Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2449
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich

Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von gerrit » 04.03.2006 - 10:55

Mont Blanc - Eine Woche Schifahren im Bann des höchsten Berges der Alpen

I. Les Contamines (19.2.06)
II. Chamonix - La Flégère, Le Brévent (20.2.06)
III. Courmayeur - Punta Helbronner (21.2.06)
IV. Chamonix - Aiguille du Midi (22.2.06)
V. Chamonix - Les grands Montets (23.2.06)
VI. Courmayeur - Cresta d´Arp (24.2.06)


IV. Chamonix – Aiguille du Midi (Mittwoch, 22.2.06)

Der Kontrollblick durch das Dachflächenfenster zeigt um 6 Uhr 45 keine Sterne, da sich in der Nacht eine hochliegende Wolkendecke gebildet hat, auch der Gipfel der Aiguille du Midi versteckt sich in ebendieser Wolkenschicht, aber einige blaue Löcher schüren unseren Optimismus.
Wie gestern treffen wir Alain um 8 Uhr 30 und obwohl der Parkplatz der Bahn schon ziemlich voll ist und es hier offenbar keine Sonderspur für uns gibt kommen wir gleich in die nächste Gondel.
Die erste Sektion der Bahn zur Aiguille du midi
Aiguille du Midi 01
Bild

Auch dieses Schigebiet ist – zumindestens auf der Panoramakarte – leicht überschaubar, eine Kabinenbahn führt von Chamonix (1035m) aus zunächst zur Mittelstation Plan de l´Aiguille (2317m) und dann in einer atemberaubenden Trassenführung direkt zur Bergstation auf der Aiguille di Midi (3842m).

Pistenplan Chamonix

Die Bahn über den Gletscher zur Punta Helbronner (3462m) ist im Winter gesperrt. Zur Komplettierung der Anlagen sind noch eine kurze Gruppenumlaufbahn aus dem untersten Bereich des Mer de Glace zum Grand Hotel Montenvers (1913m) und zur gleichnamigen Bergstation einer von Chamonix kommenden Zahnradbahn zu erwähnen, im Bereich der Talstation der Zahnradbahn gibt es noch ein kleines Anfängerschigebiet mit einer kurzen Vierersesselbahn und einem Stangenschlepper.
Die einfahrende Gondel, oben die Bergstation der zweiten Sektion auf 3842 Meter
Aiguille du Midi 02
Bild

Sehr dicht gedrängt stehen wir in der Kabine, auch beim Umsteigen geht alles ziemlich schnell, sodaß ich gar nicht zum Photographieren komme.
Die nächsten Bilder entstehen erst auf einer kurzen Brücke zwischen Stationsgebäude und Tunneleingang, zunächst nach oben zum Gipfel mit der Terrasse
Aiguille du Midi 03
Bild

Dann nach links in Richtung des Abgangs zur Schiabfahrt ins Valle blanche
Aiguille du Midi 04
Bild

Empfindlich kalt ist es hier oben, Wind, Nebel (die Wolke, die wir von unten gesehen haben) und leichter Schneefall animieren uns zum Verzicht auf die (kostenpflichtige) Auffahrt zur Aussichtsterrasse, so steigen wir durch den Stollen hinauf zum ostseitig gelegenen Ausgang. Viel Betrieb ist hier, zahlreiche Gruppen machen sich bereit für den Abstieg über den zwar rechts uns links mit einem Seil gesicherten aber doch sehr rutschigen und ausgesetzten Grat hinunter zum Gletscher. Wie schon gestern hat uns Alain mit Hüftgurten versorgt, diesmal nimmt er uns aber auch ans Seil, so wie auch alle anderen Gruppen von ihren Führern an die Leine genommen werden. Ohne Anseilen sind lediglich einige Profis unterwegs, die die eisige Trasse ganz lässig mit Steigeisen hinunterspazieren.
Abstiegsgrat
Aiguille du Midi 05
Bild

Trotz der Sicherung ist der Marsch hinunter zum Gletscher anstrengend und aufregend, mit der rechten Hand klammern wir uns an das Fixseil, links versuchen wir krampfhaft, die Schi nicht fallen zu lassen, die Tritte sind sehr eisig und dementsprechend rutschig, sodaß wir sehr froh sind, vom Gletscher aus im Rückblick die Nachkommenden zu beobachten.
Aiguille du Midi 06
Bild

Auch geht sich ein Bild von der Bergstation und der einfahrenden Kabine aus
Aiguille du Midi 07
Bild

Aiguille du Midi 08
Bild

Doch nun beginnt die Abfahrt. Anfangs gibt es 2 Varianten, die rechts in einem Bogen verlaufende Standardabfahrt und eine steilere Möglichkeit weiter links, die nach etwa 300 Höhenmetern wieder mit der Standardabfahrt zusammentrifft. Alain wählt die steilere Route, weil er hier unberührtere Hänge und weniger „Verkehr“ erwartet.

Die weit ausholende Standardabfahrt, zu sehen sind wieder die Gondeln der Gletscherbahn
Aiguille du Midi 09
Bild


Auch das ist eine Art Stütze der Gletscherbahn, jedenfalls handelt es sich lt. Alain um keine Zwischenstation
Aiguille du Midi 10
Bild

Wir wenden uns nach links hinunter, schon sind Gletscherspalten zu erkennen
Aiguille du Midi 11
Bild

Aiguille du Midi 12
Bild

In Schlangenlinien führt und Alain zwischen den Spalten, immer wieder bekommen wir Anweisungen rechts oder links oder direkt auf seiner Spur zu bleiben.
Aiguille du Midi13
Bild

Aiguille du Midi 14
Bild

Aiguille du Midi 15
Bild

Aiguille du Midi 16
Bild

Blick Richtung Punta Helbronner, zu sehen ist in der Bildmitte der Felsen, den wir auf dem Weg zur Gletscherabfahrt umrundet haben und an dem die Reste der Bergstation eines der Gletscherlifte befestigt waren. Der Lift hat also ziemlich genau in die Richtung meines jetzigen Standpunktes heruntergeführt.
Aiguille du Midi 17
Bild


Warm wird es!
Aiguille du Midi 18
Bild

Zwischenzeitlich gibt es immer wieder Hänge mit unverspurtem Pulver
Aiguille du Midi 19
Bild

Aiguille du Midi 20
Bild

Aiguille du Midi 21
Bild

Aiguille du Midi 22
Bild

Und tollen Einblicken in das Innenleben eines Gletschers
Aiguille du Midi 23
Bild

Aiguille du Midi 24
Bild

Aiguille du Midi 25
Bild

Aiguille du Midi 26
Bild

Aiguille du Midi 27
Bild

Einen kurzen Zwischenstopp machen wir an der Hütte „Requin“ (bedeutet übersetzt „Hai“ nach einer Felsformation in der Nähe).
Aiguille du Midi 28
Bild

Aiguille du Midi 29
Bild

Hier haben wir einen guten Rückblick in die Standardroute, durch die heute ständig Gruppen herunterkommen
Aiguille du Midi 30
Bild

Auch die französischen Bergdohlen benützen die Hütte als Futterplatz.
Aiguille du Midi 31
Bild

Hinter der Hütte kommt wieder eine Steilstufe hinunter zum Mer de Glace, das von 2 Gletschern gespeist wird
Aiguille du Midi 32
Bild

Auch hier freuen wir uns über unverspurte Hänge
Aiguille du Midi 33
Bild

Aiguille du Midi 34
Bild

Meere sind eher flach, deshalb heißt es hier kurz schieben
Aiguille du Midi 35
Bild

Im Blick zurück sehen wir die Hütte, unsere Abfahrt hat uns über die Hänge rechts der Hütte geführt.
Aiguille du Midi 36
Bild

Doch bald geht es wieder bergab. Insgesamt überwindet die Abfahrt knapp 2800 Höhenmeter auf einer Länge von 24 Kilometern.
Aiguille du Midi 37
Bild

Aiguille du Midi 38
Bild

Vor uns befindet sich das Hotel Montenvers, wohin von Chamonix eine Zahnradbahn fährt. Im Hintergrund sieht man übrigens die 6KSB L´Index, mit der wir am Montag unterwegs waren.
Aiguille du Midi 39
Bild

Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten (eigentlich sind es ja 3, aber davon später). Entweder weiter das Tal hinunter, das in der Folge jedoch so flach wird, daß man etwa 30 Minuten gehen muß, oder mit einer kurzen Gruppenumlaufbahn zum Hotel und zur Bergstation der Zahnradbahn.
Aiguille du Midi 40
Bild

Nachdem der Gletscher früher allerdings viel dicker war, sind hier einige Stufen zu überwinden
Aiguille du Midi 41
Bild

Zunächst gilt es aber noch, eine kleine Eishöhle zu besichtigen
Aiguille du Midi 42
Bild

Aiguille du Midi 43
Bild

Oben sehen wir gerade die Zahnradbahn abfahren.
Aiguille du Midi 44
Bild

Gegenüber befindet sich die Aiguille du Dru (3754m), allein die Westwand mißt 1000 Höhenmeter
Aiguille du Midi 45
Bild

Talfahrten mit Bahnen sind unsportlich, deshalb führt uns Alain offenbar auf seine Privatroute, vom Hotel weg führen keinerlei Spuren in den Wald.
Aiguille du Midi 46
Bild

Die Abfahrt gestaltet sich als sehr interessant, teilweise ziemlich steil und ausgesetzt, einmal über einen Lawinenkegel, und auch die Trasse der Zahnradbahn muß zweimal gequert werden.
Aiguille du Midi 47
Bild

Im Anfängergebiet von Chamonix (4SB und Stangenschlepper) endet die Abfahrt nach 2800 Höhenmetern, auch hier ist – wie jeden Tag in Les Houches – unglaublich viel los.
Interessanter ist jedoch ein toller Blick auf die Seilbahn zum Brevent (2525m)
Aiguille du Midi 48
Bild

Ebenso kann man von Chamonix aus gut die schon mehrere Jahrzehnte aufgegebene alte Seilbahn erkennen.
Aiguille du Midi 49
Bild

Mont Blanc - Eine Woche Schifahren im Bann des höchsten Berges der Alpen

I. Les Contamines (19.2.06)
II. Chamonix - La Flégère, Le Brévent (20.2.06)
III. Courmayeur - Punta Helbronner (21.2.06)
IV. Chamonix - Aiguille du Midi (22.2.06)
V. Chamonix - Les grands Montets (23.2.06)
VI. Courmayeur - Cresta d´Arp (24.2.06)
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Beitrag von GMD » 04.03.2006 - 13:32

Noch so ein Hammerbericht, Danke!

Das was auf Foto 10 zu sehen ist und von Alain als Zwischenstation bezeichnet wurde ist in der Tat eine solche. Die Bahn beschreibt darin einen Knick! Ein- und Aussteigen ist allerdings nicht erlaubt.
Hibernating

csaa3843
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 28.02.2006 - 16:48
Ski: ja
Snowboard: nein

Beitrag von csaa3843 » 04.03.2006 - 13:52

Echt super Bilder !

Aber ich dachte die Gletscherbahn sei nur im Sommer in Betrieb.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Beitrag von GMD » 04.03.2006 - 13:54

csaa3843 hat geschrieben:Aber ich dachte die Gletscherbahn sei nur im Sommer in Betrieb.
Ist sie auch. Da die Bahn eine GUB ist, hängen die Kabinen im Winter halt draussen rum.
Hibernating

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5901
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 04.03.2006 - 14:03

und auch die Trasse der Zahnradbahn muß zweimal gequert werden.
Autsch, die armen Skier :cry:

Auch ich möchte ein grosses Lob für den interessanten Bericht aussprechen :respekt: (Dies gilt auch für die anderen Teilberichte.)
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3422
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 04.03.2006 - 20:40

mir fehlen die worte..... oder soll ich schreiben: "man ist das affengeil" ! :P

muss schon eine saucoole truppe sein, mit der du dort unterwegs warst! :magic:

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2796
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von Werna76 » 09.02.2018 - 18:21

Servus Gerrit, ich hoff du liest das hier noch...
Würdest du sagen, dass zwei sehr gute Skifahrer mit ensprechender Ausrüstung (Steigeisen) die Abfahrt auch alleine hinbekommen... also einfach der Meute/den Spuren folgen... oder sollte schon ein Guide dabei sein?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2449
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich

Re: Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von gerrit » 09.02.2018 - 20:15

Werna76 hat geschrieben:
09.02.2018 - 18:21
Servus Gerrit, ich hoff du liest das hier noch...
Würdest du sagen, dass zwei sehr gute Skifahrer mit ensprechender Ausrüstung (Steigeisen) die Abfahrt auch alleine hinbekommen... also einfach der Meute/den Spuren folgen... oder sollte schon ein Guide dabei sein?
Die Beantwortung einer solchen Frage ist natürlich immer ein bißchen heikel.....
Ich formuliere mal so: Ich würde an einem Tag mit stabil guten Wetterverhältnissen (d.h. keine Gefahr von Nebel) die Standardroute sicher ohne Guide fahren, mich dabei aber nicht von der Haupttrasse entfernen sondern auf den Spuren bleiben und mich im Bereich der an einem solchen Tag sicher großen "Meute" an Abfahrern halten. Soweit ich informiert bin, liegt heuer auch extrem viel Schnee, was bezüglich der Spalten sicher kein Nachteil ist. Wie Du am obigen Bericht sehen kannst, sind wir damals ja mit dem Guide nicht die Hauptroute gefahren sondern eine etwas westlich gelegene Variante, dort würde ich alleine nicht runterfahren, weil das was z.T. schon ein ziemliches "Geschlängel" um verschiedene offene Spalten.
Die Route von der Pt. Helbronner über den Toula-Gletscher bin ich ja 2008 mit k2k und Chasseral ohne Guide gefahren, das war - abgesehen von den Schneeverhältnissen - kein Problem, einen Bericht dazu gibt´s hier
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

powderuser
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 16.11.2007 - 18:25

Re: Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von powderuser » 09.02.2018 - 20:16

bei guter sicht und sicheren schneeverhältnissen sollte das kein problem sein.
wobei - ist heute (früher nicht) ein guide zur auffahrt pflicht??

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2796
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von Werna76 » 09.02.2018 - 20:44

Danke für die Info Gerrit, Deine Berichte sind ja der Grund warum ich dort auch mal hin will :wink:

Also hab ein bischen rumgegoogelt, eine Guidepflicht hätt ich jetzt nirgends rauslesen können.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

powderuser
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 16.11.2007 - 18:25

Re: Chamonix (Aig. d. Midi) F / 22.2.06/Ski Mont Blanc IV

Beitrag von powderuser » 09.02.2018 - 21:03

ok, sorry, ich meinte da was gehört zu haben.
wenn das seil am grat steht, ist es kein problem, und der abschnitt für wenig trittsichere der schwierigste.
die normalroute ist für gute fahrer problemlos machbar.
wichtig sind M.m. vor allem stabile Wetterverhältnisse/Sicht, dann kann man der normalerweise ausgefahrenen route folgen. wenn das wetter/Sicht umschlägt kann es allerdings mit der routenführung schwierig werden (Gletscherspalten, etc...)
ich bin vor 15jahren 3-4mal auch mit (mittel)guten skifahrern das vallee blanche gefahren.

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste