Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von WackelPudding » 06.04.2019 - 19:51

06.04.2019 Ischgl:

Für vier Tage werde ich nun zum Skifahren im Paznauntal sein. Den Auftakt machte dabei das Skigebiet Ischgl. Ich war mir nicht sicher ob man sich schon so „früh“ in das Gebiet wagen kann, ohne dass man Tod getrampelt wird und die Bedingungen all zu schlecht sind. Nein – man kann nicht. Wer kann, sollte einen möglicht großen Bogen um Ischgl machen, um den dortigen katastrophalen Zuständen zu entkommen. Aber einen Versuch war es Wert.

Was waren die Gründe für einen schlechten Skitag? Die Eingangsparameter wären ja eigentlich gut: Anfang April und daher theoretisch weniger los, gutes Wetter und noch eine ausreichende Schneelage.
Eines der Hauptprobleme im Ischgler Gebietsteil war die miserable Präparation, die sie eigentlich auch hätten sein lassen, denn auf einer unpräparierten Piste hätte man genau so gut, respektive schlecht fahren können, wie auf dem, was die Bullyfahrer dort abgeliefert haben – unruhig ist gar kein Ausdruck. Bei manchen Präparationsformen kann ich mir beim besten Willen nicht erklären, wie man so etwas hinbekommen kann. Da hätte Ischgl auch bei „Fridays for Future“ mitmachen können und die Umwelt nicht durch unnützes umherfahren verpesten sollen.
Für den Samnauer Gebietsteil kann ich keine genaue Aussage treffen, da ich dort nicht vor 13:00 Uhr gefahren bin. Am Nachmittag war dort der Pistenzustand aber immer noch bedeutend besser, als in Ischgl am Morgen.

Dazu war es sehr voll. Wartezeiten an den Liften hätte es zwar gegeben, konnte ich aber umgehen. Nur, weil es an den Liften zu keinen Wartezeiten kommt, heißt das nicht, dass es nicht voll sei – vor allem nicht beim Piste-Lift-Verhältnis in Ischgl. Auf den Pisten war es sehr voll. Durch die schlechte Präparation waren die Pisten sehr schnell hinüber. In Ischgl waren die Pisten sehr hart, fast schon eisig und sehr abgerutscht. Eine Freude war das nicht gerade. Ok war es am Morgen am Palinkopf (hier war es gut präpariert, aber sehr weich) und am PVG. In Samnaun am Nachmittag war es schön sulzig und deutlich leerer.

Da ich wusste, dass Schneebeben heute nach Samnaun fuhr, wollte ich zuerst mehr in Ischgl fahren und somit abwarten, bis sich die Massen von dort verteilt haben. Leider war dies die falsche Wahl und ich hätte generell viel mehr in Samnaun fahren sollen.

Nervig in Ischgl und Samnaun finde ich auch die grundsätzlich schneefreien Einstiege in kuppelbare Sesselbahnen. Man muss immer auf dem dämlichen Teppich vortippeln, anstatt gemütlich auf Schnee zum Einstiegspunkt vorzufahren. Das ist ja an sich nicht schlimm, fällt mir aber nur hier auf und nervt mich irgendwie. Besonders krass finde ich es aber, wie z.B. am Höllspitz, wenn man auf dem blanken Holz rumrutschen muss und sich damit logischerweise die Ski kaputt macht, bzw. diese zumindest schneller als nötig abnutzt. Aber gut, auch das gehört zur Gelddruckmaschine Ischgl, die sie wie kaum ein anderer perfektioniert haben. Natürlich muss auch oben am Berg was kaputt gehen, damit die Geschäfte im Tal auch zu ihren Einnahmen im Service-Bereich kommen und die Eigentümer keinen kläglichen Hungertod im so armen Paznauntal sterben müssen.

Das Wetter war zu Beginn auf Ischgler Seite sonnig. Gegen Mittag frischte in Gipfellagen starker bis stürmischer Wind auf. In Samnaun hielten sich ganztags Wolken, die die Sicht teilweise stark einschränkten. Hin und wieder schwappten die Wolken auch nach Tirol rüber.

Gefallen:
:D Gutes Wetter am Morgen in Ischgl
:D Sulzskifahren in Samnaun
:D Moderne und schnelle Lifte
:D TSC

Nicht gefallen:
:-( Mangelhafte Pistenpräparation in Ischgl
:-( Überfülltes Skigebiet (zumindest auf den Pisten)
:-( Kein Gefühl von Weitläufigkeit, trotz theoretisch großem Gebiet
:-( Eisig-harte und abgerutschte Pisten wie in den Weihnachtsferien
:-( Ischgl-Feeling bei der Ankunft an der Talstation

Daher: :D :D von :D :D :D :D :D – einer der schlechtesten Skitagen bei eigentlich gutem Wetter seit langem

Bilder:

Bild
Morgendlicher Blick auf die Idalpe – eigentlich sieht das ja vielversprechend aus

Bild
Zum Einfahren nach dem frühen Aufstehen und der langen Autofahrt ging es zuerst an die Vellilbahn. Hier war es ok, da es hier ja so flach ist, dass man eigentlich auch nix falsch machen kann

Bild
Blick auf die Talstationen Palinkopf und Zeblas. Dort fuhr ich dann einige Zeit, da die Pisten, ehe der große Andrang kam, gut fahrbar waren. Es war hier gut präpariert, aber wohl aufgrund des sehr lokal gefallenen Neuschnees sehr weich, sodass es, sobald es voller wurde, nicht mehr so toll war. An der nächsten Station, der Langen Wandbahn war es dann aber wie im Hochwinter in der Hauptsaison – eisig.

Bild
Blick zum Palinkopf

Bild
Der Ausblick in Richtung Schweiz kann sich, vor allem mit den Wolken, absolut sehen lassen. In Richtung Österreich ist der Ausblick ja absolut unspektakulär

Bild
Abfahrt an der Zeblasbahn

Bild
Über den Wolken

Bild
Blick von der Bergstation Sassgalun Richtung Idalpe.

Bild
Abfahrt an der Höllspitzbahn. Oben war die Abfahrt ok, unten grausig

Bild
Nach einer grauenhaften, eisig-harten Abfahrt erreichte ich die Talstation der Gampenbahn.

Bild
Am PVG ging es auch ganz gut zu fahren, da man hier immerhin eine leere Piste hatte, weil man immer, egal wie langsam man die Skier anschnallt, vor der großen Masse abfährt. Der Weg unten raus ist zwar lästig, aber ein notwendiges Übel, um zumindest im oberen Teil brauchbare Pistenverhältnisse auszunutzen

Bild
Abfahrt am PVG. Hier war es, wie schon geschrieben, gut.

Bild
PVG-Gondel

Bild
Auch gut ging die Schwarze, ich glaube Nummer 41, von der Gampenbahn Richtung PVG, da hier scheinbar alle anderen daran vorbei fahren

Bild
Über die Schwarze ging es dann in Richtung Samnaun. Hier war die Piste etwas besser präpariert und schon schön angefirnt, sodass man hier wirklich Spaß haben konnte. Von den anderen fatalen Pisten in Ischgl davor habe ich keine Bilder gemacht.

Bild
In Samnaun nahm ich dann noch den Tellerlift mit, um immerhin 50m mehr Schwung auf dem elendig flachen Weg zur Talstation zu haben. Außerdem ist der Hang auch echt super zu fahren.

Bild
Wieder oben im Samnauner Gebiet angekommen, war es dann auf den Pisten schon deutlich leerer und der Zustand der Pisten war immer noch besser, als in Ischgl am Morgen.

Bild
Blick auf die Alp Trida. Wie man sieht, hingen im Samnauner Gebietsteil einige dichte Wolken. Aufgrund des nach wie vor besseren Pistenzustands, konnte man aber dennoch so besser fahren, als drüben in Ischgl

Bild

Bild
Blick aus der Viderjochbahn II

Bild
Den Greitspitzlift nehme ich auch jedes Mal gerne mit. Schön, dass der immer noch seine Runden inmitten dieses Skigebiets dreht, denn er passt hier eigentlich so gar nicht rein.

Bild

Bild
Blick auf die Idalpe. Die Verbindungspisten waren in dem Zustand, wie die an einem Großkampftag nunmal zu erwarten sind.

Bild
Im Velliltal war der Pistenzustand schlechter, als üblich

Bild
Gegen Betriebsschluss rissen die Wolken wieder etwas auf und öffneten den Blick für schöne Ausblicke

Bild
Und dann zu guter Letzt der Tragödien-Schlusshang zur 3S-Bahn.

Fazit:
Der Test, ob man jetzt schon nach Ischgl fahren könne war ganz offenkundig negativ. So sehr ich Ischgl an den allerletzten Betriebstagen schätze und auch gerne mal gegen Saisonbeginn gerne mal vorbei komme, da hier schon ein großes Angebot geboten wird, so sehr verabscheue ich es in der Hauptsaison. Genau diese Meinung hat der heutige Besuch weiter verfestigt – ich werde mit Ischgl einfach nicht warm.
Ischgl hat das Gelddrucken mit seinem Skigebiet perfektioniert wie kein Anderer. Der Plan, der dahinter steckt hat absolut Hand und Fuß und für den Erfolg zolle ich den Bergbahnen Respekt. Aber einen Plan, ihr Skigebiet auch für zugegebenermaßen anspruchsvolle Skifahrer attraktiv zu machen, bei denen das Skifahren, und nicht das Drumrum im Vordergrund steht, haben sie meines Erachtens nicht. Für die Trunkenbolde, die ab spätestens 11:00 Uhr auf der Hütte verschwinden, reicht die Präparation“ auch völlig aus. Wie gesagt, wirtschaftlich machen die alles richtig und man kann es íhnen auch nicht verübeln, das weiter auszubauen, aber mein Gebiet wird es (mit Ausnahme der letzten Betriebstage) nicht werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WackelPudding für den Beitrag (Insgesamt 6):
GleitweggleiterWibbeBergwandererMostviatlabeatleHarzwinter


Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von markman » 06.04.2019 - 20:45

weiß nicht, Deinen Eindruck möchte ich und kann man sicher nicht widersprechen, aber anhand der Bilder sehe ich ausgezeichnete Pisten. Ich kann als Leser nicht nachvollziehen, warum die Pisten in Ischgl mangelhaft präpariert worden sind? Im Übrigen fährt doch keiner bis 13:00 Uhr in Ischgl und dann erst nach Samnaun, sondern umgekehrt. Morgens sind die Pisten in Ischgl gerade im Bereich Gampenbahn knüppelhart. Das ist doch genauso ein Fehler wie in Fiss im Frühjahr morgens auf der Nordseite zu beginnen, einfach bretthart,

Danke aber für Deine Mühe, diesen Bericht zu schreiben,

Gruß,
Markman
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor markman für den Beitrag (Insgesamt 2):
EKLBergwanderer
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 368
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Wibbe » 06.04.2019 - 20:55

Danke für den Bericht! Mit Deinen Eindrücken sprichst Du mir absolut aus der Seele. Ich war zwar jetzt schon viele Jahre nicht mehr in diesem Ballermann-Gebiet, aber jedes Mal kamen mir die gleichen Gedanken wie Dir und ich habe mich mehr geärgert als dass ich Spaß am Skifahren gehabt hätte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wibbe für den Beitrag:
beatle

Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von tobi27 » 06.04.2019 - 20:59

Danke für den Bericht. ich mag ja so riesige Ballermannskigebiete überhaupt nicht, jedoch scheint ja das Panorama und auch die Pisten auf der Samnauner Seite abseits vom Sufftrubel recht nett zu sein. Wie ist das eigentlich mit der Parksituation in Ischgl? Bei meiner Durchfahrt in Richtung Galtür vor zwei Jahren kann ich mich noch an viele Autos erinnern, die einfach neben der Straße weit abseits der Bahnen parkten, hat man da nicht einen riesigen Fußmarsch vor sich?

Btw. kam es mir heute am Füssener Jöchle und auch bei der Durchfahrt am Oberjoch ebenfalls sehr voll vor. Dafür, dass angeblich nahezu keiner mehr skifahren will waren die Parkplätze sehr gut gefüllt und auch auf den Pisten einiges los :gruebel:

Viele Grüße
Hauptsache Schlepplift!

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von WackelPudding » 06.04.2019 - 21:10

tobi27 hat geschrieben:
06.04.2019 - 20:59
Danke für den Bericht. ich mag ja so riesige Ballermannskigebiete überhaupt nicht, jedoch scheint ja das Panorama und auch die Pisten auf der Samnauner Seite abseits vom Sufftrubel recht nett zu sein. Wie ist das eigentlich mit der Parksituation in Ischgl? Bei meiner Durchfahrt in Richtung Galtür vor zwei Jahren kann ich mich noch an viele Autos erinnern, die einfach neben der Straße weit abseits der Bahnen parkten, hat man da nicht einen riesigen Fußmarsch vor sich?

Btw. kam es mir heute am Füssener Jöchle und auch bei der Durchfahrt am Oberjoch ebenfalls sehr voll vor. Dafür, dass angeblich nahezu keiner mehr skifahren will waren die Parkplätze sehr gut gefüllt und auch auf den Pisten einiges los :gruebel:

Viele Grüße
Geparkt habe ich Dank meiner frühen Ankunft ganz entspannt auf dem Floriansplatz. Von oben konnte man sehen, dass heute nahezu alle sichtbaren Parkflächen belegt waren. Auf parkende Autos entlang der Straße habe ich nicht geachtet.

Auch den Samnauner Parkplatz habe ich aufgrund der vielen Busse noch nie so voll gesehen.

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 808
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von rush_dc » 06.04.2019 - 21:13

Danke für den Bericht, ich selbst war noch nie außer am vorletzten und letzten Tag in Ischgl und werde das somit auch weiter beibehalten ;D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
beatle

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Bergwanderer » 06.04.2019 - 21:54

Ebenfalls besten Dank für Deinen Bericht.
Samnaun Ischgl fährt man sozusagen - wie so oft in den Alpen - mit der Sonne.
Das Skigebiet ist abwechslungsreich, aber wie schon mehrmals hier im Forum beschrieben, meistens zu voll.
Über einen Teil des Publikums dort brauchen wir nicht zu reden. In der Woche nach Ostern dürfte der Andrang dann geringer sein.

Vormittags die Samnauner Seite und ab Mittag Palinkopf und Piz val Gronda runter ins Fimbatal ist unsere Vorgehensweise. Gerne auch mit Abfahrt vom PVG zur Heidelberger Hütte, einer Übernachtung und dann weiter zur Jamtalhütte und zur Wiesbadener Hütte. Die Silvretta ist ein klasse Skitourengebiet!


Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 144
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Rennstier » 06.04.2019 - 21:59

tobi27 hat geschrieben:
06.04.2019 - 20:59
Danke für den Bericht. ich mag ja so riesige Ballermannskigebiete überhaupt nicht, jedoch scheint ja das Panorama und auch die Pisten auf der Samnauner Seite abseits vom Sufftrubel recht nett zu sein. Wie ist das eigentlich mit der Parksituation in Ischgl? Bei meiner Durchfahrt in Richtung Galtür vor zwei Jahren kann ich mich noch an viele Autos erinnern, die einfach neben der Straße weit abseits der Bahnen parkten, hat man da nicht einen riesigen Fußmarsch vor sich?

Btw. kam es mir heute am Füssener Jöchle und auch bei der Durchfahrt am Oberjoch ebenfalls sehr voll vor. Dafür, dass angeblich nahezu keiner mehr skifahren will waren die Parkplätze sehr gut gefüllt und auch auf den Pisten einiges los :gruebel:

Viele Grüße
Am Oberjoch ist dieses Wochenende ein großes Skirennen, Finale vom Deutschlandpokal.

Benutzeravatar
Mostviatla
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 459
Registriert: 16.10.2015 - 16:29
Skitage 17/18: 57
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Valentin
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Mostviatla » 06.04.2019 - 22:05

Ich bin ebenfalls seit heute vier Tage im Paznaun. Bin heute aufgrund wie von Dir beschriebener, eingetretener Befürchtungen in Kappl gefahren. Und dort war fast nichts los und die Pisten bis 14.00 sehr gut (gegen Ende bremsig). Mit dem Bericht fühle ich mich mit der Gebietswahl bestätigt. :D

Morgen werde ich mir Galtür ansehen, Ischgl evtl. am Montag ("dank" schlechterem Wetter und Wochentag hoffentlich weniger los).
Saison 2018/19: 48 ...letzte: 07.03.19: Pertisau, 08.03.19: Maurach Rofanseilbahn, 09.03.19: Christlum, 10.03.19: Reither Kogel Alpbachtal, 22.03.19: Sternstein Bad Leonfelden, 23.03. - 24.03.19: Mellau Damüls, 06.04.19: Kappl, 07.04.19: Galtür, 08.04.19: Ischgl, 09.04.19: See, 19.05.2019: Hochkar
Saison 2017/18: 57 ~~~ Saison 2016/17: 45 ~~~ Saison 2015/16: 40

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4035
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von extremecarver » 06.04.2019 - 22:20

Tja - nicht anders zu erwarten. Kappl kann leider ja auch mit dem walzen meist nicht richtig überzeugen - bin gespannt ob das derzeit besser ist? Aber wenn See noch offen ist - fahr mal da hin - die können meist gut walzen (oder Kappl nur 2h in der früh . also keine Minute ärgern sondern schnell nach See rüber). Ist Fendels noch offen? - das war das einzige Gebiet für mich was heuer auf einem Niveau mit Cervinia/Valtournenche walzt - sprich einfach perfekt. Ist aus dem Paznaun ja auch nicht weit - kann man für 3-4h auch mal hin.

In kaltenbach heute hattes es in der früh rauch knüppelharte Pisten - aber sowas von Glattgewalzt - selbst die schwarzen (bis auf die über die Brücke - da wars nicht wirklich carvebar) - dass es trotzdem wie ein Teppich war - halt mit ordentlich scharfen Kanten. Hab da sogar die ersten 90min mit dem GS Rennski (27 Radius) verbracht - klar ab und an hats mal den Aussenski weggeschlagen - aber das war sehr selten. In Hochfügen wars am Holzalm mittig Ischgl Like - da hab ich dann gleichmal meine Bindung auf 12Z hochgedreht (bei 65kg am Slalom Ski!) - da wars zwar noch carvebar aber ich hab doch sehr Angst gehabt dass es mir sonst die Ski wegfliegen. Es ist also durchaus möglich so weichen Schnee gut zu walzen.

Es wurde nichtmal körnig - dafür muss man halt das exakte Zeitfenster beim walzen erwischen (ich weiß nicht wann das ist - aber die kaltenbacher Bullyfahrer haben das bis auf beim Neuhüttenlift voll drauf) - sprich nicht zu früh dann wirds allzu eisig - nicht zu spät dann bekommt man es kaum mehr glatt und es wird zu körnig. Und dabei hattes es in Ischgl ja gar nicht so viel Neuschnee und durch die Höhe ist es viel einfacher wie in den tieferen Gebieten. Ich hab anderswo einen Bully gut 2h lang einen einzigen Hang wieder und wieder abfahren sehen am Freitag (locker 5x mal jeden Fleck) - um dass für Samstag in guten Zustand zu bringen (Pisten waren noch zu - Lift lief nicht).

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10849
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 1286 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von ski-chrigel » 06.04.2019 - 22:56

Während vielerorts bereits Leere eingekehrt ist oder sie sogar schon zugesperrt haben, schaffen es die Ischgler, ihre Hauptsaison immer weiter zu verlängern. Langsam mache ich mir Sorgen, ob die gewohnte April-Leere an meinen geplanten Terminen 15./16.4. und 29.4. wirklich eintritt. Letztes Jahr war es an den exakt gleichen Terminen jedenfalls noch so.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
bartman
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 10.11.2009 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wehingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von bartman » 07.04.2019 - 02:02

Muss erst einmal WackelPudding zustimmen, das was ich heut erlebt hab betreffend Präparation war wirklich unter aller Sau. Zu aller Schande muss ich jedoch auch zugeben, ich bin so ein besagter Ballermann tourist hier, aber einmal im Jahr mit den kumpels nach ischgl muss eben sein 🍺😜
Nicht nur auf der ischgler Seite war es schlecht, da waren die Schweizer keinen deut besser, sind ziemlich früh gleich Richtung visnitz, alp Bella, klar morgens ists noch eisig, aber Absätze waren echt heftig. Und so hat es sich den ganzen Tag gezogen, egal wo man war. Bei mir kam
Wirklich zu keiner Zeit richtig Freude auf. Sind abends noch kurz auf nen absacker vorm Elisabeth gewesen, da konnte man dem bullyfahrer richtig schön zusehen, wie er seine Arbeit verrichtet, oder eben auch nicht, denn was er da für Absätze reingezogen hat war halt echt brutal, das sollte doch irgendwie besser machbar sein, ok vllt bin ich auch zu verwöhnt, da ich vor 3 Wochen in den Dolomiten war und sowas dort halt echt nicht vorkommt.
Mal gespannt wies morgen wird, aber irgendwie hab ich die Hoffnung verlorene, schade drum, bisher hat sich ischgl immer gelohnt, egal zu welcher zeit

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von NeusserGletscher » 07.04.2019 - 09:43

WackelPudding hat geschrieben:
06.04.2019 - 19:51
Für den Samnauer Gebietsteil kann ich keine genaue Aussage treffen, da ich dort nicht vor 13:00 Uhr gefahren bin. Am Nachmittag war dort der Pistenzustand aber immer noch bedeutend besser, als in Ischgl am Morgen.
[...]
In Ischgl waren die Pisten sehr hart, fast schon eisig und sehr abgerutscht. Eine Freude war das nicht gerade. Ok war es am Morgen am Palinkopf (hier war es gut präpariert, aber sehr weich) und am PVG. In Samnaun am Nachmittag war es schön sulzig und deutlich leerer.
Das ist keine neue Erkenntnis, dass viele Pisten in Ischgl aufgrund ihrer Lage morgens härter sind. Es wäre daher besser gewesen, gleich am frühen morgen auf die Schweizer Seite zu wechseln und beispielsweise eine der Tablabfarten zu fahren. So ab 11:00 werden an einem sonnigen Tag dann auch die Pisten auf Österreichischer Seite wieder weicher. Mit etwas besserer Planung hättest Du mehr aus dem Tag machen können. :wink:
WackelPudding hat geschrieben:
06.04.2019 - 19:51
Und dann zu guter Letzt der Tragödien-Schlusshang zur 3S-Bahn.
:?: :?: :?: Im Vergleich zu Ende April ist das TOP. Den Hang kenne ich auch nur halb so breit und mit fast meterhohen Sulzbuckeln.
WackelPudding hat geschrieben:
06.04.2019 - 19:51
Bild
Nach einer grauenhaften, eisig-harten Abfahrt erreichte ich die Talstation der Gampenbahn.
War die im Bild erkennbare Schicht am linken Pistenrand nicht durchgängig vorhanden? Auf so einer Schicht kann man ganz gut im Kurzschwung fahren und die eisigen Stellen vermeiden.
.... abgetaut 8O :? :wink:


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von NeusserGletscher » 07.04.2019 - 10:34

Bei so einem Bericht frage ich mich, wieso tun sich Menschen das überhaupt an? Ich war Ende März für 2 Wochen um die Ecke skifahren. Die Verhältnisse waren ähnlich. Morgens knüppelharte Pisten, wie ich sie selten erlebt habe. Das hat weniger mit der Präparation als mit Mutter Natur zu tun. Wenn es tagsüber warm ist und nachts friert, dazu der warme Schnee noch am Abend durch Pistenraupen komprimiert wird, dann kommt am Ende so was dabei raus. Wen solche Verhältnisse stören der darf halt nicht im April skifahren. Oder er muss sich ein Gebiet suchen, wo weniger los ist und die Pisten durch ihre Lage nicht so stark tauen und anschließend wieder frieren. Oder in die Skihalle ausweichen, da sind die Verhältnisse das ganze Jahr über gleich. Mich bescheicht der Verdacht, dass der Tenor des Berichts nicht zuletzt einer völlig illusorischen Erwartungshaltung geschuldet ist. Im April sind die Skigebiete nun mal entweder voll oder sie haben bereits ganz oder teilweise geschlossen. Wenn ich dann lese, in Kappl sei es leerer und die Pisten in einem besseren Zustand, dann frage ich mich, wie viele Jahre sie sich das noch leisten werden. Entweder zieht es mehr Wintersportler in den kommenden Jahren nach Kappl und dann ist es dort auch nicht mehr leer mit entsprechenden Folgen für die Pisten oder sie sperren einfach früher zu, weil es sich finanziell nicht mehr rechnet.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3460
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Stäntn » 07.04.2019 - 12:51

ski-chrigel hat geschrieben:
06.04.2019 - 22:56
Während vielerorts bereits Leere eingekehrt ist oder sie sogar schon zugesperrt haben, schaffen es die Ischgler, ihre Hauptsaison immer weiter zu verlängern. Langsam mache ich mir Sorgen, ob die gewohnte April-Leere an meinen geplanten Terminen 15./16.4. und 29.4. wirklich eintritt. Letztes Jahr war es an den exakt gleichen Terminen jedenfalls noch so.
In der Karwoche 15.-18 sicher voll in Ischgl, und an den Tagen vor dem Konzert war letztes Jahr extrem voll (ok es war Helene - ist das heuer weniger anziehend?)

Ich Plane am 17. oder 24. nochmal hin zu fahren und hoffe auf weniger betrieb wie ich befürchte!
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von NeusserGletscher » 07.04.2019 - 13:10

Letztes Jahr war es in der Woche vor dem HF-Konzert so leer, dass sie die Lifte langsamer laufen lassen konnten. Lediglich Samstag wurde es voller und den Sonntag hätte ich besser im Wellnessbereich verbracht. Am Konzerttag war es dagegen wieder angenehm leer - auf den Pisten.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3460
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von Stäntn » 07.04.2019 - 13:12

Ich erwarte Highlife vom 27. (an dem Samstag könnte es noch gehen) bis einschl. 30.4. im gesamten Gebiet. Vorher sind Osterferien - das kann ich schwer einschätzen.
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10849
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 1286 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von ski-chrigel » 07.04.2019 - 13:17

Stäntn hat geschrieben:
07.04.2019 - 12:51
ski-chrigel hat geschrieben:
06.04.2019 - 22:56
Während vielerorts bereits Leere eingekehrt ist oder sie sogar schon zugesperrt haben, schaffen es die Ischgler, ihre Hauptsaison immer weiter zu verlängern. Langsam mache ich mir Sorgen, ob die gewohnte April-Leere an meinen geplanten Terminen 15./16.4. und 29.4. wirklich eintritt. Letztes Jahr war es an den exakt gleichen Terminen jedenfalls noch so.
In der Karwoche 15.-18 sicher voll in Ischgl, und an den Tagen vor dem Konzert war letztes Jahr extrem voll (ok es war Helene - ist das heuer weniger anziehend?)

Ich Plane am 17. oder 24. nochmal hin zu fahren und hoffe auf weniger betrieb wie ich befürchte!
Hmmm, letztes Jahr waren 15/.16.4. sehr leer, aber da lag Ostern natürlich anders: viewtopic.php?p=5160264#p5160264
Am Tag vor dem Konzert fürchte ich auch, dass es Leute hat. Helene hat aber sicher mehr gezogen als dieses Jahr.
Eigentlich muss man somit Ischgl ab Weihnachten ganz abschreiben. Schade. Aber lassen wir uns überraschen.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

1970
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 158
Registriert: 16.08.2011 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von 1970 » 07.04.2019 - 15:34

Ischgl hat das Gelddrucken mit seinem Skigebiet perfektioniert wie kein Anderer. Der Plan, der dahinter steckt hat absolut Hand und Fuß und für den Erfolg zolle ich den Bergbahnen Respekt. Aber einen Plan, ihr Skigebiet auch für zugegebenermaßen anspruchsvolle Skifahrer attraktiv zu machen, bei denen das Skifahren, und nicht das Drumrum im Vordergrund steht, haben sie meines Erachtens nicht. Für die Trunkenbolde, die ab spätestens 11:00 Uhr auf der Hütte verschwinden, reicht die Präparation“ auch völlig aus. Wie gesagt, wirtschaftlich machen die alles richtig und man kann es íhnen auch nicht verübeln, das weiter auszubauen, aber mein Gebiet wird es (mit Ausnahme der letzten Betriebstage) nicht werden.
[/quote]

Anspruchsvoller Schifahrer und dann kommst du mit den paar Hügeln nicht klar.
Gestern ging es genial zum Fahren.
Am Wochenende waren 14.000 Leute oben. Unter der Woche sind es derzeit ca. 8.000.
Also so gut wie leer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 1970 für den Beitrag (Insgesamt 2):
OliKHBB


WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von WackelPudding » 07.04.2019 - 18:20

1970 hat geschrieben:
07.04.2019 - 15:34
Anspruchsvoller Schifahrer und dann kommst du mit den paar Hügeln nicht klar.
Ich habe nicht geschrieben, dass ich damit nicht klar komme, sondern nur, dass die dargebotene Pistenpräparation unter aller Sau war und es so kein Spaß macht.
Dass es im gleichen Tal auch anders geht hat heute z.B. Galtür ganz gut bewiesen: viewtopic.php?f=46&t=61595

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von WackelPudding » 07.04.2019 - 18:21

NeusserGletscher hat geschrieben:
07.04.2019 - 09:43
WackelPudding hat geschrieben:
06.04.2019 - 19:51

Bild
Nach einer grauenhaften, eisig-harten Abfahrt erreichte ich die Talstation der Gampenbahn.
War die im Bild erkennbare Schicht am linken Pistenrand nicht durchgängig vorhanden? Auf so einer Schicht kann man ganz gut im Kurzschwung fahren und die eisigen Stellen vermeiden.
Im Talstationsbereich der Gampenbahn war die Piste aufgrund der Ausrichtung und Temperatur bereits weicher und somit generell unproblematisch. Dies betraf aber nur den untersten Teil der langen Abfahrt.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4035
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von extremecarver » 07.04.2019 - 19:01

NeusserGletscher hat geschrieben:
07.04.2019 - 10:34
Bei so einem Bericht frage ich mich, wieso tun sich Menschen das überhaupt an? Ich war Ende März für 2 Wochen um die Ecke skifahren. Die Verhältnisse waren ähnlich. Morgens knüppelharte Pisten, wie ich sie selten erlebt habe. Das hat weniger mit der Präparation als mit Mutter Natur zu tun. Wenn es tagsüber warm ist und nachts friert, dazu der warme Schnee noch am Abend durch Pistenraupen komprimiert wird, dann kommt am Ende so was dabei raus. Wen solche Verhältnisse stören der darf halt nicht im April skifahren. Oder er muss sich ein Gebiet suchen, wo weniger los ist und die Pisten durch ihre Lage nicht so stark tauen und anschließend wieder frieren.
Dass man komplett durchnässte Pisten auch so gut walzen kann, dass sie am nächsten Tag top griffig sind - und sich keinen Deut schlechter fahren als im Dezember oder Januar - und besser wie die klassische Kunstschneepisten zeigen halt andere Gebiete. Letztes Jahr oft in Sölden in der letzten Woche wo das Winterskigebiet offen war gesehen - obwohl die meist nur die Hälfte der Pisten gut hinbekommen haben (da wars auch leer genug es zu genießen und kein Problem wenn man halt die Hälfte der steilen Pisten im Winterskigebiet mied - um die andere perfekt gewalzte Hälfte zu fahren). Gestern und Heute im Zillertal - Kaltenbach hatte die Pisten so perfekt hinbekommen wie im Hochwinter - sprich mit GS Rennski problemlos carvebar auf Zug ohne einen einzigen Schlag. Heute in der Zillertal Arena in Zell die meisten Pisten tadellos (nach Gerlos fahre ich nicht - die können kaum besser walzen als die Ischgler welche ich nach Stubai ganz klar als 2. schlechteste präparierer in AT ansehe). Aber ja - viel weniger los als in Ischgl - und man merkte kurz bevor es antaute auf den Pisten dass wenn dann eine Rutschnschneeschicht drauf ist - der Kantenhalt zu leiden beginnt - halt abgerutscht wie auf Kunstschnee. Gestern in Kaltenbach war es etwas voller (aber zig mal leerer als in Ischgl wenn dort 14.000 Leute sind - vs 25.000 max in Ischgl. In Kaltenbach etwa 1/3 von max, in Hochfügen 1/4 von max) - aber die Sonne halt so früh - dass dieser Zustand gar nicht eintraf. In der Arena heute etwa 1/8 von max Auslastung, es war nur begrenzt GS Rennski tauglich - aber einwandfrei mit SL Ski - nur etwa 1/10 der Pistenfläche war nicht sehr gut gewalzt - also knollig, schlagig oder ähnliches. Bis 14:00 Uhr etwa hatte man so den ganzen Tag leere perfekte Pisten (und ja - ich bin pingelig was leer betrifft) - dann wurde es langsam zu weich - so dass ich um 14:40 die letzte Bergfahrt machte. Am ganzen Tag evtl 3-4mal abbremsen oder carving Schwung abbrechen müssen - weil mir zuviele Leute im Weg waren (ja es gab überraschend viele Gruppen heute - auch mussten wir daher 3-4mal 1-2 Gondeln abwarten weil wir nicht als 5. und 6. Person in eine 8er Gondel zusteigen wollten, zu 90% alleine in Sessel/Gondel gewesen).
Und am Vortag war es durch das Lederhosen wedeln in der Zillertal Arena doch sehr voll gewesen (hatte Freunde die waren 2 Tage dort - und Gestern Nachmittag gabs nur noch Krampf und hoch verbuckelt ihren Aussagen nach, heute Nachmittag noch super Pisten weil so leer) - sprich auch bei Ansturm am Vortag gehts problemlos am nächsten Tag wieder perfekt.

Das wichtige dabei ist halt dass die beim walzen ganz genau wissen was sie tun -und genau zur richtigen Uhrzeit jede Piste walzen - zu früh wirds zu eisig, zu spät zu knollig IMHO. Aber solange es Nachts gut durchfriert kann man auch im April top Pisten erwarten! Wenns nicht mehr friert, oder nur noch 2-3h lang, ist natürlich Hopfen und Malz verloren. Aber bisher gabs dieses Jahr noch fast jede Nacht Frost in den warmen Perioden - bzw halt wie Freitag auf Samstag war klar dass es östlich von Tirol wohl nicht friert - westlich schon (wo genau die Grenze verlief war halt nicht klar - aber in Kitzbüheler Alpen.). Wenns dann ab Mite April oft gar nicht mehr friert - bzw nur durch Abstrahlung die Pisten noch halbwegs hart werden - gibts halt irgendwann nur noch die Gletscher. Aber gerade in Ischgl hätte man eigentlich super Voraussetzungen perfekte Pisten anzubieten - aber schaffen tun sie das einfach hinten und vorne nicht (eigentlich müsste es in Samnaun schlechter sein - weil weniger Nordausgerichtet).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
basti.ethal

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von NeusserGletscher » 07.04.2019 - 19:27

extremecarver hat geschrieben:
07.04.2019 - 19:01
Dass man komplett durchnässte Pisten auch so gut walzen kann, dass sie am nächsten Tag top griffig sind - und sich keinen Deut schlechter fahren als im Dezember oder Januar - und besser wie die klassische Kunstschneepisten zeigen halt andere Gebiete. Letztes Jahr oft in Sölden....
Oben am Gletscher oder auch im unteren Bereich?
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4035
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von extremecarver » 07.04.2019 - 19:38

NeusserGletscher hat geschrieben:
07.04.2019 - 19:27
extremecarver hat geschrieben:
07.04.2019 - 19:01
Dass man komplett durchnässte Pisten auch so gut walzen kann, dass sie am nächsten Tag top griffig sind - und sich keinen Deut schlechter fahren als im Dezember oder Januar - und besser wie die klassische Kunstschneepisten zeigen halt andere Gebiete. Letztes Jahr oft in Sölden....
Oben am Gletscher oder auch im unteren Bereich?
Auch auf anderen Pisten. Nur Langegg war von den Pisten die ich dort gern mag wenn ich das richtig erinnere eher immer Krampf als Spaß. Siehe mein Bericht damals vom 18.04: viewtopic.php?f=46&t=59591&e=1&view=unread#unread

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1600
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: 06.04.2019 | Ischgl | I want my money back

Beitrag von beatle » 07.04.2019 - 20:31

Ich schrieb vor zwei Wochen ähnliches unter den aktuellen Schneeberichten.
Die Parkplätze waren bereit sum 8.45 belegt, Stau ab Kappl und Zeitverlust größer 20 Minuten auf diesem Stück. Mich sieht Ischgl nicht mehr - wozu - höchstens auch am ersten oder letzten Saisontag (wenns sonst nix besseres gibt). Einfach zu viel los - zu viel auf den Pisten - Stau im Tal bei den Anlagen bis man überhaupt rauf kommt. Aber Ischgl macht es richtig, hier wird Geld gedruckt, pefektes Marketing für Party und bissle Ski und eine hervorragend durchdachte Infrastruktur im Tal.

Allen anderen viel Spaß die meinen, dass es Ostern leer ist :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beatle für den Beitrag:
Wibbe
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste