Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

25.01.2020 | Galtür | Seeblick inklusive

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 815
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal

25.01.2020 | Galtür | Seeblick inklusive

Beitrag von WackelPudding » 25.01.2020 - 18:14

25.01.2020 Galtür:

Ende Janaur sollte es also einmal ins Paznauntal gehen. Auf dem Plan stehen an sich alle Skigebiete dort, wobei ich noch mit mir am Kämpfen bin, ob ich mir wirklich einen Tag Ischgl antun werde. Aber soweit ist es noch nicht, denn der Anfang des Kurzurlaubs wurde in Galtür gemacht.

Der heutige Samstag ist wohl der vom Wetter her beste Tag in den anstehenden 4 Skitagen. Grundsätzlich präsentierte sich das Wetter heute wolkig, wobei ab und an die Sonne durchkam. Hin und wieder bekam man auch blauen Himmel zu Gesicht. Das Wetter war über den ganzen Tag hinweg im Großen und Ganzen gleich und änderte sich nicht. Die Bodensicht war trotz der Bewölkung zu 99% der Zeit problemlos. Die Temperaturen lagen um den Gefrierpunkt und der Wind war kaum spürbar.

Geöffnet ist in Galtür im Hauptgebiet so gut wie alles. An der Breitspitzbahn fehlen aber noch zahlreiche Varianten in den unteren Bereichen. Hier konzentrieren sich aktuell alle Skifahrer auf die schmale Hauptzufahrt, was einzig und allein an dieser Stelle für etwas schlechtere Verhältnisse sorgte. Ansonsten ist so gut wie alles offen. Die Pisten waren in der Früh sehr gut präpariert und machten viel Spaß. An einigen Stellen war es aber dennoch glatt. Über den Tag dann hinweg blieben die Pisten an den Schleppliften, aber verwunderlicherweise auch an der Alpkogelbahn, perfekt. An den KSBen und auch an der Breitspitzbahn im unteren Bereich waren die Pisten später abgerutscht und teilweise eisig.
Ansonsten sieht man gerade in dem recht hochalpinen Gebiet die schlechte Schneelage sehr deutlich, da überall noch Latschen oder Felsen herausschauen.

Vor allem die Pisten an den Schleppliften waren heute perfekt. Sie waren hervorragend präpariert und waren auch zu Betriebsschluss noch nicht zerfahren. Leider sind die Pisten am Kopseelift und Klein-Zeinislift aber recht kurz. Beim Kopseelift entschädigt hier aber immerhin das Seepanorama.

Vom Andrang her war es heute, wie erwartet, überschaubar. Es waren zwar auch heute wieder einige Gruppen im Gebiet unterwegs, wobei ich diese weniger störend fand, als letzte Woche. Wahrscheinlich waren es einfach weniger, denn das skifahrerische Niveau der anwesenden Gruppen war an sich sehr überschaubar. Wartezeiten an den Liften gab es folglich i.d.R. keine. Wenn man aber halt natürlich kurz hinter einer Gruppe am Lift eingelaufen ist, musste man sich etwas um die Wartenden herum schlängeln, um das nächste Fahrbetriebsmittel zu bekommen. Die Fahrbetriebsmittel wurden heute nämlich von den anderen Skifahrern grundsätzlich nicht voll ausgelastet. Bei den Liftanlagen fielen mir heute die ständigen Liftstopps des Kopseelifts auf.
Für die Pisten gilt selbiges. Freie Bahn, wenn keine Gruppe da war oder halt kurz warten, bis die Gruppe weit genug weg war oder halt versuchen, die Gruppe sicher zu überholen.

Gefallen:
:D Passables Wetter
:D Sehr gute Pistenpräparation
:D Carvingautobahnen am Kopseelift, Klein-Zeinislift und der Alpkogelbahn
:D Insgesamt überschaubarer Betrieb
:D Seepanorama
:D TSC

Nicht gefallen:
:-( Wieder viele Gruppen
:-( Pisten an den KSB im Laufe des Tages stark abgerutscht und teilweise eisig
:-( Einige Varianten an der Breitspitzbahn noch geschlossen

Daher: :D :D :D :D von :D :D :D :D :D

Bilder:

Bild
Morgendlicher Blick von der schwarzen Piste an der Birkhahnbahn auf die Talstation der Ballnspitzbahn. Die Abfahrt hier war gut präpariert, aber bereits in der Früh ab und an glatt.

Bild
Blick von der schwarzen Talabfahrt an der 4KSB auf Galtür. Auch hier wurde gut präpariert, rechts im Bild sieht man aber eine kleine steinige Stelle, die es sonst nur am Ausstiegsbereich der 10EUB gab.

Bild
Blick nach oben von der Abfahrt an der 4KSB. Die Ballunspitze ist immer irgendwie gegenwärtig.

Bild
Blick auf die Talstation der Birkhahnbahn in Wirl, wo es die mir einzig bekannten Parkplätze gibt, die direkt unter der Seilbahn liegen. Ich versuche immer, nicht da zu parken, auch wenn der Parkplatzeinweiser wild winkt, damit ich mich dort hinstelle. Das Risiko will ich einfach nicht eingehen.

Bild
Nun auf einer Abfahrtsvariante an der 8EUB Alpkogelbahn. Die Abfahrten ins Tal waren hier, auch über den gesamten Tag gesehen, deutlich besser, als an der 4KSB

Bild
Blick zur Ballunspitze. Man sieht auch ansatzweise die hervorragende Präparation

Bild
Auf der direkten schwarzen Abfahrt an der 6KSB Ballunspitzbahn. Hier bin ich recht selten gefahren, da die Pisten schnell abgerutscht war. Wahrscheinlich sind die meisten anderen Gäste die meiste Zeit an den KSB gefahren.

Bild
Auf der Abfahrt zur Breitspitzbahn hatte ich heute dann das erste Mal die Gelegenheit, auf den Stausee zu blicken. Die Abfahrt zur Breitspitzbahn ist im untersten Bereich recht problematisch. Über die einzige, schmale und teilweise steile Abfahrt müssen alle Skifahrer runter. So schön die neue Bahn auch ist, dieser Pistenteil ist nicht optimal gelöst.

Bild
Blick von weiter oben an der Breitspitzbahn auf den Stausee

Bild
Nun der Wechsel über schöne Pisten zu den Kopseeliften, wo es ganztags tolle Bedingungen gab, Seeblick natürlich inklusive

Bild
Ausblick von der Bergstation der Kopseelifte. Es lief nur der in Fahrtrichtung rechte Lift.

Bild
Die inoffizelle Abfahrt auf der anderen Seite der Kopseelifte blieb den ganzen Tag frisch, sodass man dort auch um 16:00 Uhr noch Raupenspuren vorfand. Warum die Piste auf dem Pistenplan nicht offiziell aufgeführt wird, sondern nur als gestrichelte Linie erschließt sich mir nicht. Aber gut, mir solls recht sein.

Bild
Die Abfahrt am Klein-Zeinislift lud heute auch zum Heizen ein. Hier bin ich heute auch unzählige Male gefahren.

Bild
Blick zur Bergstation der Alpkogelbahn, im Hintergrund sieht man im Tal Galtür. Die Sonne schaute nun auch öfters durch die Wolken.

Bild
Talabfahrt nach Galtür

Bild
Blick zur Talstation der Breitspitzbahn. Es gibt (unkonkrete) Planungen für eine untere Sektion, die aus dem Montafon herauskommt.

Bild
An der Bergstation der Breitspitzbahn. Im Hintergrund sah man immer wieder auch die Skilifte im Montafon gut.

Bild
Am Nachmittag wurde der Kopsee dann zu einem Spiegel und sorgte für eine tolle Stimmung. Es war den anderen Skifahrern, und mir natürlich auch, richtig anzumerken, wie sehr sie die letzten Abfahrten des Tages in dieser tollen Kulisse mochten.

Fazit:
Obwohl es heute kein Kaiserwetter gab, war es dennoch ein sehr guter Skitag. Trotz dessen, dass Galtür ein sehr kleines Skigebiet ist (in echt vielleicht 20 Pistenkilometer) bietet das Gebiet durch die verschiedenen Sektoren und das Seepanorama genügend Abwechslung für einen Skitag. Heute hatten es mir die SL-Abfahrten angetan, bei besserer Schneelage sind aber auch die Abfahrten an der 10EUB empfehlenswert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WackelPudding für den Beitrag (Insgesamt 8):
burgi83tobi27christopher91Skifan2019vetrioloBergfreund 122maba04Stäntn


Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kukma und 11 Gäste