Hochfügen+Kühtai, 1.-3.5.2020 // So geht's nicht weiter

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19092
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Hochfügen+Kühtai, 1.-3.5.2020 // So geht's nicht weiter

Beitrag von starli » 24.05.2020 - 11:46

Fr, 1.5.2020

Ganz toll. Da fällt der 1.5.-Feiertag heuer auf einen Freitag und man hätte ein verlängertes WE und wegen den Coronavirus-Maßnahmen darf man nirgends hinfahren bzw. sind nirgends Skigebiete offen. Warum muss der Feiertag ausgerechnet heuer auf einen Freitag fallen?!

Ok, man könnte evtl. mit dem Auto innerhalb Österreichs rumkurven und vielleicht auch im Auto nächtigen, aber das Wetter ist ja genauso beschissen. Neuschnee auf den Bergen, der sicherlich zu Papp führt, sowie etwaige geräumte Straßen für mein Einrad unpassierbar macht und noch dazu soll es jeden Tag schneien.

Bei stabilerem Wetter wäre ich wohl für 2 Tage rumgefahren, am Nassfeld waren Straßen geräumt und genug Restschnee bis zu den Parkplätzen, das hätte recht gut ausgesehen, aber eben nicht bei den Wettervorhersagen.

So wartete ich am Freitag bis Nachmittag, etwas auf Wetterbesserung, etwas auf weniger Schnee auf dem Weg und fuhr nochmals nach Hochfügen. Auf dem Weg dorthin begegneten mir Fahrzeuge mit Kennzeichen aus Deutschland, Polen und von Hochfügen runterfahrend aus Schweden (wie kommt man denn auf die Idee!?), am Sonntag sah ich übrigens ein italienisches Kennzeichen - wie kam der denn aus Italien raus?

Jedenfalls war der Weg doch nicht bis EUB-Bergstation schneefrei und ich musste eine andere Abfahrt als gewollt nehmen und die war dann wie erwartet nass, schwer, pappig und nicht lohnenswert. Geregnet hats dann auch noch.

Bild

Bild
^ Die schwarze Abfahrt bin ich letztes WE gefahren

Bild

Bild
^ Leider war der Neuschnee weiter oben noch nicht von der Straße abgetaut und hier war somit notgedrungen Schluss für mich

Bild
^ Der Neuschnee war sehr nass und pappig

Bild
^ Weiter unten war's dann angenehmer zu fahren

Bild
^ .. hätt ich auch gleich bloß 2x die Abfahrt raufgehen können..

Bild
^ Wobei man etwas Fußweg runter zum Auto hat.

Bild
^ GPS-Track 25.4.2020 in Türkis und 1.5.2020 in Gelb

Sa, 2.5.2020

Am Samtag verzichtete ich auf das Skifahren und besuchte stattdessen meine Mutter, da das jetzt wieder erlaubt war.

So, 3.5.2020

Mangels Alternativen fuhr ich mit dem Auto ins Kühtai rauf, es gab erneut Schnee, war allerdings etwas kälter, so dass es vielleicht weniger pappig gewesen wäre. Allerdings war sehr viel los und 3-4 Snowborder fuhren laufend mit ihrem Kleinbus die Straße zum Cafe rauf (und einer mit dem Auto wieder runter), was mich allerdings beim Rauffahren mit dem Einrad behindert hätte (ich hätte sie behindert und sie hätten mich mit dem Straßendreck beschmutzt), so dass ich keine große Lust hatte. Überhaupt die kurze Abfahrt und das Umziehen und so weiter, das ist doch alles bescheuert. Alternativ richtung Dreiseenbahn mit den Tourenski rauf? Ach, mich kotzt das alles an.

Bild
^ Auffahrt ins Kühtai

Bild

Bild
^ Sauber gespurt

Bild

Bild

Bild

Zudem wurden mit 1.5. nun die weiteren Corona-Maßnahmen von der österreichischen Regierung veröffentlicht, demnach die Skigebiete in Österreich nun doch nicht Anfang Mai (Sportplätze im Freien und so) und auch nicht Mitte Mai (Tourismus und so) wieder aufsperren dürfen, sondern wohl frühestens Ende Mai, wenn überhaupt, denn diese Lockerungen wurden noch nicht fixiert und würden nur gemacht werden, wenn die zwischenzeitlichen Lockerungen nicht wieder zu einem starken Anstieg der Infizierten führen. Das halt ich nicht aus. Entweder ich fahr mit dem Auto nach Schweden oder gegen die nächste Wand.

Somit nahm ich mir vor, am Montag nochmals um Urlaub zu bitten, der mir zu Ostern ja verwehrt wurde. Aber die Zeichen stehen ja jetzt anders, überall werden die Maßnahmen gelockert und auch in Schweden wird jetzt wohl nichts mehr verschärft werden. Auch wenn ich meinem Arbeitgeber nicht damit gedroht hatte, stand für mich fest, dass ich auf jeden Fall fahren würde, ggf. eine Kündigung riskierend. Aber das war zum Glück nicht nötig und ich erhielt das OK -> viewtopic.php?f=56&t=63814
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gerrit, LGH und 6 Gäste