Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mikis Saisonabschluss, Val Thorens, 23. - 30. 4. 2005

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
taunussi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.02.2004 - 21:23
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: "Bourg d' Oisans des Taunus"
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von taunussi » 11.05.2005 - 09:56

Sehr, sehr schöner Bericht! Erinnert mich an meine 90er Jahre in VT, als ich als Skireiseleiter auch tlw. bis Anfang Mai dort war. Die Verhältnisse waren zu diesem Zeitpunkt ähnlich. Schade, daß ich auch nächste Saison aus verschiedenen Gründen bestimmt nicht nach VT fahren werde, obwohl immer noch eines meiner Lieblingsskigebiete.
Übrigens wird das französische Weißbrot vom Staat wohl immer noch subventioniert, damit es so verhältnismäßig billig bleibt. Ich finde aber die Hüttenpreise vergleichbar mit der Schweiz...
Winter 2017/2018 La Rosière, Lechtal

Grüße an alle Alpinforumler aus dem schönen Taunus. Auch hier gibt es Lifte und Pisten, nur keinen Kunstschnee!


Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3284
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 11.05.2005 - 11:02

taunussi hat geschrieben:Ich finde aber die Hüttenpreise vergleichbar mit der Schweiz...
Das ist ja beruhigend! ;-)
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
taunussi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.02.2004 - 21:23
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: "Bourg d' Oisans des Taunus"
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von taunussi » 12.05.2005 - 09:22

oli hat geschrieben:
taunussi hat geschrieben:Ich finde aber die Hüttenpreise vergleichbar mit der Schweiz...
Das ist ja beruhigend! ;-)
Zumindest nicht teurer... :wink:
Winter 2017/2018 La Rosière, Lechtal

Grüße an alle Alpinforumler aus dem schönen Taunus. Auch hier gibt es Lifte und Pisten, nur keinen Kunstschnee!

Benutzeravatar
thomasg
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1482
Registriert: 30.09.2002 - 21:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von thomasg » 18.05.2005 - 16:12

miki hat geschrieben:Apropos, wurde an der Niverolles in den letzten Jahren was umgebaut - ich bilde mir ein das ich diese blaue Piste heuer zum ersten Mal in dieser Form gefahren bin?
hab den bericht gerade erst entdeckt, aber noch keine antwort auf die frage gesehen: die niverolle wurde erst vor 2 jahren (evtl. auch schon 3 jahren) angelegt.

ansonsten: schöne und interessante saisonschluss-bilder aus den 3v!

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 18.05.2005 - 21:18

die piste ist eine von denen, die ich einem anderen Topic mit den Pistenneubauten der letzten Jahre meinte. Ich wollte aber nicht schon wieder damit anfangen.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5397
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Beitrag von miki » 19.05.2005 - 09:33

@thomasg: danke für die Info. Im Mai 2002 gab es die Niverolles bestimmt noch nicht, dann wurde sie vermutlich 2002 oder 2003 gebaut.

@trincerone: dann fange ich eben damit an :twisted: - und muss dir teilweise recht geben. Es werden immer mehr blaue Skiautobahnen in VT angelegt, nach meinem letzten Besuch kann ich das nicht abstreiten: die oben genannte Niverolles oder die ebenfalls blaue Gentianes auf der Orelle - Seite, die war vor 3 Jahren noch eine raupenbreite Strasse, jetzt ist sie durchgehend 15 - 20 Meter breit. Dann noch die beiden blauen im Bereich Plan de'l Eau / Boismint (Tetras und Blanchot) sowie die Hermine an der 6KSB Moutiere - die kamen auch nach 2000 dazu.

OK, jetzt wo ich zugegeben habe das ich mich geirrt habe will ich aber bitte keine weitere Grundsatzdiskussion lostreten, ob es nun jemand gut findet das es in VT (oder in irgendeinem anderen Skigebiet) soviele neue blaue Pisten gibt oder nicht. Diese Pisten sind nun da, die 'alten' schwarzen und roten gibt es ebenfalls noch, also sehe ich persönlich auch für einen besseren Skifahren keinen Grund zum meckern. Was ich heuer bei mir deutlich gemerkt habe: Je älter ich werde, desto lieber nehme ich eine blaue Skiautobahn :? . Vor 10 oder 15 Jahren wollte ich am liebsten den ganzen Tag die Combe de Caron fahren, jetzt fahre ich sie vielleicht noch zweimal am Tag, und auch das nur an Tagen wo sie frisch gewalzt ist, dann habe ich genug von Treppen und stehen in der PB - Kabine und nehme lieber ne KSB mit einer blauen Piste :wink:
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 19.05.2005 - 22:33

Gestatte mir drei Anmerkungen:

1. Bei mir hat sich die Vorliebe für blaue Pisten bereits im zarten Alter von 20 eingestellt. Was glaubst warum eiener meiner Lieblingsteile des Bellevilletals der St. Martin Sektor war / ist?! :)

2. Das mit den blauen Pisten hat zwei Aspekte, die man meines Erachtens trennen sollte:

- zum einen werden z.T. blaue Pisten in Gelände gebaut, die es eigentlich nicht erlauben, also enorme bautechnische Maßnahmen erfordern. Das Thema braucht an dieser Stelle nicht weiter diskutiert zu werden.

- zum anderen - und das ist der Punkt auf den ich hinaus will, weil er (vermutlich) auch Deine Interessen berührt - werden zusehends schwarze Pisten mit Hilfen von blauen Ziehwegen entschärft, die diese Pisten kreuzen. Man fährt also einen steilen Hang, kann aber nicht frei schwingen, weil alle 30 Höhenmeter der Ziehweg kreuzt. Das ist nicht nur gelände technisch blöd (kurzes waagerechtes Stück mitten im Steilhang mit anschließender Kante), sondern auch verkehrstechnisch sehr ungünstig (langsame Schifahrer kreuzen die Piste). Sowas kann ich gar nicht leiden. Wenn schwarz dann auch richtig. Wenn ich eine blaue fahren will, dann brauch ich mir nur auf dem Pistenplan eine suchen. Wenn ich aber eine schwarze fahren will, dann sicher nicht, um ständig auf kreuzende Wege zu treffen und abbremsen zu müssen bzw. mehr auf den Verkehr zu achten als aufs Schifahren.

3. Ich hasse Grundsatzdiskussionen, das sei an dieser Stelle noch mal klargestellt. Und noch mehr hasse ich es, mich dazu gezwungen zu sehen, doch welche zu führen!! Das nur allgemein ohne konkreten Bezug.


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7885
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 19.05.2005 - 22:41

Wobei, um beim Thema zum bleiben, hat mir die "Niverolles" egtl ganz gut gefallen, eine hochalpine "Bummerl"-Abfahrt, wie z.B. die 22 in Ischgl.
Problematisch bzw. nervig finde ich im Grand Fond-Sektor, dass man wegen der Monopol-Stellung des Funitels dort immer die Plateau-Abfahrt fahren muss (wenn man Niverolles, Variante, Medaille fährt), und die deshalb abgefahren und zu voll ist. Stünde die 4SB noch, könnte man diese im oberen Teil tollen Abfahrten mit Hilfe einer nicht allzu frequentierten Beschäftigungsanlage schön nutzen. So zumindest mein Eindruck von 2002 und 2003.

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste