(Super) Sauze - Einfach gut! März '18

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Ski: ja
Snowboard: nein

(Super) Sauze - Einfach gut! März '18

Beitrag von Schneeloewe » 03.05.2018 - 14:05

Da ich 14 Tage Skiurlaub in Pra Loup machte bot sich Le (Super) Sauze als Ausflugsziel an, zumal es nur eine knappe halbe Stunde entfernt war.
Mit 1400 Metern liegt der Ausgangspunkt in Sauze nicht allzu hoch. Aber da fast alles gen Norden ausgerichtet ist hält sich der Schnee auch in der Höhenlage recht gut.
Im Skigebiet selber hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht viel verändert. Die größte Änderung war der Bau der 6KSB Le Brec vor ein paar Jahren und der Einsatz von Kunstschnee im unteren Bereich.
Das ist Vor- und Nachteil zugleich. Denn hier ist es noch gemütlich und die Pisten kaum modelliert. Andererseits täten ein paar kuppelbare Sessellifte dem Gebiet ganz gut.
Aber das ist in nächster Zeit (noch) nicht zu erwarten, denn anscheinend ist man, laut Gemeindeblatt, in einem millionenschweren Rechtsstreit, der alle größeren Modernisierungen blockiert.

Das Skigebiet untergliedert sich in vier Bereiche.
Der Bereich oberhalb des Dorfes Sauze (1400) wird von Familien und Skischulen bevorzugt, da hier die eher einfache Pisten schätzen. Hier kann man schon mal eine gute Stunde fahren ohne sich zu langweilen. Denn die meisten Pisten haben kaum eine Sichtbeziehung untereinander und vermitteln so zusammen mit dem natürlichen unmodellierten Verlauf jeweils ein Gefühl von Abwechslung. Dies gilt generell für viele Pisten hier oben.
Der Bereich Brec oberhalb von Sauze 1700, ehemals Super Sauze, wird hauptsächlich durch die einzige kuppelbare Sesselbahn hier oben erschlossen. Leider sind hier m.M.n. auch die langweiligsten Pisten, die vermutlich teilweise für Wettkämpf ausgelegt modelliert wurden bzw. von Natur aus recht gleichförmig sind. Das heißt jetzt nicht, dass diese schlecht sind! Wer so etwas mag kann es hier richtig laufen lassen. Nur bin ich eher ein altmodischer Anhänger von nicht allzu modellierten Pisten.
Der ich Bereich unterhalb des Col de Four, nenne ihn mal La Rente-Bereich, ist für meinen Geschmack der schönste und abwechslungsreichste hier. Im obersten Bereich eher vergleichsweise steil ist die Mitte gemütlich flach. Nach unten hin wird es immer uriger. Pisten, wie man sie früher häufiger fand, im Wald gelegen eher schmal und sehr bewegt dem Gelände folgend.
Und zum Schluss der linke Bereich Alp, der sich auf einem Bergrücken entlang hoch zieht mit schönen langen und leicht geschwungen Pisten, ideal zum Abschluss. Und wers schwer haben will hat oben knackig steile Tiefschneehänge.

Fazit:
Dieses urig, gemütliche, sehr gut in die Landschaft passende Skigebiet hat mich überzeugt. Es ist einfach gut im doppelten Sinne, denn es zeigt mal wieder, dass man auch ohne viel Schnickschnack und Superlativen einen begeistern kann. Nur die vielen langsamen alten Sessellifte sind ein wenig störend. Und die Übergänge zwischen den einzelnen Sektoren in La Rente und Sauze 1700 sind Frankreich-untypisch eher gebastelt als gut gelöst.

Aber nun zu den Fakten:
Das Wetter war traumhaft sonnig und nicht allzu kalt.
Schnee hatte es überall mehr als genügend bis in den Ort hinein, wobei dieser in der unteren Hälfte des Gebietes ab Mittag in der Sonne weich wurde.
Die Pisten, überwiegend gen Norden ausgerichtet, waren auch meist gut bis sehr gut präpariert, wobei die schwarzen Pisten analog Pra Loup Tiefschneereviere waren.
Geöffnet waren alle Lifte und Pisten außer den beiden KSSL Amoureux und Pre l'Adroit mit Piste. Beide sind vermutlich nur zur Ferienzeit offen. Stillgelegt sind der KSSL Bologne und Slalom.
Die angegebenen 40 Pistenkilometer erschienen mir mal zur Abwechslung viel zu kurz, zumal etliche Pistenvarianten im Plan nicht eingezeichnet sind.
Bild
Der Tagesskipass lag bei 29,50 Euro wobei etliche Teilvarianten für den Tag möglich sind. Der verwendete 'Klebeskipässe am Bügel' wird anscheinend auch immer beliebter in Frankreich.
Bei der Parkplatzwahl muss man allerdings ggf. längere Fußwege in Kauf nehmen, da diese überall verstreut in Le Sauze 1400 liegen, nur nicht nahe an den Liften. Da fällt das Aufwärmen weg.
Pistenplan

So und nun die Bilder:

Sauze (1400) liegt direkt über dem Hauptort der Ubaye, Barcelonnette, etwa 5 Minuten entfernt. Zu sehen bekommt man es allerdings nur, wenn man sich am Eingang zum Seitentals befindet, dann ist es aber unübersehbar.
Bild

Ein der Einstiegspunkte ist der KSSL Pré Guérin. Dieses flott laufende Urgestein aus dem Jahr 1946, teilweise noch mit Gittermasten, erschließt neben der links in Sichtweite verlaufenden 3 SB Le Sauze den ganzen unteren Bereich. Rechts daneben der mittlerweile seillose Lift Bologne. Die Liftkasse scheint nur zur Hauptreisezeit offen zu sein, so dass die meisten über den 3er Sessellift ins Skigebiet einsteigen dürften, da dort die Hauptkasse liegt.
Bild

Der Talstationsbereich mit der 3SB Le Sauze und den Übungsliften Savonette. Hier gabs als einziges erwähnenswerte Wartezeiten.
Die Namen eines jeden Liftes konnte man im ganzen Skigebiet nicht übersehen. Tolle Idee!
Bild

Sauze 1700 mit der Bergstation des Sesselliftes. Diese liegt leider etwas tiefer und damit für Skifahrer etwas ungünstiger als die des parallelen KSSL Pré Guérin.
Im Hintergrund zu sehen ist der später befahrene Bereich Brec u.a. mit der KSSL und der 6KSB Brec. Der nach rechts laufenden kurze Lift Petit Brec muss man nehmen, um die Piste Les Cabanes zu erreichen.
Bild

Die Piste Les Cabanes, war als einzige im unteren Bereich eine Zumutung da diese nicht frisch präpariert war und der Abschnitt dort zerfahrene und knollig über Nacht vereiste.
Bild

Panorama Richtung Pra Loup.
Bild

Piste B
Bild

Piste Grande C. Frage: Wenn es eine Piste B, Piste C und weiter oberhalb eine Piste H gibt wo sind dann all die anderen Buchstabenpisten?
Bild

Die etwas abseits gelegene Piste Les Fadas mit dem KSSL Les Clots
Bild



Sauze 1700, rechts davon ist der Bereich Brec, im Hintergrund ist der Bereich Alp zu sehen und nach links geht's zurück nach Sauze 1400.
Standpunkt ist die Bergstation des Schleppliftes Petit Brec
Bild

Der Bereich Alp im Zoom
Bild

Wer von der 6 KSB Brec zurück zum Dorf will darf hier durch: Gebastelter Murks und ein Alptraum für Anfänger mit Straßenquerung gefolgt von einer engen steilen Piste zu einem einem engem Tunnel.
Bild

Die Pisten im Bereich Brec, zunächst die Les Bois im mittleren Abschnitt...
Bild

...kurz vor dem Ende. Im Hintergrund sieht man den Bereich um die Bergstationen der von Sauze 1400 kommenden Lifte.
Bild

Die Pisten Carole Merle links und La Rose rechts in ihren oberen gemeinsamen Abschnitt, breit, optimal modelliert und schön zu fahren.
Bild

Hier kommen Sie fast alle wieder zusammen, vl.n.r. Les 3 canards, Carole Merle und Stade. Rechts läuft der KSSL Brec 2 während links der KSSL Slalom "von der Rolle" ist.
Bild

Die blaue Piste Les 3 canards Richtung La Rente
Bild




La Rente 1650, von der L'Alp-Talstations aus mit Blick Richtung Brec
Links gut sichtbar die Piste La Rente und rechts die "blaue" les Amoureux. Dazwischen sind alle Lifte, die hier starten und der Übungsbereich.
Bild

Die Mittelstation der arg langsamen 2SB La Rente, die allerdings nur für Fussgänger gedacht ist, die zu den benachbarten Hütten wollen.
Bis hier hin führt auch der wesentlich schnellere gleichnamige KSSL.
Bild

Der KSSLGrand Quartier unterhalb der Brec-Gipfel mit schönen eigenen Pisten
Bild

Blick vom höchsten Punkt im Gebiet, dem Col de Four, zurück nach La Rente. Richtung Süden kann man von hier aus leider nicht schauen.
Bild

Zur Talstation La Rente führt u.a. in großem Bogen die blaue Piste Soudane.
Bild

Bild

Die Piste La Rente ist dagegen ziemlich anspruchsvoll, hier Ihr Anfang...
Bild

...und Ihr Ende in La Rente.
Bild



Gebietswechsel. Der Bereich Alp ist etwas umständlich an den Rest des Gebites angebunden. Ein kurzer versteckt liegenden Verbindungsschlepper bringt einen hin und zurück geht es über die schöne de Baume-Piste allerdings mit einem absolut flachen Endstück, das kaum ohne Schieben zu bewältigen ist.
Hier beginnt nun die Reise den Bergrücken mit der 2SB L'Alp, noch recht jung mit seinen 36 Jahren im Vergleich zum Rest.
Bild

Die Anschlusslifte, links der Lift Le Dôme, der alle Pisten hier oben erschließt. Und rechts der halb so lange Verstärkerlift les Bergères, der unterhalb des Steilstücks endet.
Hier fährt man am besten zu später Stunde in der Nachmittagssonne und genießt die schönen überwiegend leichten Pisten. Und alles was nicht Piste ist ist (schwarzes) Tiefschneerevier.
Bild

Die "rote" Fontaine Ronde samt zwei nicht eingezeichneter Varianten...
Bild

die im großen Bogen den rechten Berg umrunden und sich hier wieder vereinigen bevor es links und rechts von beiden Schleppliften wieder zurück geht.
Bild

Der untere Bereich entlang des Sesseliftes Alp hat auch schöne Pisten die zu Wiederholungsfahrten einladen, wenn da nur nicht der Lift so langsam wäre...
Die Pisten Ticky und L'Alp im oberen Bereich
Bild

Die Piste L'Alp
Bild

Die Piste Ticky
Bild

Zum Schluss nochmals das Panorama über das gesamt Gebiet vom höchsten Punkt des Alp-Sektors.
Im vorderen Bereich Tiefschneerevier, dahinter der flache Alp Bereich mit den beiden KSSL und dahinter der ganze Rest des Skigebietes.
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16879
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: (Super) Sauze - Einfach gut! März '18

Beitrag von starli » 04.05.2018 - 12:44

Schneeloewe hat geschrieben:
03.05.2018 - 14:05
Wer von der 6 KSB Brec zurück zum Dorf will darf hier durch: Gebastelter Murks und ein Alptraum für Anfänger mit Straßenquerung gefolgt von einer engen steilen Piste zu einem einem engem Tunnel.
Eine Unterführung bzw. Brücke ist doch kein Tunnel, nicht dass da noch jemand von einer Tunnelpiste spricht ;)
.. wenn du das meinst:

Bild
^ Krass schmal-steile Straßenunterfahrung von Sauze 1700 runter.
(von meinem Besuch/Bericht 2014)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: (Super) Sauze - Einfach gut! März '18

Beitrag von Schneeloewe » 04.05.2018 - 14:45

starli hat geschrieben:
04.05.2018 - 12:44
... wenn du das meinst:..
Ja genau das Loch meinte ich. Bei mir standen da noch jede Menge Skifahrer zwischen aufgeschobenen Schneehaufen rum und versuchten irgendwie unfallfrei durchzukommen. So etwas bei einer Hauptpiste zu bauen ist ein Unding.
Mein Photo stammte vom Mittag, da wusste ich noch nicht, was dahinter lag. Und als ich es selber befuhr wars zu voll für ein Photo.

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 362
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg

Re: (Super) Sauze - Einfach gut! März '18

Beitrag von Snowworld-Warth » 09.05.2018 - 12:17

Vielen Dank für diesen Bericht. Le Sauze stand bei mir weit oben auf der Liste für einen Tagesausflug von Vars aus (von dort sind es ja etwa 45 Min), auch wenn ich es schließlich doch nicht geschafft habe. Aber ich plane nächste oder übernächste Saison auch mit Basis in Pra Loup weitere Skigebiete in der Region zu erkunden und so weiß ich nun, dass sich Le Sauze tatsächlich lohnt :D
12|13: Bottrop(1x),Obertauern(5x),Speiereck(2x),Aineck(1x), Katschberg(1x),Neuss(1x),Damüls(6x),Val Thorens(6x) 13|14: Neuss(2x),Portes du Soleil(7x),Warth|Lech|St. Anton(7x),Damüls(3x),Madesimo(4x)
14|15: Landgraaf(2x),Neuss(1x),Paradiski(6x),Winterberg(1x),Madonna di Campiglio(6x),Holmenkollen,Damüls(4x),Arlberg(7x) 15|16: Landgraaf(2x),Kronplatz(2x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Courchevel+3V(6x),Damüls(5x),Brandnertal(1x)
16|17: Landgraaf(2x),Silvretta Montafon(3x),Golm(1x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Winterberg(1x),Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x),Vialattea(1x),Hochzeiger(5x),Davos-Klosters(2x),St. Anton(3x)
17|18: Landgraaf(1x),Kitzsteinhorn(3x),Obergurgl(2x),Sölden(1x),KitzSki(5x),Damüls(3x),La Rosière(3x),Val d'Isère/Tignes(6x),Garmisch(3x),Zugspitze(2x),Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x),Arosa-Lenzerheide(2x),Dévoluy(3x),Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x),Brévent-Flégère(1x),Les Houches-St.Gervais(1x),Le Tour-Vallorcine(1x),Grands Montets(1x),Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x),Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x),Stelvio(1x),Hintertux(10x),Bormes(4x), Landgraaf,La Thuile+Aostatal(7x) ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast