Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von GIFWilli59 » 08.01.2019 - 22:06

[G] Ursprünglich wollten Frans und ich in die Slowakei fahren, doch die milde Witterung mit Schneefallgrenzen um 2000 m (z. B. der Chopok liegt nur auf 2024 m) machte uns einen Strich durch die Rechnung.
Also kamen wir oder genauer gesagt Frans irgendwie auf die Westalpen. Zunächst waren L3V in Überlegung, allerdings entschieden wir uns schließlich (aus Kostengründen?) für Briancon als Unterkunftsort mit den Skigebieten Puy-St-Vincent, Serre Chevalier und Via Lattea in Reichweite.

Eigentlich sollte/wollte Frans auch ein paar Kommentare beisteuern, aber ihm fehlen offensichtlich schon seit Längerem die zeitlichen Ressourcen, das Ganze anzugehen, wie man ja auch an den Berichten aus Georgien sieht. Da ich aber schon viel Zeit hier investiert habe, ziehe ich das jetzt noch alleine durch. :P

[G]Eckdaten des Skitags:
Start: 8:59 Uhr
7:27 h
100,44 km
13,5 km/h Durchschnitt
70,8 km/h Maximum
13500 hm

Fahrten:
6x 6KSB Les Pres
6x 4KSB La Crete des Bans
1x DSB L'Escapade
3x 4KSB La Bergerie
3x 4SB Le Rocher Noir
2x 4SB Les Bruyeres
4x 4SB La Pendine
4x KSSL Le Puy
4x 4SB Les Lauzes
= 33 Fahrten

außer Betrieb: KSSL La Draille (kuppelbar)
nicht gefahren: 1-SL Exercice 1400 (fix)

Pistenplan
HP

Bild
#1 [G] GPS-Track
Bild
#2 [G] Morgens am Parkplatz. Dank bekanntermaßen sportlicher Fahrweise hatte uns Frans in 8 statt 9 Stunden hierhin gebracht. Dementsprechend waren wir recht früh vor Ort. Auf dem Weg kamen wir auch in Montgenevre vorbei, das wir aber erstmal links liegen ließen, denn dort war noch kein Schnee geschoben und die Öffnung der Lifte noch sehr weit weg.
Bild
#3 [G] Etwas wolkenverhangenes Panorama im Morgenlicht.
Bild
#4 [G] Ja, es ist wirklich erst kurz vor 8, die Bahn öffnete pünktlich um 9, nicht etwa früher. :rolleyes:
Bild
#5 [G] Tête d’ Amont (2814 m), noch in Wolken gehüllt.
Bild
#6 [G] 6KSB Le Pres, meine erste Bahn mit Sturmsesseln. Die Schneise oben rechs gehört zur 4KSB La Bergerie.

[G] Nachdem wir uns am Parkplatz mit Umziehen und einem kleinen improvisierten Frühstück die Zeit vertrieben hatten, ging es an der Kasse vorbei, die zum Glück vor neun Uhr öffnete, zum Einstieg.
Bild
#7 [G] Nach der Fahrt mit der 6KSB ging es zur 4KSB La Crête des Bans, hergestellt von Montaz Mautino und mit dem besonderen Turbo-Ausstieg ausgestattet (Ausstieg gefühlt unmittelbar hinter der Kuppelstelle).

Passend dazu ein kurzes Video, dass die letzten Meter der Sesselbahnfahrt sowie den Ausstieg zeigt:

Direktlink


Bild
#8 [G] Bergstation Stützen und Liftlerhäuschen sind farblich aufeinander abgestimmt.
Bild
#9 [G] Einige Wolken zogen noch umher, gaben aber teilweise den Blick auf die umliegende Landschaft frei.
Bild
#10 [G] Auf der blauen Piste crêtes. Hier oben mit einer dünnen Neuschneeschicht überzogen.
Bild
#11 [G] Ausblick nach hinten.

Die Piste von der Bergstation der 4KSB La Crete des Bans zur Talstation der 6KSB Les Pres fuhren wir zu Beginn zwei Mal, beim zweiten Mal habe ich die Abfahrt in einem Video festgehalten:

Direktlink


Bild
#12 [G] Talstation der 4KSB La Crête des Bans, unverständlich, dass sich diese Kombination aus Tunnel- und normaler Station nicht durchsetzen konnte. :lach:
Bild
#13 [G] Nach einigen zügigen Fahrten mit den schon erwähnten KSBen, war es höchste Zeit für eine fixe Sesselbahn. Das Bild entstand in der 4SB La Pendine, die mit knapp 1300 m die längste der insgesamt 4 fixen 4er aus dem Hause (Gimar) Montaz Mautino ist.
Von den großen Freeride-Möglichkeiten machten wir indes kaum Gebrauch und hielten uns primär an die geöffneten Pisten.
Bild
#14 [G] Seitenblick aus der La Pendine auf den KSSL Le Puy und die 4SB Les Lauzes.
Bild
#15 [G] Rückblick mit 4SB Les Bruyeres im Vordergrund. Hinten rechts die 4SB Le Rocher Noir und unten links die Talstation der 4SB Les Lauzes.
Bild
#16 [G] Heute nicht ganz so gutes Pano an der Bergstation der 4SB La Pendine.
Bild
#17 [G] Ausstiegsstützen der 4SB La Pendine mit dem Beginn der schwarzen Piste carmen.
Bild
#18
Bild
#19 [G] Weiter unten auf der schwarzen carmen. Wie man sieht, unterscheidet man in Frankreich nicht wie in Deutschland oder Österreich zwischen Pisten und Routen.
Bild
#20 [G] Weiter unten hängen noch Wolken.
Bild
#21 [G] Weiter unten geht es dann wieder auf die blaue Piste rhodos.
Links die Kurve des SL Le Puy, mittig die Talstation der 4SB La Pendine und die Bergstation der 4SB Les Bruyeres. Hinten rechts die Bergstation von der 4SB Le Rocher Noir.
Bild
#22 [G] Bergstation Le Puy und links die 4SB Les Lauzes.
Bild
#23 [G] KSSL Le Puy mit Parkour. Im Hintergrund die Bahnen Les Lauzes, Les Bruyeres, La Bergerie und Le Rocher Noir.
Bild
#24 [G] Mein Begleiter an der Piste an der 4SB La Pendine.
Bild
#25 [G] Blick von der gleichen Stelle Richtung Tal.
Bild
#26 [G] Bergstation vom KSSL Le Puy.
Bild
#27 [G] Blick von der Bergstation des KSSL Le Puy Richtung La Pendine/Le Rocher Noir.
Bild
#28 [G] Sog. Boardercross-Strecke am KSSL Le Puy.
Bild
#29 [G] Talstation KSSL Le Puy. Am Horizont kann man die Bergstation der 4SB La Pendine erahnen.
Bild
#30 [G] Piste an der 4SB Les Lauzes.
Bild
#31 [G] Talstaion La Pendine. Im Hintergrund die Bergstation der 4SB Le Rocher Noir mit der schwarzen Piste rocher noir.
Bild
#32 [G] Das Gleiche nochmal vom KSSL aus, mit der Boardercross-Strecke im Vordergrund, die wir auch einige Male gefahren sind.
Bild
#33 [G] Viel Platz zum Freeriden an der 4SB La Pendine, jedenfalls wenn man entsprechende Ausrüstung dabei hat. (Ich im Gegensatz zu Frans leider nicht.)
Bild
#34 [G] Kurve am KSSL. Mein erster KSSL. :-)
Bild
#35 [G] Bergstation La Pendine mit schwarzer Piste carmen von der Bergstation der 4SB Les Lauzes (Vordergrund).
Bild
#36 Auf der roten Piste clot d'aval, knapp unterhalb der Talstation der 4SB Les Lauzes.
Bild
#37 Rote Piste coqs an der 4SB Les Lauzes (l.).
Bild
#38 Blick nach Nordosten von der blauen granges kurz vor der Talstation der 6KSB. Bei dem markanten Berg rechts der Bildmitte könnte es sich um den Roche de la Moutiere (2754 m) handeln. Der Gipfel des höheren Pic de Peyre Eyraute (2903 m) weiter links versteckt sich hinter Wolken.
Bild
#39 Unterer Teil der 6KSB mit den Häusern von Puy-St.-Vincent und dem markanten Tête d’ Amont (2814 m).
Bild
#40 Blick nach Norden ins Tal des o. der Gyr mit dem Ort Vallouise.
Bild
#41 [G] Ganze Strecke der 4SB La Pendine aus der Le Rocher Noir.
Die Sessel von GMM sehen fast so aus, wie zwei zusammengeschweißte Doppelsessel von Doppelmayr (alte Bauart). :gruebel:
Bild
#42 Seitenblick aus der 4SB Rocher Noir.
Bild
#43 [G] Rote Piste grand combe an der 4SB La Pendine.
Bild
#44 [G] Kleines Malheur auf der schwarzen Piste rocher noir: Frans reckt die Skier in die Luft. :lach:
Bild
#45
Bild
#46 [G] Die rote Piste bois des coqs führt schön durch den Wald.
Bild
#47 [G] Die Franzosen haben die Berglandschaft mit diesem wunderschönen Prachtbau geschmückt. :wink:
Fotografiert aus der 4KSB La Crête des Bans. Im Vordergrund die DSB L’Escapade.
Bild
#48 [G] Lack oder Rost an den Stützen der 4KSB La Crête des Bans?
Bild
#49 [G] DSB L’Escapade. Die Fußraster waren für meine Beine leider zu kurz. :-(
Bild
#50 [G] Hinten an jedem zweiten Sessel der DSB gab es diese komischen Haken, vlt für Schlitten?
Hinten links die Talstation der 4KSB La Bergerie.
Bild
#51 [G] Ausstiegsstütze der DSB mit unterschiedlich hoher Seilführung.
Bild
#52 Gegen Mittag verschlechterte sich das Wetter, die Sonne verschwand und es gab Schneeschauer, so wie hier mit Frans auf der roten Piste bois des coqs um Viertel vor vier.

Gegen 16.30 Uhr beendeten wir den Skitag und steuerten unsere kleine Ferienwohnung in einem Ortsteil von Briancon, genauer gesagt Villar-Saint-Pancrace, an.


Übersicht Frankreich/Italien 2017:
Puy-St-Vincent 05.03.2017
Serre Chevalier (Chantemerle/Villeneuve) 06.03.2017
Serre Chevalier (Briancon-Monetier) 07.03.2017
Via Lattea (Montgenevre/Cesana/Sestriere) 08.03.2017
Via Lattea (Montgenevre/Cesana) 09.03.2017
Via Lattea (Sauze d'Oulx/Sestriere) 10.03.2017

Edit: Links angepasst
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 16.01.2019 - 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 5):
Werna76FransSchneeloeweSnowworld-Warthsnowotz


kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von kaldini » 12.01.2019 - 22:15

cool, mal ein Bericht aus Puy-St-Vincent. Habt besseres Wetter als wir damals erwischt.
Mir hats damals ganz gut da gefallen, nettes kleines Gebiet. Die 4KSB ist nun auch ersetzt worden. Und bei der Größe des Gebiets macht eine lange lahme 4SB mal auch nix...

generell machen in Frankreich die Lifte erst um pünktlich 9 auf. Egal wie viel da wartet...
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von GIFWilli59 » 12.01.2019 - 22:41

Ja, Frans meinte wimre mal, die Region sei hier unterrepräsentiert und die Berichte sollten noch online kommen - jetzt ist es soweit :D
Freut mich umso mehr, dass es Leute gibt, die die Berichte lesen.

Wann ward ihr denn dort?
Ah, das mit der 6KSB wusste ich noch gar nicht. War ja schon recht urig die Bahn.

Ne, ist nicht so schlimm gewesen, wir haben halt versucht, es ein bisschen mit Humor zu nehmen, dass man hier noch vor wenigen Jahren gleich vier fixe SBen gebaut hat.
An sich war das aber schon eine gute Einstimmung auf die nächsten Tage.

Ich weiß nicht, ob es rausgekommen ist, aber uns hat es da auch ganz gut gefallen :)

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 835
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von valdebagnes » 13.01.2019 - 09:33

natürlich werden solche Berichte auch von mir gerne gelesen. Auch wenn man sicher nicht immer einen Kommentar schreibt.
Frankreich ist abet eine Ecke, die mich immer wieder anspricht, gerne denke ich an meine Urlaub in 3V, Tignes und Valmeinier zurück.
Vielleicht ist es bald mal wieder soweit um den immer höher werdenden Kosten quasi ein Schnippchen zu schlagen. Denn in den nicht ganz so bekannten Gebieten in Frankreich behaupte ich mal ist eine Woche Skifahren immer noch für unter rund 500€ pro Person ohne Abstriche möglich.
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"

kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von kaldini » 13.01.2019 - 11:24

Wir waren 2014 da: viewtopic.php?f=47&t=50661

ausserhalb der wirklich großen französischen Skigebiete sind - leider - lange lahme 4SBs auch mit aktuellem Baujahr normal. Ist halt auch eine Kostenfrage, eine KSB kostet meist doppelt so viel (pi mal Daumen). Und für Nebenhänge oder Randgebiete reicht die dann meist aus. Dafür sind die Tageskarten meist sehr günstig.
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17746
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von starli » 16.01.2019 - 12:20

Könnte ein nettes Gebiet sein, wenn man die ganzen 4SB mal mit KSSL ersetzen würde ;-)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2300
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Puy-St-Vincent 05.03.2017 | Warum kuppelbar fahren, wenn es auch fixe Lifte gibt?

Beitrag von GIFWilli59 » 16.01.2019 - 12:26

Tatsächlich war es hier wohl umgekehrt :wink:


Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste