Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler***

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler***

Beitrag von Arlbergfan » 22.03.2013 - 15:38

Es ist soweit - heute Nacht geht es endlich los Richtung Trois Vallées 2013!

Ich möchte in dem Topic versuchen sowohl eine Art Live-Berichterstattung während des Skiurlaubs zu machen, um über die aktuellen Zustände mit dem ein oder andern Bild zu erzählen und auch anschließend den kompletten Trois Vallées Urlaub hier schildern! Ich wünsche euch viel Spaß beim mitlesen!

Vor der Anreise
Bevor es so richtig losgeht, muss man natürlich erst mal seine 7 Sachen zusammenpacken. Und das sind mittlerweile gar nicht mehr nur 7 Sachen, sondern bedeutend mehr. Für mich, der es irgendwie gar nicht mehr richtig gewohnt ist für den "Skiurlaub" zu packen ist das gar nicht so leicht. Plötzlich musst du tatsächlich VORAUSSCHAUEND mal deine stinkende Skiunterwäsche waschen und eben doch auch deine Ski vorbereiten, weil du sie nicht bei der nächsten Gelegenheit zum machen geben kannst. UND, was für den Frankreich Aufenthalt auch ganz wichtig ist: Serien runterladen für das abendliche Programm - schließlich haben wir dort kein deutschen Fernsehen und schon gar kein W-Lan. Man muss also doch so einiges bedenken, bevor man sich auf die Reise begibt.

Bild

Wir - wer ist überhaupt wir?
Wir, das sind für die Trois Vallées Version 2013 erneut meine Eltern sowie diesmal auch mein guter Powder Kollege Freerider84. Nachdem ich ihm mehrmals gesagt hab, dass er sich das unbedingt mal ansehen muss und dass wir im harten Arbeitsalltag da nicht so schnell dazukommen werden, hat er sich dann doch dafür entschlossen endlich mal mitzukommen. Ich hoffe natürlich auf eine dementsprechend gute Schneelage, =http://www.alpinforum.com/forum/viewto ... r als 2012 wo ich doch mehr oder weniger nur im Sulz rumgefahren bin.

Schneelage:
Meribel 130 - 247cm
Courchevel 176 - 247cm
Saint Martin de Belleville 75 - 225cm
Val Thorens 170 - 370cm

Hört sich also ganz brauchbar an. Generell hat es in den 3 Vallées heuer sehr viel Schnee. Die letzten Jahre war in unserem Ort Saint Martin de Belleville stets nur noch das Schneeband vorhanden (aber ein ausreichend breites). Bis heute verprechen die aktuellen Webcambilder eine geschlossene Schneedecke, ja sogar die Dächer sind noch schneebedeckt. Gerade diese Woche hat es ja in der Region nochmal bis zu 70cm Neuschnee gegeben...Es sollten also heuer ein paar andere Varianten möglich sein als die vergangenen Jahre.

Wettervorhersage:
Ich würde mal sagen, die Wettervorhersage verspricht spannende Bedingungen. Lange war der erste Tag (Sonntag) schon mal als Schlecht-Wettertag vorhergesagt, jetzt lichtet sich mittlerweile der Nebel und es ist sogar von etwas Sonnenschein die Rede. Wäre schon schön, nicht mit einem White-Out Day in die Woche zu starten. Danach ist es natürlich noch recht unklar, wobei nach dem wohl recht sonnigen Dienstag tatsächlich nochmal Neuschnee kommen könnte. Das ist natürlich erwünscht, schließlich fährt sichs aufs frischen Schnee immer besser im Gelände! :-)

Vor der Anreise erst die Abreise:
Für mich und meinen Kollegen geht es heute also erst mal "heim" nach Deutschland, genauergesagt ins schöne Oberfrankenland. Dort wartet nämlich um halb 1 Samstag Nacht der Bus auf uns, der uns dann zusammen mit mehr oder weniger guten Pistenskifahrern Richtung Frankreich bringt (gute Powderfreaks sind von meiner Seite eh nicht erwünscht - wer nimmt sich schon die eigene Konkurrenz gern mit?).

Bild

Von daher, hoffe ich euch während meines Aufenthalts in den 3 Vallées ein paar Eindrücke übermitteln zu können (ich hab gehört in der einen Bar gibts mit einem Bier gratis W-Lan) und freue mich über ein paar (kritische) Mitleser! Amuse-toi bien! 8)
Zuletzt geändert von Arlbergfan am 08.04.2013 - 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
EIN FRANKE IM LÄNDLE


kpw
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.04.2006 - 14:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von kpw » 22.03.2013 - 16:53

Super-Idee! Ich freue mich schon auf die Berichte, die die Büroarbeit zumindest noch etwas versüßen.
Ansonsten zähle ich die Tage: Noch neun Tage bis Arabba und noch 20 Tage bis Val d´Isere.....

Wünsche Euch viel Spaß in Frankreich! :wink:

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 387
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Tom76 » 25.03.2013 - 09:48

Komme gerade aus den 3V (Les Menuires), hat noch viel Schnee dort :)
Haben uns vielleicht im beidseitigen Stau bei Annecy gesehen........... :cry:
Bis Donnerstag war es hochwinterlich mit viel Neuschnee, ca. 60 bis 70 cm, davon alleine am Dienstag 40cm = Powdern ohne Ende!!!!!! 8) 8)
Am Freitag dann sehr frühlingshaft mit 10 Grad und Sonne, das hat dem Schnee heftig zugesetzt. Na, ich denke, für Euch wird´s gerade in der Höhe locker langen.........
Tipps: Cime Caron mit allen Moglichkeiten, schwarze Piste am Roc de Fer und Combe Vallon-Piste am Mont Vallon.

Viel Spass ! :D
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

pith33
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 03.02.2013 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61440 Oberursel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von pith33 » 27.03.2013 - 08:03

Wie war die Anreise?

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Whistlercarver » 28.03.2013 - 21:27

Kunststoff-Lawinenschaufel? Das ist aber nicht dein Ernst oder?

kaldini
Moderator
Beiträge: 4662
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von kaldini » 28.03.2013 - 21:56

hatte ich auch schon gedacht :-) war mir aber nicht sicher dass es nicht eine Spezial-Arlberg-Schaufel ist ;-)
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Arlbergfan » 30.03.2013 - 20:59

Das wollte ich eigentlich am vergangengen Sonntag posten!

Bild

So, wir sind gestern natürlich gut angekommen. Die Fahrt im Bus verging erstaunlich schnell (hat einfach seine Vorteile so mitten in der Nacht loszufahren und dann eben vor der Massenankunft und dem Stau in Moutiers anzukommen.

Diesmal haben wir mit unserem Appartements noch mehr Glück gehabt. Ein rießiges Wohnzimmer mit inkludierter Küche (in der es an nichts fehlt) mit großem Esstisch. Schöne Dachschräge, Sonnenbalkon, 3 Schlafzimmer (davon 2 mit Stockbetten), 2 Bäder (eines mit Dusche, eines mit Badewanne) und dann noch ein extra Klo und noch ein Balkon zur Piste raus! MEGA! Die Wohnung würde ich mir sofort kaufen - wenn ich könnte! :wink: Also, die Wohnung ist einfach nur gut. Das wird ganz schwer, die wieder zu verlassen!

Dann heute der 1. Tag. Um es kurz zu fassen - das Wetter geht besser! Das wissen wir! Als wir aufgestanden sind hat es unten in Saint Martin leicht geregnet, Wolkendecke auf so 1.600m. Trotzdem sind wir motiviert um kurz nach 9 Uhr gestartet. Gemütliches Eincarven an der Tougnette 2, dann die selten geöffnete Talabfahrt Raffort zur Mittelstation der Olympe Gondeln. Anschließend ging es nach Courchevel 1650 und damit zu den schön kupierten Gelände rund um die Sessellifte Signal und Chapelets. Das Wetter wurde mit zunehmender Zeit leider immer schlechter - Schneefall mit einer ziemlich dichten Nebelschicht machten uns das Leben schwer. Nach ein paar Abfahrten nach Courchevel 1550 und La Tania ging es schließlich wieder zurück auf die Meribel Seite, wo ich mit Freerider84 noch das neue Folie Douce Meribel unter die Lupe nahm. Wahnsinn was die da auf die Beine stellen. Ich lass einfach mal die Fotos für sich sprechen. Wir werden dort sicher noch mal bei Sonnenschein feien!

Als dann, hoffen wir auf besseres Wetter! Dann geht die Party richtig ab! :-)
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Arlbergfan » 30.03.2013 - 21:34

Tja, ich bin wieder hier und mein Vorhaben mit dem täglichen Update aus Frankreich ist leider kräfitg in die Hose gegangen. Das hat einerseits damit zu tun, dass mein PC mich trotz Passwort im Pub irgendwie nicht ins Internet lies und andererseits mit den widrigen Wetterbedingungen.

Um es kurz zu machen: ES WAR RICHTIG SCHLECHTES WETTER!
Ich würde nicht unbedingt behaupten, dass ich ein Schön-Wetter-Fahrer bin, aber die Bedingungen, die wir da in Frankreich vorgefunden haben, waren einfach nur schlecht.

Hier die Wetterverhältnisse im einzelnen:

So: Bedeckt, nachmittags einsetzender leichter Schneefall
Mo: Nebel - Sichtweiten unter 20m (im ganzen Gebiet!!!)
Di: Vormittags die gleiche Suppe wie am Montag, am Nachmittag dann bei Menuires Wolkenauflockerung und erstes Mal blauer Himmel!
Mi: Königstag - der einzige mit Sonnenschein von früh bis Abends
Do: Schneefall mit Nebel
Fr: Dichter Schneefall mit Nebel, Nachmittags um halb 4 erste Auflockerungen in Val Thorens, starker Wind!

Wie ihr seht, es war alles andere als berauschend, dabei war eigentlich genug Schnee vorhanden. Die meiste Zeit sahs also so aus:

Bild

Bild

Im Nachhinein ärgert man sich natürlich, dass man bei 6 Skitagen nur 1,5 Tage Sicht hatte. Angesichts der Größe des Skigebiets ist das dann ziemlich stressig, weil man genau weiß, man muss an dem einen Tag alles abfahren. Noch dazu fällt negativ auf, dass man wenig Information über das Wetter von zu Hause aus bekommmt. Heißt soviel, dass es kein Destinationsfernsehen bzw. Info-Kanal gibt, über den man sich über das Wetter informieren könnte. W-Lan ist auch nirgends frei, man muss also immer rauf und selbst ins nächste Tal schauen, wies da aussieht.

Trotzdem bleibt das Skigebiet von Val Thorens für mich eines der abwechslungsreichsten das ich kenne. Die vielen verschiedenen Pistenvarianten die meistens von einem Lift weggehen sind einfach nicht innerhalb von einer Woche fahrbar. Die Waldabfahrten von Courchevel, die langen und kurvenreichen Talabfahrten von der Saulire und Tougnete, die Reise in das verrückte Val Thorens oder der Flair der typisch französischen Ski-Station Les Menuires - das alles lässt sich in einer Woche ohne perfekten Wetter einfach nicht abfahren.

Trotzdem hab ich natürlich an dem Schönwettertag meine Fotos gemacht, die ich euch nicht lange vorenthalten werde - sind ein paar schöne dabei, unter anderem vom Apres Ski! Aber dazu schreib ich noch ein paar extra Zeilen!

Kleine Vorschau:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE

TVT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 23.10.2011 - 16:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von TVT » 30.03.2013 - 22:20

Ja das Wetter in den 3 Tälern.
Als wir dieses Jahr waren hatten wir auch genau so ein wette . Und du hast recht bei so einem Wetter schafft man wirklich nicht alles abzufahren, aber wenns dann Schönwetter hat ist das Skigebiet einfach nur genial zu fahren.
Skilifte Treffelhausen!!!!

Benutzeravatar
Pomaprince
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 18.11.2002 - 21:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Pomaprince » 31.03.2013 - 11:15

Ich war früher auch ein begeisterter 3V-Fahrer. Aber bei Schlechtwetter bist du da einfach gefickt! Seitdem fahre ich lieber nach Paradiski - da kannst du, wenn Suppe ist, wunderbar im Wald oberhalb von Les Coches oder Peisey-Vallandry fahren. Wir hatten jetzt im März auch zwei Tage durchgehenden Schneefall mit Nebel und null Kontrast - da hieß es dann: ab in den Wald!
Gruß,

Tim
...I'm not an addict - maybe that's a lie?

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Arlbergfan » 31.03.2013 - 18:26

Pomaprince hat geschrieben:Ich war früher auch ein begeisterter 3V-Fahrer. Aber bei Schlechtwetter bist du da einfach gefickt! Seitdem fahre ich lieber nach Paradiski - da kannst du, wenn Suppe ist, wunderbar im Wald oberhalb von Les Coches oder Peisey-Vallandry fahren. Wir hatten jetzt im März auch zwei Tage durchgehenden Schneefall mit Nebel und null Kontrast - da hieß es dann: ab in den Wald!
Naja, so ganz stimmt das nicht. In den 3V hat man im Tal von Meribel und Courchevel hat man ja auch viele Waldpisten, allerdings war sogar da der Nebel so dicht, dass man nichts gesehen hat. Ich hatte selbst so eine Wetterlage auch noch nie. Keine Ahnung was da falsch lief.
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3478
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Stäntn » 01.04.2013 - 10:45

So ich bin leider jetzt erst hier drauf gekommen... das ist ja bitter gelaufen für dich. Nicht gerade beneidenswert wenn man dann so ein Wetter hat und auch noch in Frankreich sitzt...

Kann man Abends wenigstens irgendwie weggehen?! Gibts in FR ein Nachtleben??
Arlbergfan hat geschrieben:Es ist soweit - heute Nacht geht es endlich losBild
Das ist ja interessant - eine Kiste Mönchshof, ich gehe davon aus dass die in Kulmbach wieder befüllt wurde :lach: ist das Notproviant für IBK?

Aber ich musste schmunzeln als du beschreibst wie das ist wenn meine Skisachen packen muss bzw. etwas vorbereiten muss ;) willkommen in der Welt der "Skipendler"... wobei man vieles einfach im Auto lassen kann...
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Arlbergfan » 01.04.2013 - 18:07

Heimkommen fällt so schwer....

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 860
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von ThomasZ » 03.04.2013 - 18:27

Stäntn hat geschrieben:So ich bin leider jetzt erst hier drauf gekommen... das ist ja bitter gelaufen für dich. Nicht gerade beneidenswert wenn man dann so ein Wetter hat und auch noch in Frankreich sitzt...

Kann man Abends wenigstens irgendwie weggehen?! Gibts in FR ein Nachtleben??
Also zumindest ValTho hat ein Nachtleben. Am längsten auf hat meiens Wissens, dass Malaysia bis 4 Uhr morgens. Nur wird so ein Abend nicht billig.

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 860
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von ThomasZ » 03.04.2013 - 21:42

Ich mache mal nicht einen Extra-Thread auf:

Ich war zur gleichen Zeit in Val Thorens. Busanreise ab Köln, Unterbringung Les Olympiades gegenüber des Centre Sportif. Wie Albergfan schon erwähnt hat, Wetter diesmal leider nicht so dolle, dafür jeden morgen Neuschnee, auch mal nicht schlecht für Ostern. Val Thorens ist denke ich hinreichend fotografisch dokumentiert, deshalb nur zwei "Schneebilder" als Vergleich von ähnlichem Standort.

25.3.2005
Bild

27.3.2013 (ganz rechts, das oberste Gebäude ist eine neue 5-Sterne-Residenz Koh-i-nor)
Bild

Ansonsten noch ein paar Fotos der verschiedenen Designs der neuen Kabinen am Funitel de Peclet. Mir gefallen sie ganz gut.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Thomas

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 841
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von valdebagnes » 03.04.2013 - 22:16

Das mit dem Wetter ist relativ, mein erster Aufenthalt in VT 1999 sah so aus: 6Tage Nebelsuppe mit Schneefall und keinem einzigen Flecken blauem Himmel. Am 7ten Tag Kaiserwetter mit blauem Himmel und alles tief verschneit, nur konnten wir uns das nur aus dem Bus Fenster heraus ansehen :-)
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"

Frank7777
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 26.12.2011 - 11:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordbayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Frank7777 » 05.04.2013 - 21:32

Hallo,

gibt es für das Skigebiet sowas wie eine interaktive Skikarte? Will nächsten Winter evtl. mal hinfahren und da find ich sowas immer ganz nützlich um sich das Skigebiet schonmal zu verinnerlichen, gerade was Distanzen und dgl. angeht.

Gruß

Frank

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 860
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von ThomasZ » 05.04.2013 - 22:31


pith33
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 03.02.2013 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61440 Oberursel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von pith33 » 07.04.2013 - 14:30

Kommen noch Tagesberichte oder wars das schon?


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5162
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013

Beitrag von Arlbergfan » 08.04.2013 - 21:29

So, nach einer etwas beschäftigteren Alltagswoche komme ich nun endlich dazu meine Bilder von DEM EINZIGEN Schönwettertag online zu stellen.

Also, kurz zur Erinnerung: SO und MO war das Wetter einfach nur schlecht, skifahren machte wenig Spaß. Die wenigen Informationen, die wir über das Wetter hatten, kamen von den kleinen schönen Bildchen an den Talstationen der Lifte. Dort wird immer das heutige und morgige Wetter angeschrieben. Für Dienstag kündigte sich Hoffnung an - es war neben bösen Wolken tatsächlich mal eine Sonne abgebildet. Voller Vorfreude machten wir uns daran, einen Skitag zusammenzustellen, an dem wir insgesammt 20.000 Höhenmeter fahren und dabei die ganzen Orte der Trois Vallées abklappern. Die Route war eigentlich wunderschön durchgeplant, und wäre wirklich einzigartig gewesen - wäre da nicht - ja wäre da nicht dieser fiese Nebel bis um 13 Uhr rumgehangen. So haben wir unser Vorhaben schon fast frühzeitig abgebrochen. Einzig mein eiserner Siegeswille lies uns weiter Richtung Les Menuires fahren und dort sahen wir doch tatsächlich das erste Mal für diesen Frankreich Urlaub die Sonne!

Bild
^^ Erstes Mal Sonne um den Sektor Roc des Trois Marches

Es wurde ein Spiel gegen die Zeit - am Ende strürzten wir uns auf die 1000 Meter Gondel Bruyeres, die selbst 10 Minuten braucht. 4x sind wir sie schließlich gefahren und am Ende kamen wir grade so auf 20161 Höhenmeter! ABER: Das Ganze bei sehr diffusen Lichtverhältnissen! Naja, jetzt hätten wir das also auch erledigt und können uns stolz zu den Pistenfahrern zählen. :wink:

So, und dann kam er, der Tag der Tage! Keine Wolke am Himmel, Sonnenschein von früh bis spät und alle wussten, dass es bei diesem einen Kaisertag in der Woche bleiben wird. Entsprechend motiviert waren alle früh an der Gondel, an der wir den restlichen Urlaub fast immer alleine die ersten waren. Am Mittwoch nicht. Aber von Wartezeiten kann man nicht sprechen. Auf gehts auf eine faszinierende Runde durch das größte Skigebiet der Welt: (Wer mitfahren möchte: Hier der Link zu den verschiedenen Pistenplänen: Les Menuires - Meribel - Courchevel- Val Thorens )


Bild
^^ Los gehts wie jeden Tag mit den Liften Saint Martin 1 und Saint Martin 2 - nur diesmal mit Sicht. Es war das erste und das einzige Mal diese Woche, dass man von hier nach Les Menuires und La Masse blicken konnte.

Bild
^^ Anders als in Österreich rauscht der Lift bei jedem Wetter mit 5m/s die 600 Höhenmeter und fast 2,5km lange Strecke hinauf - das kann was!

Bild
^^ Da ist sie - der selten gesehene Hauptdarsteller aka Sonne!

Bild
^^ Unendliche Schneeweiten im Bereich zwischen Saint Martin und Les Menuires...

So, ab jetzt kann und muss man sich entscheiden. Fährt man von oben nach rechts Richtung Les Granges und anschließend weiter ins hochalpine VAl Thorens oder eben doch nach Meribel hinab und weiter über Saulire nach Courchevel. Wir haben uns darauf geeinigt antizyklisch zu fahren. Auch auf die Gefahr hin, nicht viel von Val Thorens zu sehen, wollten wir uns nicht mit der ganzen Masse dorthin bewegen. Cime de Caron, Peclet und der Sektor um Orelle wirken auf Grund der Höhenlage wie ein Magnet. Für uns geht es also weiter Richtung Meribel.

Leider hat es meine Mutter geschafft, auf bestens präparierter Piste ohne jeglichen Fremdeinfluss eine Welle zu unterschätzen und nach etwas Flugzeit wie ein Salamander auf die Piste zu klatschen. Mit schmerzverzertem Gesicht musste sie früh diesen Tag und damit auch den restlichen Frankreich Urlaub abschreiben. Sie fuhr zurück ins Appartement und anschließend zum Arzt nach Les Menuires. Diagnose: Mittelfingerbruch! Hmpf! Shit happens!
Den Skipass für die restlichen 2 Tage bekam sie übrigens trotz ärztlicher Bestätigung nicht zurückerstattet. Hierzu ist eine Zusatzversicherung nötig, die man für 2,80€ beim Kauf des Skipasses erwerben kann. Nicht gewusst - aber empfehlenswert, wie man hier sieht!

Also - weiter gehts! Mit einer Person weiter geht es ohne weibliche Begleitung durch die Trois Vallées! Wir fahren mit neuem Saulire Express auf die Saulire!

Bild
^^ Oben angekommen kommt an der gleichen Stelle auch die PB Saulire von Courchevel hoch. Links und rechts von Grat gehen steile Couloirs Richtung Hauptpisten - bei Neuschnee sicher grenzgenial - heute allerdings nicht interessant!

Bild
^^ Hier zu sehen die Bergstation des Saulire Express2! Endet seit 2011 hier und nicht mehr bei der Bahn von Mottaret Pas du Lac!

Bild
^^ Überblick über den Bergstationskomplex rund um die Vizelle.

Bild
^^ Markant in der Mitte steht der 3051m hohe Aiguille du Fruit!

Bild
^^ So, wir sind bereits in Courchevel gelandet und biegen zum "neuen" 6KSB Biollay ein. Der Lift wurde dieses Jahr erneuert und ersetzte eine 4KSB von 1988.

Bild
^^ Auch hier mal mit neuem Info-Design.
Bild
^^ Trasse Biollay - eher flach, aber eben wichtig für Anfänger. Zudem kommt man von hier weiter Richtung Courchevel 1650.

Bild
^^ So, weiter gehts! Wir wollen Gas geben!

Bild
^^ Von der Bahn hat man einen schönen Blick rüber über die Drehscheibe an der Talstation der Saulire und Vizelle Gondel und die schöne Bergkette des Dent de Burgin.

Bild
^^ Wir wollen aber noch kurz einen Abstecher Richtung Courchevel 1650 machen. Hier zu sehen die steile 4KSB Suisses und hinten die 3KSB Aiguille du Fruit, die übrigens bald Geschichte ist.

Bild
^^ Dieses Jahr zum ersten Mal benutzt: Die 6KSB Roc Mugner. Sie ist der etwas kürzere Weg in den schönen Skigebietsbereich von Courchevel 1650.

Bild
^^ Keine Sau hier weit und breit. Die stehen sich wohl grad alle in Val Thorens die Beine in den Bauch...

Bild
^^ So, wir haben den östlichsten Punkt in den Trois Vallées erreicht. Allein hier an der 6KSB Chapelets könnte man sich eine Stunde aufhalten...

Bild
^^ Bergstation Chapelets.

Bild
^^ Weiter östlich von Skigebiet beginnt dann der Nationalpark der Vanoise.

Bild
^^ Ich fahr recht gerne in diesen etwas abgelegenen Skigebietsteil, da er schön kupierte Pisten bietet und man sich hier eigentlich immer nach Herzenslust austoben kann...

Bild
^^ I got no money, no job, no girlfriend, no problem!

Bild
^^ Nochmal der Blick Richtung Aguille du Fruit mit der 4KSB Chanrossa links. Hach ja...das Gebiet ist einfach so genial groß...

Bild
^^ Der Flughafen der Reichen und Schönen! Wer hier landet, hat Kohle! Altiport Courchevel.

Bild
^^ 6KSB Pralong mit seinen anfängergeigneten Pisten...

Bild
^^ Das Hochplateau von Courchevel 1850 bietet sich geradezu an hier ein paar Häuser mit direkten Zugang zu den Pisten hinzustellen. Die Franzosen haben das ausgezeichnet gelöst!

Bild
^^ Dazu ist das gesamt Skigebiet gespickt mit schönen, einladenden Hütten. Einzig das Preisgefüge ist hier nicht stimmig. Man zahlt eigentlich fast doppelt so viel wie in Österreich und an Tagen wie heute ist jede Minute kostbar! Gegessen wird ein selbst geschmiertes Baguette im Lift! :-)

Bild
^^ Die Gondeln der Verdonsbahn schweben über die Hochfläche. Ich bin die Bahn noch nie gefahren. Sie ist eigentlich lediglich für die Leute aus Courchevel notwendig.

Bild
^^ So, jetzt sind wir im Zentrum von Courchevel 1850. Ein unglaublich gut durchdachter Stationskomplex mit angeschlossener Einkaufsmeile und Gastronomie. Für mich, ein Paradebeispiel für die perfekte Integration von Bergbahnen in einen Skiort.

Bild
^^ Talstationen der Verdons und Chenus Bahn. Für uns gehts auf der Piste untendurch weiter in Richtung Courchevel 1550.

Bild
^^ Eine Etage tiefer siehts dann so aus. Auch nicht viel schlechter, aber eben tiefer. Das Leben spielt sich in Courchevel 1850 ab!

Bild
^^ Also gehts wieder hoch in der 6KSB Tovets. Die Piste hier ist übrigens Mega - total breit und nix los. Hier sollte man schon runter heizen!

Bild
^^ Wer den Sessellift nimmt, kommt eigentlich nicht weiter Richtung Saulire ohne etwas hochzulaufen. Dafür gibt es die Bahn Grangettes, die parallel zum Sessellift Tovets verläuft. Wir wollen aber gar nicht mehr zu Saulire - unsere Reise geht weiter in den tiefsten Ort der Trois Vallées: Courchevel 1300 - Le Praz!

Bild
^^ So viel Schnee hab ich hier unten auch noch nicht gesehen. Über den noch zugefrorenen Teich schwebt eine der letzten Original Poma-Eiern druch den Wald. Die 4EUB Foret wurde 1971 erbaut und hat heuer ihr letztes Betriebsjahr. Nach 42 Jahren wird sie wohl durch eine 8EUB ersetzt....

Bild
^^ Talstation Foret - daneben die für uns unnötige 6EUB Praz.

Bild
^^ In der Zwillingsstation. Schön laut ists hier! Rechts 6EUB Praz, links 4EUB Foret.

Bild
^^ Glückliche Menschen in einem Ei!

Bild
^^ So farbenfroh kann man eine EUB gestalten...

Bild
^^ Oben angekommen startet die 3SB Cretes. Sie wird nächstes Jahr auch ersatzlos gestrichen...

Bild
^^ Adieu Eiergondel Foret!

Bild
^^ Die Sonne scheint nach wie vor - auch in der 4KSB Dou des Lanches.

Bild
^^ Blick nach links Richtung Coqs Bergstation und der lansgamen Verbindungsdoppelsesselbahn Col de la Loze.

Bild
^^ Unbeschreiblich gute Stimmung tief drin in der Bauchgegend...

Bild
^^ Bergstation Dou de Lanches.

Bild
^^ Am Col de la Loze und dem Tor zu Meribel.

Bild
^^ Wir befinden uns hier im Bereich der Talstion der 4SB Loze mit Blick Richtung 6KSB Dent de Brugin und seinen Pisten. In dem Bereich sind wir tendenziell am wenigsten unterwegs.

Bild
^^ So, Anflug nach Meribel. Deutlich zu erkennen: Die Tougnette-Trasse!

Bild
Im Zentrum von Meribel - eine der Dreh-und Angelpunkte in den Trois Vallées und gefühlt irgendwie das Zentrum der 3 Täler. Im Vordergrund schwebt die 2012 erneuerte 8EUB Richtung Saulire, dahinter das große Gebäude der 6EUB Tougnette. Etwas rechts versetzt die Variante ohne Skiabschnallen: Die 6KSB Plan de L`Homme und noch etwas weiter rechts der eigentlich unnötige 4SB Roc de Fer (wird für Rennen verwendet).

Bild
^^ Hier nochmal zu sehen: Die neue Talstation der 8EUB Saulire Express.

Bild
^^ Seitlich geöffnet...

Bild
^^ Wir nehmen natürlich die skifreundliche Variante und fahren mit der 6KSB Plan de L`Homme wieder nach oben. Unser Blick geht nach rechts Richtung 6KSB Tougnette 2.

Bild
^^ Hier die 6KSB Tougnette 2 in voller Länge mit seinen unglaublich abwechlungsreichen Pisten. Die Bahn ist für mich eine der besten Beschäftigungsanlagen in den 3V, ist aber aufgrund seiner zeitgleichen Verbindungsfunktion in den Morgenstunden überlastet... Auf eine dieser Pisten hat sich übrigens auch meine Mutter bei der ersten Abfahrt des Tages verletzt...

Bild
^^ Weiter Richtung Tougnette 2.

Bild
^^ Nochmal die schöne Bahn in voller Länge. Wichtiges Teil!

Bild
^^ Auch hier, absolut NIEMAND! Eigentlich eine Frechheit - aber auch wir haben "keine Zeit" für diese traumhaften Pisten...

Bild
^^ Wieder zurück am Ausgangspunkt auf der Tougnette, wo auch die 4KSB Saint Martin 2 ankommt. Der erste Kreis ist geschlossen.

Bild
^^ Die Hälfte haben wir also hinter uns - aber es gibt noch sooo viel mehr. Wie hier zum Beispiel den Ort Mottaret - sozusagen die 2. Etage von Meribel. Im Hintergrund zu sehen ist übrigens nochmal der Gipfelzug der Saulire. Sie wird von Mottaret mit der 8EUB Pas du Lac erschlossen!

Bild
^^ Die andere Seite von Mottaret. Rechts die 4KSB Combes von Doppelmayr (eine Seltenheit hier), links die 2012 auf neuer Trasse erneuerte 10EUB Plattiers.

Bild
^^ Die Talstation der 10EUB Plattiers mit etwas Andrang. Kein Wunder - sie ist eine Verbindungsbahn nach Les Menuires und damit auch nach Val Thorens.

Bild
^^ Nochmal die andere Seite mit der 8EUB Pas du Lac.

Bild
^^ Blick von oben auf die Talstion der 10 EUB Plattieres und den letzten Häusern von Mottaret. Hier habe ich bei meinen ersten Besuch der 3V gewohnt, der mittlerweile auch schon mehr als 10 Jahre zurückliegt.

Bild
^^ Wir haben die 4KSB Combes genommen. Hier zu sehen eine weitere sehr einladende Hütte zwischen Combes Bergsation und Roc de Tougne Talstation.

Bild
^^ Einer der wenigen Doppelstangenanlagen in den 3 Tälern: Roc de Tougne.

Bild
^^ Genial!

Bild
^^ Freerider84 testet die Bewegunsfreiheit im Stangenlift...

Bild
^^ Oben angekommen erwartet uns erneut ein toller Ausblick über die schier endlosen Flächen im Bereich Les Granges.

Bild
^^ Sesselbahn Les Granges - eine weitere wichtige Bahn in den 3 Valles, da sie den schnellsten Zugang nach Les Menuires von Meribel und Saint Martin darstellt.

Bild
^^ Richtung Berstation. Von links kommt die nicht erneuerte (ehemals 3.) Sektion der Plattiers EUB hoch. Rechts kommt die 6KSB Roc de 3 Marches 2 an - eine Verbindungsbahn von Les Menuires.

Bild
^^ Hier nochmal die Bergstation der Plattiers 3 Bahn alleine. Sie ist jetzt die letzte typische Poma EUB in den 3Vallees.

Bild
^^ Für uns geht es per Mouflon Piste Richtung Chatelet 6KSB.

Bild
^^ Hier schwebt die neue 10EUB Plattiers vorbei. Früher hatte sie unterhalb von der Chatelet Talstation eine Mittelsation. Die ist ersatzlos weggefallen.

Bild
^^ Blick auf unser nächstes Ziel: Mont Vallon

Bild
^^ So sieht der Bereich um den Snowpark Plattieres seit dem Winter 2012/13 aus. Die Gondelbahn kreuzt nicht mehr die 6KSB. Alles wirkt etwas aufgeräumter.

Bild
^^ Alte 2. Mittelstation der Plattiers EUB.

Bild
^^ Neue Plattiers Bergstation mit 2. (früher 3.) Sektion im Hintergrund.

Bild
^^ 1984

Bild
^^ 2012

Bild
^^ Zum Glück blieben hier die farbenfrohen Poma Gondeln erhalten...darunter ist die Bergstation der 6KSB Plan des Mains (Rückbringer von der Vallon Senke).

Bild
^^ Hier nochmal die 2. Sektion und damit übrig gebliebene Plattiers Bahn. So richtig versteh ich das nicht, dass man die 2 Bahnen nicht verbunden hat...irgendeinen Grund wirds schon haben!

Bild
^^ So, wir befinden uns bereits auf dem Mont Vallon. Der Blick geht in das vergletscherte Gebiet des Nationalparks Vanoise.

Bild
^^ Auf dem Gletscher sind Spuren zu erkennen. Ich kann euch leider nicht sagen, um welche Abfahrt es sich handelt...

Bild
^^ Eines der Standardbildern aus den 3 Vallees. Die 12 EUB Mont Vallon mit dem weiten Blick ins Tal Richtung Albertville.

Bild
^^ So, jetzt aber - auf Richtung Les Menuires - und zwar mit der laaaangen 4KSB Cote Brune.

Bild
^^ Oben kommt man am "Col de La Chambre" an. Hier befindet sich die einzige Möglichkeit um nach Val Thorens zu fahren. Zu sehen ist die Bergstation der 12 EUB Bruyeres - unsere 20.000 Höhenmeter Victory Bahn vom Tag zuvor!

Bild
^^ Unendliche Weiten, man sieht fast nicht, dass der Berg gegenüber erschlossen ist. La Masse! Im Tal liegt Les Menuires.

Bild
^^ Hier zu sehen: Die höchsten Häuser von Les Menuires, die aber bei weitem nicht das Les Menuires darstellen, das man kennt...

Bild
^^ So, hier ist schon eher das typisch französische Retortendorf Les Menuires zu erkennen!

Bild
^^ Liftchaos und Hochhäuser in den Bergen, DAS IST FRANKREICH!

Bild
^^ War ich früher doch auch erschreckt über diesen Ort wirkt er mittlerweile schon fast magisch auf mich. Es ist eine perfekt durchgeplante Skistation. Man kann es hassen oder lieben - für mich es so hässlich, dass ich es schon wieder liebe!

Bild
^^ Ich weiß nicht wie viele Betten der Bunker dort hinten beherbergt - es dürften eine Menge sein!

Bild
^^ Für mich das genialste Hochhaus in Les Menuires. Die Gondel die man da sieht ist übrigens die 8EUB Roc de 3 Marches 1.

Bild
^^ Nochmal von einer anderen Perspektive. Die große 6KSB Menuires links mit der Anfänger-4SB Montagnettes und der 8EUB Roc de 3 Marches 1 darüber. Genial!

Bild
^^ Zwischen den Hochhäusern durch geht die Piste weiter...

Bild
^^ Sunny balconies von Les Menuires.

Bild
^^ Der Blick hinter das Stadion von Les Menuires. Hab ich so auch noch nie gesehen. Sieht nochmal geiler aus...

Bild
^^ Hier sind wir jetzt unterhalb des Ortskerns von Les Menuires wo die 12 EUB Richtung La Masse startet. Links kann man die Talstation der neuen 6KSB Reberty erkennen. Sie ersetzte diesen Winter den gleichnamigen Korblift.

Bild
^^ Hier die neue 6KSB Reberty im vollen Glanz.

Bild
^^ Bergstation 6KSB Reberty.

Bild
^^ Von dort hat man gleich die Möglichkeit zur 12 EUB Les Bruyeres zu wechseln und damit weiter auf den Col de la Chambre Richtung Val Thorens. Auf gehts!

Bild
^^ Von oben wieder der Blick in die unendlichen Weiten des Belleville Tals. Der komplette Bereich ist mit Bahnen und Pisten erschlossen.

Bild
^^ Val Thorens von "hinten". Bei Sonnenschein wirkt der Ort nicht so auffällig finde ich.

Bild
^^ Wir machen einen großen Sprung und befinden uns bereits auf den Cime de Caron. Die Pendelbahn ist an solchen Schönwettertagen natürlich ein Besuchermagnet. Der wunderschöne Ausblick Richtung Westen erkärt diese Beliebtheit.

Bild
^^ Unzählige Gipfel sind zu erkennen. Wer mag, darf sich gerne austoben...

Bild
^^ Auch ein Skigebiet ist sichtbar. Ich weiß leider nicht um welches es sich handelt...

Bild
^^ Bergstation der Pendelbahn. Eher minimalistisch gehalten, finde ich auf 3200m auch gut so und unterstreicht die hochalpine Komponente. Der Cime de Caron ist für gefühlt der höchste Punkt des Skigebiets. Die Bergstation der 4SB Bouchet im Orelle-Sektor ist zwar nochmal um 20 Meter höher, aber dafür weitaus weniger spektakulär. Wer den Cime de Caron besuchen möchte, sollte je nach Uhrzeit mit 20 Minuten Wartezeit. Wir haben um halb vier 10 Minuten gewartet.

Bild
^^ Blick nach Val Thorens und ins Belleville Tal. Die Pendelbahn überwindet 900 Höhenmeter.

Bild
Nochmal der Blick gen Westen. Vom Gipfel aus hat man übrigens erneut 4 Pistenmöglichkeiten. Die rote "Col de l`audzin" ist wohl die breiteste und angenehmste Variante. Für Anfänger halte ich den Cime de Caron nicht geeignet - und das ist auch gut so!

Bild
^^ So, wir haben 4 Uhr. Es wird höchste Zeit diesen genialen Tag mit einem letzten Höhepunkt zu krönen! Wir müssen zur 6KSB Plein Sud, die man hier schon neben der 8EUB Carin (Rückbringer vom Caron) erkennen kann.

Bild
^^ Natürlich sind wir nicht die einzigen, die diesen Lift brauchen. Alle die wieder zurück nach Mottaret, Meribel, Courchevel wollen, brauchen die Bahn. Dabei gibt es auch noch die Möglichkeit über eine lange ziehwegartige Piste nach Les Menuires abzufahren. Das dauert allerdings je nach Fahrkönnen um die 30 Minuten länger.

Bild
^^ Wir nennen den Lift einfach nur Folie Douce Lift, weil er direkt an DEM SZENELOKAL von Val Thorens vorbeischwebt. Jeder, aber auch wirklich jeder schaut vom Lift aus auf die vollkommen bunt gekleideten Menschen, die sich hier jeden Nachmittag versammeln und zusammen mit DJ, Saxophonspieler und E-Gitaristen eine unglaubliche Party feiern. Für mich ist es das beste Apres Skilokal der Alpen - und so beenden wir unsere grandiose Reise durch die 3 Vallees hier!

Bild
^^ Dabei ist es unglaublich, wie knapp der Lift über die Menschenmassen schwebt. Perfekter kann man den Ort für eine Skihütte eigentlich nicht wählen.

Bild
^^ Das mitgebrachte Dosenbier ist dabei die kostengünstige Variante zum 6 Euro 0,4 Bier an der Bar. An Tagen wie diesen ist das sicher auch gemütlicher - bis man zur Bar kommt, dauert es seine Zeit!

Bild
^^ Die Party geht bis 17:15Uhr. So lange fährt der Lift - dann gibt es aber keine Möglichkeit mehr in andere Täler zu wechseln. Da wir ja in Saint Martin untergracht sind, ist das für uns kein Problem. Wir nutzen die Piste nach Les Menuires und sind mit etwas Aufstieg schließlich im Zentrum.

Bild
^^ Von hier geht der kostenlose Skibus weiter nach Saint Martin. Zwischen Les Menuires und VAl Thorens gibt es übrigens keinen Skibus.

Bild
^^ Nach 8 Stunden Skifahren und einem genialen Abschluss am Folie Douce sind wir gegen 19 Uhr zurück im ruhigen Saint Martin. Es war ein unglaublich schöner Tag - wir haben das meiste aus dem einzigen Schönwettertag der Woche rausgeholt.

Ich glaube, der Bericht gibt die unfassbare Größe der 3 Vallées ganz gut wieder. Man schafft es dank der guten Verbindungen also durchaus alle Orte an einem Tag anzusteuern, viele tolle Pisten bleiben dabei allerdings links liegen. Eine Woche Trois Vallées sind auf jeden Fall notwendig, um das riesige Gebiet einigermaßen abzufahren. Dabei sollten acuh 3 gute Wettertage dabei sein, bei Nebel ist die Erkundung doch etwas schwierig.

Mich hat das Skigebiet auf Neue absolut begeistert und ich freue mich bereits auf einen nächsten Besuch!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 860
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler*

Beitrag von ThomasZ » 08.04.2013 - 22:13

Wir sind samstags auch schon Ski gefahren. Der Tag war auch ganz brauchbar.

Benutzeravatar
taunussi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.02.2004 - 21:23
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: "Bourg d' Oisans des Taunus"
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler*

Beitrag von taunussi » 09.04.2013 - 12:34

Danke für Deinen umwerfenden Bericht aus einem Gebiet, in das ich gerne mal wieder fahren würde, wäre da nicht die "Bedenken" meiner besseren Hälfte betreffend Anreisedauer.
Ich habe in einem der Hochhäuser in Les Ménuires, das Du zeigtest, mal gewohnt (Les Charmettes). War schon ziemlich eng, aber der Ausgang direkt auf die Piste und in direkter Nähe zu den Geschäften genial. Alles sehr durchdacht und funktionell und auch irgendwie gewagt, deshalb liebe ich diesen Ort.

Die beiden Skigebiete in der Maurienne auf dem Foto vom Cime de Caron, eigentlich nur eines (Les Sybelles), sind Le Corbier links und La Toussuire rechts. Immer noch mein Geheimtipp für Deutsche.
Winter 2017/2018 La Rosière, Lechtal

Grüße an alle Alpinforumler aus dem schönen Taunus. Auch hier gibt es Lifte und Pisten, nur keinen Kunstschnee!

TVT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 23.10.2011 - 16:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler*

Beitrag von TVT » 09.04.2013 - 14:47

Auch mal interessant Courchevel bei Sonne zu sehen :lol: sonst hab ich es bisher nur in Nebel gesehen.

Aber mir gefällt der 1650 Sektor auch sehr. Breite schöne Pisten und nix los.
Skilifte Treffelhausen!!!!

kaldini
Moderator
Beiträge: 4662
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler*

Beitrag von kaldini » 09.04.2013 - 20:44

hach, Brelin :love: wird langsam aber sicher Zeit mal wieder vorbei zu fahren... glaub das mit der Party muss ich auch mal testen :-) Thoooooomass! :D
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2372
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Trois Vallées Vol. 2013 ***Eine Reise durch die 3 Täler*

Beitrag von intermezzo » 10.04.2013 - 14:08

Toller Bericht - gibt die riesigen Dimensionen dieses Skigebiets eindrücklich wieder. Bei schönem Wetter ein Traum...


Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste