht. Traumtag erwischt! :biggrin:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pistencruiser für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59noisi
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 04.04.2019 - 14:01

starli hat geschrieben:
04.04.2019 - 12:30
Schaut landschaftlich schon nett aus, war ich noch nie, aber ich wünschte jetzt, ich wäre das früher mal gefahren.
Landschaftlich hat es mir auch sehr gefallen, auch wenn ich nichts gegen eine etwas abgelegene, ruhige Ecke, erschlossen mit einer älteren Anlage gehabt hätte, wobei man dies großteils über den Suttis-Bereich sagen konnte.
So gesehen gab es dann an den folgenden Tagen (Gurgl, Gerlos(stein), Glungezer, Brauneck) etwas Kontrastprogramm. :D
Schon komisch, vor 15 Jahren dachte ich, es wäre wichtiger, die kleinen Skigebiete mit den alten Liften zu fahren, für die großen und modernen Skigebeite ist ja noch genug Zeit. Stimmte ja auch teilweise, aber ich hätte nicht gerechnet, dass moderne Skiegbiete noch so viel nerviger werden können mit den 6+8KSB mit Zwangsverriegelung und/oder besonderen Kindersicherungen, überteuerten Preisen, und den ganzen anderen mich störenden Dingen ..
Auch wenn ich deine Abneigung gegenüber automatischen Schließbügeln nicht teile, muss ich an dieser Stelle eine Lanze für die Zillertalarena brechen, die selbst bei ihrer neuesten D-Line-6KSB Larmach keine (!) automatischen Schließbügel verbaut hat (was mich zugegebenermaßen ziemlich überrascht hat).

Für dich wäre meine Empfehlung, Das Gebiet mit Faschina zu kombinieren (falls du nicht schon da warst), von Damüls aus die interessantesten Anlagen in Mellau-Damüls abfahren und dann nachmittags nach Faschina...
Edit: Man muss bzgl. der Schließbügel auch sagen, dass es die ja nicht bei jeder Anlage gibt, ich meine sogar nur bei 4: Sunnegg, Rossstelle, Oberdamüls und Ragaz.
Und was du mal meintes bzgl. breitbeinig hinsetzen, das geht auch bei "Krüppelfußrastern", einfach auf die daneben liegenden Dreiecke ausweichen. Zumindest bei mir funktioniert das :wink:

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Rüganer » 04.04.2019 - 20:34

Ja, war ein schönes Wochenende.
Skigebiet hat mich positiv überrascht, auch landschaftlich top.
Und die blaue am Furka-Lift war auch nachmittags noch gut zu fahren.
Auch freeride bietet riesige Möglichkeiten, wenn ich das so als Laie einschätze.

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 625
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von icedtea » 04.04.2019 - 21:20

Ganz tolle Bilder aus einem Gebiet, das vielleicht das landschaftlich schönste ist, in dem ich bisher war. Leider waren Wildgunten und Suttis bei unserem Besuch schon wegen Schneemangel geschlossen (auch wenn das für GifWilli59 ja relativ zu sein scheint :wink: ) genauso wie die Route von Ragaz Talstation zum Hasenbühel, so dass ich die Pisten dort nicht kennenlernen durfte :nein:
Ihr habt richtig viel Glück gehabt mit dem Wetter und der Schneelage scheint mir :top:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Pistencarver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 465
Registriert: 17.06.2012 - 10:33
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Pistencarver » 07.04.2019 - 17:32

Super Bericht zu einem super Wochenende! :D :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pistencarver für den Beitrag:
GIFWilli59
geplante Skitage 2019/2020: 6 Tage 4 Berge Schladming, Tagesfahrten ins Allgäu
Skitage 2018/2019: 2 Tage Hörnerbahn Bolsterlang, 6 Tage 4 Berge Schladming, 3 Tage Damüls-Mellau (AF-WC)
Skitage2017/2018: 1 Tag Hörnerbahn Bolsterlang, 3 Tage Damüls, 1 Tag Diedamskopf, 2 Tage Warth, 6 Tage 4 Berge Schladming, 1 Tag Berwang
Skitage2016/2017: 2 Tage Hörnerbahn Bolsterlang, 2 Tage Berwang, 1 Tag Brandnertal, 6 Tage 4 Berge Schladming
Skitage 2015/2016:6 Tage 4 Berge Schladming, 1 Tag Brandnertal, 3 Tage Berwang-Bichlbach, 1 Tag Hörnerbahn Bolsterlang, 4 Tage Kleinarl-Zauchensee
Skitage 2014/2015:4 Tage Skijuwel Alpbach-Wildschönau, 1Tag Brandnertal, 6Tage 4Berge Schladming, 1 Tag Sonnenkopf am Arlberg, 3 Tage ZillertalArena
Modellbauer mit Leib und Seele, 4 Berge Schladming 4 Ever!

Grüße von den Murrtal Modellbahnen


Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1322
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Chense » 23.04.2019 - 20:11

Rüganer hat geschrieben:
04.04.2019 - 20:34
Ja, war ein schönes Wochenende.
Skigebiet hat mich positiv überrascht, auch landschaftlich top.
Und die blaue am Furka-Lift war auch nachmittags noch gut zu fahren.
Auch freeride bietet riesige Möglichkeiten, wenn ich das so als Laie einschätze.
So unterschiedlich können Meinungen sein ... für mich hat Damüls einen Platz in den Top 3 der schlechtesten Skigebiete sicher, wobei es je weiter man nach Mellau kam etwas besser wurde ...

Die Platzierung der Lifte ist für mich unter aller Sau ... um das ganze mal im Schnelldurchgang vom Freitag zu nehmen ... Mellaubahn Berg ... erstmal zur Rossstelle rüberlaufen und mit der Anfänger 8KSB rauf damit man zur Gipfelbahn kommt (Jeder Pieps zählt? Oder Schmelzenbach at its best?) ... Weiter rüber zur Unterkunft läuft ... Suche nach der KSB Oberdamüls ... nicht gefunden ... 3 mal quer durch den Ort am Ende zur Uga abgefahren ... über den Parkplatz laufen Stiegen rauf ... Hohe Wacht wiederholen? Rund um die Station fahren entgegen kommen schlechte Fahrer die nach Damüls wollen ... ach leckts mich doch ... der Suttis Bereich hat mich dann ein wenig versöhnt ...

Tag 2 ... Nach dem Weltcuprennen durchgefahren ja ganz cool.alles will rüber nach Mellau ... wie jetz von der Hohen Licht kommt man ned nach Mellau? Dabei wäre das Easy zu präparieren ... also alles runter zur Uga und da rauf? Ja die kriegen definitiv pro Pieps ...

Tag 3 ... will man die Abfahrt an der Gipfelbahn wiederholen egal welche ... richtig aufsteigen!!! Ja sagmal habt ihr sie noch alle? Dazu ne Präparation da würdest wo anders rausgeschmissen nur weil man zu faul ist gewisse Pisten zu winden / doppelt zu fahren ...

Landschaftlich wäre das alles nett ... die Ragaz Ecke fand ich super ... auch die Suttisbahn erschliesst super Pisten ... aber im Endeffekt ist da so viel im Argen dass es mir ned gefallen kann ... lieber steig ich einmal mehr um und hab dann das Bödele oder Andelsbuch vor mir
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 23.04.19 - 15 Skitage, 11 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele, 3x Damüls, 1x Ehrwalder Alm

Benutzeravatar
flomaso
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 13.07.2018 - 18:21
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 11
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wilnsdorf
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von flomaso » 24.04.2019 - 08:20

Chense hat geschrieben:
23.04.2019 - 20:11
Tag 2 ... Nach dem Weltcuprennen durchgefahren ja ganz cool.alles will rüber nach Mellau ... wie jetz von der Hohen Licht kommt man ned nach Mellau? Dabei wäre das Easy zu präparieren ... also alles runter zur Uga und da rauf? Ja die kriegen definitiv pro Pieps ...
Du kannst doch über die 11 vom Hohen Licht zur Talstation Hohe Wacht oder meinst du von der Bergstation Hohen Licht hinten rum direkt nach Mellau zur 23 auf Mellauer Seite???

Gruß Flo

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 24.04.2019 - 09:09

Wenn man sich an die normalen Pisten hält, geht das nur mit Aufsteigen.
Man kann aber durchs Gelände zur 11 queren. Pistencarver meinte, dass da früher auch mal präpariert wurde, aber nun wohl nicht mehr...

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1322
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Chense » 24.04.2019 - 09:24

GIFWilli59 hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:09
Wenn man sich an die normalen Pisten hält, geht das nur mit Aufsteigen.
Man kann aber durchs Gelände zur 11 queren. Pistencarver meinte, dass da früher auch mal präpariert wurde, aber nun wohl nicht mehr...
Genau das meine ich - dachte mir ich umgehe die nervige Uga und fahre über die Hasenbühel / Hohe Licht und dann rüber Richtung Hohe Wacht / Elsenkopf ... Essig wars ... nichts präpariert und bei dem Gatsch wollte ich als Tiefschneeverweigerer erst recht ned durchs Gelände queren.
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 23.04.19 - 15 Skitage, 11 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele, 3x Damüls, 1x Ehrwalder Alm

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 625
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von icedtea » 24.04.2019 - 09:34

GIFWilli59 hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:09
Wenn man sich an die normalen Pisten hält, geht das nur mit Aufsteigen.
Man kann aber durchs Gelände zur 11 queren. Pistencarver meinte, dass da früher auch mal präpariert wurde, aber nun wohl nicht mehr...
Das ist ja unclever; vor zwei Jahren ging da in der Tat noch eine präparierte Blaue links an der Uga-Alm vorbei runter :? ; war auch nett zu fahren.
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 24.04.2019 - 09:46

Chense hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:24
Genau das meine ich - dachte mir ich umgehe die nervige Uga und fahre über die Hasenbühel / Hohe Licht und dann rüber Richtung Hohe Wacht / Elsenkopf ... Essig wars ... nichts präpariert und bei dem Gatsch wollte ich als Tiefschneeverweigerer erst recht ned durchs Gelände queren.
Also am Samstag war es schon gut eingefahren, da wärst du sicher nicht stecken geblieben :wink:
Ist aber von der Piste nicht wirklich einsehbar, ich wäre da alleine auch nicht her gefahren.


Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 24.04.2019 - 11:08

Chense hat geschrieben:
23.04.2019 - 20:11
Die Platzierung der Lifte ist für mich unter aller Sau ... um das ganze mal im Schnelldurchgang vom Freitag zu nehmen ... Mellaubahn Berg ... erstmal zur Rossstelle rüberlaufen und mit der Anfänger 8KSB rauf damit man zur Gipfelbahn kommt (Jeder Pieps zählt? Oder Schmelzenbach at its best?) ... Weiter rüber zur Unterkunft läuft ... Suche nach der KSB Oberdamüls ... nicht gefunden ... 3 mal quer durch den Ort am Ende zur Uga abgefahren ... über den Parkplatz laufen Stiegen rauf ... Hohe Wacht wiederholen? Rund um die Station fahren entgegen kommen schlechte Fahrer die nach Damüls wollen ... ach leckts mich doch ... der Suttis Bereich hat mich dann ein wenig versöhnt ...
Ja, die Stationen in Mellau sind wirklich ungünstig platziert, erinnert etwas an die Zillertalarena. Oscar hat in einem älteren Post auch bestätigt, dass das an der "Pieps"-Abrechnung liegt.

Bei der Platzierung der Talstationen Hohe Wacht/Elsenkopf hatte man scheinbar nur die Verbindung im Kopf und nicht, dass man an den Bahnen vlt auch mal Wiederholungsfahrten machen möchte... :roll:
Die Obderdamüls fand ich aber nicht so schwer zu finden :?:
Tag 3 ... will man die Abfahrt an der Gipfelbahn wiederholen egal welche ... richtig aufsteigen!!! Ja sagmal habt ihr sie noch alle? Dazu ne Präparation da würdest wo anders rausgeschmissen nur weil man zu faul ist gewisse Pisten zu winden / doppelt zu fahren ...
Zur schwarzen ging es doch eigentlich...bei der roten musste man aber wirklich ein Stück rauf und dann noch um die Station rum. Zudem startet die Abfahrt als Ziehweg...
Landschaftlich wäre das alles nett ... die Ragaz Ecke fand ich super ... auch die Suttisbahn erschliesst super Pisten ... aber im Endeffekt ist da so viel im Argen dass es mir ned gefallen kann ... lieber steig ich einmal mehr um und hab dann das Bödele oder Andelsbuch vor mir
Wundert mich auch ein wenig, dass du 3 Tage in Mellau-Damüls gefahren bist. ich hätte an deiner Stelle vlt den Sonntag in Faschina oder Sonntag verbracht, die wären sogar in der Karte inkludiert gewesen...

Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1160
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von tobi27 » 24.04.2019 - 12:00

Danke für den tollen Bericht, die Landschaft super eingefangen und auch die Nachtbilder am Anfang haben definitiv was :D :top:
Das Gebiet steht bei mir kommende Saison auch auf der Liste, wobei ich wohl einen Wochentag wählen werde an dem es hoffentlich etwas ruhiger zugeht, wobei es jetzt auf den Bildern nicht mal übervoll aussah.

Viele Grüße
Hauptsache Schlepplift!

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1322
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von Chense » 24.04.2019 - 12:30

GIFWilli59 hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:46
Chense hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:24
Genau das meine ich - dachte mir ich umgehe die nervige Uga und fahre über die Hasenbühel / Hohe Licht und dann rüber Richtung Hohe Wacht / Elsenkopf ... Essig wars ... nichts präpariert und bei dem Gatsch wollte ich als Tiefschneeverweigerer erst recht ned durchs Gelände queren.
Also am Samstag war es schon gut eingefahren, da wärst du sicher nicht stecken geblieben :wink:
Ist aber von der Piste nicht wirklich einsehbar, ich wäre da alleine auch nicht her gefahren.
Hab ich dann hinterher auch gesehen aber da wars eben zu spät :D

In Damüls bin ich eigentlich nur wegen der Busanbindung geblieben - von Mellau fahre ich in ner Stunde heim von Faschina sinds fast 3 Stunden :D

Die Oberdamüls fand ich schon ein wenig blöd platziert - unser Wirt meinte zu mir 200m da runter ... den Skiweg wollte ich ned nehmen weil ich die Station erst ned gesehen habe ... unabhängig davon hätte man die Station runter zur Kirche setzen können ... da würde man sich viiiiiel Gelatsche sparen

Klar geht es zur schwarzen und ist ned weit aber man hätte es einfach auch anders lösen können ... wie du sagst scheint das Gebiet so aufgebaut dass man recht gut durchkommt aber Wiederholungsfahrten kann man nur mit Aufwand machen und das gerade an den schöneren Pisten (Gipfelbahn, Hohe Wacht) fand ich alles in allem einfach nervend
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 23.04.19 - 15 Skitage, 11 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele, 3x Damüls, 1x Ehrwalder Alm

Benutzeravatar
flomaso
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 13.07.2018 - 18:21
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 11
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wilnsdorf
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von flomaso » 24.04.2019 - 19:38

Chense hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:24
GIFWilli59 hat geschrieben:
24.04.2019 - 09:09
Wenn man sich an die normalen Pisten hält, geht das nur mit Aufsteigen.
Man kann aber durchs Gelände zur 11 queren. Pistencarver meinte, dass da früher auch mal präpariert wurde, aber nun wohl nicht mehr...
Genau das meine ich - dachte mir ich umgehe die nervige Uga und fahre über die Hasenbühel / Hohe Licht und dann rüber Richtung Hohe Wacht / Elsenkopf ... Essig wars ... nichts präpariert und bei dem Gatsch wollte ich als Tiefschneeverweigerer erst recht ned durchs Gelände queren.

Also wenn du vom Hasenbühel Bergstation auf der 3 Richtung Hohen Licht Tal fährst, kannst du dich beim Speicherteich links halten, dann kommst du ganz offiziell und ohne schieben auf die 11 zur Talstation Hohe Wacht und Elsenkopf. Dieses Verbindungsstück ist zwar nicht am Pistenplan, aber immer präpariert und auf der Piste auch ausgeschildert :wink:

Naja, aber ist ja auch egal. Da es nicht direkt ersichtlich war kann ich deine Kritik auf jedenfall nachvollziehen :ja:

Gruß Flo

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2167
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von GIFWilli59 » 24.04.2019 - 23:03

tobi27 hat geschrieben:
24.04.2019 - 12:00
Danke für den tollen Bericht, die Landschaft super eingefangen und auch die Nachtbilder am Anfang haben definitiv was :D :top:
Das Gebiet steht bei mir kommende Saison auch auf der Liste, wobei ich wohl einen Wochentag wählen werde an dem es hoffentlich etwas ruhiger zugeht, wobei es jetzt auf den Bildern nicht mal übervoll aussah.
Danke :)

Überrascht mich aber, dass du als Schleppliftfan dieses Gebiet besuchen willst, denn so gesehen hat es nicht viel (fast gar nichts) zu bieten... :gruebel:
Ne, übervoll war es definitiv nicht. Aber durch die Kombination aus kapazitätsstarken Anlagen, niedriger Höhenlage und hohen Temperaturen wurde es teilweise sehr bucklig. Gerade am frühen Nachmittag hat man an der Gipfelbahn-Piste auch eine Art Rückreisewelle wahrnehmen können, die zu einer unangenehm vollen Piste führte.

Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1160
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Mellau-Damüls 23.03.2019 | Weltcup #10

Beitrag von tobi27 » 25.04.2019 - 12:05

GIFWilli59 hat geschrieben:
24.04.2019 - 23:03
Überrascht mich aber, dass du als Schleppliftfan dieses Gebiet besuchen willst, denn so gesehen hat es nicht viel (fast gar nichts) zu bieten... :gruebel:
Schon klar, aus nostalgischen Gründen braucht man dort sicher nicht hinfahren aber da es bei mir kommende Saison wahrscheinlich zusätzlich einen 3-Täler Pass geben wird und ich so das Gebiet "für Lau" mitnehmen kann sollte man die Chance nutzen, Landschaft und Pisten spielen ja auch noch eine Rolle für einen guten Skitag :wink: Zudem möchte ich ja jedes Jahr immer mal wieder ein paar neue Gebiete kennenlernen. Hauptaugenmerk liegt bei mir selbstverständlich weiterhin bei den urigen Gebieten und Einzelliften, keine Frage.

Viele Grüße
Hauptsache Schlepplift!


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste