2 Alpes - Serre Chevalier - Montgenèvre 06-08.03.20

France, France, Francia
Forumsregeln
Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

2 Alpes - Serre Chevalier - Montgenèvre 06-08.03.20

Beitrag von sheridan » 14.03.2021 - 17:54

In Memoriam von 1 Jahr Corona stelle ich hier mal einen Bericht meiner letzten Prä-Lockdown Tour nach Frankreich ein.

Bis 2 Alpes ist es von meiner Home Base nur ca 300km, deshalb bin ich früh los und war gegen 10:30h am Parkplatz oberhalb vom Petite Aiguille-Lift. Der Parkplatz war auch recht leer und die Kasse ist an der Talstation, der Einstieg war also recht effizient ohne grossen Zeitverlust. Das Wetter war auch recht sonnig, nur ein paar Wolken. Im Bereich Crêtes war auch noch schöner Pulverschnee für ein paar Runden Off-Piste, es hatte am Tag vorher geschneit. Dann habe ich mich Schritt für Schritt nach oben gearbeitet, wobei dann am Nachmittag die höchste Stelle am Funiculaire-Ausgang leider in einer Wolke drinsteckte. Am Signal-Sessel war die Sicht dann aber schon wieder besser und weiter unten im Sektor La Fee wieder sonnig. Hat mir alles sehr gut gefallen, die Pisten sind sehr abwechslungsreich und das Gebiet ist echt riesig. Für die andere Seite (Vallée Blanche) hatte ich am Ende gar keine Zeit mehr. Die Piste durch den Ort ist auch sehr cool. Hier muss ich definitiv nochmal wieder vorbeischauen.

Weiter ging es dann über den Col de Lautaret nach Briançon. Der Pass wird auch im Winter geräumt, nur ganz oben war die Strasse schneebedeckt. Oben am Pass sieht man auch öfters Speed Flyer und die Fahrt darüber ist auch ein Highlight.

An nächsten Morgen ging es dann nach Serre Chevalier. Einsteigen wollte ich in Briançon, aber die 2.Sektion der Bahn war zu, d.h. der Teil war abgeschnitten vom Rest des Gebiets. Deswegen bin ich dann nach Salle-les-Alpes weitergefahren und zum Serre Chevalier hoch. Das Wetter war an dem Tag noch besser. Auch hier sehr abwechslungsreiche Pisten. Nur der Eychauda-Schlepper war zu, ansonsten volles Programm. Highlight für mich war der höchste Punkt am Pic de L'Yret, die Pisten dort waren genial griffig. In Monetier-les-Bains war etwas mehr Betrieb. Die schwarze Tabuc-Abfahrtsroute habe ich auch mal gemacht, die war am Anfang eine ziemliche Buckelpiste, aber geht sehr schön durch den Wald. Am Ende mündet es in eine blaue Piste zurück zum Lift, die man noch ohne Schieben bis zu einem kurzen Schlepplift schafft. Irgendwie hatte ich dann noch mitbekommen, dass der Sektor Briançon wieder offen war, also bin ich nochmal Richtung Col du Prorel gefahren bis zur Prorel 2-Gondel. Dort war es am Nachmittag schon recht schattig, aber dafür waren die Pisten auch nicht weich und man hat dort eine schöne Aussicht auf Briançon. Am Rocher Blanc hat es ziemlich heftig geblasen, deswegen hat man vermutlich auch die Windmühlen auf den Col du Prorel gebaut. Auf der anderen Seite war es aber wieder angenehm. Die letzten Runden habe ich dann auf dem Fôret-Sessel gedreht, um dann die Talabfahrt nach Aravet zu nehmen, die erst im letzten Stück etwas eisig war. Das Skigebiet hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Tag 3 nach einer weiteren Übernachtung in Briançon war dann in Montgenèvre. Hier hatte ich mir nur den Skipass für die französische Seite geholt, nach 2 Tagen Vollgas hat das auch als Programm ausgereicht. Die Kasse ist am Obelisk, geparkt habe ich kurz vor der Zollstation. Dort hatte ich den bisher kürzesten Weg vom Parkplatz zur Piste, ca 3m. Von dort kommt man zum Tremplin-Sessel. Am morgen waren in dem Sektor die Pisten noch etwas hart, aber ab 10h war es dann eigentlich ok. Danach bin ich noch in den Sektor Gondrans gewechselt, von dort aus sieht man die Pisten von Serre Chevalier auf der anderen Talseite. Über einen kurzen Sessellift kommt man dann zum Rocker d'Aigle-Lift, die Pisten dort waren top. Dann hatte ich mir noch überlegt, die Runde über Claviere zu machen, obwohl zu dem Zeitpunkt ja schon die Horrormeldungen aus Italien durch die Medien gegeistert sind. Die Lifte bis Serra Granet gehören noch zum französischen Skipass dazu. Aber dort war schon irgendwie eine gruselige Stimmung, am Lift wurden Lautsprecher-Durchsagen gemacht, dass man mindestens 1m Abstand halten soll. Habe ich natürlich erst gehört, als ich schon auf einem vollbesetzten Sessel war. Also wieder zurück nach Frankreich, hier hat es noch für ein paar Runden am Chalvet auf der anderen Seite gereicht. Am Nachmittag hat es etwas zugezogen und die Pisten waren mehrheitlich sulzig, gegen 14h habe ich dann Schluss gemacht und bin über den Frejus-Tunnel wieder nach Hause gefahren.

2 Alpes und Serre Chevalier waren neu für mich, und bin definitiv Fan geworden. In Montegenèvre war ich vorher schon mal, in Kombination mit der Via Lattea ist das auch nicht schlecht. Alles in allem hat die Tour definitiv Spass gemacht, allerdings war ich nach ein paar Tagen auch krank, vermutlich hatte ich mir dort schon etwas eingefangen. Ob es wirklich Corona war - keine Ahnung. Auf jeden Fall hatte ich nicht die klassischen Symptome und nach einer Woche war alles wieder gut, danach war allerdings auch die Saison gelaufen.
Dateianhänge
2 Alpes
2 Alpes
2 Alpes
2 Alpes
Col du Lautaret
Col du Lautaret
Serre Chevalier
Serre Chevalier
Serre Chevalier - Blick auf Briançon
Serre Chevalier - Blick auf Briançon
Montgenèvre Parkplatz
Montgenèvre Parkplatz
Montgenèvre Gondrans
Montgenèvre Gondrans
Montgenèvre  Off-Piste
Montgenèvre Off-Piste
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sheridan für den Beitrag (Insgesamt 4):
RüganerGNavigiaMt. CervinoSnow Wally
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin


Benutzeravatar
GNavigia
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 17.04.2016 - 18:56
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 29
Skitage 20/21: 16
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 Alpes - Serre Chevalier - Montgenèvre 06-08.03.20

Beitrag von GNavigia » 27.03.2021 - 19:00

Ich freue mich, dass außer mir auch noch andere Skifahrer diese Region erkunden. Meine Frau und ich haben im letzten Jahr (im Januar) eine "Skisafari 2020" gemacht. Wir sind noch etwas weiter nach Süden vorgedrungen. Der Bericht dazu steht auf https://www.skiraware.de/Ski/Skisafari2 ... i2020.html

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Snowworld-Warth und 3 Gäste