Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Ankogel, 12. 1. 2020 + 7. 2. 2020

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5505
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Ankogel, 12. 1. 2020 + 7. 2. 2020

Beitrag von miki » 13.01.2020 - 20:33

Am vergangenen Wochenende hat es wohl etliche Forumler in die oberkärntner und osttiroler Skigebiete in den Hohen Tauern gezogen: Mathi auf den Mölltaler, xxxforce nach Heiligenblut, Kaldini nach Kals/Matrei. Auch wir beide waren keine Ausnahme: nach dem zwar netten, aber - verglichen mit den genialen Schneeverhältnissen in der osttiroler Woche - doch ernüchterndem Skitag am Samstag auf der Petzen, wollten wir unbedingt wieder in ein hoch gelegens Skigebiet mit viel Naturschnee. Ich würde lieber auf den Mölltaler fahren, Mausi war mehr für den Ankogel, wer letztendlich gesiegt hat steht im Betreff (wobei meine Gegenwehr eher symbolisch war, auch ich mag den Ankogel eigentlich ganz gut :wink: ).

Da wir es mit unseren zusammengezählt 101 Jahren am Ankogel mit seinen unbequemen Liften eh nicht den ganzen Tag aushalten können, hatten wir es nicht sehr eilig, so waren wir um 9:20 am Parkplatz und um halb zehn in der fast leeren GPB der 1. Sektion. Die Kamera habe ich erst an der Bergstation der 2. Sektion ausgepackt, vor den Fotos aber noch der Pistenplan: https://www.ankogel-ski.at/das-skigebie ... hy7sogXfIU.

Trotz unserer 101 Jahre ;D schaffen wir es meistens vor der Masse auf die Skipiste zu kommen. Keine Ahnung was Leute nach dem Verlassen der Kabinen dort an der Bergstation machen, es muss sich wohl um ein Ritual handeln. Die Gäste waren (Pi mal Daumen) 1/3 Einheimische, 1/3 tschechische/slowakische Familien und 1/3 deutsche Jugendgruppen:
Bild

Viel Platz, viel Schnee, viel Sonne:
Bild

Der Schnee ist immer noch sehr gut, harter griffiger Naturschnee, für das Wort 'Perfekt' waren ein paar Abschnitte, vor allem am SL, etwas zu knollig:
Bild

Bild

Es war an den Liften sogar einiges los, in der 2. Sektion der GPB waren zwischen 10 und 12 die Kabinen recht voll (wir sind aber immer in die erste Garnitur hineingekommen) und am oberen SL gab es um 11 Uhr sogar 2 - 3 Minuten Wartezeit. Der ehemalige Paralellschlepper wurde natürlich schon vor einigen Jahren abgebaut :nein: :
Bild

Das absolute Highlight war aber gestern die Talabfahrt, also von der Mittelstation herunter: hart, aber noch griffig, gut gewalzt und absolut leer, erst bei der 5. Wiederholung um 15 Uhr war es etwas voller. Nach Mittag war die oberste Schneeschicht minimal firnig, erster Hauch von Frühjahrsski:
Bild

Bild

Bild

Bild

Noch ein paar Wiederholungsabfahrten an der 2. Sektion und am SL:
Bild

Bild

Blick zur Hochalmspitze. Da hat doch kürzlich ein User geschrieben wie langweilig das Panorama in den österreichischen Skigebieten ist, wo rundherum nur Grashügel zu sehen seien :gruebel: :
Bild

Fazit: ganz toller Skitag. Einziger Abzug (kaum zu glauben :biggrin: ): baut doch endlich wenigstens eine Sesselbahn am Ankogel. Inzwischen wäre ich sogar mit einer fixen DSB zufrieden, würde gut zum entspannten Skifahren dort oben passen - mit zu schnellen Bahnen wäre das kleine Skigebiet zu schnell langweilig. Und montiert aufklappbare Sitzbänke in die Kabinen, damit könnte man in jeder Kabine mindestens 8 Personen sitzend befördern und es würden noch einige Stehplätze übrig bleiben. Zu Stosszeiten müsste man die Bänke natürlich hochklappen, aber die meiste Zeit könnte man dort problemlos sitzen. Ich habe gestern die Situation beobachtet: bei etwa 2/3 der Bergfahrten waren wir nur zwischen 4 und 8 in einer Kabine. Nur mit Stehgondeln + SL wird es im Laufe des Tages doch etwas zu anstrengend ...
Zuletzt geändert von miki am 07.02.2020 - 23:25, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 6):
GIFWilli59xxxforceMartin_DMathiEstibyFlorian86
Saison 2019/2020: 27 Skitage = 6 x Petzen, 2 x BKK, Kals/Matrei, Lienz, Klippitz, Ankogel, Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, 1x Turrach, Nassfeld, Gerlitzen, Katschberg, Obertilliach, Sillian, Pohorje. Gebucht: Val di Sole, 14. 3. - 21. 3. 2020.


kaldini
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4716
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Ankogel, 12. 1. 2020

Beitrag von kaldini » 13.01.2020 - 20:37

dieses Jahr gibts aber viele Ankogel Berichte! Sieht immer wieder toll dort aus.

Statt einer Sesselbahn: könnte man nicht die 2 Pendelbahnen durch EUBs ersetzen? Von den Bildern her sieht die Trasse nun nicht zu Pendelbahnlastig aus.
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

xxxforce
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 346
Registriert: 17.08.2013 - 22:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Ankogel, 12. 1. 2020

Beitrag von xxxforce » 13.01.2020 - 21:14

kaldini hat geschrieben:
13.01.2020 - 20:37
könnte man nicht...
man könnte vieles wenn man nur wollte - der Neo Eigentümer des Mölltalers und Ankogel hat in einem Zeitungsinterview leider eindeutig klar gemacht das der Ankogel in der Prioritäten Liste bei Null steht und man am Gebiet eigentlich gar kein wirkliches Interesse hatte.. da es den Mölltaler von Schulz aber nur im Paket gab musste der Ankogel eben als ungeliebtes Stiefkind mitgeschluckt werden. Daher glaube ich nicht das sich in den nächsten Jahren hier auch nur irgendwas tun wird... :naja:

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1949
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ankogel, 12. 1. 2020

Beitrag von Estiby » 14.01.2020 - 06:28

Am vergangenen Wochenende hat es wohl etliche Forumler in die oberkärntner und osttiroler Skigebiete in den Hohen Tauern gezogen: Mathi auf den Mölltaler, xxxforce nach Heiligenblut, Kaldini nach Kals/Matrei.
Da hast du recht. Ich war Samstag ebenfalls in Heiligenblut, am Sonntag am Zettersfeld, gestern in Obertilliach und Kartitsch und heute geht es zum Ankogel. :)

Kann mich mit deinem Bericht also gleich auf den heutigen Tag einstellen

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5505
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Ankogel, 12. 1. 2020

Beitrag von miki » 07.02.2020 - 23:25

7. 2. 2020

Den heutigen Bericht in Kurzform hänge ich einfach an den Bericht von Januar an, so viel anders als vor 4 Wochen schaut es am Ankogel auch heute nicht aus :wink: . Mit dem einen grossen Unterscheid, dass es statt dem perfekten Altschnee nun Neuschnee von der vergangenen Woche gibt, Pi mal Daumen 30 - 40 cm. Gut für Freerider, für einen reinen Pistenskifahrer suboptimal, da einfach zu weich. Aber gut, einmal muss es ja schneien, mit jeder Präparation, mit jedem milden Tag und jeder frostigen Nacht wird die Situation besser :twisted: .

Schön war es oben auf jeden Fall:
Bild

Bild

Bild

Der SL muss auch gefahren werden:
Bild

In der Früh war die Abfahrt von der Mittestation ins Tal definitiv mein Favorit, erstens weniger Neuschnee und zweitens kompakter als die oberen Pisten. Ab ca. 11 Uhr dann ziemlich sulzig, leider kein Firn, sonders pappiger Neuschnee:
Bild

Bild

Bild

Unbequem, aber wenigstens fotogen. Mir wäre eine weniger fotogene 10EUB wo man bequem sitzen kann allerdings lieber ;D :
Bild

Es war für Ankogler Verhältnisse recht voll, und das gleich vom Anfang an (was in unserem Fall ein paar Minuten nach 9 bedeutet), nicht wie so oft erst gegen halb elf. Im Kartext: an der 2. Sektion mussten wir sogar einmal eine Fahrt abwarten, sonst immer erste Kabine erwischt, allerdings ging es drinnen manchmal sehr eng zu:
Bild

Am SL mussten wir einige Male eine Minute abwarten, einmal auch zwei Minuten, manchmal haben wir aber auch den ersten Bügel erwischt:
Bild

Um halb drei war dann Schluss, das Skigebiet ist für einen ganzen Tag erstens zu klein und vor allem zu anstrengend, und die Pisten waren auch schon ziemlich kaputt. Die letzte Stunde haben wir lieber auf der Terasse der *Namevergessen* Hütte unterhalb der Mittelstation verbracht, es folgte noch die Talabfahrt (Viertel vor vier noch volkommen in der Sonne 8) ) und die denkbar kurze Fahrt nach Obervellach, wo wir uns für 2 Tage ein Zimmer in einer netten Frühstückspension gebucht haben. Morgen geht es mit Berichten aus der Region weiter!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 2):
WackelPuddingMathi
Saison 2019/2020: 27 Skitage = 6 x Petzen, 2 x BKK, Kals/Matrei, Lienz, Klippitz, Ankogel, Heiligenblut, Mölltaler Gletscher, 1x Turrach, Nassfeld, Gerlitzen, Katschberg, Obertilliach, Sillian, Pohorje. Gebucht: Val di Sole, 14. 3. - 21. 3. 2020.

bone
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 07.10.2017 - 21:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ankogel, 12. 1. 2020

Beitrag von bone » 10.02.2020 - 09:38

miki hat geschrieben:
07.02.2020 - 23:25

Um halb drei war dann Schluss, das Skigebiet ist für einen ganzen Tag erstens zu klein und vor allem zu anstrengend, und die Pisten waren auch schon ziemlich kaputt.
ist halt immer die frage was man machen will. zum variantenfahren ist es auch für einen ganzen tag ausreichend groß - entsprechende schneelage vorausgesetzt. als reiner pistenfahrer wird man aber nicht unbedingt einen ganzen tag freude haben.
und zumindest ein sessellift wäre wirklich nett... ;)
2019/20: 3 x Nassfeld, 2 x Bad Kleinkirchheim, 2 x Katschberg, 1 x Mölltaler Gletscher, 1 x Innerkrems, 1 x Turrach, 1 x Dreiländereck, 1 x Hrast, 1 x Ankogel, 1 x Sillian, 1 x Zettersfeld, 1 x Kals-Matrei

2018/19: 6 x Gerlitzen, 5 x Arlberg, 5 x Innerkrems, 4 x Nassfeld, 4 x Mölltaler Gletscher, 3 x Bad Kleinkirchheim, 2 x Katschberg, 2 x Heiligenblut-Großglockner, 2 x Ankogel, 1 x Dreiländereck, 1 x Turrach

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste