Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von WackelPudding » 02.05.2019 - 20:03

01.05.2019 Ischgl:

Am 01.05. stand leider für diese Saison schon recht früh mein letzter Skitag an. Aufgrund dessen, dass der letzte Saisontag in Ischgl meist nicht so voll ist und das Angebot ja noch recht gut ist.
Außerdem zeigte sich das Wetter wieder von seiner besten Seite. Es gab den ganzen Tag Sonnenschein pur und fürs Skifahren angenehme Temperaturen.

Entgegen anderer Meinungen fand ich den Skitag eigentlich ziemlich gut. Natürlich liegt es auch daran, dass meine letzten paar Skitage sehr bescheiden waren. Natürlich ist auch zu sagen, dass die Präparation in Ischgl wieder nicht all zu gut war – wobei ich das hier schon viel schlechter erlebt habe – und es im Vergleich zu anderen Gebieten nicht gerade leer war, für Ischgl-Verhältnisse aber sehrwohl.

Gefahren bin ich gestern im Prinzip mein Ischgl-Standardprogramm. Nach dem Einstieg in Ischgl ging es in der Früh gleich nach Samnaun, wo ich dann bis Mittag blieb. Danach ging es auf die „Talabfahrten“ in Ischgl. Hier war gestern ja nur die Abfahrten zur Padoramabahn möglich. Danach ging es über den Palinkopf in den Gampen-Sektor. Gegen Ende des Tages verhinderte die rigerose Frühschließung mein eigentlichen Plan, sodass ich mich dann auf den Idalp-Sektor mit der Flimjochbahn konzentrieren musste.
Die Frühschließungen finde ich indiskutabel. Während auch das teilweise ausbleiben der Präparation in Sölden schon ein No-Go ist, so ist das Schließen von Liftanlagen aus purer Unlust noch viel schlimmer, denn auf nicht präparierten Pisten kann ich fahren, wenn der Lift nicht läuft, dann kann ich da ohne Tourenausrüstung auch nicht hin kommen. Es gibt ja Leute, die ein Haufen Geld für Skipässe ausgeben und diese Leute wurden gestern von den Ischgler Bergbahnen eiskalt betrogen. Dieses Vorgehen geht einfach gar nicht und ist wahrscheinlich sogar ein strafbarer Verstoß gegen die Beförderungs- und Vertragsbedingungen. Für mich ist das zwar finanziell mit einer TSC nicht entscheidend, aber linderte den Skispass, für den ich ja dem Hobby nach gehe, doch erheblich, da ich lieber bis 16:30 am Gampen, statt am Flimjoch gefahren wäre.
Es ist für mich keine Ausrede, dass gestern der letzte Tag war – Vertrag ist Vertrag und es ist nicht das Problem der Kunden, dass die Bergbahngesellschaft Geld sparen will, indem sie früher zu macht und somit in Summe weniger Zeit zum Aufräumen braucht.

Leider waren auf Ischgler Seite auch schon alle Talabfahrten ab Idalpe gesperrt – ohne wirklichen Grund, denn Schnee hätte es genug gegeben. Auf den Talabfahrten wurde den ganzen Tag Schnee verschoben und die Wege frei gelegt. Warum man das nicht mehr, so wie früher, am Tag nach dem letzten Betriebstag machen kann verstehe ich nicht. Purer Geiz halt und man merkt, wie sehr egal der Kunde den Bergbahnen ist. Es wäre absolut angebracht gewesen, mindestens eine Talabfahrt nach Ischgl offen zu halten. Hier konnte man sich aber immerhin darauf einstellen, da das angeschlagen war. Auf die verfrühten Betriebseinstellung nicht.

Wie gesagt, dieses Vorgehen ist arglistige Täuschung und nicht hinzunehmen. Wenn man sowas macht, müsste entweder der Skipass deutlich vergünstigt ausgegeben werden, oder an den Talstationen klar darauf hingewiesen werden, dass man heute seitens der Bergbahnen nicht gedenkt, den gegenseitig geschlossenen Vertrag zu erfüllen. Ischgl – setzen sechs!

Der Skitag ansonsten war aber absolut brauchbar und machte mir zum Schluss der Saison sehr viel Spaß. Die anderen hier im Forum vorgetragenen Punkte kann ich zwar gut verstehen – klar, die Pisten in Samnaun sind nicht steil und klar, Ischgl hat mal wieder nicht gut präpariert. Auf meiner Tour gestern hatte ich aber doch zumeist für Mai gute Bedingungen und auch ausreichend Platz. Lediglich an der Greitspitzbahn war es mir gegen 10:00 Uhr zu voll, sodass ich zum Visnitz wechselte.
Meiner Ansicht nach waren die Pisten in Samnaun gut und in Ischgl akzeptabel präpariert.

Nachdem es dann wärmer und weicher wurde, fand man auf den Nordhängen immer noch in den oberen Teilen Pulverschnee und unten raus war es halt weicher. Darauf kann man sich aber einstellen und sollte damit zurecht kommen. Hinzu kommt, dass mir Schnee, der leicht sulzig ist, sehr viel Spaß macht. Daher waren z.B. auch mal die Abfahrten am Gampen am Nachmittag sehr gut zu fahren – ansonsten sind die Pisten da ja immer ein Graus.

Gefallen:
:D Kaiserwetter
:D Für Ischgl-Verhältnisse leer
:D Meistens genügend Platz auf den Pisten
:D Verschiedene Hangausrichtungen
:D Talabfahrt Laret
:D Guter Schneezustand und gute Schneelage
:D TSC

Nicht gefallen:
:-( Alle Talabfahrten nach Ischgl gesperrt
:-( Die meisten Lifte schlossen viel früher als angeschlagen
:-( Teilweise miese Präüaration in Ischgl

Daher: :D :D :D :D von :D :D :D :D :D – es wäre mehr drin gewesen, wenn sich Ischgl nicht wieder einige No-Gos geleistet hätte.

Bilder:

Bild
Morgendlicher, erster Blick von der Idalpe nach oben Richtung Flim- und Idjoch

Bild
Sieht ja nicht so schlecht aus

Bild
Der Ausblick vom Flimjoch in Richtung Schweiz ist immer wieder schön, denn auf Ischgler Seite finde ich die Landschaft immer absolut öde

Bild
Das gleiche Motiv nochmal etwas im Zoom. Zu sehen ist die Flimsattelbahn

Bild
Blick in Richtung Alp Trida. Die Pisten auf Samnauner Seite firnten die Pisten in der Früh bereits etwas auf

Bild
Unter der Viderjochbahn I

Bild
Blick von der Bergstation Viderjoch I Richtung Greitspitz

Bild
Schöner Ausblick :)

Bild
Der Greitspitzlift war leider schon im Sommerschlaf. Den Lift braucht man ja eigentlich nicht, denn er erschließt ja keine eigenen Pisten. Aber ja, zugegebenermaßen, der Lift an sich ist schon nett.

Bild
Blick von der Sattelbahn zur Alp Trida

Bild
Ausblick von der Bergstation der Visnitzbahn

Bild
An der Grivaleabahn waren mir die Bedingungen noch zu hart und besonders anspruchsvoll ist die Piste ja auch nicht. Daher blieb es dort bei einer Fahrt.

Bild
Blick in Richtung Flimsattel- und Viderjochbahn I. Normalerweise herrscht hier ja ein ganz anderes Treiben.

Bild
Alp Trida

Bild
Dann nahm ich für mich erstmal die Laret- Talabfahrt. In Samnaun waren selbstverständlich noch beide Talabfahrten in Betrieb und zumindest die Laret-Talabfahrt in einem erstklassigen Zustand.

Bild
Die Abfahrt war top präpariert, gerade im Firnfenster und führt landschaftlich nett gelegen ins Tal. Die Abfahrt war die beste Abfahrt des Tages

Bild
Nach dem Ausflug in die Schweiz ging es dann wieder zurück nach Ischgl. Ab Mittag war es dann im Gebiet noch einmal deutlich leerer. Hier der Blick vom Flimjoch in Richtung Idalpe

Bild
Da kaum einer wusste, dass die Padoramabahn läuft, ging es dorthin, um dort wahnsinnig leere Pisten zu fahren. Leider war die Präparation dort mit Abstand am schlechtesten.

Bild
Abfahrt an der Padoramabahn

Bild
Blick von der Abfahrt an der Padoramabahn zur Bergstation der Vellileckbahn. Schade um die alte Bahn. Dort waren schon alle Sessel demontiert.

Bild
Wieder an der Idalpe angekommen gab es der Vollständigkeit halber auch eine Fahrt an der Vellilbahn. Insgesamt bin ich gestern alle geöffneten Anlagen, mit Ausnahme der Pardatschgrat-, Fimbabahn und der Übungsbahn an der Idalpe gefahren. Wurden dann trotz der fehlenden Talabfahrten ca. 20.000hm

Bild
Blick in den Höllboden. Auf der gegenüberliegenden Seite liegt die Sassgalunbahn

Bild
In der Höllkarbahn

Bild
Blick zu den Bahnen am Palinkopf. Die Abfahrten waren dort aber auch schon mal besser, aber gut, es war ja auch schon ca. 14:00 Uhr.

Bild
Ausblick von der Langen Wand. Die Ziehwege rund um Lange Wand, Palinkopf, Gampen, Höllspitz waren leider alle recht steinig, da einige Steine von den Felsen auf die Piste abgebrochen sind.

Bild
Blick von der Abfahrt an der Zeblasbahn

Bild
Blick von der wieder guten Piste 41 zum Piz Valgronda. Dort war die Piste auch gut, aber hier stört mich der Weg zurück zur Talstation schon etwas.

Bild
Abfahrt am PVG. Die Pendelbahn fuhr leider nur in einem sehr großen Takt. Es wurde immer lange abgewartet, bis die Kabine zu ca. 50% voll war.

Bild
Rückblick PVG

Bild
Blick zur Talstation der Gampenbahn

Bild
Ausblick vom Gampen in Richtung PVG

Bild
Die sonst so schlechten Abfahrten an der Gampenbahn gingen gestern am Nachmittag sehr gut.

Bild
Abfahrt an der Höllspitzbahn

Bild
Am Höllspitz bin ich dann auch die andere Variante gefahren, die im oberen Bereich aber immer noch recht hart war.

Bild
Dito

Bild
Auch die Abfahrten an der Thayabahn wurden gefahren. Rund um die Hütte war es gestern angenehm ruhig. So müsste das immer sein.

Bild
Wir schreiben 15:50 Uhr und die Idjochbahn ist bei einer offiziellen letzten Bergfahrt von 16:30 Uhr bereits vollständig eingaragiert. Liebe Bergbahnen, bitte tut doch auch was für euer Geld und haltet euch an das, was ihr publiziert. Mangels Alternativen musste ich so bis zum Schluss an den Abfahrten an der Flimjoch- und Höllbodenbahn (lief wie geplant bis 17:00 Uhr) fahren.

Fazit:
Das war es mit meiner Skisaison 2018/2019. Mit nur 43 Skitagen im Vergleich zu früher eher eine kurze Saison. Als Student konnte man doch sehr viel mehr Skifahren gehen, als jetzt im Berufsleben.

Der letzte Skitag wurde aber sehr versöhnlich bei Kaiserwetter und guten Schneebedingungen abgeschlossen. Der heutige Tag war sicherlich nicht perfekt (ski-chrigel und pat_rick hatten es da in Zermatt bestimmt besser), aber der beste Ischgl-Tag seit langem. Sehr viel Spaß machten mir heute die verschiedenen Hangausrichtungen und der gute Schnee. Je nach dem was man gerade wollte, konnte man zwischen Hart, Pulver und Sulz wählen.

Die Punkte, die stören, habe ich ja bereits ausführlich angesprochen. Es ist einfach unsittlich teuer zahlende Kunden zu täuschen und Leuten den Skispaß zu nehmen, indem man viel früher als angeschlagen, das Angebot auf ein Minimum reduziert.

Nichts desto trotz konnte ich mit dem gestrigen Tag ruhigen Gewissens die Saison abschließen, die wieder mal neben einigen schlechten Tagen auch wieder viele gute Tage darbot. In gut 5 Monaten geht es ja aber dann auch schon wieder los :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WackelPudding für den Beitrag (Insgesamt 8):
GleitweggleiterWibbeeasyriderNeusserGletscherMartin_DschmidtiWerna76miki


Gleitweggleiter
Massada (5m)
Beiträge: 87
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von Gleitweggleiter » 02.05.2019 - 20:22

Schöne Eindrücke. Ohne triftigen Grund Lifte früher zu schließen geht mal gar nicht. Die vereinbarte Leistung wurde nicht erbracht. Es gab ja keinen Sturm, Lawinengefahr o.ä. Zudem waren die Schneeverhältnisse anscheinend am Nachmittag zumindest auf der W-Seite noch brauchbar. Wenn sie, wie Du ja auch sagst, im Gegenzug einen niedrigeren Preis verlangen und/oder es klar sichtbar vorher kommunizieren würden (sodass es zB beim Blick auf die Website sofort ins Auge springt), wäre das ja ein Stück weit okay.

Eigentlich müsste man aus Prinzip die Bergbahn verklagen, aber dafür bräuchte man entsprechend Zeit und eventl auch Geld, wirklich wert wäre es das ja eher nicht :)

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von WackelPudding » 02.05.2019 - 20:55

Gleitweggleiter hat geschrieben:
02.05.2019 - 20:22

Eigentlich müsste man aus Prinzip die Bergbahn verklagen, aber dafür bräuchte man entsprechend Zeit und eventl auch Geld, wirklich wert wäre es das ja eher nicht :)
Dafür müsste man aber schon sehr viel Langeweile haben. Mir wäre das nicht Wert

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2368
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von NeusserGletscher » 02.05.2019 - 21:21

Ja, so sah es gestern aus :wink: Vielleicht steckt hinter dem reduzierten Angebot auch Taktik. Erst reduziert man scheibchenweise die Leistung, dann kommen weniger Leute und zu guter letzt kann man am 30.4. die Saison beenden. Weil in den letzten Jahren ja immer weniger Gäste gekommen sind. :wink:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10829
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von ski-chrigel » 02.05.2019 - 22:47

Der heutige Tag war sicherlich nicht perfekt (ski-chrigel und pat_rick hatten es da in Zermatt bestimmt besser),
Meine deutlich breiteren Skis setzten gestern nicht in Zermatt, sondern im Engadin auf:
viewtopic.php?p=5204279#p5204279
Aber der 30.4. in Zermatt gab tatsächlich 10 von 10 Punkten. Präparieren können die und leer war es auch.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Erli.GB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 18.04.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von Erli.GB » 06.05.2019 - 18:10

Gleitweggleiter hat geschrieben:
02.05.2019 - 20:22
...
Eigentlich müsste man aus Prinzip die Bergbahn verklagen, ...
Das machen so schon genug.

Wenn dann was passiert (was auch immer) wird sowieso geklagt (da können wir uns ja was holen).
Ich beziehe mich jetzt nicht auf diesen speziellen Fall Ischgl, aber auch wir mussten heuer unpopuläre Maßnahmen treffen und den Betrieb vor Betriebsschluss einstellen.
Der Betrieb war aus Sicherheitsgründen nicht mehr weiter zu vertreten (ja das ist eine subjektive Feststellung! Und ich kenne keinen der sie besser treffen hätte können).
Was dann los war kann sich jeder wahrscheinlich denken. Ich wurde noch nicht tätlich angegriffen was mich ehrlich gesagt wundert hat , kommt aber wahrscheinlich sicher in den kommenden Jahren noch.
Hätten wir nicht ausgeschoben und es wäre was passiert, dann wären wir definitiv Schuld und auch für die folgen verantwortlich gewesen.
Das muss einen jeden Bewusst sein (zumindest denn verantwortlichen Personen).
Aus Spaß wird kein Lift bzw. genauer gesagt keine Seilbahn einfach so zugesperrt, zumindest bei uns nicht.

So sorry musste mir kurz Luft machen und das auch hier festhalten.
Jetzt könnt Ihr über mich (verbal) herfallen.
Viel Spass
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erli.GB für den Beitrag:
basti.ethal
Erli :wink:

"Fragen kostet nix"

Gleitweggleiter
Massada (5m)
Beiträge: 87
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von Gleitweggleiter » 06.05.2019 - 19:02

Erli.GB hat geschrieben:
06.05.2019 - 18:10
Gleitweggleiter hat geschrieben:
02.05.2019 - 20:22
...
Eigentlich müsste man aus Prinzip die Bergbahn verklagen, ...
Das machen so schon genug.

Wenn dann was passiert (was auch immer) wird sowieso geklagt (da können wir uns ja was holen).
Ich beziehe mich jetzt nicht auf diesen speziellen Fall Ischgl, aber auch wir mussten heuer unpopuläre Maßnahmen treffen und den Betrieb vor Betriebsschluss einstellen.
Der Betrieb war aus Sicherheitsgründen nicht mehr weiter zu vertreten (...)
Bei Sicherheitsgründen sagt ja auch niemand etwas. In der Regel betrifft das Lawinengefahr und Sturm. Das ist höhere Gewalt und in den Beförderungsbedingungen regelmäßig auch so vereinbart. Wenn ich es richtig verstanden habe, war in Ischgl aber keine höhere Gewalt im Spiel.


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3995
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: 01.05.2019 | Ischgl | Versöhnlicher Abschluss

Beitrag von extremecarver » 06.05.2019 - 19:34

Doch, weil wenn die Mitarbeiter erst am 03.05 heimfahren können - dann wären sie ja evtl schon in den Wintereinbruch gekommen bei der Heimfahrt. Das ist nicht zu verantworten. Da hat man schauen müssen alles schon am 01.05 fixfertig zu erledigen - damit dass der letzte Arbeitstag ist - alles andere wäre ja saugefährlich!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
NeusserGletscher

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste