Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Warth 1.1.2020

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 887
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Warth 1.1.2020

Beitrag von rush_dc » 01.01.2020 - 22:57

Heute war ich seit glaub ich 2 Jahren wieder mal in Warth, Grund war der Besuch meiner Schwester mit ihrem Freund, die zu Besuch sind bei mir.
Anreise von Dornbirn ging heute flott in knapp einer Stunde, endlich mal kein Verkehr durch den Bregenzer Wald.
Parkplatz am Jägeralp auch sehr weit vorne noch bekommen, die Silvestergänger sind wohl heute nicht aus den Federn gekommen.
Wetter war wie erwartet grandios und hätte man ordentliche Pisten bekommen dann hätte das ein guter Skitag werden können, so wie letzten Neujahrstag, da waren wir in St. Moritz und das war einfach erste Klasse dort.
Von dem war der Tag heute leider weit entfernt, die Masse an rücksichtslosen Skifahrern war einfach zu groß, kaum einer der sein Sportgerät richtig im Griff hatte und man musste sehr aufpassen.
Und die Piste? Was soll man sagen, unter aller Sau, Absätze, Stufen, Wellen, einfach grottenschlecht präpariert! Wenn ich zurückdenke was St. Moritz uns vor genau einem Jahr geliefert hat, dann kann man hier wirklich nur den Kopf schütteln. Auch meine Schwester und ihr Freund waren sehr enttäuscht. Sie kommen ja aus der Steiermark und sind meistens Schladming, obertauern usw unterwegs, auch sie waren der Meinung, dass sie sowas schlechtes schon lange nicht mehr erlebt haben.
Zu wenig Schnee ist keine Ausrede, dann muss man halt auf die Piste einschieben, liegt genug herum.
Früher war ich echt oft und gerne hier, aber es hat sich wieder erledigt für die nächste Zeit, trotz 3Tälerpass. Auch bei meinen Leuten besteht keine Wiederholungsgefahr.
Warth, du warst mal ein nettes Gebiet, mit angenehmen Flair und ohne Stress, jetzt bist du Parkplatz von Lech und dein Motto ist Masse statt Klasse...für den Preis muss man eindeutig mehr abliefern als das Trauerspiel heute.



Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag (Insgesamt 7):
christopher91HighlanderPanchoArlbergfanmolotovvetriolobeatle


Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 02.01.2020 - 11:05

Aktuell Salober...
Dateianhänge
7E3763F7-1F10-4560-A075-D73B1A2E5486.jpeg
7E3763F7-1F10-4560-A075-D73B1A2E5486.jpeg (89.78 KiB) 1836 mal betrachtet
4C005F35-A380-4806-AAFF-C1D12B17C442.jpeg
4C005F35-A380-4806-AAFF-C1D12B17C442.jpeg (65.67 KiB) 1836 mal betrachtet
FD1DC57E-0C68-49AE-83A0-5739F5F0ADAE.jpeg
FD1DC57E-0C68-49AE-83A0-5739F5F0ADAE.jpeg (91.84 KiB) 1836 mal betrachtet

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 354
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Jan Tenner » 02.01.2020 - 11:15

Wie lange Wartezeit braucht es, das wegzuschaufeln?

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 02.01.2020 - 12:01

Hab nicht auf die Uhr geschaut - 5-10 min, ist ein 6 KSB...
Parkplätze heute seit 9:30 dicht...

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 354
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Jan Tenner » 02.01.2020 - 12:13

Danke! Geht ja noch...
Eigentlich finde ich gar nicht die Wartezeit nervig sondern höchstens das Gedränge und "eingepfercht" sein...

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 02.01.2020 - 12:32

Ich finde am nervigsten, dass die alle auch runterfahren ;D

An der Theke mit anderen Uelaubern gesprochen.
In Mellau gab es wohl die Tage ne Schlägerei um die letzten Parkplätze... 8O

So gesehen, Schlimmer geht immer...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 3):
molotovtobi27beatle

ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 210
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von ghostbikersback » 02.01.2020 - 15:19

Bitter wer sich das antut oder antun muss...(wenn es familiäre Zwänge gibt...). Alpensüdseite (z.B. Passo Tonale oder auch Heiligenblut) hat 3x so viel Schnee und halb so viel Leute. Dazu noch guten italienischen Kaffee, was will man mehr? Aber der Mensch ist eben ein Herdentier...Nordalpen zu Weihnachten ist für mich seit Jahren no-go area. Sobald man über die Grenze geht, ist es deutlich entspannter, selbst wenn es nur Ratschings ist.
Zuletzt geändert von ghostbikersback am 02.01.2020 - 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ghostbikersback für den Beitrag:
Martin_D


siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von siri » 02.01.2020 - 15:25

hast Du eine Ahnung wieviel länger es ist um nach Tonale oder Heiligenblut hinzukommen? Viele von denen kommen aus dem Norden Deutschlands oder Hollandund dann nochmal 300km und im Ferienstau +3Std ? :roll:

Benutzeravatar
jonsson
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 324
Registriert: 19.12.2011 - 14:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von jonsson » 02.01.2020 - 17:23

siri hat geschrieben:
02.01.2020 - 15:25
hast Du eine Ahnung wieviel länger es ist um nach Tonale oder Heiligenblut hinzukommen? Viele von denen kommen aus dem Norden Deutschlands oder Hollandund dann nochmal 300km und im Ferienstau +3Std ? :roll:
Die zusätzlichen 300km würde ich IMMER nach Süd-Tirol fahren (hab ich Mitte Dez. noch so gemacht). Die Zustände hier von Rush kann ich 1 zu 1 so bestätigen. Mellau/Damüls war auch nicht viel besser.
No friends on powder days!

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von siri » 02.01.2020 - 17:27

aber ob Du 800km fahren würdest ...??

ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 210
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von ghostbikersback » 02.01.2020 - 17:34

Geht mir genauso. Vor allem wenn man berücksichtigt, was bei diesem Andrang wegen der leistungsstarken Lifte auf den Pisten (und abseits) los ist. Besser 1-2h länger im Auto sitzen als Massentourismus und schlechten Schnee/Präparierung. Aber das ist natürlich Geschmackssache, meins wäre es nicht. Aber es fährt ja auch nicht jeder nach La Grave und insofern ist das immer eine persönliche Abwägung.

Benutzeravatar
Lothar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 08.10.2007 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Lothar » 02.01.2020 - 17:36

Für eine angenommene Woche Urlaub sind doch dann 2 x 3 Stunden längere An- und Abreise es doch auf jeden Fall wert, oder? Wie viel Zeit verbringen die Leute dann in Liftschlangen oder ärgern sich über volle Pisten? Ich würde auch immer länger fahren, machen wir in der Hochsaison seit vielen Jahren so.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lothar für den Beitrag (Insgesamt 3):
ghostbikersbackmolotovMartin_D

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4151
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von molotov » 02.01.2020 - 19:50

jonsson hat geschrieben:
02.01.2020 - 17:23
siri hat geschrieben:
02.01.2020 - 15:25
hast Du eine Ahnung wieviel länger es ist um nach Tonale oder Heiligenblut hinzukommen? Viele von denen kommen aus dem Norden Deutschlands oder Hollandund dann nochmal 300km und im Ferienstau +3Std ? :roll:
Die zusätzlichen 300km würde ich IMMER nach Süd-Tirol fahren (hab ich Mitte Dez. noch so gemacht). Die Zustände hier von Rush kann ich 1 zu 1 so bestätigen. Mellau/Damüls war auch nicht viel besser.
Für eine Woche immer in den Süden und niemals hier in die Gebiete nahe der süddeutschen und Schweizer Grenze...
Wenn ich Piste fahren will entweder absolute Nebensaison oder eben zumindest in die Zentralalpen auch wenn wir doppelt so lang fahren...
Ist echt irre, was hier abgeht...
Touren >> Piste


powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von powdertiger » 02.01.2020 - 23:55

molotov hat geschrieben:
02.01.2020 - 19:50
Für eine Woche immer in den Süden und niemals hier in die Gebiete nahe der süddeutschen und Schweizer Grenze...
Wenn ich Piste fahren will entweder absolute Nebensaison oder eben zumindest in die Zentralalpen auch wenn wir doppelt so lang fahren...
Ist echt irre, was hier abgeht...
Praktizieren wir ebenfalls so. Außerhalb der Wochenenden und außerhalb von Weihnachts- und Faschingsferien ist man fast allein auf den Pisten.

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 424
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von albe-fr » 03.01.2020 - 00:21

Pancho hat geschrieben:
02.01.2020 - 12:01
Hab nicht auf die Uhr geschaut - 5-10 min, ist ein 6 KSB...
krass - wer tut sich solche Wartezeiten an?
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
icedtea
Brocken (1142m)
Beiträge: 1207
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 935 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von icedtea » 03.01.2020 - 00:26

albe-fr hat geschrieben:
03.01.2020 - 00:21
Pancho hat geschrieben:
02.01.2020 - 12:01
Hab nicht auf die Uhr geschaut - 5-10 min, ist ein 6 KSB...
krass - wer tut sich solche Wartezeiten an?
Ist doch in der Hochsaison nicht ganz ungewöhnlich, oder :?
Wenn du wegen Ferien in der Zeit fahren musst, ist es meist weder eine Überraschung noch ein größeres Problem (abgesehen vom Gedränge, das z.B. Tobi27 in einem anderen Topic angemerkt hat :wink: ) .
Edit:
Ok, wir gönnen uns jetzt auch mal in der Hessenwoche mal die dann (hoffentlich) nicht so volle, aber dafür nicht ganz billige Schweiz, aber ich kenne das durchaus :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax
Was als nächstes kommt: Montafon

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 424
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von albe-fr » 03.01.2020 - 00:30

icedtea hat geschrieben:
03.01.2020 - 00:26
Ist doch in der Hochsaison nicht ganz ungewöhnlich, oder :?
Hängt vom Skigebiet ab - meine Toleranzgrenze sind so 5-6 Sessel warten, danach überlege ich mir etwas anderes.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
icedtea
Brocken (1142m)
Beiträge: 1207
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 935 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von icedtea » 03.01.2020 - 00:31

albe-fr hat geschrieben:
03.01.2020 - 00:30
icedtea hat geschrieben:
03.01.2020 - 00:26
Ist doch in der Hochsaison nicht ganz ungewöhnlich, oder :?
Hängt vom Skigebiet ab - meine Toleranzgrenze sind so 5-6 Sessel warten, danach überlege ich mir etwas anderes.
Du hast es auch näher als Pancho und ich :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax
Was als nächstes kommt: Montafon

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 03.01.2020 - 08:51

albe-fr hat geschrieben:
03.01.2020 - 00:21
Pancho hat geschrieben:
02.01.2020 - 12:01
Hab nicht auf die Uhr geschaut - 5-10 min, ist ein 6 KSB...
krass - wer tut sich solche Wartezeiten an?
Wir haben 3-Täler-Saisonkarten, es war ein spontaner Kurztripp, Skifahren war nicht der einzige Grund, und wir haben es stressig erwartet, wenn auch nich ganz so...
Wir mussten keine Höhenmeter fressen und haben es auch nicht.
Daher ging dieser Tripp für uns als OK durch, es war ein Bonus ohne Kosten für den Skipass, wofür gestern jeder Euro einer zu viel gewesen wäre.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag:
tobi27


ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 210
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von ghostbikersback » 03.01.2020 - 09:15

Ich glaube so muss man es sehen. Auf vollen Pisten zu fahren ist meist immer noch besser als gar kein Skifahren. Aber spätestens, wenn man noch nichtmal einen Parkplatz findet, sollte man seine Erwartungen zurückschrauben. Ich vermeide die Grossskigebiete (bis auf Saalbach und Sölden) inzwischen fast komplett. Die bieten mir nicht mehr das, was ich vom Skifahren erwarte. Lieber 1-2 moderne, schnelle Lifte und viel Platz drumherum als Slalom um menschliche Ziele, brettharte Kunstschneepisten (weil sie anders gar nicht halten) und Massenauflauf. Warth war für mich viele Jahre ein Traumgebiet, aber seit dem Zusammenschluss ist es das nicht mehr. Inzwischen fehlt hier fast alles, was Skifahren für mich persönlich so schön macht. Aber kommerziell sicher die richtige Entscheidung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ghostbikersback für den Beitrag (Insgesamt 4):
PanchoLotharKapiMartin_D

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 03.01.2020 - 09:17

Ich fand es vor dem Zusammenschluss auch schöner da. Aber die Kassen klingeln jetzt sicher besser...

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 354
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Jan Tenner » 03.01.2020 - 09:27

Kommt drauf an für wen? Der Vermieter meiner Pension hat mir damals versichert, dass die Hoteliers im Lechtal zB zum großen Teil überhaupt nicht begeistert vom.(damals kurz bevorstehenden) Zusammenschluss waren. Wäre mal interessant zu wissen, unweit sich diese Befürchtungen bestätigt haben oder grundlos waren.

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 03.01.2020 - 09:50

Naja, in den Orten Warth und Schröcken sieht das anders aus:
https://www.sueddeutsche.de/reise/skiur ... -1.3913501

Dann verdienen natürlich die Seilbahngesellschaften, so gut wie alle mir bekannten Betriebe der Gastronomie und Hotellerie haben deutlich bis deutlich-übertrieben ihre Preise "angepasst", es wird gebaut, investiert etc., viele verdienen gut im Moment am Run. Früher war Warth-Schröcken der entfernteste Punkt, jeweils am Ende des Lechtals / Bregenzerwaldes, je nach Richtung, eine Art Insel im Schatten von Damüls-Mellau einerseits und Lech andererseits. Jetzt sind sie ein direkter Einstieg zum Arlberg Großskigebiet und ein Teil davon. Möglicherweise war man wirtschaftlich gezwungen zum Anschluss. Weiter, Schneller, Größer, Mehr zieht beim Großteil des Publikums halt. Mir persönlich gefällt es nicht. Vom Geheimtipp zum Massenziel. Letzteres ist halt lukrativer...

Wie schon geschrieben, hat sich dadurch das Flair da deutlich verändert und tut es weiter. Es sind noch nicht mal alle Projekte abgeschlossen. Schröcken wird seine Bettenkapazität enorm weiter steigern, dann wird es die Dorfbahn hoch ins Gebiet geben, der Trubel wird weiter steigen.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5354
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal
Kontaktdaten:

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Arlbergfan » 03.01.2020 - 09:57

Dazu muss ich mich kurz äußern.
Die Verbindung mit dem Arlberg ist für Warth, den Bregenzerwald und natürlich auch das Lechtal Gold wert. Sie vermarkten es auch entsprechend und es gibt genügend Gäste, die deswegen im Lechtal im Winter übernachten. Ihr müsst ja nur mal schauen, wie viele Betten in Warth und Nesslegg dazukommen bzw. schon entstanden sind...das hat alles mit der Verbindung zu tun.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag (Insgesamt 2):
PanchoMichiMedi
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1817
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 644 Mal

Re: Warth 1.1.2020

Beitrag von Pancho » 03.01.2020 - 10:05

Natürlich, absolut...

Vielleicht war es für Warth-Schröcken sogar langfristig überlebenswichtig - wer weiß?

Die andere Frage ist halt, ob das Ergebnis dieses Zusammenschlusses (und anderer im Arlberggebiet) für mich wie scheinbar auch andere hier, das Erlebnis als Skifahrer da eher verbessert oder verschlechtert hat. Scheinbar zieht es momentan mehr an, als es verprellt, sonst gäbe es das Theater da grad nicht, also alles zunächst aus wirtschaftlicher Sicht richtig gemacht...


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste