Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 23.07.2020 - 12:11

Lärmstange2-KSB kann durchaus auch Ende September schon öffnen, wenn genug Schnee liegt. Wann da der früheste Zeitpunkt sein kann, weiß ich nicht. Je später im Oktober, desto mehr Chancen hat man dann auf Öffnung von Kaserer-SL 2 / 1 und im Anschluss dann Schlegeis-3SB.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
hook
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 18.+19.7.2020

Beitrag von starli » 23.07.2020 - 20:45

Sa, 18.7.2020

Die letzten Tage samt diesem WE war die nächste Kaltfront in Tirol, somit also abermals etwas Neuschnee auf den Pisten plus Nebelskifahren. Immerhin sollte es auch tagsüber recht frisch bleiben, wenn man schon keinen Firn bekommt, dann hoffentlich nicht zu viel Papp?

Um 10:30 war ich etwas später als sonst in der Tiefgarage. Die Anfahrt durch's Zillertal ist allerdings umso nerviger, je später man morgens dran ist... Je früher, desto weniger Schnarchnasen sind unterwegs.

Im Gegensatz zu den letzten WE lief heute GB1, die DSB war dafür nicht in Betrieb, ist bei dem Wetter aber auch nicht so tragisch.

Auf jeder Piste, die ich fuhr, gab es wohl morgens (oder evtl. gestern Abend) 1-2 neue Pistenraupenspuren, teils kreuz und quer und unschön unruhig (knollig etc.), was insb. bei dichtem Nebel problematisch ist.

Kurz nach 12 Uhr fuhr ich wieder ab, Nebel und kalter Wind, muss nicht sein. TFH-Abfahrt war bis zum untersten Steilhang auch noch recht eisig.

So, 19.7.2020

Die Nacht verlief wie der Morgen vernebelt. Also am Gletscher, nicht in meinem Kopf und laut Webcams. Daher nochmals etwas später gefahren und erst um 10:40 in der Tiefgarage gewesen. Da sah es aus der 1. Sektion schon recht blau am Gletscher aus. Erste Abfahrt zur DSB war schon mal recht pappig, aber weil das Wetter besser war (nicht jedoch die Pistenverhältnisse) fuhr ich hier und da ein bisschen und um 13 Uhr wieder runter - hatte daheim interessanteres zu tun :)

Um 12/13 Uhr talwärts bekommt man natürlich keine GB2-Kabine für sich und leider ist ja die 4EUB nicht in Betrieb. Gestern daher Maske tragen müssen. Die Familie aus DE heute verzichtete dagegen auf MNS, also zog ich mein Halstuch auch runter. Im Gegensatz zu denen red ich aber auch nicht und kann somit keine Tröpfchen ausspucken. Vielleicht sollte man statt MNS-Pflicht also Redeverbot erteilen, wär für Mitfahrer auch viel angenehmer :)

Da auf der 1. Sektion heute wieder die 8EUB fuhr, konnte man dort problemloser eine eigene Kabine bekommen.

Fazit: Das WE war zu vergessen. Offpiste hab ich erst gar nicht viel probiert. Ob ich für solche WE in Zukunft überhaupt noch einen Bericht schreib, weiß ich nicht.

Bild
^ Zufahrt GB3

Bild
^ ZwiDeGo, wg. des Neuschnees dieses WE nicht von mir befahren

Bild
^ DSB-Zufahrt

Bild
^ GW/Olperer

Bild
^ Viel los heute am Übungslift
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
GIFWilli59christopher91beatle
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
GIFWilli59
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3621
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1926 Mal
Danksagung erhalten: 912 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 18.+19.7.2020

Beitrag von GIFWilli59 » 23.07.2020 - 21:06

starli hat geschrieben:
23.07.2020 - 20:45
Ob ich für solche WE in Zukunft überhaupt noch einen Bericht schreib, weiß ich nicht.
Zumindest für Leute wie mich, die hier regelmäßig reinschauen, wäre vielleicht ein kurzer Hinweis, dass es wg. Schlechtwetter oder Kamera vergessen keinen Bericht gibt, ganz nett.
starli hat geschrieben:
23.07.2020 - 20:45
Bild
^ ZwiDeGo, wg. des Neuschnees dieses WE nicht von mir befahren
Der Schnee rechts ist aber ziemlich dreckig, gab es da eine Sanddüne? ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag:
Simufan 2202

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2500
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von CV » 24.07.2020 - 09:22

@Schlechtwetterfahrten: ich fände ein paar Zeilen wie diesmal schon sehr schön - gerade im Sommer sind Wetter und Verhältnisse ja zeitlich und auch lokal sehr unterschiedlich. Da ist es immer schön, sowas zu erfahren!
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1036
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von basti.ethal » 24.07.2020 - 11:32

Ein guter Sommer für die Gletscher ist somit also wohl eher ein schlechter Sommer für den Gletscherskilauf :rolleyes:
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 24.07.2020 - 12:04

basti.ethal hat geschrieben:
24.07.2020 - 11:32
Ein guter Sommer für die Gletscher ist somit also wohl eher ein schlechter Sommer für den Gletscherskilauf :rolleyes:
Nicht zwingend, aber wenn es immer zum WE schneit und man nur am WE fahren kann und es dann pappt oder neblig ist, dann ja ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 1.+2.8.2020

Beitrag von starli » 02.08.2020 - 21:39

Sa, 1.8.2020

Man kann es mit letztem Sonntag am Mölltaler natürlich nicht objektiv vergleichen, weil es heute viel wärmer war. Aber selbst für Hintertux war es heute sehr pappig und stockend. Selbst mit viel Schuss kam man am Olperer nicht weit und musste lang schieben, ja selbst den GW-SL erreichte man nicht von den rechten Hängen ohne zu schieben. Auch die Rennkids nicht, also liegt es nicht am Material.

ZwiDeGo war's leider knapp zu spät. Man könnte zwar den großen Steilhang an einer schmalen Stelle noch erreichen, aber wer weiß, ob man da nicht einsinkt so nah zwischen den Felsen. Bei der Steilrinne hätte man kurz über Steine müssen. Aber der Schnee ist eh recht eierkartonartig. An der GW bin ich hier und da etwas offpiste gefahren, war aber auch kein Wiederholungsgrund.

Um 12:30 fuhr ich wieder runter, nachdem ich die Ski zum Service gab. Wurde ausnahmsweise nur ein kleines Service, aber da diese Ski ja jahrelang bei meinem Vater ungenutzt rumstanden, dürte ein Wachsen vielleicht mal ganz sinnvoll sein. Morgen somit dann hoffentlich weniger stockend und im Anschluss werden sie bis zum Winter aufgehoben, bis ich wieder Allmountains brauch - den Rest des Sommers nehm ich wieder die "Sommerracecarver".

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Blick von der Sektion 1

Bild
^ Lang sieht man kaum einen Unterschied, aber irgendwann geht's dann schnell mit der GB3-Zufahrt. Wenn ich heuer aufgrund der Maskenpflicht schon mit Schneeband zur Talstation kaum den GB3 fuhr, fahr ich ihn jetzt natürlich erst recht nicht ;)

Bild
^ TFH-Hang

Bild
^ Man müsste meinen, sie müssten's langsam wissen, wo sie die Matten verlegen ;)

Bild
^ DSB-Zufahrt

Bild
^ Gletscherschlepper

Bild
^ Am Funpark am Olperer wird jetzt noch schnell was vermattet...

Bild
^ Olperer-GW

Bild
^ Schlegeis-3SB-Abfahrt im unteren Teil blanker Gletscher

Bild
^ TFH-Abfahrt

Bild
^ TFH-Abfahrt

Was mir an den Olpererhängen vormittags auffiel: Obwohl kaum Spuren vorhanden waren, war kaum die Pistenpräparierung zu erkennen, so sehr hat sich der Schnee über Nacht wieder gesetzt. Abends nachgedacht kam ich zu der Erkenntnis, dass die frühe Präparierung gleich nach SL-Schließung um 13:30 ein Fehler sein könnte, an solch warmen Tagen. Einerseits geht durch das Abtauen am Rest des Tages die geriffelte Präparierung verloren und m.E. ist diese wichtig, damit der Schnee über Nacht besser gefriert (weil größere Oberfläche und man siehts ja auch am "Eierkartonschnee", dass insb. die Kanten oft sehr lang sehr hart sind). Zudem ist der Schnee dadurch morgens schmutziger, da durch das Präparieren die Oberfläche zwar an sich wieder weißer ist, diese Schicht bis zum nächsten Tag aber wieder weggetaut ist, wenn so früh präpariert wird.

Ich habs mir abends mal auf der Webcam angesehen: Am Mölltaler wurde gestern erst gegen 19 Uhr die Piste präpariert. Gut möglich, dass sie dadurch besser durchfrieren kann und am nächsten Tag weniger sandig und weniger pappig ist. Und wenn's nachts nicht gefriert, könnte es für Skifahrer sogar besser sein, die "Sandpiste" am Olperer erst morgens zu präparieren, weil sie dann weißer und rutschiger ist. Von der Weichheit her machts eh keinen Unterschied mehr.

So, 2.8.2020

Heute im Laufe des Tages sollte die nächste Kaltfront kommen, wobei es lt. Bergfex erst regnen soll, bevor es evtl. heute und morgen um die 30cm schneien soll, tw. Schneefallgrenze in Tirol kurzzeitig um die 2000m. Entgegen Bergfex war es heute vormittags aber viel weniger sonnig, stattdessen ein Mix aus Wolken und "Nebel" und hier und da mal ein bisschen Sonne.

Trotz frisch gewachster Ski spürte man am Olperer den Schnee schon leicht pappen und die Talstation war nicht ohne Schieben erreichbar. Nur die TFH-Abfahrt war weniger bremsend, allerdings auch weniger dreckig. Die ging dann auch selbst um 12 Uhr noch recht gut zu fahren, als ich aufhörte.

Während gestern einige "Nackerte" unterwegs waren, gab es heute fast nur noch Renngruppen und Skischulen. Generell ist jetzt viel weniger los.

Bild
^ ZwiDeGo, 2 Spuren von vmtl. gestern Nachmittag. Bin aber trotzdem nicht gefahren heut.

Bild
^ GW und Übungslift. SL-Trassen noch ohne Bachläufe und Wasserpfützen

Bild
^ Offpiste an der GW

Bild
^ Hier macht's wohl wenig Unterschied, ob Matten liegen oder nicht, der Schnee taut recht gleich. Und links oben scheint gar kein Schnee mehr unter den Matten zu sein.

Bild
^ Das Mattendepot ist leer!

Bild
^ Viel zu viel Sand auf dem weichen Schnee, das bremst. Viel schieben müssen, außer man nahm rechts die Raupenspur.

Nachdem sowohl ZwiDeGo heuer quasi inexistent war, es auch sonst einfach zu viel Tage mit schlechten Schneeverhältnissen gibt und man jedes Mal bei der Fahrt durchs Zillertal die ganzen Schleicher hat, werde ich wohl nächstes Jahr nicht wieder die Sommersaisonkarte am Hintertuxer kaufen. Selbst, wenn ich weiterhin in Tirol sein sollte. Dann lieber öfters mal zum Mölltaler schauen oder vielleicht die 10-Tage-während-der-Saison-Karte am Stelvio kaufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 2):
maba04GIFWilli59
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1437
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 678 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von maba04 » 02.08.2020 - 22:04

Das ist ja Wahnsinn der ganze Sand 8O. Hattest Du das die letzten Jahre mal so extrem?
Aber das stimmt schon, Du hast diesen Sommer fast nur Tage für die Tonne gehabt. Entweder total im Nebel versunken, pappig ohne Ende, überhaupt nicht durchgefroren oder wie jetzt viel zu viel Sand :-(.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du nochmal ein paar bessere Tage hast und die Karte sich nicht nur finanziell abbezahlt, sondern auch mental!!! Mal schauen wie das jetzt mit Neuschnee bis Dienstag aussieht und vielleicht kann der dann ja wenigstens ein bisschen Sand wieder temporär überdecken?
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.” (inspiriert durch miki)

Geplant Winter 2020/21 (ca. 31x Ski): 20.-27.12.2020 Pinzgau, 29.12.2020-03.01.2021 Osttirol, 18.-21.02.2021 Schladming, 02.-09.04.2021 Lungau, 11.-16.04.2021 Ötztal
Berichte: Ski Hintertux 07.2020 | Tuxertal 07.2020 | Ski Kitzsteinhorn 07.2020 | Pinzgau 06.2020 | Ski Pinzgau 12.2019

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 02.08.2020 - 22:28

^ Mittlerweile freu sogar ich mich auf die harten Herbstverhältnisse :)

zumindest 2011, 2013, 2014, 2018 lag wohl auch viel Sand

Bild
^ 20.8.2011

Bild
^ 4.8.2013

2018 war's wohl auch recht sandig, da kam mir die Idee auch schon mit der späteren Präparierung:
Bild
^ Linke Olperer-Abfahrt. Könnte evtl. besser gehen, wenn die nachmittags erst später präpariert werden würde?!
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
GIFWilli59
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3621
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1926 Mal
Danksagung erhalten: 912 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von GIFWilli59 » 02.08.2020 - 23:06

Schon schade, dass es so sandig ist.
Und noch mehr schade, dass es am Olperer keinen Zwischeneinstieg gibt, der wäre langsam wirklich mal überfällig.
Dennoch danke für den zeitnahen Bericht!

Immerhin 2017 gab es um die Zeit kein Sandproblem ;-)
GIFWilli59 hat geschrieben:
22.10.2017 - 14:28
Bild
#15 [G] Die Direktissima am Olperer fuhren wir am häufigsten. Die letzten Meter waren zum Glück dank Gletschereis ziemlich schnell.
-----
starli hat geschrieben:
02.08.2020 - 21:39
- den Rest des Sommers nehm ich wieder die "Sommerracecarver".
Welche waren das nochmal, die blau-roten? :gruebel:
starli hat geschrieben:
02.08.2020 - 21:39
Bild
^ Man müsste meinen, sie müssten's langsam wissen, wo sie die Matten verlegen ;)

Bild
^ DSB-Zufahrt
Tja, scheint im Frühsommer nicht so einfach zu sein, sieht man ja auch auf dem zweiten Bild am Olperer, wo sie den Fels rechts nur halb getroffen haben...
starli hat geschrieben:
02.08.2020 - 21:39
Bild
^ TFH-Abfahrt
Interessantes Bild, durch die Schatten im Hintergund könnte man den Eindruck bekommen, dass die dunklen Stellen bewaldet sind und die hellen mit Gras bewachsen sind. :D

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3716
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von j-d-s » 03.08.2020 - 02:35

Wie siehts eigentlich mit Steinen aus um so eine Jahrszeit?

Und: Die TFH-Abfahrt hab ich schon mehrfach gelesen, sei tatsächlich noch eine der besten, weil sie beschneit sei. Sollten die Tuxer dann nicht darüber nachdenken, insbesondere den Sommerski-Bereich intensivst zu beschneien, also für lange Perioden im Winter, sodass man einen ziemlich großen Vorrat hat?
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 03.08.2020 - 12:43

^ Ganz vereinzelt hab ich mal ein paar Steinchen gesehen, ja, aber im weichen Schnee stören die ja nicht weiter. Da die DSB-Abfahrt recht weit weg vom Rand ist und es ja wieder einen Graben gibt, landet momentan wohl nicht all zu viel auf der Piste. Sicher, manche Steinallergiker hier im Forum könnten damit schon ein Problem haben.
GIFWilli59 hat geschrieben:
02.08.2020 - 23:06
starli hat geschrieben:
02.08.2020 - 21:39
- den Rest des Sommers nehm ich wieder die "Sommerracecarver".
Welche waren das nochmal, die blau-roten? :gruebel:
Nö, die weiß-schwarzen Völkl. Momentan die Ski mit der geringsten Auflagefläche, die ich hab - damit m.E. am wenigsten pappschneegefährdet. Die blau-roten Carpani Hypercarve sind viel zu lang und zu breit, die bremsen im Sommer viel zu sehr.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

flamesoldier
Brocken (1142m)
Beiträge: 1162
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1690 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von flamesoldier » 03.08.2020 - 12:46

Während meinen zwei Besuchstagen Anfang Juli hab ich das Personal auf Ski auch immer wieder ca. 5 cm große Steine auf der DSB Abfahrt entfernen sehen. Man kümmert sich also schon um das Problem, nicht so wie am KSH ;)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 03.08.2020 - 12:48

Achja, auf der Zufahrt zur DSB gab es noch am meisten Steine ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1752
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von beatle » 04.08.2020 - 20:21

Danke für die Bilder, erschreckend wo überall Felsen rausschauen. Was noch vor Wochen nach einem guten Sommer für den Gletscher aussah ist nun alles aufgefressen - wobei, der Nachschub kam ja wohl gestern und heute.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 8.+9.8.2020

Beitrag von starli » 10.08.2020 - 07:13

Sa, 8.8.2020


Nach dem letzten WE hatte es ja einiges geschneit, so dass es zwar wieder schön weiss war und der Sand nicht mehr pappte, dafür aber vielleicht der Neuschnee irgendwann zu pappen anfangen würde. Immerhin verlief die Nacht recht klar, denn heute sollte es wieder recht warm werden. Andererseits steht die Sonne jetzt schon merklich tiefer, so dass es morgens länger hart bleiben kann.

Jedenfalls wollte ich deshalb etwas früher oben sein und war bereits um 8:45 in der Tiefgarage. Da nur GB1+GB2 offen waren und noch etwas mehr los war, ging sich eine maskenfreie Auffahrt leider nicht aus.

Olperer-Pisten waren heute endlich mal wieder toll zu fahren, bis 11 Uhr nichts pappig und kein Schieben unten nötig, nicht mal sonderlich starkes Schussfahren. Wobei der Olperer-SL heute etliche Male stehen blieb und/oder langsam fuhr. Keine Ahnung, ob das nur an den Anfängern lag. Gab schon einige Skischulkurse, aber so viel kamen mir am Olperer nicht vor, eher am Seillift. Blieb ca. 1,5h dort, bevor es zum TFH ging. Die TFH-Abfahrt war um die Zeit schon etwas schlechter als letztes WE um die Uhrzeit.

Nach Mittag waren nur noch die nördlicheren GW-Hänge gut zu fahren (die dafür richtig gut), ab SL-Einstellung um 13:30 bremste es aber auch dort etwas. Noch ein paar Mal die DSB-Abfahrt und um 14.15 nahm ich die pappige Abfahrt zum TFH und fuhr ab. Leider zu der Zeit auch viele Fußgänger talwärts, so dass es leider wieder keine maskenfreie Gondelbahnfahrt gab :(

Witzig wie die Leute morgens immer versuchen, unter Bäumen im Schatten zu parken, anstatt dass sie in die TG fahren. Auch beim Runterfahren beschweren sie sich, dass nirgends Autos im Schatten wären .. "Hätten wir doch mal schauen sollen, ob die Tiefgarage offen ist." Tja, selbst Schuld :)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ DSB-Zufahrt und Kaserer-Zufahrt

Bild
^ Durch den Neuschnee sind in der letzten Woche noch ein paar Leute die ZwiDeGo - Variante gefahren

Bild
^ Dieses heuer neue Mattenfeld (warum auch immer es hier ist) hatte ich noch nicht dokumentiert

Bild
^ linke Olperer-Abfahrt, heute toll zu fahren

Bild
^ Vermattungen am Verbindungsweg vom Kaserer

Bild
^ Blick zur GW

Bild
^ TFH

Bild
^ GW/Olperer

Bild
^ Linker GW-Trainingshang ging an beiden Tagen um und nach Mittag toll zu fahren

So, 9.8.2020

Auch die vergangene Nacht verlief wieder klar und der Tag sollte sonnig werden, somit ähnlich tolle Sommerskiverhältnisse wie gestern. Erst wieder am Olperer geblieben, dann um und nach Mittag an der GW, TFH-Abfahrt nur 2x gefahren.

Wenn ich extra eine leere Kabine abwarte und wenig los ist, dann muss einer, der bei mir einsteigt, damit rechnen, dass ich während der Fahrt die Maske runternehme. Vermutlich denken die anderen ja auch so, weshalb ich momentan nicht in jede Gondel einsteige, außer es sind eh schon verschiedene Gruppen drin und eine Warteschlange vorhanden. Einfach nervig, dass man heuer nicht die 4EUB an der 2. Sektion laufen lässt, da wär das alles unproblematischer.

Ein paar unschöne Zwischenfälle gab's dann auch noch: Da war die eine 6-köpfige Gruppe (Familie?) am Olperer, die sich nicht nur extrem ungeschickt anstellte und insg. zwischen den einzelnen Fahrern 4 Bügel ausließ, sondern der letzte (Vater?) dann am Bügel vor mir auch noch rauchen musste und mir die Luft verpestete.

An der Talstation GW-SL musste vor 13 Uhr ein Pistenraupenfahrer unbedingt plötzlich Schnee verschieben, so dass die Zufahrt vom Süden her gestört war. Später hielt sogar der SL noch für kurze Zeit an, damit der den Schnee zwischen die Talstationen verschieben konnte. Als ob man dafür nicht bis Betriebseinstellung noch eine halbe Stunde hätte warten können?!?

Bild
^ DSB-Abfahrt

Bild
^ DSB-Auffahrt

Bild
^ Die Pistenraupenspur im Funpark ging einfach zu gut, ca. 4x gefahren

Bild
^ An der 10EUB-Bergstation

Bild
^ Viel los heut am Gipfel

Bild
^ Viel los heut am Gipfel

Bild
^ GW-SL-Arbeiten, die nicht bis 1330 hätten warten können?!

Bild
^ Mehr Fußgänger als Skifahrer. Übrigens fuhren auch etliche mit der DSB runter. Da bestand der Liftler oben am Einstieg streng auf Maskentragepflicht. Wobei einerseits der Zugang ja verbaut ist und eng und der Liftler den Sessel hält (somit Unterschreitung des 1m-Abstands) - vmtl. werden das die Gründe dafür sein.

Bild
^ Schmelzwasser (TFH-Hang)

Fazit: Eines der besten Hintertux-WE dieses bisher skifahrerisch eher bescheidenen Sommers. Sonntag kam an mehreren Stellen aber wieder leicht der Sand durch, d.h. nächstes WE wird wohl wieder Sandbremsschnee sein.

Nachdem ja jetzt fix ist, dass ich zumindest den Winter über noch in Tirol bin, kommt langsam die Frage der Saisonkarte auf. Da ich ab September nur noch 4 Tage/Woche arbeite, werde ich fast jeden Freitag frei haben und kann somit im Winter jedes WE auch längere Ausflüge machen, also Lombardei, Kärnten, Slowenien, Appennin, Südpiemont, Westpiemont, Nordpiemont, Wallis/Genferseeregion, französische Nordalpen.. Eine Saisonkarte würde mich da nur auf eine Ecke begrenzen. Obwohl ich durchaus der Kärntner Karte nicht abgeneigt wäre um zu checken ob die Skigebiete für die nächsten Jahre tauglich genug für einen Umzug wären ..

Aber in Summe macht es diesen Winter wohl keinen Sinn mit einer Saisonkarte, ich möchte a) hauptsächlich oder ausschließlich in Länder und Skigebiete mit möglichst wenig Coronamaßnahmen fahren und b) kommt noch die Ungewissheit dazu, ob man in dieses oder jenes Land überhaupt jedes WE ohne Quarantäne rein und wieder zurück kann. Einzig diese neue pan-europäische käme da in Frage, so es sie heuer gibt - und je nachdem, was inkludiert ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rossignol RaceGIFWilli59
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9372
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von F. Feser » 10.08.2020 - 08:03

Die neue paneuropäische wird es geben und sie wird einige neue kleine als auch größere Gebiete dabei haben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor F. Feser für den Beitrag:
starli
Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - Für die Freiheit!Mehr Infos hier - KLICK

molotov
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4287
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von molotov » 11.08.2020 - 07:24

F. Feser hat geschrieben:
10.08.2020 - 08:03
Die neue paneuropäische wird es geben und sie wird einige neue kleine als auch größere Gebiete dabei haben
Was für ne paneuropäische Karte?
Touren >> Piste

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von starli » 11.08.2020 - 12:14

molotov hat geschrieben:
11.08.2020 - 07:24
Was für ne paneuropäische Karte?
Ich zumindest meinte diese hier:
viewtopic.php?f=7&t=61363
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3255
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von Lord-of-Ski » 14.08.2020 - 21:58

F. Feser hat geschrieben:
10.08.2020 - 08:03
Die neue paneuropäische wird es geben und sie wird einige neue kleine als auch größere Gebiete dabei haben
Hast du nähere Infos und kannst auch was dazu sagen?
ASF

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 15.+16.8.2020

Beitrag von starli » 18.08.2020 - 18:37

Sa, 15.8.2020

Der Blick auf die Webcam heute früh war: Nebelig. Und die Nacht verlief nicht viel besser. Und gestern Abend hatte es wohl geregnet. Na das spar ich mir heute. Um 8 Uhr: Immer noch Nebel. Um 9 Uhr war der Nebel überraschend größtenteils weg, nur noch eine höhere Wolkendecke, dazu ein bisschen Sonne - also musste ich halt doch hinter fahren, wer weiß, wie's morgen wird. Also schnell alles zusammengepackt und gegen 10:30 in der Tiefgarage gewesen.

Wie erwartet war der Schnee recht weich, aber zumindest nicht zu bremsend. Um 13:10 bin ich wieder runter, da war's leider nicht so leer und maskenfrei wie beim rauffahren.

Wie schon letztes WE gab es an der Talstation GW-SL um die Mittagszeit Schneeverschiebeaktionen, wodurch der SL angehalten werden musste. Diesmal war's das Liftler-Haus, das wohl nicht bis 13:30 hätte warten können..

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Nicht jede Vermattung scheint sinnvoll zu sein ;)

Bild
^ Felsen vs Gletscher

Bild
^ Die Matten neben der 10EUB-Bergstation wurden bereits entfernt

Bild
^ Die oberen Matten werden entfernt - haben sich heuer auch nicht wirklich gelohnt

Bild
^ DSB-Ausfahrt

Bild
^ Regen am Abend + keine klare Nacht sorgt natürlich für matschigere Verhältnisse am nächsten Tag

Bild
^ Matten am Halfpipe-Depot sind auch schon entfernt

Bild
^ TFH-Abfahrtsende

So, 16.8.2020

Je nachdem, ob es die nächsten WE eher regnet oder schneit, könnte es heute schon das letzte sonnige WE mit aperen Gletscher sein, daher hab ich mal das Zoom-Objektiv eingesteckt, um den aktuellen Kaserer-Status zu dokumentieren.

Die Nacht verlief klar, vormittags blieb es sonnig, daher war der Schnee hart und gut. Olperer ging fast so gut wie letztes WE, daher einige Zeit dort geblieben. Danach ging's an der GW ganz gut, fast noch etwas zu hart. Auch heute blieb der GW-SL immer mal wieder stehen, diesmal wegen Matten-Abdeckungsarbeiten im Bergstationsbereich.

Irgendwann zwischen 11 und 12 Uhr gab es dann kaum noch Sonne, daher wollte ich um 12:45 runterfahren, in der Hoffnung auf eine leere GB2-Kabine um die Uhrzeit - aber es fuhren doch schon zu viele Fußgänger runter, also nochmal mit der 10EUB rauf, die Sonne kam auch nochmal etwas raus, eine Stunde später war alles wieder düsterer. (Um 14.15 bin ich schließlich runter und hatte Glück am GB2 für eine maskenfreie Talfahrt).

Bild
^ Vermutlich Seilfänger für GB1-Wartungsarbeiten?

Bild

Bild
^ Sommerberg-Gletscherrestblick

Bild
^ Zoom Sektion 2-3 / TFH-Hang

Bild
^ Mittlerer Bereich TFH-Kaserer

Bild
^ Zoom Kasererlifte

Bild
^ Felslöcher am rechten Kaserer-SL (Felslöcher? Gletscherlöcher? Felsgletscherlöcher? Gletscherlöchermitfels?)

Bild
^ Kasererlifte

Bild
^ Vermattungen am linken Kaserer-SL

Bild
^ Lärmstange-KSB

Bild
^ Unterer Kasererweg

Bild
^ Lärmstange-KSB

Bild
^ Vorbereitung zum Entfernen der Vermattung (Einsammeln der Holzstecken)

Bild
^ Vermattung Kasererverbindung

Bild
^ Olperer-SL, die direkten Abfahrten gingen heute am besten

Bild
^ Vermattung oberer Kasererweg

Bild
^ Vermattung Kaserer-Lärmstange

Bild
^ Kaserer-Verbindungen

Bild
^ Baggerarbeiten am Berg

Bild
^ Olperer

Bild
^ Die "Eierkartonisierung" kann manchmal recht schnell gehen, nur eine Woche...

Bild
^ Drüben an der GW geht auch nach wie vor die Offpiste-Rinne und die Matschfelder von gestern sind schon weniger schlimm

Bild
^ Mal eine andere Perspektive

Bild
^ Warteschlange an der Gletscherhöhlentour

Bild
^ DSB-Abfahrt um 13 Uhr Mitte August, da kann man nicht jammern. Steinchen werden mittlerweile häufiger.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 4):
krimmlerDABBergfreund 122GIFWilli59
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

flinkerhase
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 04.11.2015 - 23:51
Skitage 18/19: 69
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von flinkerhase » 18.08.2020 - 20:17

Dank deinen Bildern fällt mir gerade auf, wie grossflächig am Hintertuxer vermattet wird.
Eine riesen Arbeit, aber natürlich extrem wertvoll im Herbst.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18929
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 1880 Mal
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 22.8.2020

Beitrag von starli » 23.08.2020 - 16:44

Sa, 22.8.2020

Dieses WE sollte das Wetter ja wieder schlechter werden, aber Samstag war nun doch halbtags sonnig gemeldet. Abend, Nacht und Morgen verlief klar, so dass ich so gute Verhältnisse wie die letzten WE erwartete - leider vergebens. Anscheinend hatte es gestern Nachmittag oder Abend einiges geregnet, was dann trotz klarer Nacht nicht so gut gefrieren konnte.

Entsprechend waren die Pisten leider nicht hart, sondern großteils eher weich und insbesondere in Kombination mit dem Sand sehr bremsend.

Bei meiner 2. DSB-Fahrt stellte sich der neue Liftler mir in den Weg und zwang mich, eine Maske aufzusetzten, obwohl weit und breit keiner außer mir und ihm da war. Nur beim Ein- und Austeigen meinte er, worauf ich meinte, er müsse mir den Sessel ja nicht halten. Soll er sich doch in seine Hütte einschließen. Danach bin ich nur noch ein paar Mal den GW-SL gefahren.

Olperer-SL fuhr ich heute nur 4x, TFH-Abfahrt war auch anstrengend und an der Gefrorenen Wand ging es auch nicht wirklich besser, daher um 11:30 wieder aufgehört.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Wartungsarbeiten GB1

Bild
^ Wartungsarbeiten GB1

Bild
^ Wartungsarbeiten GB1

Bild
^ Wartungsarbeiten GB1

Bild
^ TFH-Abfahrt

Bild
^ Erster Blick auf die DSB-Abfahrt: Da hatte es wohl gestern Nachmittag noch geregnet :-(

Bild
^ GW-Olperer; die Trainingshänge werden langsam schneearm

Bild
^ Einige Zeit lang konnte man schön in die Dolomiten schauen

Bild
^ GW-SL, auf der alten Vermattung rechts in der Mitte liegt immer noch teilweise Altschnee

Bild
^ Die Matten links über die letztes Jahr ausgeaperten Felsen haben genützt

Bild
^ Irgendwann passiert auch das jedes Jahr...

Bild
^ Am GW-SL sind Schneefanggitter ausgeapert

So, 23.8.2020

Entgegen den Wettervorhersagen war es morgens sonniger als gestern noch gemeldet; die Nacht verlief nur teilweise klar, dafür waren die Temperaturen niedriger als gestern. Geregnet dürfte es aber gestern Nachmittag/Abend auch einiges haben. Lust, hin- und raufzufahren um die Verhältnisse zu testen, hatte ich heute aber keine.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
DutchFreakkrimmlerGIFWilli59
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
GIFWilli59
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3621
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1926 Mal
Danksagung erhalten: 912 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 30.5. - max. 4.12.2020 / verlängerte Sommersaison

Beitrag von GIFWilli59 » 23.08.2020 - 21:15

Aha, dann hat man es also letzten Herbst nicht mehr geschafft, die Matten rechts der GW-SL (Piste 8a) rechtzeitig zu entfernen.

Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1038
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Hintertuxer Gletscher, 22.8.2020

Beitrag von markman » 27.08.2020 - 09:44

starli hat geschrieben:
23.08.2020 - 16:44
Sa, 22.8.2020

Bei meiner 2. DSB-Fahrt stellte sich der neue Liftler mir in den Weg und zwang mich, eine Maske aufzusetzten, obwohl weit und breit keiner außer mir und ihm da war. Nur beim Ein- und Austeigen meinte er, worauf ich meinte, er müsse mir den Sessel ja nicht halten. Soll er sich doch in seine Hütte einschließen. Danach bin ich nur noch ein paar Mal den GW-SL gefahren.
oh je, ich überlege mir gerade, wie ich das Anfang Oktober in dort regeln werde, da ich keine Maske tragen werde (natürlich offiziel mit Attest). Vielleicht sollte ich eine Kopie machen dazu ein Foto von mir in Skiuniform und bei jedem Liftler ein Mal vorsprechen, damit ich die folgenden Tage ruhe haben werde? Oder sollte ich vorab die Bergbahnen informieren, dass da wenigstens eine Person an mehreren Tagen berechtigt ohne Maske fahren darf? Will ich ja nicht jeden Tag bei jeder Liftfahrt den selben Stress haben,

Gruß,
Markman
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor markman für den Beitrag:
Widdi
in Kürze: Hintertux


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste