Chamonix im April – Teil 3 /\ Le Tour-Balme-Vallorcine 15.04.2018

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 371
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Chamonix im April – Teil 3 /\ Le Tour-Balme-Vallorcine 15.04.2018

Beitrag von Snowworld-Warth » 12.05.2018 - 23:51

Chamonix im April – Teil 3 /\ Le Tour-Balme-Vallorcine 15.04.2018
Bild

Für den dritten Tag war die Auswahl der Gebiete bereits etwas kleiner: Zum letzten Betriebstag von Le Tour oder doch lieber das sehr sonnig vorhergesagte Wetter am Grands Montets genießen? Ich entschied mich zunächst für Le Tour, wechselte aber gegen 14:20 noch ins (10 Min mit dem Bus entfernte) Nachbargebiet.

> Skigebiet:
1.500-2.250 m (ohne Talabfahrt Vallorcine)
29 Pistenkm
2 Gondelbahnen, 2 kuppelbare Sesselbahnen, 6 Stangenschlepper
Pistenplan: https://www.chamonix.com/img/sitra/fich ... 016-17.jpg

Bild

> Wetter:
Zunächst sonnig, später durch Föhnwolken ziemlich diffus
Chamonix 1.000 m: 7°C morgens, 19°C nachmittags
Charamillon 1.850 m: 3°C morgens, 12°C nachmittags
Balme 2.250 m : 0°C morgens, 8°C nachmittags

> Schneelage:
Charamillon 1.850 m: 171 cm
Balme 2.250 m: 300 cm

> Wartezeiten:
Teilweise mehrere Minuten an der TSD Autannes
Ein paar Stangen an TK l’Aiguillette und Plan des Reines

> Geschlossene Pisten und Lifte:
Talabfahrt Forêt Verte
Piste Béchat Esserts
TK l’Arve
TK Col ab Mittag
Ggf. TK l’Aiguillette am Nachmittag

> Nicht präparierte Pisten:
Col
Solonges
Variante Esserts

> Positives :
+ Noch sehr viel Schnee für Mitte April und dadurch fast alles offen
+ Teils ideal aufgetauter Schnee
+ Viele mittelstark geneigte Hänge
+ Aussichten ins Wallis und Tal von Chamonix
+ Interessante Pisten am Tête de Balme (600 Hm), teilweise bewaldet
+ Keine fixen Sesselbahnen
+ Aktuelle Informationen über http://skiplan.com/bulletin/bulletin.ph ... ce&lang=fr
+ Entspanntes und nettes Liftpersonal, dass den Saisonabschluss feierte

> Negatives:
- Deutlich voller als die beiden Tage zuvor
- Schnee morgens viel zu hart und auf der Belle Place den ganzen Tag
- Verbindung Autannes > Balme über langen Ziehweg und zurück (trotz Piste Solonges) weiter unten auch wieder Ziehweg
- Im Vergleich zu den drei anderen Gebieten sind die Hänge teilweise doch etwas uninteressanter (wenn auch bei gutem, schnellem Schnee sicherlich schön zu fahren)
- Die Stangen/Beschilderung wurde für meinen Geschmack etwas zu früh eingesammelt, insbesondere als das Licht diffus wurde

> Fazit:
Ebenfalls guter Skitag in einem landschaftlich schönem und überwiegend sonnenorientiertem Skigebiet, wenn das Gebiet auch weniger Charakter hat, als die anderen drei.

Bild
Bild
Charamillon > Autannes > Aiguillette (4x) > Tête de Balme > Plan des Reines > Aiguillette (5x) > Autannes (6x) > Tête de Balme (6x) > Plan des Reines (2x)

Bild
> Um 08:11 stieg ich am Hôpital in die Buslinie 02, um 08:41 (7 Min vor der Planankunft) war ich am anderen Ende des Tals in Le Tour. Die Busfahrt über unterhielt ich mich mit einem Einheimischen über Le Tour. Er erzählte sehr wehmütig, dass dieser Tag wahrscheinlich der letzte sei, an dem man vom Tal von Chamonix aus in das Skigebiet Balme fahren könne. Es hätte eine Abstimmung im Dorf Le Tour zur Zukunft der Gondelbahn gegeben (die vorhandene Bahn müsste wohl aufgrund ihres Alters zwingend ersetzt werden) und die Mehrheit hätte sich gegen eine neue Bahn gesprochen, weil sie lieber ihre Ruhe und den ganzen Verkehr nicht mehr haben wolle. Die Profiteure des Skigebiets sind dort anscheinend nicht in der Mehrzahl. Ob es nun wirklich so kommen wird oder der Einheimische emotional nur sehr aufgeladen war aufgrund dieses „historischen“ letzten Betriebstags, kann ich gerade nicht sagen ;)

Bild
> Da die Gondelbahn (planmäßig) erst um 9 Uhr öffnete, saß ich dann wenig später am letzten Betriebstag des Winters dieser Bahn in der ersten Kabine 8) Der Parkplatz war zwar noch ziemlich leer, füllte sich aber zunehmend. Ob wohl doch viele Leute wegen der schönen Wetterprognose an diesem Sonntag oder wegen des „historischen“ Tags das Gebiet besuchen werden würden?

Bild
> Alte Bahn und altes Dorf

Bild
> Aber bereits morgens nett in der Sonne gelegen

Bild
> Oben an der Bergstation Les Autannes. Im Schatten ist es noch ziemlich frisch und die Pisten sind noch extrem hart.

Bild
Also erstmal rüber in die Sonne am L’Aiguillette über einen ziemlich langen Ziehweg. Unter http://skiplan.com/bulletin/bulletin.ph ... ce&lang=fr stand für diesen Lift sowie für den TK Col drin, „risque de fermerture: réchauffement". Was sie mit dieser „Wiedererwärmung“ genau meinten, wurde mir allerdings nicht klar

Bild
> TK Plan des Reines

Bild
> Der Snowpark hatte schon Saisonende

Bild
> Von unten nach oben: TSD Les Autannes, Skigebiet Grands Montets und Mont Blanc

Bild
> Die Aussichten und Panoramen sind schon wieder völlig anders als am Vortag. Hier nochmal der TK l’Aiguillette, zu dem es nun ging

Bild
> Noch ist es sehr leer. Zum Glück wurde es auf diesem Hang bereits etwas weicher. Mich beunruhigten viel mehr die von Italien aufkommenden Wolken. Es war doch eigentlich nur Sonne vorhergesagt…

Bild
> Skigebiet Grands Montets. Die drei präparierten Hauptpisten Combes, Bochard und Chamois sind gut zu erkennen.

Bild
> Snowpark mit sehr viel „Snow“ und der (verkürzte oder ersetzte?) TK Col

Bild
> TK Plan des Reines und TSD4 Tête de Balme. Die blaue Piste Béchat Esserts (links) war gesperrt. Am Vortag stand für diese Piste drin, dass sie „dégradée“ sei (schlechter, beschädigter Zustand). Zwei Tage zuvor war sie noch präpariert geöffnet.

Bild
> Hochalpine Aussichten

Bild
> Wer weiß wie viele Hütten hier eigentlich stehen :D es liegt noch sooo viel Schnee am letzten Betriebstag

Bild
> TK Plan des Reines bis zu seiner ersten Kurve. Nette, kupierte Pisten

Bild
> Hier sieht man auch noch gut die Schneemassen. Es musste in der Vergangenheit wohl immer ordentlich Schnee aus der Schleppspur geschoben werden :D Womit die Personen der Pistensicherheit hier bereits sehr früh beschäftigt waren: Die Stangen und Beschilderung einzusammeln. Zudem kamen immer mehr Leute ins Skigebiet, die alle die gleiche Idee mit dem Sonnenskifahren am Aiguillette hatten. Also wechselte ich nach ein paar Fahrten erstmal zum Tête de Balme.

Bild
> Die Piste hier runter war aufgrund ihrer Ausrichtung allerdings noch deutlich zu hart. Es geht an der Bergstation des (bald dann ggf. einzigen) Zubringers TC Vallorcine vorbei.

Bild
> Talstation Tête de Balme. Noch sehr leer, aber auch viel zu hart gefroren. Im Laufe des Tages versammelten sich hier viele Bergbahnmitarbeiter (verkleidet in ausgefallenen Kostümen) und machten eine Grillparty :D Aufsicht führender Liftler war der Hummer ;)

Bild
> Bergstation und ordentliche 600 Hm weiter oben. An die Belle Place wagte ich mich aufgrund ihrer Nordausrichtung noch nicht.

Bild
> Auf der blauen Les Alpages mit Blick zum Mont Blanc. Schon verrückt: hier besteht der mittlere Teil nur aus Stangenschleppern, während es in Brévent-Flégère und Grands Montets keinen einzigen gibt.

Bild
> Nach einer Wiederholung am TK Plan des Reines und der roten Béchat wechselte ich nochmals für ein paar Fahrten an den l’Aiguillette. Hier war der Schnee als einziges schon wirklich angenehm weich. Stangen und Beschilderung gabs nun um 10:30 bereits nahezu keine mehr, aber ich wusste ja bereits, wo die Pisten verlaufen :D Drüben am Autannes (mit den Varianten Col, Stade, Arve und Écuries) sah es noch hart und relativ leer aus.

Bild
> 11:15 am Autannes. Mittlerweile wurde es doch ziemlich voll, insbesondere in diesem Sektor. Teilweise reichte die Schlange deutlich hinter die Drehkreuze.

Bild
> Ziemlich volle Piste Écuries. Weiter links gab es wohl mal eine weitere Piste.

Bild
> An der TSD Autannes musste man mittlerweile mehrere Minuten anstehen. Es war ganz gut was los. Dennoch wollte ich auch in diesem Sektor alle Varianten fahren, insbesondere weil der Schnee nun gut wurde. Und auf den Pisten Arve, Stade und Col waren nicht zu viele Leute.

Bild
> Nach insgesamt sieben Fahrten am Autannes hoffte ich auf endlich weicheren Schnee auf dem eigentlichen Hightlight, der Piste Belle Place. Also ging es zurück zum Tête de Balme. Hier unten auf der flachen Esserts war der Schnee doch tatsächlich schon weich, aber nun auch sehr langsam…

Bild
> Aus dem Lift hörte sich die Belle Place doch noch arg hart an. So fuhr ich zunächst noch zweimal die gute Kombination Béchat+Esserts und wählte im mittleren Teil nun auch die nicht frisch präparierte Variante Esserts. Hinten die Staumauer des Lac d’Émosson.

Bild
> Schön bewaldet hier unten

Bild
> Nun endlich auf der Belle Place. Die obere Hälfte war etwas zu hart/glatt, die untere Hälfte ideal :)

Bild
> Unten ist es zudem nett bewaldet. Es ist schon verrückt: Am Tag zuvor fühlte man sich mitten im Haute-Savoie mit Blick weit ins Espace Diamant und heute reicht der Blick ins Wallis (dessen Grenze direkt neben dem Lift liegt) und man fühlt sich eher in der Schweiz. Immerhin drei Runden fuhr ich die Belle Place. Bei schönem Pulverschnee würde ich sie sehr gerne nochmal fahren :)

Bild
> Mittlerweile war von dem sonnigen Wetter nicht mehr viel zu sehen. Ich schaute nochmals in die Wetterprognose: während es in den nächsten Stunden wieder sonniger werden sollte, wurde die Prognose für den Folgetag immer schlechter. Da ich die Aussichten am Grands Montets aber auch gerne bei gutem Wetter erleben wollte, entschied ich mich für einen Gebietswechsel.

Bild
> Grund für die hier schlechte Sicht: Föhnwolken aus Italien… Im Haute-Savoie müsste es zur gleichen Zeit wolkenlos gewesen sein.

Bild
> Mittlerweile war auf nahezu allen Pisten die Markierung verschwunden. Gut, dass ich mittlerweile die Pistenverläufe ganz gut kannte. Wobei, den Einstieg der Les Alpages fand ich zunächst überhaupt nicht mehr wieder und fuhr doch ein gutes Stück parallel irgendwo im Gelände :D Nach zwei Wiederholungen am Plan des Reines begab ich mich auf die nun schon sehr sulzige und buckelige Talabfahrt. Ziemlich warm hier unten. In den Übungsbereich Vormaine (etwa 150 m Höhenunterschied) fuhr ich nicht mehr.

Bild
> Alte TC Charmillon mit etwas neueren Kabinen (?)

Bild
> Möglicherweise eines der letzten Bilder dieser Bahn im Winterbetrieb?
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.Portes du Soleil, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna di Campiglio 15|16: u.a. Colfosco+Dolomiti, Courchevel+3V 16|17: Landgraaf(2x), Silvretta Montafon(3x), Golm(1x), Colfosco+Dolomiti(7x), Damüls(3x), Winterberg(1x), Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x), Vialattea(1x), Hochzeiger(5x), Davos-Klosters(2x), St. Anton(3x) 17|18: Landgraaf(1x), Kitzsteinhorn(3x), Obergurgl(2x), Sölden(1x), KitzSki(5x), Damüls(3x), La Rosière(3x), Val d'Isère/Tignes(6x), Garmisch(3x),Zugspitze(2x), Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x), Arosa-Lenzerheide(2x), Dévoluy(3x), Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x), Brévent-Flégère(1x),Les Houches(1x),Le Tour-Vallorcine(1x), Grands Montets(1x), Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x), Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x), Stelvio(1x), Hintertux(10x), Bormes(4x), Neuss(1x), Landgraaf(2x), Kronplatz(2x), Ahrntal(2x), Cortina(1x), 3Zinnen(2x), Gastein(2x), La Thuile+Aostatal(7x), Crans-Montana(3x), Damüls(30x+), Obersaxen(2x), Orcières-Merlette(3x),Serre Che+Grande Galaxie(7x),...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste