Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Snowworld-Warth » 01.04.2018 - 02:01

Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Bild

Tagesausflug vom Forêt Blanche Vars-Risoul nach Pra Loup und ins Val d’Allos. Nach 50-60 Minuten Fahrzeit erreichte ich gegen 08:30 Pra Loup 1600. Der Parkplatz an der TC Costebelle schien bereits sehr voll, so dass ich einen leeren Parkplatz an der alten Talstation der TC Clapiers wählte. Fortsetzung weiter unten mit den Fotos.

> Skigebiet:
1.600 – 2.600 m
180 Pistenkilometer (angeblich)
2 Gondelbahnen, 1 Kombibahn, 3 kuppelbare Sesselbahnen, 8 fixe Sesselbahnen und mehrere Stangenschlepplifte
Pistenplan: http://www.ubaye.com/telechargements/br ... raloup.pdf und https://www.valdallos.com/brochures.html

> Wetter:
-9 bis +4 Grad
Sonne
Schneelage: 110 cm (Pra Loup), 210 cm (La Foux), 310 cm (Bergstationen)

> Wartezeiten:
Möglicherweise musste ich 2-3x einen Sessel warten

> Geschlossene Pisten:
Surf (da harter nicht präparierter Schnee)
Henri Bonnet (Rennen)
Séolane und ein paar Varianten am TSF Quartiers
Aigle
Marmottes (da harter nicht präparierter Schnee)
3 Eveches (da harter nicht präparierter Schnee)

> Nicht präparierte Pisten:
La Noire
Fraises
Fau
Génépy
Buse
Fouines
Arnica
Jonquilles

Insgesamt ein größerer Anteil präpariert als in Vars-Risoul (wo sogar manche blaue Piste nicht täglich präpariert wird)

> Positives:
+ sehr abwechslungsreiches und weitläufiges Gebiet
+ viele verschiedene und teils einsame Täler
+ viele tolle Aussichten und Panoramen in verschiedenste Richtungen
+ teils ungewöhnliche Erschließung und Verbindung der Sektoren
+ drei moderne Lifte mit vielen Pistenvarianten in Pra Loup
+ sehr ruhige und leere Sektoren mit tollem Schnee und interessanten Pisten: Gimette, Signal, Aiguille/Plaines, …
+ sehr leer
+ meist schön griffiger und meist pulvriger, teils etwas sulziger Schnee
+ südfranzösischer Flair und entspannte Atmosphäre
+ Günstige Skipasspreise (z.B. ein Tag 39€ bzw. für Studenten 33€)

> Negatives:
- viele langsame und alte Sesselbahnen sind notwendig für die Verbindung von Pra Loup nach La Foux und umgekehrt, was einen hohen Zeitaufwand bedeutet
- Zustand der TC Costebelle, bei der drei Tage später eine Kabine auf eine Piste stürzte
- Schnee abseits der Pisten war leider steinhart gefroren, wodurch die vielen Möglichkeiten neben den Pisten zu fahren, nicht möglich waren
- (Neue!) Förderbänder vom Ort La Foux Richtung Marin Pascal, die sich zwar über den Ziehweg Séolane umgehen lassen, dieser beginnt jedoch mit einer Steigung
- Lifte schließen bereits um 16:30

> Fazit:
Spannendes und weitläufiges Skigebiet im Département Alpes-de-Haute-Provence, dessen Vorzüge (insbesondere die geöffnete Verbindung) man am besten bei schönem Wetter und ausreichender Schneelage erlebt. Letzte Saison war aufgrund der geringen Schneelage etwa der 22. März bereits der letzte Betriebstag der Verbindung (die auch erst Anfang Februar eröffnete). Diese Saison profitiert das Gebiet von der komfortablen Schneelage. Ich kann mir gut vorstellen in einer der nächsten Saisonen eine gesamte Woche nach Pra Loup zu kommen, um wieder von den interessanten und leeren Pisten zu profitieren und Gebiete in der Umgebung (wie Montclar und Le Sauze) anzusteuern.


Bild
Bild
Bild
TMX Clappe (2x) > TSD6 Peguieou > TK Lac > TSF4 Ubaguets > TSF3 Pouret > TK Tardée > TSD6 La Chaup > TSF4 Observatoire (2x) > TSD6 La Chaup > TSF2 Pont de l’Abrau > TK Plaines (5x) > TSF3 Aiguille > TSD6 La Chaup > TK Ubac (2x) > TK Signal > TSF4 Vescal > TK Crous 1 > TSF3 Agneliers > TSF3 Quartiers > TK Gimette (3x) > TSD6 Bergeries (2x) > TSD6 Peguieou (2x) > TC Costebelle (3x)

Bild
> Talstation der Kombibahn La Clappe um kurz nach 9 Uhr. Tickets gab es leider nur in der Nähe der TC Costebelle.

Bild
> und Bergstation ebenfalls im schönen Holzdesign

Bild
> Pisten Bretelle und Dalle

Bild
> und der Blick ins Tal der Ubaye

Bild
> Piste Loups und Kombibahn. Die Gondeln sind sehr ungleich verteilt: es kommen so 10-20 Sessel und dann etwa 5 Gondeln (mit je einem Sessel dazwischen)

Bild
> Auf der Piste Loups: der Schnee ist hier unten härter als in Vars-Risoul (wo die Orte allerdings 200 m höher liegen), möglicherweise hat es hier eher mal reingeregnet

Bild
> Blick zum Sektor Alp/Le Dôme in Le Sauze

Bild
> Pra Loup 1600 und Barcelonette (auf etwa 1.100 m)

Bild
> Talstation Peguieou (Poma)

Bild
> Blick von der Bergstation der langen TSD6 Peguieou nach Barcelonette

Bild
> Bergstation der zweiten TSD6 Bergeries von Doppelmayr im schönen Holzdesign

Bild
> Sektor Bergeries mit seinen etwa 3 Pisten. Der obere Bereich unterhalb der Sesselbahn ist nicht durch eine Piste erschlossen

Bild
> Eine Abfahrt in diesen noch leeren Bereich scheint verlockend, doch zunächst möchte ich möglichst schnell ins Val d’Allos. Oben rechts die Bergstation der Seilbahn

Bild
> Oberer Teil des Stangenschlepplifts Gimette. Muss bis zum Nachmittag warten…

Bild
> Blick Richtung Nordwesten und Dévoluy

Bild
> Piste Marmottes

Bild
> Erster Blick ins nächste Tal: vorne der TSF3 Quartiers (mit 600 m HU)

Bild
> Unberührte Landschaft rund um den TSF3 Pouret. Vor längerer Zeit führte hier eine rote Piste entlang

Bild
> Noch ein Tal weiter als der TSF Pouret: Téléski Crous, als zweiter Übergang ins Val d‘Allos

Bild
> Kleiner Weiler Agneliers: Vorne über den Bergrücken führt die alte TSF3 Agneliers (über 40 Jahre alt), dahinter die TSF4 Ubaguets („nur“ 30 Jahre alt)

Bild
> Auf der Verbindungspiste Quartiers. Dieser Südhang ist morgens noch (zu) hart gefroren

Bild
> Talstation Ubaguets. Die Col d’Allos-Passstraße führt links unter dem Lift entlang (wird im Winter aber nur bis zur Talstation Agneliers geräumt)

Bild
>TSF Pouret im eigenen Tal

Bild
> Beide schwarzen Pisten sind leider nicht präpariert, bei dem hart gefrorenen Schnee leider nicht fahrbar (es wurde an der Bergstation per Schild auch stark davon abgeraten)

Bild
> Blick von der Bergstation Ubaguets nun zurück zur TSF Quartiers mit (beschneiter) Piste

Bild
>TSF4 Ubaguets, leider auch sehr langsam (bei diesem und beim TSF Vescal kam es mir besonders lang vor, wobei Quartiers, Agneliers, Ubaguets, Pouret und Vescal mit je etwa 1.500 m alle ähnlich lang sind …)

Bild
> Talstation Pouret

Bild
> und Trasse

Bild
> TSF Pouret, Col d‘Allos-Straße und letzter Blick zurück ins Vallée de l‘Ubaye

Bild
> Und der Blick ins nächste Tal, in dem der südfranzösische Fluss Verdon entspringt

Bild
> Und erster Blick zum heutigen Ziel: Val d‘Allos

Bild
> „Gratiger“ Beginn der Piste Sources du Verdon

Bild
> Panorama Sources du Verdon

Bild
> Unerschlossenes Tal (Vallon du Seregnier) bis zur TSF Quartiers, bei so viel Schnee wäre hier viel Potenzial für eine Piste

Bild
> Auf der einzigartigen und frisch präparierten Piste der Verdonquellen

Bild
> La Foux rückt immer näher, unten mündet die Piste auf den Ziehweg Quartz

Bild
> Blick vom leeren TK Tardée zum leeren TK Ubac. Piste Écureuils hier leider noch etwas hart und unruhig. Piste Marmottes gesperrt, da nicht präpariert und hart gefroren.
Schade, dass im letzten Sommer die geplante TSD6 auf der gegenüberliegenden Seite (aufgrund irgendwelcher politischen Unstimmigkeiten) nicht realisiert wurde.

Bild
> Blick zurück zur Sources du Verdon

Bild
> Einziger kuppelbarer Lift hier drüben: TSD6 La Chaup. Daneben TSF3 Aiguille

Bild
> Aussicht von der Bergstation der TSF4 Observatoire Richtung Südwesten und Dignes-les-Bains

Bild
Bild

Bild
> Sehr schöne Landschaft rund um La Foux

Bild
> Einstieg Piste 3 Evêchés

Bild
> Die alte Eiergondel konnte ich leider nicht mehr erleben. Da an beiden Liften je nur eine präparierte Piste geöffnet ist (Serge Gousseault bzw. Roche aux fées), die in beiden Fällen doch sehr stark modelliert wurde, ist es in diesem Zustand pistentechnisch wenig abwechslungsreich in diesem Sektor. Der Schnee war auch hier im Gelände größtenteils steinhart gefroren, die nicht präparierte Piste Jonquilles dank Nordost-Ausrichtung fast noch fahrbar, die schwarze Piste 3 Eveches durch die Umstände gesperrt (trotz üppiger Schneelage). Kurz vor der Bergstation der TSD6 lag derart viel Schnee, dass dieser großflächig und auf einer Höhe von etwa 3 m entfernt werden musste.

Bild
> Sanfte Landschaft an der TSF Vescal, dahinter die rauen Berge der Täler von Ubaye und Bachelard

Bild
> Einstieg der nicht präparierten Piste Jonquilles

Bild
> Geschlossene Piste 3 Eveches und ehemalige Trasse der TC

Bild
> Ehemalige Talstation der Télécabine, nun Imbiss

Bild
> La Foux, wirkt etwas zersiedelt und ohne Mittelpunkt

Bild
>Leitner-Anlage aus dem Jahr 2008 mit 420 Höhenmetern

Bild
> Fast 30 Jahre älter: TSF2 Pont de l’Abreau, zu der sich tagsüber kaum jemand verirrt. Früher führten zu dieser Anlage laut älteren Pistenplänen noch eine direkte schwarze Piste und eine weiter ausholende rote Piste

Bild
> Schön bewaldet

Bild
> Blaue Piste Chardons am TK Plaines. Ist bis zu diesem Zeitpunkt (zur Mittagszeit) noch fast niemand gefahren und lief derart gut, dass ich sie gleich dreimal hintereinander fuhr :D

Bild
> Blick zur TSF Gros Tapy des Skigebiets Le Seignus

Bild
> Le Seignus mit TSD6 Clos Bertrand

Bild
> Und dessen Bergstation in attraktiver Waldlage.

Bild
> Und das Skigebiet im Gesamtüberblick. Wäre es aus Deutschland kommend nicht nochmal deutlich länger zu fahren, sicherlich auch ein interessantes Skigebiet

Bild
> Schöner Wald

Bild
> Großartige Vegetation und absolut leere Pisten hier

Bild
Bild
> Zahlreiche Varianten an der kurzen TSF Aiguille, kaum zerfahren und sehr leer

Bild
> Auf den modellierten Pisten im Nachbarsektor ist es ein wenig voller (hier war es am vollsten von allen Bereichen des Espace Lumière, aber da ich natürlich nicht in allen Sektoren gleichzeitig war und insbesondere nicht zur Hauptzeit in Pra Loup, nur eine Momentaufnahme)

Bild
> La Foux im Überblick

Bild
> Nochmals das großartige Tal der Verdonquellen

Bild
> Und der landschaftlich reizvollste Sektor Observatoire. Die gesperrte schwarze Piste führt rechts von der TSF im eigenen kleinen Tal. Der Weg auf den Rückführungsziehweg Seolane (im Bild ganz unten rechts) war sehr mühsam, da dieser zu Beginn über ein längeres Stück bergauf führt. Normalerweise ist es wohl möglich durch das Gelände rechts des kleinen Teils neben der modellierten Piste zum Ziehweg zu gelangen, diese Variante war allerdings aufgrund Lawinengefahr gesperrt.

Bild
> Auf der Piste Arnica am TK Ubac: Gegenüber links die schönen Waldvarianten an TSF Aiguille und TK Plaines

Bild
> Auf der Piste Tétras: Gegenüber TK Tardée mit geschlossener Piste Marmottes links und präparierter Piste Écureuils rechts. Die blaue Piste Quartz verläuft rechts in einem weiten Bogen.

Bild
> Nach den zwei Fahrten am TK Ubac ging es weiter mit dem Dreikurvenstangenschlepper Signal. Blick über das Refuge am verschneiten Col d’Allos in Richtung des Tals, das zum Col de la Cayolle führt

Bild
> Und Blick zur anderen Richtung: Oberer Teil des Skigebiets Le Seignus

Bild
> Aussicht vom Signal zu den Sektoren Aiguille und Observatoire

Bild
> Panorama Signal

Bild
> Lange und langsame TSF4 Vescal mit 1-2 schön leeren und sonnigen blauen Pisten. Ebenfalls stark ersetzungswürdig.

Bild
> Und genau umgekehrter Blick vom Vescal zum Signal: Auch dort leere und schöne Pisten. Leider gingen sich in diesem Sektor kaum Wiederholungsfahrten aus. Rechts mittig liegt die Bergstation des TK Ubac und unten im Tal die Bergstation des sehr lahmen TSF4 Marin Pascal. Ich bin mal gespannt wie genau die (hoffentlich bald) neue TSD6 in diesem Bereich verlaufen wird.

Bild
> Gegen 14 Uhr rückt der Rückweg nach Pra Loup leider schon näher. Eine Wiederholungsfahrt am oberen TK Crous (mit herrlichem Schnee) ging sich noch aus. Insbesondere die blaue Éterlou wurde bis zu diesem Zeitpunkt fast gar nicht befahren. Der etwas weiter unten beginnende TK Crous II war geschlossen und die Piste Aigle nicht ersichtlich.

Bild
> Sehr entspannt: Hütte und TSF in Agneliers

Bild
> TSF3 Agneliers mit weißen Stützen führt zwischendurch auch wieder bergab

Bild
> Talstation TSF3 Quatiers im lichten Wald

Bild
> Letzter Blick zurück nach Agneliers

Bild
> Und wieder zurück im Tal der Ubaye auf der kupierten Piste Lac am gleichnamigen Stangenschlepplift

Bild
> TK Lac und TSD Bergeries

Bild
> Gut präparierte, leere und fast nicht zerfahrene Piste Colinot am Gimette

Bild
> Alte Stadt Barcelonette und Skistation Pra Loup

Bild
> Blick vom Gimette zum Sektor Bergeries

Bild
> Und in Richtung Skigebiet Montclar, Lac Serre-Poncon, Gap und Gebirge bei Dévoluy

Bild
> Und noch bessere Piste Gimette :D warum müssen die Lifte in diesem Skigebiet nur schon um 16:30-16:40 schließen, wodurch das verbleibende Zeitbudget gering ist…

Bild
> Schlusshang der teils schmalen Piste Serre de l’Homme und Talstation Bergeries. Auch hier leerte es sich zunehmend. Ob es hier tagsüber voller war, kann ich kaum beurteilen.

Bild
> Und Blick zurück zum tollen Skiberg Gimette mit teils relativ steilem Stangenschlepper ohne präparierte Schleppspur. Die schwarze Piste Surf (direkt links des Schleppers) war nicht präpariert und damit wie das restliche Gelände steinhart zerfahren gefroren und deshalb gesperrt

Bild
> Geniale Gratpiste Henri Bonnet

Bild
> Kombibahn La Clappe, wo (gefühlt vor Ewigkeiten) der Skitag begann. Zwischenzeitlich hat man zahlreiche Täler bereist

Bild
> TSF4 Ubaguets und TK Crous in der Nachmittagssonne. Es ist mittlerweile nach 15:30.

Bild
> Piste Peguieou am gleichnamigen langen TSD6 (600 Hm). Die rote Fau war nicht präpariert

Bild
> Unterer Abschnitt mit Piste Clots. Der Schnee war hier härter und nicht so pulvrig wie in Vars-Risoul, zudem auch etwas zerfahrener als in den meisten anderen Sektoren.

Bild
> Die Piste Henri Bonnet sieht auch sehr interessant aus - leider für ein Rennen gesperrt…

Bild
> Zum Schluss nach drei Fahrten mit der TC Costebelle mit Oeufs, bei denen man mit Blick nach außen sitzt :D

Bild
> Auch wenn alles sehr klapprig wirkte (aber so wirken viele Gondeln in Frankreich, wie auch die gleichen Kabinentypen in Méribel und La Plagne, die Augudio zum Col de l’Iseran oder die Oeufs in Serre Chevalier), hätte ich nie gedacht, dass sich drei Tage später etwa an dieser Stelle eine (zum Glück leere) Kabine vom Seil löst, auf die darunterliegende Piste kracht und mehrere hundert Meter diese Piste entlang rutschen würde :O Mein Vertrauen, dass derart alte Kabinentypen wirklich noch bedenkenlos befahrbar sind, ist nun stark getrübt…

Bild
> Genial ist es schon, mit Blick zur Scheibe zu sitzen :)

Bild
> Möglicherweise eines der letzten Bilder der Anlage in dieser Form. Wer weiß, ob die Anlage mit diesen Kabinen je wieder fahren wird oder die Kabinen oder sogar die gesamte Anlage (Baujahr 1983) ersetzt wird.

Bild
> Skistation Pra Loup und Piste Stade, auf die die Kabine stürzte. An diesem Tag war die Piste für ein Rennen reserviert. Darüber hinaus war die Piste La Noire nicht präpariert und sehr zerfahren hart gefroren. Abgesehen von der Fraises (aber gut fahrbar), sonst alle Pisten zum Ort hin präpariert. Am Stangenschlepper Courtil konnte ich zeitlich nicht mehr fahren.

Bild
> Plateau von Pra Loup. Geparkt hatte ich im Bild ganz links (kostenlos und nicht weit von der Piste)

Bild
> Letzter Blick zur TC Costebelle im Anschluss an die letzte Bergfahrt um 16:40

Bild
> Zurück nach Vars ging es (wie auf dem Hinweg) durch das obere Tal der Ubaye

Bild
> In La Condamine-Châtelard geht es hoch zum Skigebiet Ste-Anne und zum Col du Parpaillon

Bild
> La Condamine-Châtelard. Bereits sehr einsam. Nach dem Abzweig der Straße zum Col de Larche wurde das Tal noch schmäler und der Ort St-Paul-sur-Ubaye wirkte noch verlassener. Anschließend ging es durch teils meterhohe Schneewände die Südrampe des Col de Vars hinauf

Bild
> Col de Vars auf über 2.100 m

Bild
> Letzter Blick zurück auf die freigeräumte Passstraße und das Département Alpes-de-Haute-Provence
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5187
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von miki » 01.04.2018 - 18:22

Vielen Dank @Snowworld-Warth für diesen qualitativ hochwertigen Bericht, mit deinen Fotos auf einem Bildschirm und dem Pistenplan auf dem anderen kann man deinem Skitag perfekt folgen. Schon dein Bericht aus Serre - Che von vor fast genau 1 Jahr hat mir beim Planen unserer Urlaubswoche sehr geholfen und nun machst du mir wieder Lust neues in Frankreich zu erkunden :wink: .

Natürlich habe ich ein paar Fragen / Kommentare, die ich von hinten beginne:

- Col de Vars: wird dieser Pass im Winter grundsätzlich immer offengehalten (es ist mir schon klar dass jeder 2000er Pass mal nach Neuschnee gesperrt sein kann, es geht mir um die Frage ob es dort keine generelle Wintersperre gibt)?

- neue 6KSB Marin Pascal: ich habe im RM die Ankündigung (status: inoffiziell) gefunden, du schreibst aber:
Ich bin mal gespannt wie genau die (hoffentlich bald) neue TSD6 in diesem Bereich verlaufen wird.
Kann man davon ausgehen dass die neue 6KSB auf anderer (evtl. verlängerter) Trasse als der bestehende 4er gebut werden soll?

Generell: da wir am selben Tag in der selben Region unterwegs waren, kann ich dir gut glauben dass es ein Traumtag war. Was mir aber bei deinem Bericht aufgefallen ist: viele nicht gewalzte Pisten waren bei dir wegen zu hartem Schnee gesperrt bzw. von Befahrung abgeraten. In Serre Che oder AdH waren auch nicht alle Pisten präpariert, es war aber keine gesperrt und die meisten waren auch ganz gut fahrbar. Eigentlich kann ich mich überhaupt nicht erinnern in Frankreich mal eine ungewalzte Piste vorgefunden zu haben, die wegen zu hartem Schnee gesperrt wäre. Handelt es sich um eine Besonderheit von Espace Lumiere oder war der ungewalzte Schnee sort wirklich unfahrbar eisig?

Interessant in diesem Zusammenhang: die scheinen sehr gut zu wissen dass bei gewissen Bedingungen unpräparierte Pisten kaum befahrbar sein werden, man walzt sie aber trotzdem nicht :nein:. Und am Pistenplan sind zwar Pisten gekennzeichnet die 'nach Neuschnee nicht präpariert werden', daraus sollte man eigentlich schliessen dass diese an Tagen lange nach dem letzten Neuschnne eben präpariert sind. Nur war an diesem 22. 3. von Neuschnee weit und breit keine Spur, präpariert wurden etliche davon trotzdem nicht :twisted:.
Saison 2018/19: 5 Skitage = 2x Mölltaler Gletscher, 1x Turrach, 1x Gerlitzen, 1 x Nassfeld.

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Snowworld-Warth » 02.04.2018 - 01:27

Danke :) habe eigentlich auch immer vor, noch etwas mehr Text zu schreiben, aber zum einen fehlt mir meist etwas die Zeit, und zum anderen habe ich manche Aspekte, die mir während des Skifahrens auffallen und die ich im Bericht erwähnen möchte, beim Verfassen des Berichts schon vergessen.

Also so wie ich es verstanden hab, gibt es keine Wintersperre (mehr). Aber wie du auch schon erwähnt hast, wird er nach ausgiebigen Schneefällen wohl erstmal etwas gesperrt sein. So war es z.B. auch ziemlich genau eine Woche zuvor der Fall (als ich noch in Dévoluy war): Da wurde im lokalen Fernsehsender auch berichtet, dass der Pass durch die stärkeren Schneefälle gesperrt sei. Zudem weist ein Schild darauf hin, dass die Passstraße zwischen 19 und 7 Uhr nicht geräumt wird.

Hatte es im Sommer bei RM etwas verfolgt und da war der Stand, dass auch der TK Ubac mit ersetzt werden soll und die neue TSD Ubac heißen soll. Deswegen bin ich unschlüssig, inwiefern sich die Pläne seitdem verändert haben. Potenzial gibt es zudem auch in den Tälern zwischen Pra Loup und Allos genug (vor allem wenn dort mal was ersetzt werden muss).

Ob es eine Besonderheit ist, weiß ich nicht, aber in Vars-Risoul (Bericht wird, wenn ich Zeit finde, genauso folgen wie die zu La Rosière, Val d'Isère/Tignes und Dévoluy) war es sehr ähnlich. Da waren z.B. auch die Pisten Barres, Évasion und Coni gesperrt und insbesondere die Évasion garantiert nicht wegen Lawinengefahr. Alle drei waren nicht präpariert und der Schnee wurde im Laufe der Woche im härter und ungeeigneter zu fahren.
Zu Beginn der Woche dort waren die Temperaturen einfach äußerst niedrig, wodurch der Schnee sehr hart wurde. Zudem wurden exponierte Hänge (z.B. unterer Hang am TK Chabrieres) zuvor deutlich vom starken Wind mitgenommen und hatten einen harten Harschdeckel. Und im Verlauf der Woche und auch im Espace Lumière wurde es dann tagsüber doch so warm und sonnig, so dass der Schnee teils weich wurde und nachts hart fror. Abgesehen von den ersten Tagen (teils noch lockerer Neuschnee) und sehr geschützten oder nach Norden ausgerichteten Hängen war abseits der Pisten zu fahren eher eine Qual. Es war dort (wie auch im Espace Lumière) fast niemand im Gelände unterwegs. Zum Präparierungsverhalten in Vars-Risoul werde ich dann im eigenen Bericht nochmals genauer eingehen.
Zudem war ich jedoch bei unpräparierten Pisten (die insbesondere in Vars-Risoul durch die Kälte doch sehr aggressiv und überaus unruhig und seltsam griffig waren) sehr vorsichtig und mied Fahrten im Gelände, weil ich erst drei Wochen zuvor auf der Zugspitze (dort waren einfach mal - abgesehen von zwei blauen Pisten - alle Abfahrten überhaupt nicht präpariert) solche Bedingungen (hart gefrorene Spuren auf der Piste vom Vortag) unterschätzte und mich verletzte.
Aber die Pisten Surf , Génépy, Buse, Marmottes und 3 Eveches machten jetzt auch nicht so den Eindruck, als würden sie überhaupt je präpariert werden :wink:
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17090
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von starli » 03.04.2018 - 12:51

> Ehemalige Talstation der Télécabine, nun Imbiss
Seh ich das (auf den anderen Bildern) richtig, dass die 1. Sektion, der alte Korblift, nun auch weg ist? Sehr schade, das war wohl der letzte Korblift der "ersten" Generation, vom Ende der Zeit, als Frankreich schon viele Korblifte gebaut hatte, bevor es in Italien mit den Korbliften losging ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Snowworld-Warth » 03.04.2018 - 17:43

Ja, die ist mittlerweile auch weg. Wäre ich auch gerne noch mit gefahren. So ist der Sektor mit der TSD6 und dem TSF4 doch nicht mehr so fotogen erschlossen.
Und diese beiden neuen überdachten Bänder vom Ortszentrum Richtung Marin Pascal (anstelle des Sessellifts zuvor) sind auch weder schön, noch praktisch...
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Benutzeravatar
jamesdeluxe
Massada (5m)
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2014 - 13:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: South Orange, NJ USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von jamesdeluxe » 03.04.2018 - 19:49

Vielen Dank für den interessanten Bericht sowie die sehr schönen Fotos! Anfang Februar habe ich l'Espace Lumière auch besucht und das Gebiet hat mir ebenfalls gut gefallen. Hier mein Bericht auf Englisch: Seignus auf Seite 1, La Foux/Pra Loup auf Seite 2, auch mit touristischen Bildern geschmückt.

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 363
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Schneeloewe » 04.04.2018 - 13:30

Na hier ist ja was los. Erst gibt es jahrelang kaum Berichte aus der Ecke und dann fährt das halbe Forum da hin.
Der Bericht ist echt gut. Daher werde ich mir meinen sparen, da die Bilder auch nicht viel anders sind.
Aber ein paar Anmerkungen werde ich hier jetzt machen:
Schneequalität:
Am 10. / 11. März hat es dort bis in höchste Lagen aus Kübeln geregnet. Daher war der Schnee nicht wirklich der Beste.
Pistenqualität:
Auch wenn ansonsten sehr vieles hier wirklich gut ist, die Pistenqualität dort war in den 14 Tagen, die ich dort war, in der Regel eher bescheiden. Im Bericht hier wurde einer der besten Tage erwischt, so wie ich anscheinend in Var-Risoul bei meinem Tagesausflug.
Offiziell offen waren immer fast alle! Aber vor Ort sah es dann immer anders aus, wie die Einleitung des Berichtes auch erahnen lässt.
Schwarze Pisten waren NIE präpariert. Es sind schwarze Striche im Pistenplan die eher Vorschlagsrouten für Tiefschneefahrer sind, die oben am Berg durch eine einzelne kleine schwarze Pistentafel gekennzeichnet sind. Mehr nicht. Hundert Meter weiter fährt es sich im Tiefschnee u.U. genauso gut oder schlecht. Aber eine Piste ist für mich per Definition gewalzt.
Die übrigen nicht schwarzen Pisten wurden unterschiedlich gut präpariert, wobei Varianten des Öfteren "offen" aber nicht präpariert waren.
Immer recht gut präpariert waren pro Lift ein bis zwei Pisten und die haben dann auch richtig Spaß gemacht. Denn hier sind die Pisten nicht wie so häufig in Großgebieten totplaniert sondern haben häufig noch (etwas) Charakter.
Die übrigen Pisten wurden nach Schneefällen erst mal nicht präpariert und nicht nur die im Plan gekennzeichneten sondern erheblich mehr.
Diese wurden dann so nach und nach präpariert, aber dann scheinbar auch nur alle paar Tage was großer Mist ist, wenn eine angetaute zerwühlte Piste nachts gefriert und dann am nächsten Tag sich als eisiger Acker präsentiert. Da waren auch einige im Bericht sehr gut laufende und schöne Pisten darunter wie zwei der drei Roten am KSSL Gimette oder die blaue Grand Duc am TS Vascal oder die blaue obere blaue Mamottes am KSSL Lac. Das Gebiet hat Potenzial, aber bevor man hier neue Gebiete erschließt sollte man erst mal ALLE bestehenden Pisten ordentlich präparieren.
Wie gesagt Snowworld-Warth hat mit den besten Tag mit den meisten offenen Pisten erlebt. Ich kann auch noch Bilder beisteuern falls gewünscht wo nur die hälfte der Pisten darauf zu sehen sind inkl. schlechter Präparierung.
Aber bevor hier ein falscher Eindruck kommt. Ich kann ansonsten kaum klagen! Das Gebiet ist definitiv schön! Entspanntes Skifahren in einer tollen Landschaft in einem riesigen eher leeren Gebiet. Es lohnt sich!
Nur Anfänger sollte sich ein anderes Gebiet suchen. Es ist eher etwas für Fortgeschrittene, denn von den Traversen mal abgesehen haben selbst die blaue und grüne Pisten einen gewissen Anspruch an die Abfahrer.
Lifte:
Warten am Lift war sehr selten. Allenfalls am KSSL Lac konnte es mit etwas Pech mal länger als eine Minute dauern.
Die beiden Zauberteppiche Chauvets in La Foux habe ich nicht als so störend empfunden zumal sie für Zauberteppiche ziemlich schnell waren und man sie auch nur einmal am Tag braucht. Diese sind halt für die örtlichen Skischulen einfach perfekt.
Der TS Pouret samt roter Hintenrumpiste nach La Foux war nur in den letzten Tagen offen. Und das war eine große Überraschung. Denn vorher deutete nichts darauf hin, dass er überhaupt in der Saison mal gelaufen ist.
Der Haupteinstieg für Tagesgäste in Pra Loup ist im übrigen der Lift TC Molanes in Pra Loup 1500. Dort gibt es seit dem Neubau des Liftes die meisten Parkplätze.
Der Mangel an kuppelbaren Sesselliften ist wie im Bericht an manchen Stellen definitiv störend. Aber es geht.
Die letzten Lifte schließen im übrigen um 17 Uhr im Talbereich.
In Pra Loup gibt es noch tagsüber einen halbstündigen Skibusservice der recht gut funktioniert. Nur die Abfahrtzeiten in PraLoup 1500 sind nicht definierbar, da die Busfahrer die Y-mäßige Route im unteren Ort anscheinend unterschiedlich abfahren...
ValD'Allos le Seignus:
Das Gebiet ist leider von PraLoup aus nicht erreichbar, da der Skibus selten fährt und eher als Zubringer ins Hauptgebiet dient als umgekehrt.
Preise:
Val D'Allos scheint der günstigere Teil von beiden gebieten zu sein. Zumindest die Gastronomie auf der Piste ist dort um 1/3 günstiger.
Pass nach Var:
Ich bin drei Mal den Pass Richtung Var gefahren. Die Nordseite war immer schwarz geräumt. Die Südseite wird augenscheinlich nicht so gut betreut. Ich hatte einmal ordentliche Schneeverwehungen morgens, die unerfreulich aber noch machbar waren. Nachmittags waren diese weggetaut. Zum Teil hing der Schnee auch schneebrettartig direkt über der Straße... Und in den beiden Tunnels im Tal auf der Südseite wars zum Teil spiegelglatt.
Und dann hoffe ich, dass ich kommendes Wochenende meine ersten Berichte aus noch nicht besprochenen Gebieten beisteuern kann aus Orcières Merlette oder Sainte Anne la Condamine.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3387
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von extremecarver » 04.04.2018 - 15:23

Wer nächste Woche noch Zeit hat, bei den üblichen Skianbietern, wird Pra Loup wie so oft in der letzten Woche verramscht. 4 Personen in 4* Appartement (mit Schwimmbad, aber Sauna nur mit Aufpreis dafür privat - quasi wie in Italien üblich) mit Skipass 6 Tage ab 110€ zu zweit im vierer Appartement bzw so 140-160€ pro Person (snowtrex hat die Lücke dass man Skipass abwählt und zu zweit bucht, plus zwei Personen ohne Ski, und dadurch auf 89€ Person inkl. Skipass kommt wieder geschlossen, Freunde von mir hatten überlegt das zu nutzen.

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Snowworld-Warth » 10.04.2018 - 22:20

@jamesdeluxe: Vielen Dank für die weiteren interessanten Eindrücke, vor allem auch aus der Region und dem Nachbarskigebiet Seignus :D

@Schneeloewe:
Echt verrückt wie viele nun zur ähnlichen Zeit in der Region waren.
Achso, das erklärt die schlechten Bedingungen im Gelände.
Da hatte ich mit meinem Tag also echt Glück :D hatte mir von der Woche, die ich in Vars war, aber auch versucht den besten Tag für Pra Loup auszuwählen. An welchem Tag warst du denn in Vars-Risoul?
Das stimmt tatsächlich, ein paar Pisten existierten in wirklich gar nicht oder abgesehen von der Beschilderung bieten sie keinen Mehrwert. Mit der Präparation hab ich es ja wie angedeutet ähnlich in Vars erlebt (jetzt muss ich nur noch Zeit finden für den Bericht, aber die nächsten Tage gehts erstmal nach Chamonix...). Insbesondere die Pisten, die tagsüber antauen und zerfahren werden und dann so einfrieren und nicht präpariert werden finde ich auch am schlimmsten. Aber die findet man leider (selbst) in den 3V häufig (da wollte ich letztes Jahr 2-3 Pisten unbedingt fahren und sie wurden eine ganze Woche lang nicht präpariert...). Aber erstaunlich wie viele Pisten dann wirklich zufällig genau an meinem Tag präpariert waren. Insbesondere blaue Pisten sollten meiner Meinung nach auf jeden Fall täglich präpariert werden.
Über ein paar Bilder zu den schlechten Zuständen würde ich mich sehr freuen (gerne hier anhängen oder auch in einem eigenem kurzen Bericht :D ).

Mit dem TS Pouret ist es echt so ein Glücksspiel. Dabei erschließt er ja mehrere schöne Hänge und die schönste Verbindungspiste.

Welche Lifte schließen denn erst um 17 Uhr?

Auf deine Berichte freue ich mich dann auch :D insbesondere weil ich nächste Saison gerne wieder in die Region möchte und Informationen gut sind, welche Gebiete sich auch noch lohnen :)
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 363
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Schneeloewe » 14.04.2018 - 00:02

@ Snowworld-Warth:
Wir sind uns vermutlich irgendwo auf der Straße begegnet. Denn ich war am selben Tag in Vars-Risoul. Da ich es von meinem letzten Besuch sehr gut in Erinnerung hatte wollte ich dort unbedingt halt nochmal hin. Und ich habe es nicht bereut!

Von den schlecht präparierten Pisten habe ich leider keine gescheiten Bilder. Der zerfahrene vereiste und zum teil knollige Zustand kommt "leider" nirgends vernünftig raus. Für die Erinnerung vielleicht auch ganz gut. :roll:

Aber auf den Bildern habe ich nochmals wegen der grundsätzlichen Präparierung nachgeschaut und einige rausgesucht:
In Pra Loup der Berg Gimette, über eine Woche lang waren zwar immer alle Pisten offiziell offen, aber wie man sieht nur die ganz linke Rote Serre de l'homme war präpariert. Und die schwarze halt nie.
Bild

Zum Vergleich der Zustand am 23. März, einen Tag nach Deinem Bericht an dem alle drei roten Pisten gewalzt waren (eine links und zwei rechts vom Lift).
Eigentlich schade, da die beiden andern roten herrlich zu fahren waren. Das Bild ist stark eingefärbt, damit man es sieht
Bild

In La Foux waren in der ersten Woche pro Lift meist sogar nur eine Piste gewalzt. Beispielhaft der Berg Signal, eine von zwei "offenen" Pisten präpariert.
Bild

Und hier die "offene" schwarze Piste am Observatoire in La Foux. Bestens Präpariert für Tiefschnee :naja:
Bild

Das soll jetzt das Gebiet nicht allzu sehr abwerten. Ich habs trotzdem genossen und es wird mich definitiv wiedersehen, da ich es einfach schön finde!

Und jetzt noch kurz der Zubringer aus Pra Loup 1500, die EUB Molanes mit Talstation:
Bild

Strecke mit Mittelstation:
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4286
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von jwahl » 14.04.2018 - 09:23

Ich weiß noch wie ich vor ca 12 Jahren mal da war, es keinerlei kuppelbare Sessellifte gab und die Verbindung auch noch zu war. Schön, aktuelle Bilder zu sehen auch wenn da ja immer noch ein kleiner Investitionsstau zu herrschent scheint.

Jakob

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Snowworld-Warth » 22.04.2018 - 22:44

Lustig, dass wir uns da den gleichen Tag ausgesucht hatten :D

Vielen Dank für die weiteren Fotos. Echt schade, wenn dann besonders schöne Varianten nicht präpariert werden.
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

bart_bdv
Massada (5m)
Beiträge: 59
Registriert: 28.10.2005 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von bart_bdv » 02.06.2018 - 11:29

Ich habe noch eine Frage... Früher waren TS Pouret und TK Tardée nur am Wochenende geöffnet. Weiss jemand ob das immer so ist, oder ist jetzt auch in der Woche offen?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von j-d-s » 02.06.2018 - 23:03

Noch ein Wort zu den präparierten/nicht präparierten Pisten: Ich finde es ja extrem gefährlich, wenn man im Pistenplan nicht klar vermerkt, ob die dort eingezeichneten Pisten/Routen präpariert sind (also, Grundpräpariert, zerfahren werden kann ne Piste ja immer noch).

In Ö sinds die Skirouten, wo man nicht sicher sein kann ob präpariert oder nicht (*nach Lech schiel*), in F die schwarzen Pisten.

In der Schweiz und in Italien kann ich mich an sowas nicht erinnern (kann aber sein, dass es vorkommt). Dabei sind doch gerade schwarze präparierte Pisten ein Träumchen... in den Dolomiten ganz besonders, weil die die eben auch richtig gut präparieren.

Man müsste mal verbindlich festlegen, dass man niemals generell nicht präparierte und wenigstens Grundpräparierte Pisten gleich markieren darf. Das wäre doch was für die EU. Denn da geht es wirklich um die Sicherheit, ich kenne ne Menge Skifahrer, die niemals ne unpräparierte Piste runterfahren würden.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 363
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von Schneeloewe » 04.06.2018 - 16:45

j-d-s hat geschrieben:
02.06.2018 - 23:03
Noch ein Wort zu den präparierten/nicht präparierten Pisten: Ich finde es ja extrem gefährlich, wenn man im Pistenplan nicht klar vermerkt, ob die dort eingezeichneten Pisten/Routen präpariert sind (also, Grundpräpariert, zerfahren werden kann ne Piste ja immer noch).
Gefährlich ist da nichts dran. Wenn ein Lift lief gab es immer eine Möglichkeit von den Bergstationen eine präparierte Abfahrt Richtung Tal zu nehmen.
bart_bdv hat geschrieben:
02.06.2018 - 11:29
Ich habe noch eine Frage... Früher waren TS Pouret und TK Tardée nur am Wochenende geöffnet. Weiss jemand ob das immer so ist, oder ist jetzt auch in der Woche offen?
In meinen 14 Tagen dort lief der KSSL Tardée fast jeden Tag mit Ausnahme der Schlechtwettertage, an denen es heftig schneite oder regnete.
Den TS Pouret hatte ich anfangs als stillgelegt betrachtet, da absolut nichts darauf hindeutete, dass er jemals in dieser Wintersaison gelaufen war (Spuren im Schnee, Schneeräumungen etc.)
Dann allerdings lief er in den letzten Tagen meines Aufenthaltes jeden Tag, d.h. auch in Mitten in der Woche wie bspw. am Tag des Berichtes hier, am Mittwoch, den 22.03.
Ich vermute, dass die als Grundvoraussetzung ideale Bedingungen benötigen wie viel Schnee, wenig Wind, die Öffnung der einzigen präparierten Pisten nach La Foux, der sources du verdon, ...

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Espace Lumière Pra Loup Val d'Allos 22.03.2018 /\ Traumtag im Süden

Beitrag von j-d-s » 05.06.2018 - 00:36

Schneeloewe hat geschrieben:
04.06.2018 - 16:45
j-d-s hat geschrieben:
02.06.2018 - 23:03
Noch ein Wort zu den präparierten/nicht präparierten Pisten: Ich finde es ja extrem gefährlich, wenn man im Pistenplan nicht klar vermerkt, ob die dort eingezeichneten Pisten/Routen präpariert sind (also, Grundpräpariert, zerfahren werden kann ne Piste ja immer noch).
Gefährlich ist da nichts dran. Wenn ein Lift lief gab es immer eine Möglichkeit von den Bergstationen eine präparierte Abfahrt Richtung Tal zu nehmen.
Aber sieht man das immer problemlos von oben? Und sind die Pisten völlig redundant? Wie gesagt, es gibt ne Menge Leute die nie außerhalb der Pisten fahren, und wenn die dann wo runterfahren, wo nicht präpariert ist - obwohl halt als Piste ausgeschildert - dann finde ich das schon gefährlich.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste