Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von starli » 21.05.2019 - 07:55

Sa, 18.5.2019

Abkürzungsverzeichnis (für den Rest der Saison)

GW (-SL) = (Schlepplift) "Gefrorene Wand"
O (SL) = Olperer (-SL)
K1-SL = SL Kaserer 1 (links, lang)
K2-SL = SL Kaserer 2 (rechts, kurz)
L2-6KSB = Kuppelbare 6er SesselBahn Lärmstange 2
TFH = TuxerFernerHaus
GB1 / GB2 / GB3 = Gletscherbus 1 / 2 / 3
ZwiDeGo = Zwischen den Gondeln / Freeride-Hang zwischen GB3 und 10EUB


Ein schwieriges Wochenende, da 3 Skigebiete weiter östlich nochmal fürs WE aufgesperrt haben: Hochkar (gratis), Gosau und Turracherhöhe (gratis), wobei letzteres die schlechtesten Wettervorhersagen hatte. Aber in Gosau + am Hochkar sollte es viel sonniger werden als am Hintertuxer, allerdingsd auch stürmischer. Erste Idee war, morgens 1-2 Std nach Gosau (16,-), dann 2,5h zum Hochkar fahren und dort gratis noch 2-3h nachmittags Ski zu fahren. Allerdings schien mir der Lift in Gosau ja doch arg kurz um 16,- nur für 1-2 Stunden zu zahlen. Aber zumindest einen Tag wollte ich auch auf den Hintertuxer, wer weiß, ob die Mittelstationsabfahrt nächstes WE noch offen sein wird...

Ich bin vorsichsthalber um 3:30 Uhr aufgestanden, weiterhin morgens starker Wind am Hochkar gemeldet, dafür waren die Vorhersagen für den Hintertuxer plötzlich wieder etwas besser für heute statt für morgen. Dazu fand ich eine Webcam, die auch nachts gute Bilder liefert: https://www.foto-webcam.eu/webcam/tuxertal/
.. und die zeigte das Sommerskigebiet in Wolken, aber Kaserer und Mittelstationsabfahrt frei bei kaum wolkigen Himmel:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/tuxer ... 05/18/0340
.. also doch Hi'Tux heute und mal auf die Berichte vom Hochkar heute Abend abwarten, ob ich evtl. morgen dorthin fahre.

Da momentan nur die 4EUB auf der 2. Sektion offen ist, sollte man eher gleich ganz früh oder etwas später dran sein. Ich entschied mich für ersteres und war um 8 Uhr an der schon geöffneten Tiefgarage und kaufte mir die kurze Sommersaisonkarte (ich plan mal ca. 30 Skitage bis Ende September, wobei ich auch zumindest mal wieder nach Tignes Ende Juni möchte), kurze Wartezeiten an der 8EUB und dazu etwas längere, aber noch sehr erträgliche, Wartezeiten an der 4EUB. Deren Skiköcher sind so klein, dass die Spigolino nur mit Druck einzeln in die Skiköcher passen. Sollte man bei frisch gemachten Kanten wohl auch nicht machen.

Nachdem zu befürchten ist, dass der K2-SL bald, evtl. nach morgen, eingestellt wird (war ja letztes Jahr auch so früh, es "muss" vermattet werden), war neben der Mittelstationsabfahrt dort mein heutiger Schwerpunkt. Generell hat es heuer sehr viel Schnee hier für mitte Mai, wobei es etwas ähnlich zu 2016 ist. Mal ganz nett, vor den Rennkids oben zu sein - die mussten sich am TFH noch umziehen, weil in der 4EUB ja kein Platz war. Da die 6KSB noch nicht ausgaragiert war, ging es 1x mit 10EUB, GW-SL und O-SL rauf, wo ich vom Schnee recht enttäuscht war: Kein Pulver, weder on- noch offpiste, dort eher windgepresst. Dann also zur L2-6KSB und diese 1x gefahren und für 8-10 Fahrten am K2-SL geblieben, da wurde der Schnee onpiste schon netter. Kurz vor 11 Uhr die Talabfahrt runter, die war schon schön weich, unten raus das Flachstück zur 6SB natürlich Bremsschnee und schieben. Gleich nochmal, wobei das von der 4EUB etwas blöd ist, weil man um das ganze TFH rumlaufen muss. (Irgendwann später nahm ich dann den Aufzug im Haus.)

Ich hätte ja egtl. gehofft, die Varianten an der Lärmstange-DSB zu fahren, aber der noch recht neue Neuschnee lud nicht so ein, insb. falls es irgendwo Bruchharsch o.ä. geben sollte und weil der Schnee auf der Piste auch so nett war. Hin und wieder kurz offpiste probiert, da gings ja relativ ok jeweils und nachdem ich einen Skifahrer mind. 2x die Varianten hab fahren sehen, hab ich's um 14h auch mal probiert. Ja, es war fahrbar, aber seeehr anstrengend (Nassschnee, unten dann viel schieben).

Lt. Bericht im Alpinforum war die Straße aufs Hochkar schon um kurz nach 9 Uhr wegen Überfüllung gesperrt - gut, dass ich nicht hingefahren bin, wär sicher später dran gewesen, d.h. ich werde auch morgen nochmal Hintertux fahren. Das Wetter hier blieb den ganzen Tag durchaus ok (ausser vielleicht an den GW/O-SL). Um 15 Uhr fuhr ich wieder talwärts, da ich noch was im Geschäft erledigen musste und es nun eh gereicht hat.

(Fotos anklicken zum Vergrößern. Ich nehm mir ja immer vor, weniger Bilder zu machen, weil ich ja schon so viel vom Hintertuxer gemacht hab, aber zumindest an diesem Wochenende bin ich wieder schwach geworden, zu viel gab es zu dokumentieren ..)


Bild
^ Blick zum Gletscher von Hintertux

Bild
^ Die Skiköcher an der 4EUB sind wirklich ungewöhnlich klein, nicht mal meine Racecarver passen vernünftig rein, aber die Spigolino hier erst recht nur einzeln+schwer. Der Liftler meinte, so gehts auch.

Bild
^ Am GB2 werden momentan ja die Kabinen getauscht, hier eine alte (links) und eine neue (rechts). Scheint im Inneren wie GB1 zu sein (also Sitze außenrum, mittig nicht, Fenster an den Frontseiten (danke!).

Bild
^ Schneehöhenstand Zufahrt 10EUB + Hang ZwiDeGo. Hätte ja nicht gedacht, dass dort die Felsen nochmal komplett unterm Schnee verschwinden werden. Vielleicht der letzte Winter?

Bild
^ Ausstieg 10EUB, etwas bergauf

Bild
^ GW-SL, die schwarze Abfahrt war sogar auf 2 Spuren präpariert

Vergleich 16.5.2016:
Bild
^ 16.5.2016

Bild
^ Olperer von GW

Bild
^ Linke Olperer-Abfahrt; die Halfpipe rechts ist schon mit Schnee gefüllt (und vermattet), der Schneefangzaun in der Mitte der Piste m.E. unnötig (je mehr Eis hier im Sommer, desto besser, weil weniger schieben)

Bild
^ GW von O-SL

Vergleich 16.5.2016:
Bild
^ 16.5.2016 (damals war auch noch Schlegeis + Lärmstangen-Route offen)

-

Bild
^ Liegt vielleicht auch etwas an der schlechten Sicht = weniger Kontraste, aber der Felsriegel rechts vom Felsriegel ist so gleichmäßig unterm Schnee, dass man ihn beinahe nicht erahnen kann. + bereits einige Stellen vermattet.

Bild
^ An so viel Schneefangzäune in dem Bereich kann ich mich auch nicht erinnern. Und ein Pistenraupenfahrer scheint wohl verliebt zu sein ..

Bild
^ K2-SL, um 9:30 noch leer, bald voller. Alle 3 Abfahrten präpariert und toll zu fahren gewesen.

Bild
^ K2, K1, L2, 10EUB, DSB IV, GB3 - von hier schaut alles so parallel aus ..

Bild
^ Abfahrt am K2-SL

Bild
^ Die diagonale Abfahrt am Kaserer war wie immer die beste hier + Halo am Vormittag.

Bild
^ Schneeverschieben am TFH-Hang

Bild
^ Abfahrt zur Sommerbergalm, schon schön firnig-schmierig weich; die Talabfahrt im Hintergrund ginge auch fast noch

Bild
^ Die andere Abfahrt zur Sommerbergalm war leider schon gesperrt, weil man es mal wieder eilig hatte, die Straße frei zu räumen

Bild
^ Sommerbergalm; am SL hängen auch noch die Bügel - ob der wohl in Betrieb genommen wird, falls die 4EUB wg. Wind geschlossen und GB2 noch nicht freigegeben ist?

Bild
^ 4EUB / GB2

Bild
^ DSB Lärmstange, Abfahrten und Routen leider schon alle zu.

Bild
^ TFH-Hang

Bild
^ Die Vermattung unter der 10EUB-Bergstation scheint mir heuer weiter runter zu gehen

Bild
^ Geschlossene Skiroute an der Lärmstange-DSB

Bild
^ Geschlossene Skiroute an der Lärmstange-DSB

Bild
^ DSB Lärmstange

Bild
^ Murmeltiere sah man heute direkt unter der 4EUB und unter der 6SB

Bild
^ Schneehöhenstand Ausgang TFH

Bild
^ 4EUB (BJ 1985) von unter der 6SB; das mit den Nummern war Zufall.

So, 19.5.2019

Die Vorhersagen für den Hintertuxer waren heute etwas schlechter, insb. dann ab Mittag, also sollte man wieder früh dran sein. War dann fast zu früh dran. Oben gleich mal rüber zum Kaserer, leider hat man die rechte äußere Abfahrt nicht mehr präpariert, na, dann wird er wohl heute wirklich den letzten Tag offen haben. Das Wetter wurde im Laufe des Vormittags noch etwas besser; diesmal machte ich bereits um 10h die erste Fahrt zur Mittelstation, war bereits schön weich und toll zu fahren. Die 2. Fahrt gleich danach war schon etwas bremsiger unten, der Rest aber einfach zu gut, um sie nicht noch ein drittes Mal zu fahren.

Bei der 3. Fahrt bremste es dann schon auch etwas am letzten Steilhang und ab der Brücke stockte es. Zeit, nochmal Kaserer rüber zu fahren. Da der GB3 ab morgen bis ca. Ende Juni in Revision sein soll, fuhr ich ihn heute noch, um den Schneestand an der Bergstation zu dokumentieren. Dort angekommen schneite es zeitweise etwas stärker und ab kurz nach Mittag wurde es plötzlich sonnig, insb. am Kaserer und richtung Mittelstation. Bin heute auch die 6KSB öfters gefahren, wegen der diagonalen Abfahrt und weil Muskelkater von gestern. Schade, dass sie nicht langsamer fährt, könnte man sich länger ausruhen. Allerdings wurde es jetzt mit der Sonne pappig, so dass ich um 13:40 noch eine letzte Fahrt mit dem GB3 machen und dann zur Mittelstation und ab wollte. Oder doch noch 1x den GW-SL? Olperer sähe jetzt auch wettermäßig besser aus.. Das Wetter war jetzt doch zu gut zum aufhörn, wer weiß, wie's nächstes WE wird.

Die Abfahrt zur Mittelstation ging auch kurz vor 15 Uhr noch recht gut, ausser halt dem nervigen Flachstück unten zur 6SB - ohne dem wär ich die Abfahrt wohl öfters gefahren. Aber jetzt reichts für heute, mir tut "alles" weh :-)

Bild
^ Noch viel Schnee am Ende der Mittelstationsabfahrt

Bild
^ Schneehöhenstand Ausgang GB3

Bild
^ Schneehöhenstand Ausgang GB3

Vergleich 18.5.2018:
Bild
^ 18.5.2018

-

Bild
^ Nach dem Schneefall kam die Sonne am K2-SL

Bild
^ Abfahrten am K2-SL

Bild
^ Während im Kasererbereich die Sonne schien, blieb es im GW- und O-Bereich sonnenärmer, wie so häufig

Bild
^ Viel Schnee auch auf der Zufahrt DSB Sektion IV

Bild
^ Schneefangzäune im Gletscherbecken

Bild
^ Fast versunkene Beschneiung an der DSB

Bild
^ Fast versunkene Beschneiung an der DSB

Bild
^ Schneeverschieben am TFH-Hang

Bild
^ TFH-Hang. Die linke Abfahrt unten wird wohl bald geschlossen werden und es wird wieder über die rechte Seite gehen.

Bild
^ Abfahrt Richtung Sommerbergalm

Bild
^ Abfahrt Richtung Sommerbergalm / Blick zum Kaserer

Bild
^ Varianten Richtung Sommerbergalm

Bild
^ 4EUB vs. Lärmstange/Kaserer

Bild
^ 4EUB vs. Lärmstange/Kaserer

Bild
^ 4EUB vs. Lärmstange/Kaserer

Bild
^ 4EUB vs. Lärmstange-DSB

(Fortsetzung folgt im ca. Wochentakt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Wahlzermatter
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2147
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 808 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von GIFWilli59 » 21.05.2019 - 09:25

Scheint im Inneren wie GB1 zu sein (also Sitze außenrum, mittig nicht, Fenster an den Frontseiten (danke!).
Die alte Kabinen haben an der Frontseite doch auch Fenster, wo ist da jetzt der Fortschritt?
starli hat geschrieben:
21.05.2019 - 07:55

Bild
^ GW-SL, die schwarze Abfahrt war sogar auf 2 Spuren präpariert
Die Stütze beim rechten GW-SL scheint aber auch ganz schön tief im Schnee zu stecken oder ist die wirklich so klein?

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von starli » 21.05.2019 - 12:31

^ Stützen sind vmtl. alle gleich hoch. Bei den Gittermaststützen könnte man's ja leicht ausrechnen = 1 Querverstrebung = (ca.) 1 Meter.
GIFWilli59 hat geschrieben:
21.05.2019 - 09:25
Scheint im Inneren wie GB1 zu sein (also Sitze außenrum, mittig nicht, Fenster an den Frontseiten (danke!).
Die alte Kabinen haben an der Frontseite doch auch Fenster, wo ist da jetzt der Fortschritt?
GB3 hat die Fenster vorne, GB2 hatte die Fenster nur an den Seiten zwischen den Türen (und gegenüber) = da kam fast keine Luft rein - beim GB3 zieht's gut durch dagegen, wenn beide Seiten offen sind und man hinten sitzt.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 192
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Lukaaas » 21.05.2019 - 12:46

GIFWilli59 hat geschrieben:
21.05.2019 - 09:25
Scheint im Inneren wie GB1 zu sein (also Sitze außenrum, mittig nicht, Fenster an den Frontseiten (danke!).
Die alte Kabinen haben an der Frontseite doch auch Fenster, wo ist da jetzt der Fortschritt?
Schätze ihr habt aneinander vorbeigeredet. Scheiben gab es auch bei den alten Kabinen, Fenster (zum öffnen) hingegen nur bei den neuen.
Oder ihr habt euch doch verstanden und ich bin verwirrt :D

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von starli » 21.05.2019 - 12:55

^ Danke, ja, ich meinte natürlich Fenster zum Öffnen.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2147
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 808 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von GIFWilli59 » 21.05.2019 - 13:20

Lukaaas hat geschrieben:
21.05.2019 - 12:46
GIFWilli59 hat geschrieben:
21.05.2019 - 09:25
Scheint im Inneren wie GB1 zu sein (also Sitze außenrum, mittig nicht, Fenster an den Frontseiten (danke!).
Die alte Kabinen haben an der Frontseite doch auch Fenster, wo ist da jetzt der Fortschritt?
Schätze ihr habt aneinander vorbeigeredet. Scheiben gab es auch bei den alten Kabinen, Fenster (zum öffnen) hingegen nur bei den neuen.
Oder ihr habt euch doch verstanden und ich bin verwirrt :D
So ist es. Ich hatte nicht verstanden, dass starli die Fenster zum Öffnen meint. :D

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2555
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von DAB » 21.05.2019 - 15:04

Sind eigentlich am Rückweg vom Kaserer zur Lärmstange 2 Depotarbeiten in Sicht?
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm


Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10876
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 1313 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von ski-chrigel » 21.05.2019 - 15:41

Nein.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Gleitweggleiter
Massada (5m)
Beiträge: 89
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Gleitweggleiter » 21.05.2019 - 18:07

Schön dass es wieder mit der Sommerschi-Saison bei Dir losgeht. Bin mal gespannt, wann es oben Offpiste vernünftigen (also ganztägig tragfähigen) Sommerschnee oder wenigstens schonmal Frühjahrsfirn gibt. Dann würde ich mir das auch mal anschauen, vor Juni wirds wohl kaum werden.

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 964
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Bergwanderer » 21.05.2019 - 18:26

Auch von mir besten Dank für den Bericht @starli.
Vielleicht gibts in diesem Sommer ja auch mal wieder Tage mit 38 Grad im Tal und dann von Dir einen Bericht ala Tignes und Cervinia/Zermatt wie im Sommer 2015!? :wink:

Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Schneefuchs » 21.05.2019 - 19:56

Auch von mir vielen Dank. Dieses Jahr ist die Serie für mich besonders interessant weil ich letzte Woche da war.

Leider sind 800km doch etwas viel für einen Spontan-Trip, der Herbst wird dann dienstlich nicht gehen. Lange 7 Monate bis Dezember... :(

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2147
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 808 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von GIFWilli59 » 21.05.2019 - 20:31

Kannst ja auch mal im Sommer rauf fahren ;-)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von starli » 22.05.2019 - 06:57

Bergwanderer hat geschrieben:
21.05.2019 - 18:26
Vielleicht gibts in diesem Sommer ja auch mal wieder Tage mit 38 Grad im Tal und dann von Dir einen Bericht ala Tignes und Cervinia/Zermatt wie im Sommer 2015!? :wink:
Ich glaub, Cervinia fahr ich im Sommer nur noch, wenn die Abfahrt zum Plan Maison fahrbar ist. Da stehen die Chancen bisher ja vmtl. mal nicht so schlecht...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Schneefuchs » 22.05.2019 - 08:20

GIFWilli59 hat geschrieben:
21.05.2019 - 20:31
Kannst ja auch mal im Sommer rauf fahren ;-)
Klar, hab ich auch schon gemacht. Für weniger als eine Woche ist mir aber die Fahrerei eigentlich zu viel. Mal schauen, wenn ich es gar nicht mehr aushalte...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 25.+26.5.2019

Beitrag von starli » 28.05.2019 - 05:35

25+26.5.2019

Die Hoffnung auf eine weiterhin geöffnete Mittelstationsabfahrt oder ein stundenweises Freeride-Öffnen der 6SB war leider vergebens: Die Wege wurden großflächig weiter geräumt. Schade. (Der Weg hinauf zur Sommerbergalm ist mir ja leider zu anstrengend - das werd ich maximal 1x machen, vielleicht in 2 Wochen, wenn es etwas mehr nach Restschnee ausschaut.)

Samstag war ich wieder früh oben, weil es ab Mittag schlechter werden sollte. Zu Mittag schneite bzw. regnete es (letzteres bis etwa 6KSB-Talstation), so dass ich kurz später aufgehört hab. Obwohl der Schnee teilweise toll zu fahren war. Am Sonntag war früh Nebel, so dass ich erst um 11 Uhr rauf fuhr. Zu der Zeit war es bereits abschnittsweise sonnig und es blieb ein Mix aus Nebel (insb. an der GW, aber auch im oberen Olpererbereich) und etwas Sonne, der Schnee etwas schwerer als am Samstag. Da es nachmittags wettermäßig besser wurde und Pistenraupen abschnittsweise präparierte Spuren hinterließen, blieb ich sogar bis 16 Uhr.

Insb. der Trainingshang links der GW-SL war am späten Nachmittag toll zu fahren, weil noch frische Pistenraupenspuren vom Vortag. Olperer war schon zu Mittag nicht mehr schön. Am Kaserer, die Standardabfahrt an der 6KSB war ebenfalls anstrengend aufgefahren. Nur die gesperrte 12, die lt. Tafel noch hätte offen sein sollen, ging gut. Diese war oben nicht nur mit Tafel, sondern Seil abgesperrt, aber was soll es hier großartig Gefahren geben. Auch die schwarze an der 6KSB war gestern+heute gesperrt (ebenfalls mit Lawinenwarntafel + Seil, wobei es mir aufgrund des Steilhangs hier natürlich logischer schien).

Entgegen des Plans, dass der GB3 nun einige Wochen Revision hätte, war der erste Teil schneller erledigt und er ist nun zumindest vorübergehend wieder in Betrieb.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Standardblick von der Sektion 1

Bild
^ Das war mal die Mittelstationsabfahrt

Bild
^ Die leichte linke Olperer-Abfahrt war am Samstag gesperrt! (Am Sonntag wieder offen)

Bild
^ Mattenfeld rechts des GW-SL wurde seit letzter Woche installiert

Bild
^ Auch am K2-SL wurde bereits einiges vermattet; die Abfahrt hier ist leider auch schon gesperrt. Ging aber toll zu fahren ;)

Bild
^ DSB von der 10EUB-Bergstation, die Schneemassen/Beschneiung vom Pistenrand wurde nun auf die Piste verteilt

Vergleich Vorjahr:
Bild
^ 19.5.2018


Bild
^ Boarder-Sandwich. Anscheinend wars dem einen, einen Bügel weiter oben, zu einsam, also wechselte er unter der Fahrt...

Bilder vom Sonntag:

Bild
^ Auch heute ging die geschlossene Abfahrt am Kaserer toll zu fahren.

Bild
^ Schneefangzäune zwischen den GW-SL. Klar bringen sie lokal gesehen etwas, aber dafür liegt halt auf den Pisten links und rechts weniger Schnee.

Bild
^ Vermattung an den GW-SL

Bild
^ TFH-Abfahrt

Bild
^ Schneehöhenstand GB3-Ausstieg. Ist mittlerweile auch recht anstrengend, da jedes Mal rauf zu gehen ;-) Und es soll die nächsten Tage nochmals Schnee kommen..

Bild
^ DSB-Abfahrt, Schneeverschiebung

Bild
^ Hier wurden vorhin die Schneefangzäune entfernt. Klar bringen sie lokal gesehen etwas, aber dafür liegt halt links und rechts weniger Schnee. Anderseits: Je höher der Schnee liegt (sowohl vom Hang her, wie auch von der Menge), desto länger bleibt er im Sommer liegen. Dafür anderswo früher blanker Gletscher.

Bild
^ Keine Chance mehr auf eine Öffnung der 6SB :-(
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Greithner
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 584
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von basti.ethal » 28.05.2019 - 07:24

Ich bin eher der Meinung, dass die Fangzäune nicht nur lokalen Nutzen haben.
An Starkwindtagen ist es sicherlich auch nicht unwahrscheinlich, dass der Schnee ohne die Zäune durch Windverfrachtung ganz weg vom vergletscherten Bereich in Geländemulden oder tiefer gelegene, nicht vergletscherte Bereiche transportiert wird?
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5380
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von christopher91 » 28.05.2019 - 08:26

Sehe ich genauso

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von starli » 28.05.2019 - 12:21

Diese Schneefangzäune sind ja nicht 100m hoch, schauen vielleicht 1-2 Meter aus dem Boden. Eine Schneeflocke, die bereits so tief ist, soll also ohne Schneefangzaun noch hunderte Meter weiter in die gletscherlosen Bereiche, also z.B. bis hinunter zum TFH, fliegen??
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von icedtea » 28.05.2019 - 12:25

starli hat geschrieben:
28.05.2019 - 12:21
Diese Schneefangzäune sind ja nicht 100m hoch, schauen vielleicht 1-2 Meter aus dem Boden. Eine Schneeflocke, die bereits so tief ist, soll also ohne Schneefangzaun noch hunderte Meter weiter in die gletscherlosen Bereiche, also z.B. bis hinunter zum TFH, fliegen??
Das ist in der Tat das Prinzip, dass ich für Schneeverwehungen kenne. Darum gibt es ja auch im Flachland Schneefangzänue, die verhindern sollen, dass der Schnee auf einer flachen Fläche aus größerer Entfernung auf Straßen weht. Je nach Windstärke können das also wirklich größere Entfernungen sein :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Arlbergfan » 28.05.2019 - 13:20

Anhand den beiden Bildern, kann man gut erkennen, dass rund 1,5m mehr Schnee da oben liegen. Die Schneekanone ist ja fast nicht zu sehen dieses Jahr...

Bild

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag:
Highlander
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Highlander » 28.05.2019 - 13:52

es ist schon verrückt... im Oktober öffnen sie Pisten auf dem Blankeis für den Skibetrieb...
und jetzt zerstören sie einfach, die noch gutgehende Abfahrt zur Mittelstation.... :?:

Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Schneefuchs » 28.05.2019 - 13:58

Im Oktober verkaufen sie halt 10.000 Skipässe, und jetzt 100. Wenn sie die Abfahrt zumachen sind es vielleicht 10 weniger. Dafür präparieren und eine Sesselbahn laufen lassen lohnt nicht.

Es ist eben auch ein Wirtschaftsunternehmen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schneefuchs für den Beitrag:
GIFWilli59

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Highlander » 28.05.2019 - 14:16

Schneefuchs hat geschrieben:
28.05.2019 - 13:58
Im Oktober verkaufen sie halt 10.000 Skipässe, und jetzt 100. Wenn sie die Abfahrt zumachen sind es vielleicht 10 weniger. Dafür präparieren und eine Sesselbahn laufen lassen lohnt nicht.

Es ist eben auch ein Wirtschaftsunternehmen...
Es spricht ja auch nichts dagegen diesen Sessel unter der Woche abzustellen... diejenigen welche dann trotzdem hinunter fahren müssen eben hochlaufen... :D
Aber so wie sie es jetzt betreiben, ist die Abfahrt für den Rest der Saison unfahrbar...
und könnte auch nicht mehr flexibel jetzt am langem Wochenende, bei ausreichend Betrieb nochmals geöffnet werden..

Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Schneefuchs » 28.05.2019 - 16:07

Klar, stimmt schon.

Aber immer dran denken: Andere Gletscher haben seit 06. Mai komplett zu.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2029
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.5.-29.9.2019

Beitrag von Talabfahrer » 28.05.2019 - 17:31

Highlander hat geschrieben:
28.05.2019 - 13:52
es ist schon verrückt... im Oktober öffnen sie Pisten auf dem Blankeis für den Skibetrieb...
und jetzt zerstören sie einfach, die noch gutgehende Abfahrt zur Mittelstation.... :?:
Zu dem Thema "Piste zerstören bei Saisonende" habe ich mal vor ca. 2 Jahren in diesem Beitrag das folgende geschrieben:
Am Saisonende gibt es dann noch einen anderen rechtlichen Fallstrick, nämlich die sogenannte Wegehalterhaftung. In Österreich ist das im ABGB Paragraph 1319a geregelt. Wenn eine Skipiste aufgelassen wird, dann muss der Betreiber, der ja während des Skibetriebs für jede Piste gegenüber seinen Kunden eine vertragliche (per Skipasskauf) Schutz- und Sorgfaltspflicht hat, mit allen Mitteln dafür sorgen, dass nicht der Anschein erweckt wird, die Risiken beim Befahren der nicht mehr gesicherten und gepflegten Piste seien dann trotzdem durch die Wegehalterhaftung abgedeckt. Es muss ganz klar sein, dass das Befahren dieser Strecke eine " Unerlaubte Benützung" darstellt, denn dann besteht keine Haftung.
Deshalb ist es auch einsichtig, wenn z.B. aktuell in Hintertux die Zufahrt zur "Schwarzen Pfanne" absichtlich "zerstört" wird. Genauso vor einiger Zeit in Kitzbühel die Zufahrt zur aufgelassenen Fleckabfahrt, die dann weiter unten nach den Kriterien der Alpinforums-Freaks völlig problemlos zu befahren war.
Soweit mir bekannt, hat sich an der rechtlichen Situation seither nichts geändert. Die Bergbahngesellschaft kann sich halt nicht darauf verlassen, dass Nutzer mit dem Bewusstsein einer Selbstverantwortung in der Art von starli unterwegs sind. In Hintertux kommt derzeit sicher auch noch das Motiv dazu, dass man zum Transport von Material für die aktuellen Wartungsvorhaben alle Fahrwege zur Benutzung mit schweren LKW möglichst bald völlig schneefrei haben möchte.


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: niknak und 7 Gäste