Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Espace Killy | F | 03.-10.04.04

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Espace Killy | F | 03.-10.04.04

Beitrag von kaldini » 12.04.2004 - 20:55

Schlitzer und ich waren eine Woche in Tignes/Val d?Isere unterwegs. Anfahrt via Bregenz - Schweiz - Annecy - Albertville ohne Probleme, Ankunft am Samstag um 14 Uhr.
Wetter:
Sonntag: Sonne pur und warm.
Montag: Halb Sonne, halb Wolken
Dienstag: Viele Wolken, teilweise Schneefall
Mittwoch: Schneefall, 30cm Neuschnee
Donnerstag: Sonne pur
Freitag: Viele Wolken, teilweise Schneefall und Wind

Schnee:
Sonntag: unterhalb 2500m weich und sulzig, darüber gut.
Montag, Dienstag: gut, teilweise hart
Mittwoch: 30cm Neuschnee, nur wenige Pisten präpariert
Donnerstag: Perfekt!! Präparierte Pisten und daneben Tiefschnee
Freitag: griffig aber weich, genau richtig.

Offen: bei schönem Wetter alles, sonst Grande Motte oberhalb der Funiculaire zu. Dienstag nachmittag teilweise Betriebseinstellung wegen Wind (vor allem Aeroski und Fresse). Am Mittwoch nur schrittweises Öffnen der Teilgebiete entsprechend der Lawinensprengungen.

Gewohnt haben wir in Tignes le Lac. Wohnung war mit 16 qm etwas klein aber ging. Dafür optimaler Zugang zu den Bahnen.

Sonntag:
"Toviere, Bellevarde, Solaise"
Am ersten Tag sind wir den "mittleren" Bereich gefahren. Die Pisten an der Toviere sind anspruchsvoll aber wenn wenig los ist gut zu fahren. Ein unwahrscheinlich breiter und leichter Hang (ideal zum Carven) ist die Abfahrt an der Tommeuses 8KSB. Die Abfahrten nach La Daille sind gut zu fahren, unten wars nur sehr warm und sulzig. Die Hänge oben an der Bellevarde (Bereich Fontaine Froid und Grand Pre) sind sehr leicht, für uns zu leicht. Also rüber zur Solaise. Hier war dann der Schnee auch sehr gut und hier gibt es auch mal mehrere KSB?s am Stück, so dass man Wiederholungsfahrten gut machen kann.

Montag:
"Aiguille Percee - Tignes"
Da das Wetter am Morgen nicht sehr gut aussah fassten wir den Beschluss die Tignes-Seite des Gebietes zu erfahren. Hier herrschen fixe, lahme 3er und 4er Sessel vor, so dass man teilweise auf Wiederholungsfahrten verzichten will. La Sache war leider zu, so dass wir die blauen und roten Abfahrten nach Les Brevieres genommen haben. Hier unten wars dann auch wieder sulzig, da ab Mittag dann die Sonne wieder rauskam, da wars dann aber schon fast zu spät für Gletscher.

Dienstag:
"Col d?Iseron"
Auch wenn das Wetter bedeckt war, haben wir uns für den Col d?Iseron entschlossen. Von le Lac braucht man circa 1,5 Stunden, dabei sind die beiden 3SB?s Mont Blanc und Marmottes an der Bellevarde am nervigsten. Die Abfahrten am Gletscher boten hervorragenden Schnee, nix los (ok, war auch windig und circa -15 Grad im Wind). Gut ist die 4KSB (Leitner), da dadurch Wiederholungsfahrten gut möglich werden. Dafür ist die blaue Talabfahrt von der 6MGD bis nach Fornet runter sehr einfach. Sehr gut ist die 6KSB Leissieres Express, dadurch kommt man sehr schnell rüber zum Gletscher (der Tunnel am 3000 Schlepper war zu - wird eigentlich auch nicht mehr gebraucht).

Mittwoch:
"Tiefschnee"
30cm Neuschnee - was will man mehr (ok, platte leere steile Pisten zum Speed fahren und Ski bie 105 km/h verlieren - oder Schlitzer? :) ) Von 10:30 bis 16 Uhr immer wieder neue Tiefschneeabfahrten gesucht und auch gefunden. Ich fands geil, auch wenn wir recht viele lahme "Legenden" gefahren sind.

Donnerstag:
"Sonne und Gletscher"
Nachdem sich die Grande Motte nun 4 Tage gegen uns gewehrt hatte, haben wirs am Donnerstag dann ganz rauf geschafft. Blöd war, dass die PB erst um 11 Uhr aufmachte - Anstehen 20 bis 30 Minuten war angesagt. Deshalb sind wir auch nur einmal da rauf. Aber der Blick auf den Mont Blanc und die Tiefschneeabfahrt und der anschliessende Speedteil warens wert. Davor und danach sind wir dann die niederen Pisten am Gletscher gefahren - und ein paar Off-Pisten... und die letzten fehlenden fixen Sessellifte im Tignes Bereich. Und dann auch noch LE Sache - leider war der letzte Steilhang präpariert...

Freitag:
"Zum Abschied nur schnelle Bahnen"
Schlitzer war leider krank - deshalb ging ich alleine auf Piste. Nachdem wir am Donnerstag doch recht viele fixe SB?s gefahren waren wollte ich am Freitag nur schnelle Bahnen (EUB?s, PB?s und KSB?s) fahren. Also rüber zur Solaise und zum Col d?Iseron. War noch mal ein guter Tag, auch wenn das Wetter nicht mitspielte.

Samstag:
Abfahrt um 6 Uhr. Bis auf 4km Stau vorm Pfänder (Umfahrung via Dornbirn - Wolfurt) keine Probleme. Ich war um 14 Uhr zu Hause, Schlitzer um 19 Uhr.

Fazit: sehr schöne Skiwoche. Wetter hätte besser sein können und auf Tignes Seite müssen ein paar KSB?s her! Aber das wird ja in den nächsten Jahren passieren. Diesen Sommer werden 2 6 KSB?s gebaut. Deshalb fahr ich da auch erst 2007 wieder hin. Aber die Woche hat schon Lust auf mehr Frankreich gemacht... :D
Bilder folgen die nächsten Tage, muss erst noch sortieren und einordnen...


Benutzeravatar
Raph
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2215
Registriert: 17.11.2002 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Konstanz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Raph » 19.04.2004 - 21:01

Wollt mal fragen, wie´s mit den Bildern ausschaut, bin schon ganz aufgeregt ;)

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7885
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 19.04.2004 - 22:28

Jou, ich auch, allerdings *andieeigeneNasegreifend* habe ich die besten Bilder aus La Plagne und Les Arcs euch bisher auch noch vorenthalten *eigenwerbungfürmeinenBerichtmach* :D

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste