Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Christlum in Achenkirch am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 919
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1405 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Christlum in Achenkirch am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Florian86 » 16.02.2020 - 21:49

Meine Ursprungsidee für heute wäre gestern Nachmittag noch gewesen:
- am Vormittag zum Dammkar (Mittenwald)
- am Nachmittag noch ein bis zwei Stündchen nach an den Katzenkopf (Leutasch)

Aber dann meinte mein Mitbewohner und Stiefbruder, Peter, er würde auch mitkommen. Somit begrub ich den Ursprungsplan, denn das wäre eher etwas "für alleine". Also sollte es ein etwas massentauglicheres Skigebiet werden, wo mans nen Tag aushalten kann. Die Klassiker aus München wie Kitzbühel, Skiwelt, Brauneck oder Sudelfeld standen einerseits im Raum. Aber ich schlug auch Christlum vor als etwas kleinere Alternative. Das hatte ich schon länger auf dem Schirm, und Peter auch, da er schon das eine oder andere Mal dort mit dem Auto vorbei gefahren war. Und nicht falsch verstehen: mit Peter war ich auch schon an der Kampenwand, das hat ihm auch sehr gut gefallen. Leider ist aber momentan ein Skibesuch dort wegen Schneemangel nicht möglich.

Beim Online-Studieren der Skipasspreise kam mir allerdings wieder in den Sinn, warum ich noch nie am Christlum war: 47€ sollte der Tagespass kosten, für ein Skigebiet dieser Größe schon recht happig. Was mich auch gleich zum Hauptkritikpunkt bringt: für 2 kuppelbare Sesselbahnen (18 und 30 Jahre alt), zwei dazu parallele DSBs und 4 Schlepplifte, die ebenfalls kaum neue Hänge erschließen ist das wirklich ein stolzer Preis. Da zahl ich dann doch lieber 10€ mehr für ein Großsskigebiet, oder bekomm am Sudelfeld oder am Brauneck ein abwechslungsreicheres Skigebiet für 41€. Meine Theorie für die Preispolitik vom Christlum: man ist mehr an den Gästen interessiert, die länger bleiben, denn ab 4 Tagen ging die Preisdegression massiv los. Aber schon allein diese Preispolitik in Verbindung mit der Skigebietsgröße lässt mich eben zu dem Schluss kommen: einmal und nie wieder.

Nun ja, um 8h kamen wir los, fuhren an Lenggries und am Sylvensteinsee vorbei und waren gegen 9:30 am Lift. Die Schlange am Christlum-Express war recht massiv, so dass die parallele DSB angeworfen wurde - immerhin. Komme ich zu einem weiteren Kritikpunkt: laut elektronischer Anzeige waren alle Lifte auf grün, die DSB Riederberg war aber nur zeitweise offen, und die DSB Christlum blieb den ganzen Tag zu... Bei dem Andrang frug ich mich aber schon: warum zum Teufel sind hier trotz des eher teuren Preises so viele Leute?

Bild
In der DSB Riederberg. Die stark coupierte Piste unterhalb dieser zwei Bahnen gefiel uns mit am Besten.

Wir fuhren gleich mal ganz hoch, mit der 6-KSB Cabrio Flitzer. Warum heißt eigentlich ein Lift mit Bubble irgendetwas mit Cabrio? Dort gab es dann auch ein unschönes Erlebnis: vor uns stürzte eine Snowboardfahrerin beim Einsteigen. Der Sessel fuhr aber einfach über sie hinweg, da die Liftbediensteten anstatt aufzupassen lieber auf dem Handy rumdaddelten. Der Lift wurde zwar im Nachhinein noch gestoppt, aber es kam keine Nachfrage, ob alles OK sei, usw. Wir standen übrigens direkt daneben, da wir schon durch die Schranken durchwaren während die Frau sich aufrappelte. Auch später an einem der Schlepplifte musste ein Mann seinem kleinen Sohn den Bügel selbst anreichen, da der Liftmensch irgendwo anders war, auch kein Drama, aber schon unschön.

Der Schnee war übrigens auch nicht toll (dafür kann das Skigebiet aber natürlich nix): oben total pappig und bremsig, im Mittelteil gefiel der Schnee uns gut, und unten waren die Pisten eisig-hart und glatt.

Bild
Immerhin kann man den Achensee von der Bergstation des Nordhang-Schleppers sehn.

Bild
Dieses Symbol passt meiner Meinung nach nicht so ganz zu einem Schlepplift. ;-)

Bild
Auch auf der Mosenabfahrt gabs nen Blick zum Achensee. Die Abfahrt selbst war leider flach und pappig.

Bild
Blick zum Mosenlift.

Bild
Die Buckelpiste weiter oben war zwar ganz gut zu fahren, aber in den Mulden teilweise erdig/steinig.

Bild
Der Gföllalmgraben war recht nett.

Bild
Blick nach unten.

Bild
Auslauf der Piste.

Bild
Die DSB Christlum war leider außer Betrieb.

Bild
Auf der Buckelpiste vom Christlumkopf zur Bergstation des Mosenliftes.

Bild
Achsensee mit Rofangebirge.

Mittagspause machten wir in der Gföllalm, war nett zum Sitzen, aber essenstechnisch so mittel, eigentlich gab es hauptsächlich Bratwürste in verschiedenen Darreichungsformen. ;-)

Bild
An der Talstation traf ich dann auf fahnenschwingende Litauer, da musste ich doch "Labas" sagen. Schließlich ist heute einer der litauischen Unabhängigkeitstage, in diesem Fall derjenige für das Jahr 1918.

Bild
Zu späterer Stunde fuhren wir eher mit der 4-KSB Christlum-Express, es war nämlich am Nachmittag glücklicherweise nur noch wenig los.

Bild
Nochmal im Gföllalmgraben.

Bild
Blick nach oben auf schweren Pappschnee.

Bild
In der 6-KSB Cabrio-Flitzer.

Bild
Seitenblick zum Funpark, diesen probierten wir auch mehrmals aus.

Bild
Zum Abschluss fuhren wir noch ein weiteres Mal mit dem Nordhanglift. Die schwarze Nordabfahrt gefiel uns übrigens auch recht gut, war aber im oberen Bereich eher nicht wirklich schwarz... ;-)

Dank des vielen Andrangs und des nicht allzu großen Höhenunterschiedes kamen wir auf bloß knapp 10.000 Höhenmeter und etwas über 40km Strecke.
Bild
Der Track selbst sieht dann doch eher langweilig aus. ;-)

Der Rückweg nach München dauerte leider knapp 2h dank etwas Stau von Moosrain bis zur Autobahn.
Zuletzt geändert von Florian86 am 28.02.2020 - 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag (Insgesamt 2):
PistencruiserGIFWilli59
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2520
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Pistencruiser » 17.02.2020 - 08:48

Die Tageskartenpreis finde ich auch ziemlich überzogen aber mit Saisonkarte geht's. Für einen netten Tag unter der Woche passts eigentlich immer wenn die Schneelage gut ist.
Als klassisches Münchner Hausgebiet an den WE leider überrannt - und dann stimmt das P/L-Verhältnis gleich gar nicht mehr.)
(Als TSC-Nutzer darauf achten die Karte vorher freischalten zu lassen - sonst steht man dumm vorm Drehkreuz uns darf sich erstmal duch die Drängler zurückkämpfen. :rolleyes: )
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 919
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1405 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Florian86 » 17.02.2020 - 11:10

Pistencruiser hat geschrieben:
17.02.2020 - 08:48
Die Tageskartenpreis finde ich auch ziemlich überzogen aber mit Saisonkarte geht's. Für einen netten Tag unter der Woche passts eigentlich immer wenn die Schneelage gut ist.
Als klassisches Münchner Hausgebiet an den WE leider überrannt - und dann stimmt das P/L-Verhältnis gleich gar nicht mehr.)
(Als TSC-Nutzer darauf achten die Karte vorher freischalten zu lassen - sonst steht man dumm vorm Drehkreuz uns darf sich erstmal duch die Drängler zurückkämpfen. :rolleyes: )
Ja, wobei ich auch unter der Woche mir dann was "günstigeres" suchen würde, bzw. mit besserem P/L-Verhältnis. Überrant wars ja gestern nicht, wir standen maximal 10min, und das auch nur morgens.

Für die TSC-Nutzer kann das natürlich schon attraktiv sein. Dass man dann erst zur Kasse muss steht aber auch auf einigen Schildern neben den Sperren, immerhin. Ist das, weil die TSC normalerweise ein Skidata-System ist, und Christlum hingegen ein Axess-System hat?
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2520
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Pistencruiser » 17.02.2020 - 11:29

Florian86 hat geschrieben:
17.02.2020 - 11:10

Für die TSC-Nutzer kann das natürlich schon attraktiv sein. Dass man dann erst zur Kasse muss steht aber auch auf einigen Schildern neben den Sperren, immerhin. Ist das, weil die TSC normalerweise ein Skidata-System ist, und Christlum hingegen ein Axess-System hat?
Schilder stehen da schon, aber zumindest früher waren die so unscheinbar, dass man die erst unmittelbar am Drehkreuz wahrgenommen hat - und an vollen Tagen steht man da schon 10min im Gewühl und muss sich da wieder rausackern. :evil:
Bei Axess funktioniert die TSC nur nach Freischaltung. Wobei es aber - glaube ich - ausreicht, wenn man die Karte einmalig in einem Axess-Gebiet freischalten lässt.
Ad hoc fallen mir jetzt auch nur Seefeld/Rosshütte und die Christlum mit Axess ein. (Gibt wahrscheinlich noch andere im TSC-Bereich aber da war ich dann wohl noch nicht - oder hab's nicht bemerkt weil die Karte schon freigeschaltet war. :wink: )
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2987
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von David93 » 17.02.2020 - 12:21

Viele Nutzen dort die Specals bei den Preisen. Also vergünstigungen für Studenten / Familien / 50+. Ist halt nur an bestimmten Wochentagen gültig. So machens einige aus meinem Bekanntenkreis.

Mir ist es dennoch zu teuer für die geringe Größe weshalb ich das Gebiet nur aus meiner Kindheit und vom vorbeifahren kenne. Ich mach es wie du oben schon geschrieben hast und zahl den 10er mehr für ein größeres Gebiet.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von MarkusW » 17.02.2020 - 12:52

Pistencruiser hat geschrieben:
17.02.2020 - 11:29
Wobei es aber - glaube ich - ausreicht, wenn man die Karte einmalig in einem Axess-Gebiet freischalten lässt.
Ich frage mich ja, ob man es bei der gleichen TSC-Chipkarte auch jedes Jahr nochmal freischalten müsste, oder ob es auch so ginge. Also ich habe halt schon seit Jahren die gleiche Karte, die wird nur 1x im Oktober neu programmiert. Habs mich aber noch nicht getraut, am Anfang der Saison einfach mal direkt zum Drehkreuz zu gehen ;)

Die Tageskartenpreise sind glaube ich im Jahr des TSC-Beitritts so nach oben gesprungen. Gibt es da einen Zusammenhang? Evtl. richtet sich ja der TSC-Verrechnungssatz nach dem Tagesskipasspreis.

Mit Saisonkarte gefällt es mir schon immer wieder gut (so für 5-6 Stunden), ich habe aber auch eine recht kurze Anfahrt dorthin. Bei schlechtem Wetter ist es auch ein gutes Gebiet, weil es viele Waldabfahrten gibt, und insbesondere in der unteren Sektion die Sicht meist noch gut ist. Am Wochenende ist es mir aber auch zu voll zur Zeit, da fahre ich lieber wo anders. Man kann hier halt schlecht den Leuten ausweichen und es verteilt sich nicht so.


Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2958
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1352 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von GIFWilli59 » 17.02.2020 - 14:57

Florian86 hat geschrieben:
16.02.2020 - 21:49
Wir fuhren gleich mal ganz hoch, mit der 6-KSB Cabrio Flitzer. Warum heißt eigentlich ein Lift mit Bubble irgendetwas mit Cabrio?
Vielleicht, weil man wie bei einem Cabrio das Verdeck (Bubble) aufmachen kann, im Gegensatz zu einer Gondelbahn ;D :lach:

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1015
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von MarkusW » 17.02.2020 - 15:42

So wird es sein ;) Die alte Aualmbahn (4Bubble) in Scheffau hatte auch den Beinamen Ski-Cabrio ;)

christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5867
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1136 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von christopher91 » 17.02.2020 - 17:24

GIFWilli59 hat geschrieben:
17.02.2020 - 11:36
Tulfes/Glungezer hat auch Axxess
Patscherkofel und Axamer Lizum mittlerweile auch. Am Achensee noch Pertisau.

Nordkette schon seit Ewigkeiten.

Benutzeravatar
Franken_Lorenz
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 01.02.2018 - 19:20
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Franken_Lorenz » 23.02.2020 - 13:40

Dann kann ich ja mal gespannt sein wie es wird. Fahre ab morgen bis Sonntag an den Achensee. Sind aber in einem Hotel in Maurach. Da ist ja auch mit dem Rofan ein kleines Skigebiet direkt am Ortsrand.
Mit freundlichen Grüßen

HDLorenz01

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2520
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Pistencruiser » 23.02.2020 - 14:59

Rofan ist allerdings schon sehr überschaubar, keine Ahnung, ob das bei der Schneelage in diesem Winter brauchbar ist.
Von Maurach aus würde sich aber auch der eine oder andere Abstecher ins Zillertal anbieten.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Online
Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3788
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Stäntn » 23.02.2020 - 15:04

Oder kellerjoch ... da ist’s dann definitiv ruhig :)
#bleibtruhigundmachtGartenarbeit

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol


christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5867
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1136 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von christopher91 » 23.02.2020 - 15:23

Stäntn hat geschrieben:
23.02.2020 - 15:04
Oder kellerjoch ... da ist’s dann definitiv ruhig :)
Aber auch nur unter der Woche. Am Wochenende immer Verkehrschaos durch viele Einheimische.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2958
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1352 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von GIFWilli59 » 23.02.2020 - 15:42

Stäntn hat geschrieben:
23.02.2020 - 15:04
Oder kellerjoch ... da ist’s dann definitiv ruhig :)
Näher wäre noch die Karwendelbahn in Pertisau. Lt. Bergfex sind Maurach, Pertisau und Kellerjoch mit 11-14 km Piste alle ungefähr gleich groß.

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 919
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1405 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Florian86 » 23.02.2020 - 22:55

GIFWilli59 hat geschrieben:
23.02.2020 - 15:42
Stäntn hat geschrieben:
23.02.2020 - 15:04
Oder kellerjoch ... da ist’s dann definitiv ruhig :)
Näher wäre noch die Karwendelbahn in Pertisau. Lt. Bergfex sind Maurach, Pertisau und Kellerjoch mit 11-14 km Piste alle ungefähr gleich groß.
Maurach war ich leider noch nicht, steht noch auf der Bucket-List. Ansonsten hab ich Kellerjoch und Pertisau an einem Tag besucht. Ans Kellerjoch hatte ich recht hohe Erwartungen, wurde aber irgendwie eher enttäuscht, fand das Skigebiet irgendwie etwas eintönig. Pertisau betreffend hatte ich hingegen gar keine Erwartungen und wurde recht positiv überrascht, vielleicht auch weils dort super leer gewesen ist (im Vergleich zum Kellerjoch).
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18303
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1304 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von starli » 24.02.2020 - 12:51

47€ sollte der Tagespass kosten, für ein Skigebiet dieser Größe schon recht happig.
Na toll, jetzt hab ich meinen Bildschirm vollgeprustet. Die spinnen ja :) Aber ja, die Nähe zu München und das Überrenntwerden ..

Nach wie vor eines der wenigen Gebiete in Tirol, wo ich noch nie war. Hatte vor einiger Zeit mal irgendwo per EMail nachgefragt, was die Achensee-Saisonkarte für Tiroler kostet. Nie eine Antwort erhalten, daher noch nie gekauft. Wäre aber wohl hauptsächlich Pertisau gefahren.

Aber der Graben schaut nett aus.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 919
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1405 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Re: Christlum in Achenkrich am 16. Februar 2020 - einmal und nie wieder (leider...)

Beitrag von Florian86 » 25.02.2020 - 23:36

starli hat geschrieben:
24.02.2020 - 12:51
47€ sollte der Tagespass kosten, für ein Skigebiet dieser Größe schon recht happig.
Na toll, jetzt hab ich meinen Bildschirm vollgeprustet. Die spinnen ja :) Aber ja, die Nähe zu München und das Überrenntwerden ..

Nach wie vor eines der wenigen Gebiete in Tirol, wo ich noch nie war. Hatte vor einiger Zeit mal irgendwo per EMail nachgefragt, was die Achensee-Saisonkarte für Tiroler kostet. Nie eine Antwort erhalten, daher noch nie gekauft. Wäre aber wohl hauptsächlich Pertisau gefahren.

Aber der Graben schaut nett aus.
Über das mit dem Vollprusten musste ich jetzt auch ziemlich lachen. :D

Ansonsten: das mit den Preisen steht doch (mittlerweile) auf deren Website:
Saisonkarte Christllum
... für Tiroler: 280€
... für Oberbayern (!) 286€ (warum der marginale Preisunterschied zu Tirolern?)
und allgemein scheint es keine Saisonkarte zu geben.
Saisonkarte Region (Christlum, Steinberg, Rofan, Karwendel)
... Gäste 394€
... Tiroler 307€
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag:
starli
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste