Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2970
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von David93 » 15.02.2020 - 16:52

Ich sags gleich vorab: Der Bericht ist kurz und hat eher wenig Bilder. Da es mein Erstbesuch dort war möcht ich ihn aber trotzdem hier dokumentieren. Dafür gibts ein bisschen mehr Text als sonst. :wink:

Ganze 7 Jahre ist es her dass sich die Wildschönau mit Alpbach verbunden hat sich seither Skijuwel nennt. Damals hat man die Verbindungsbahn errichtet, die wenig kreativ wie ich finde auch so heißt, also "Verbindungsbahn". Ich kann mich noch recht gut an die ersten Bilder davon erinnern. Damals war ich noch nicht recht lange im Forum und dachte mir "Nettes Gebiet jetzt durch den zusammenschluss, könnt ich mir mal ansehen". Ohne das es mich damals vom Hocker gehaut hätte. Vielleicht auch deswegen hat es ganze 7 Jahre gedauert bis ich vergangenen Samstag endlich mal vorbeigeschaut habe.

Die Anfahrt verlief nervig wie selten. Bereits vor München Stau wegen einem Brückenabriss übers Wochenende. So schaffte ich es erst nach 6 Uhr an München vorbei und fuhr voll in der Kollonne der Ausflügler und nicht voraus wie sonst. Das führte dazu das es noch ein paar weitere male recht zäh voranging. Um 09:15 (45 min. nach Liftbeginn, sowas mag ich ja gar nicht. :wink: ) konnte ich dann meine erste Bergfahrt mit der Schatzbergbahn in Auffach starten.
Es war einiges los. Morgens im Tal und an den KSBs in der Wildschönau Wartezeiten von bis zu 5 min. Auf der Alpbacher Seite weniger. Am Hornlift und der Pöglbahn ein paar Minuten, sonst nur wenige FBM.

Gefahren bin ich morgens kurz an der Hahnkopfbahn wo ich aber keine Lust auf die länger werdende Warteschlange hatte. Somit Flucht zum Thalerkogellift wo es ruhiger zuging. Dann 1,5 Talabfahrten, wobei mir hier die obere Sektion deutlich besser gefiel, das ist eine tolle Piste zum heizen. Danach 2 Fahrten an der Verbindungsbahn bevor es mit der 1. Sektion die keine Abfahrt hat rüber nach Alpbach ging. Dort kreuz und quer alles mal gefahren. Am besten gefallen haben mir hier die Talabfahrten an der Pöglbahn und der Wiedersberger Hornbahn, sowie die Abfahrten an der Gmahbahn. Der Bereich am Hornlift dagegen nicht so, zu sulzig waren die Pisten dort am Nachmittag schon und zu lahm der Lift, dazu noch ein paar min. Wartezeiten. Ca. eine Stunde vor Liftschluss ging es zurück in die Wildschönau wo ich noch an den mittlerweile leereren KSBs fuhr und noch ein paar mal die obere Sektion der Talabfahrt.

Das Wetter war Kaiserwetter, jedoch relativ mild. Die Pisten gut in schuss, meist pulvrig, am Nachmittag in sonnigen Lagen aber sulzig, sowie durch die vielen Leute häufig aufgefahren.

Nun zu den Bildern:

Bild
In der Hahnkopfbahn. Super Pisten hat es hier an den beiden KSBs.

Bild
Am Thalerkogellift. Die Zuflucht vor der Masse.

Bild
Zeitsprung. Am Hornlift 2000. Nicht mein Fall an dem Tag. Zu voll, zu lahm, zu sulzig.

Bild
Aber schöne Ausblicke gibt es von oben. Hier runter ins Zillertal. Unten Fügen, oben das Gebiet am Spieljoch.

Bild
Und richtung Hochzillertal. Man erkennt die Waldschneise der Kaltenbacher Zubringer. Wer ganz genau hinschaut erkennt auch Teile vom Mayrhofener Gebiet sowie ganz hinten die markante Spitze des Olperer mit dem Hintertuxer Gletscher.

Bild
Wiedersberger Horn.

Bild
Blick ins Alpbachtal.

Bild
Von hier bin ich zuerst die Piste runter, und an der Talstation dann die Skiroute Baumgarten weiter nach Inneralpbach. Naja, auch nicht mein Fall. Skiweg in Serpentinen, dazu dreckiger Schnee im Wald und untenraus sehr flach. Aber ist ja nur eine Skiroute, keine Piste.

Bild
Späte Mittagspause um 14:00 Uhr um dem Andrang aus dem Weg zu gehen. Super frisch gemachte Pizza am Hornboden.

Bild
Ausblick von der Bergstation Wiedersberger Horn zur gegenüberliegenden Hangseite. Man sieht die Trasse der Verbindungsbahn welche am Grat eine 90°-Kurve macht und am Grat mit Piste nach oben führt.

Bild
Bergstationsbereich Alpbach

Bild
Alpbachtal auswärts Richtung Inntal. Aufgenommen von der Bergstation der Verbindungsbahn.

Bild
Rückblick ins Alpbacher Skigebiet.

Bild
Gipfelbereich Schatzberg. Links die Bergstation der Gondelbahn die ich übrigens sehr gelungen finde. Schöner Neubau obwohl man kostenbewusst gebaut hat. Aber die recycelten Stationen passen wie ich finde sehr gut.

Bild

Fazit zum Gebiet bzw. Skitag:
Es hat viele schöne Pisten. Besonders die Talabfahrten und die Abfahrten an den Wildschönauer KSBs sind richtig gut. Auch die Gebietsgröße ist gerade richtig für einen Tag. Man kann alles fahren, das was gut ist auch mehrmals und kommt ganz locker ohne Stress und mit Pause durch. Auch gibt es so am Abend keinen Zeitdruck weil man noch 10 Lifte braucht um zurückzukommen. Auch mal schön für einen Großgebiete-Fahrer wie mich. Was ich nicht so gut fand sind manche Kleinigkeiten: Beispielsweise warum man eine neue Verbindungsbahn nicht 100 Meter weiter runter zieht wo es eine existierende Station hat sondern die Leute die Strecke lieber am Misthaufen vorbei (kein Witz) laufen lässt. Die Pöglbahn kam mir außerdem für eine 15 Jahre alte 8EUB etwas heruntergekommen vor. Sowohl Stationen wo der Lack schon abgeht als auch Kabinen. Und die fixen SBs in Alpbach sind schon auch recht nervig. Von der Infrastruktur ist die Wildschönau seit der neuen EUB ganz klar vorne.

Kurz gesagt, es hat mir gefallen, ich werd auch mal wieder herfahren, aber ohne das es jetzt mein Lieblingsgebiet werden wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David93 für den Beitrag (Insgesamt 7):
snowstyleWackelPuddingTirolbahnmaba04stefanga1987HighlanderMarkusW
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel


Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 805
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von maba04 » 15.02.2020 - 17:38

Danke für den Bericht, schaut ganz nett aus!

Wenn ich richtig informiert bin, ist ein Ersatz der Hornbahn 2000 schon in Planung (Quelle: E-Mail der Bergbahnen; Dez. 2019).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maba04 für den Beitrag (Insgesamt 2):
stefanga1987David93
Winter 2019/2020: 5x Schmittenhöhe, 3x Saalbach, 3x Kitzsteinhorn - Maiskogel, 1x Hochkönig

Geplant Winter 2019/2020:
CANCELLED :cry:: 03.04.2020 - 08.04.2020 Salzburger Lungau (AT)
CANCELLED :cry:: 10.04.2020 - 16.04.2020 Paznauntal (AT)

Geplant Winter 2020/2021:
20.12.2020 - 27.12.2020 Pinzgau (AT)
29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT)

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 874
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von fettiz » 17.02.2020 - 12:18

Mit einer neuen Hornbahn 2000 wird es sicher ein tolles Gebiet. Bei gutem Schnee wäre auch die Skiroute super - und es hätte tolles Freeridepotential (Schatzberg-Inneralpbach, Horn - Inneralpbach, Horn-Talstation Alpbach). Dieses Jahr durch Beschränkung auf beschneite Pisten mau. War gestern auf Pistentour dort. Großes Minus: Am Beginn der Skiroute hätte unbedingt ein Schild gehört - stellenweise aper. Die Fahrstraße im Wald war im Aufstieg ok, aber ansonsten runter wäre ich dort nicht freiwillig gefahren. Ansonsten mag ich das Skijuwel. Die ursprünglichen Bauernhöfe, die Architektur der Hotels auch eher zurückhaltend. Keine Verbindungspiste (ok - dieses Jahr wäre es besser wenn es eine gäbe). Ansonsten schöne Pisten, wenig Ziehwege - mal von den Rückführwegen abgesehen. Aber die haben nun mal auch positiven Sinn - gerade wenn man hinten im Tal weit Richtung Greitalm ausholt - ist es gut, wenn ein Ziehweg zurückführt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fettiz für den Beitrag (Insgesamt 2):
stefanga1987David93
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 901
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von Highlander » 17.02.2020 - 14:04

Es wurde bereits das meiste gesagt, aber ein Tip noch für das nächste Mal...
Wir nehmen bei einem Tagesausflug immer Alpbach als Einstieg, zum einen finde ich die Anfahrt dorthin lange nicht so kurvig, wie jene in die Wildschönau, und zum zweiten verteilt sich der Aufstieg in Alpbach auf 2 Bergbahnen, sollte die erste Bergbahn in Alpbach bereits ziemlich voll sein, kann man immer noch weiter reinfahren bis nach Inneralpbach.
Bei uns ist Alpbach meistens immer die Alternative zu Kaltenbach bei föhnanfälliger Wetterlage...
Als Einstieg nehmen wir meistens Inneralpbach, dort ist man dann sehr flexibel falls man erst nachmittags in die Wildchönau wechselt, kann man mit der letzten Talgondel wieder zurück wechseln und ist direkt beim Auto.
Wie waren denn die Talabfahrten in Alpbach ? Die Abfahrt nach Inneralpbach ist eigentlich immer kompakt gut präpariert, und von Steilheit und Breite ansonsten immer schön zu fahren...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Highlander für den Beitrag (Insgesamt 2):
stefanga1987David93

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2970
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von David93 » 17.02.2020 - 18:27

maba04 hat geschrieben:
15.02.2020 - 17:38
Wenn ich richtig informiert bin, ist ein Ersatz der Hornbahn 2000 schon in Planung (Quelle: E-Mail der Bergbahnen; Dez. 2019).
fettiz hat geschrieben:
17.02.2020 - 12:18
Mit einer neuen Hornbahn 2000 wird es sicher ein tolles Gebiet.
Ja, wenn die Hornbahn kommt ist zumindest die derzeit größte Schwachstelle beseitigt, dann kann man eigentlich nicht mehr meckern. Auch wenn Alpbach sicherlich finanziell noch einiges stemmen muss. Die Verbindungsbahn ist noch nicht alt, die Gmahbahn sowieso nicht und in die Beschneiung hat man im vergangenen Jahr investiert. Dann jetzt die Hornbahn, früher oder später wird noch die Wiedersbergerhornbahn kommen müssen in 5-10 Jahren. Und die beiden verbleibenden fixen SBs sollte man auch irgendwann angehen, auch wenn die aufgrund der kürzeren Strecke nicht ganz so wichtig wären.
Und wie gesagt, bei der Pöglbahn verstehe ich nicht wie man die in 15 Jahren so zurichten kann. Etwas mehr Pflege würde den Stationen und den Kabinen gut tun.
fettiz hat geschrieben:
17.02.2020 - 12:18
Ansonsten mag ich das Skijuwel. Die ursprünglichen Bauernhöfe, die Architektur der Hotels auch eher zurückhaltend. Keine Verbindungspiste (ok - dieses Jahr wäre es besser wenn es eine gäbe). Ansonsten schöne Pisten, wenig Ziehwege - mal von den Rückführwegen abgesehen. Aber die haben nun mal auch positiven Sinn - gerade wenn man hinten im Tal weit Richtung Greitalm ausholt - ist es gut, wenn ein Ziehweg zurückführt...
Da stimme ich voll und ganz zu. Pisten haben mir auch gut gefallen, Ortsbild auch, sieht nicht so nach Massentourismus aus sondern noch nach einem echten Ort.
Highlander hat geschrieben:
17.02.2020 - 14:04
Es wurde bereits das meiste gesagt, aber ein Tip noch für das nächste Mal...
Wir nehmen bei einem Tagesausflug immer Alpbach als Einstieg, zum einen finde ich die Anfahrt dorthin lange nicht so kurvig, wie jene in die Wildschönau, und zum zweiten verteilt sich der Aufstieg in Alpbach auf 2 Bergbahnen, sollte die erste Bergbahn in Alpbach bereits ziemlich voll sein, kann man immer noch weiter reinfahren bis nach Inneralpbach.
Bei uns ist Alpbach meistens immer die Alternative zu Kaltenbach bei föhnanfälliger Wetterlage...
Als Einstieg nehmen wir meistens Inneralpbach, dort ist man dann sehr flexibel falls man erst nachmittags in die Wildchönau wechselt, kann man mit der letzten Talgondel wieder zurück wechseln und ist direkt beim Auto.
Wie waren denn die Talabfahrten in Alpbach ? Die Abfahrt nach Inneralpbach ist eigentlich immer kompakt gut präpariert, und von Steilheit und Breite ansonsten immer schön zu fahren...
Bin wie selbstverständlich in die Wildschönau, da eben der erstgelegene Abzweig von Deutschland kommend. Aber hast recht, lt. Routenplaner ist Alpbach nur 12 Minuten länger, das wäre machbar. Die Kurven in die Wildschönau sind tatsächlich sehr nervig, hatte beim hochfahren einen Bus vor mir. Ewig langsam und keine Chance vorbeizukommen wenn man mit 20 Autos in der Kolonne dahinter hängt.
Beide Talabfahren gingen gut. Pöglbahn von oben bis unten super, absolut griffig. Wiedersbergerhorn im oberen Bereich genauso, lediglich ganz unten leicht eisig, hat ja kurz vorher stark reingeregnet. Aber das ist jammern auf hohem Niveau, das war nicht schlimm. Im wesentlichen war die auch gut.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1013
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von MarkusW » 17.02.2020 - 19:26

Hmm, die Strecke ins Alpbachtal finde ich aber fast genauso nervig ;) Ich finde es eigentlich vom Schatzberg aus schöner. Die Pisten dort sind ideal zum "Einfahren", haben Sonne von der Früh weg, und werden am Nachmittag dann teilweise batzig (oder ziehen sogar schon wieder an, wenn dann der Schatten kommt). Alpbach dagegen steiler, und es kann am Nachmittag auch noch pulvrig sein (eher Nordhang). Wenn man zurück in die Wildschönau muss, kann man im Alpbachtal bis Betriebsschluss 16:00 bleiben, denn die Verbindungsbahn fährt retour bis 16:30.

Die Pisten am Schatzberg finde ich wirklich super, die am Horn sind es bei gutem Schnee auch. Ansonsten finde ich Alpbach ein bisschen "komisch". Die Trasse der Gmahbahn kann mich nicht überzeugen (gerade hier gibt es diesen ewigen Ziehweg wenn man von der alten Talstation zur neuen will). Das ist irgendwie nix halbes und nix ganzes. Die alte Talstation hat den breiten Hang direkt erschlossen, die neue erschließt die schöne Schwarze nicht mit... Die rote zur Gmahbahn und auch andere Pisten in Alpbach habe ich oft schon recht eisig erlebt...

stefanga1987
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 133
Registriert: 25.09.2012 - 14:52
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Skijuwel Wildschönau-Alpbachtal | 08.02.2020 | Erstbesuch

Beitrag von stefanga1987 » 19.02.2020 - 10:22

David93 hat geschrieben:
17.02.2020 - 18:27

Ja, wenn die Hornbahn kommt ist zumindest die derzeit größte Schwachstelle beseitigt, dann kann man eigentlich nicht mehr meckern. Auch wenn Alpbach sicherlich finanziell noch einiges stemmen muss. Die Verbindungsbahn ist noch nicht alt, die Gmahbahn sowieso nicht und in die Beschneiung hat man im vergangenen Jahr investiert. Dann jetzt die Hornbahn, früher oder später wird noch die Wiedersbergerhornbahn kommen müssen in 5-10 Jahren. Und die beiden verbleibenden fixen SBs sollte man auch irgendwann angehen, auch wenn die aufgrund der kürzeren Strecke nicht ganz so wichtig wären.
Und wie gesagt, bei der Pöglbahn verstehe ich nicht wie man die in 15 Jahren so zurichten kann. Etwas mehr Pflege würde den Stationen und den Kabinen gut tun.
@Pöglbahn - ich glaub fast du hast eine schlechte Kabine (Gondel) erwischt, im großen und ganzen kann man aus den Gondeln sogar relativ gut durch die Scheiben fotografieren. Ich finde die Bahn jetzt in keinem Fall "arg abgenützt" - wir kennen ja beide z.b. Horberg - die Horberg Gondeln sind ja wirklich alle durch.

Hornbahn wird 2020 wie schon erwähnt getauscht, was ich gehört habe wird es eine KSB/B 6 und ein wenig verlängert.
Im Anschluss steht dann die Wiedersbergerhorn Bahn an (2022-2023), Kohlgruben Lift gabs immer wieder mal Gedanken den etwas zu verlängern (Richtung Graben) ist aber nichts spruchreif, genauso wie bei der Brandegg Bahn.
2019/20 - 6x Alpbach / 5x Zillertal Arena / 1x Hochzillertal / 4x Zillertal 3000 / 1xVenet / 1x Sölden


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lüppi, Schleitheim und 9 Gäste