Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Ski de Printemps 6 /\ Grand Massif 31.03.2019

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 108
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg + Damüls
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Ski de Printemps 6 /\ Grand Massif 31.03.2019

Beitrag von Snowworld-Warth » 18.05.2019 - 22:52

Ski de Printemps 6 /\ Grand Massif 31.03.2019

Bild

Fortsetzung von:
1. Orcières Merlette
2. Serre Chevalier
3. Puy Saint Vincent
4. Vialattea Sestriere Sauze d'Oulx
5. Alpe d'Huez

Nach einer Nacht in Genf startete am nächsten Morgen der zweite Teil der Rundreise. Ursprünglich hatte ich für den Sonntag (da Wochenende) ein kleineres Gebiet, wie z.B. Praz de Lys Sommand vorgesehen. Da für diesen Tag aber vorerst das letzte Mal keine Wolken angekündigt waren, wählte ich dann doch das Grand Massif mit dem fürs Haute-Savoie hochgelegene Flaine. Echt beneidenswert, wie schnell man von der Großstadt Genf so ein Skigebiet erreicht :o

> Skigebiet:
700-2.480 m
265 Pistenkm
1 DMC, 5 Gondelbahnen, 1 Korblift, 10 kuppelbare Sesselbahnen, 10 fixe Sesselbahnen
Skipass: 47,90 €
Pistenplan: https://hiver.grand-massif.com/skimaps

> Wetter und Schnee:
Sonnig, 0-11°C

Morillon 1.100 m: 22 cm
Samoens 1.600 m: 40 cm
Les Carroz 1.140: 10 cm
Kedeuze 1.750 m: 102 cm
Tête des Saix 2.120 m: 159 cm
Flaine 1.600 m: 95 cm
Flaine 2.500 m: 265 cm

> Wartezeiten:
Morillon/Les Carroz/Samoens: wenige Sessel und Pisten leer bis mittel gefüllt
Flaine: Insbesondere Grandes Platieres, Lindars Nord, Desert Blanc, Tête des Verds und Aup de Veran auch mal mehrere Minuten. Die meisten Pisten ziemlich voll, insbesondere Richtung Station.

> Geschlossen:
Flaine: Aventurine, Sortilège, Diamont Noir
Les Carroz: Félire, zudem wegen Trainings: Cupoire, Pimprenelle
Morillon: Labérieu, zudem wegen Trainings: Bergin, Stade, Etoiles
Samoens: Corne, zudem wegen Rennen: Marmotte, Verosse

> Positives:
+ sehr großes, weitläufiges Gebiet
+ vielfältig und abwechslungsreich
+ Gute Waldabfahrten, aber auch offenes Gelände
+ Es gibt auch viele wenig modellierte Pisten mit Kuppen, u.a. in Flaine
+ Gute Panoramen Richtung Mont Blanc und Flachland
+ Interessante Architektur der Station Flaine
+ Durch Investitionen der letzten Jahre nun mehrere sehr lange kuppelbare Sesselbahnen
+ Neuerschlossener Bereich Coulouvrier bietet viel Potenzial
+ Variantenvielfalt in Flaine
+ Lange Pisten mit großen Höhenunterschieden
+ Guter Schnee dank vieler Nordhänge
+ Gut erschlossenes Gelände, inkl. Combe de Gers
+ Auch ruhige Bereiche, wie in Morillon, Talabfahrt Samoens und Aujon
+ Alte Oeuf in Samoens (ggf. deren letzte Saison)
+ Single Lane am Grandes Platieres verkürzt Wartezeiten

> Negatives:
- Deutlich voller als in Megève, Espace Diamant oder Südalpen (zur gleichen Zeit) und nicht nur durch die Wochenendgäste, sondern auch durch zahlreiche englische Familien und Jugendgruppen
- Mehrere Verbindungspisten müssen zwingend genommen werden und sind deshalb voll (z.B. Tourmaline, Dolomie, Serpentine)
- Die Wartezeiten (insbesondere Grandes Platieres und Lindars Nord) waren ein wenig störend, aber generell ging es an allen Anlagen gut für dieses Gebiet

> Fazit:
Das Skigebiet ist so weitläufig, dass man an einem Tag nicht in alle interessanten Bereiche fahren kann. Ich hab es z.B. nicht in die Combe de Gers, zum Veret, auf die Varianten am Gron und in Morillon geschafft. Zwar war es zeitweise noch voller als in Alpe d'Huez, aber im Gegensatz zu dort werden einem eine Vielzahl interessanter, nicht flacher Pisten geboten, und das über das gesamte Gebiet verteilt. Zudem ist es sehr abwechslungsreich: von Walabfahrten auf 700 m (mit Frühjahrsschnee) bis zu interessanten Geländevarianten auf 2.400 m (mit gutem pulvrigen Schnee). Wetter und Schnee haben auch gut gepasst, die Aussichten sind nicht langweilig und der Spaziergang durch Flaine nach dem Skifahren spannend. Hierhin würde ich gerne nochmal fahren, aber durch die Nähe zu Genf und Co. auch wieder nur in der Nebensaison.

Bild
Bild

Bild
> Von Genf kommend bin ich in Cluses von der Autobahn (auf 500 m Höhe) und die zahlreichen Kehren hinauf bis zum knapp 1.000 m höher gelegenen Parkplatz in Les Carroz 1500 Les Molliets. Von dort hab ich den ziemlich neuen Tête des Saix Express zum gleichnamigen Gipfel auf gut 2.100 m genommen. Im Bild die beiden Lifte Corbalanche und Vernant.

Bild
> Erster Blick zum Mont Blanc und es sollte nicht der letzte dieser Woche werden :lach: unterhalb links der TK Veret, der TSD Desert Blanc und weiter rechts die Piste Faust

Bild
> Zur anderen Seite schaut man hingegen ins Flachland Richtung Cluses und Genf

Bild
> Cluses und Bonneville

Bild
> Anschließend nahm ich die gemütliche 1.400 Hm-Abfahrt von über 2.100 auf unter 700 m bis nach Morillon-Village mit beachtlicher Länge. Hier im Bild zunächst Morillon 1100. Die Pisten waren noch ziemlich hart gefroren.

Bild
Bild
> Und Morillon Village. Der Schnee war knapp, aber ausreichend

Bild
> Über die Gondel Morillon und die sehr lange TSD4 Sairon sowie die Pisten Biollaire/Combe ging es nach Les Carroz Village und mit der TC Kedeuze (im Bild) bergauf. Über die zunächst flache Plein Soleil (links im Bild) ging es wieder Richtung Ort. Nach der Talstation der gleichnamigen Sesselbahn wird es abrupt steiler und interessanter.

Bild
> Schöner Hang mit Blick auf den Ort

Bild
> Im Anschluss an den Hang geht es nach rechts und wird schmal und flach. Kurios: es geht mitten durch die Gärten der Häuser dort. Anschließend fuhr ich über die schöne und leere Waldabfahrt Lou Darbes ein drittes mal nach Les Carroz. Auch die (wegen Renntraining gesperrte) Pimprenelle sowie (wegen Schneemangels geschlossene) Félire sahen gut aus. Sowie die Varianten am TSF Gron. Leider schaffte ich es im Verlaufe des Tages nicht nochmal hierhin. Nächstes Mal!

Bild
> Beginn der Pacotty zur neuen Sesselbahn Coulouvrier

Bild
> In diesem Steilstück war der Schnee schon arg knapp (wurde am Beginn der Piste auch darauf hingewiesen) und viele Skifahrer überfordert. Die noch ziemlich frisch gerodete Trasse sieht interessant aus.

Bild
Bild
> Piste Pacotty. Sehr schön, leider nur umständlich zu wiederholen (der flache Ziehweg Perce-Neige/L'Arête müsste zunächst überwunden werden)

Bild
> Talstation der Coulouvrier auf nur 1.180 m. Und sie führt bis auf 2.100 m!

Bild
> Blick von oben auf den Sektor Samoens. Leider waren die beiden zentralen Pisten Marmotte und Verosse wegen Rennen gesperrt. So sammelte sich alles zwangsweise auf der schmalen Dahu.

Bild
> Zoom auf Samoens 1600: Club Med und Bergstationen Damoiseaux und Grand Massif Express

Bild
> Bergstationen Demoiselles und Saix

Bild
> 10. Tag in Folge sonnig, wie sehen Wolken nochmal aus? 8) TSD Vernant. Die Verbindungspisten Silice und Dolomie ziemlich voll. Aber es ist auch ein sonniger Sonntag und irgendwelche englischen Ferien.

Bild
> Nach einer Fahrt mit dem nächsten langen Lift TSD Chariande Express nahm ich die Aigle Noir/Parements. Eine Piste mit dem besten (pulvrigen) Schnee des Tages :) und der erste Steilhang schreckt viele ab. Hier ist es wesentlich leerer als auf den blauen Varianten.

Bild
> Blick von der Bergstation des TK Soleil auf die Pisten von Samoens und die beiden TSD Chariande und Coulouvrier. Mittig links die sehr gute Aigle Noir und rechts die gesperrte Marmotte mit Rennen.

Bild
Bild
> Nun ging es zum Oldtimer des Gebiets: Der TC Saix mit den schönen rot-orangenen Oeufs.

Bild
Bild
> Talabfahrt schön leer und noch ausreichend Schnee. Die Piste hat mehrere Richtungswechsel.

Bild
> Unten angekommen auf 820 m

Bild
> Schon sehr urig :lach: bei jeder Stützenüberfahrt hatte ich die Sorge, dass die Kabine einmal in der Mitte durchreißt. So stark hat es gewackelt.

Bild
Bild
Bild
> Anschließend ein Mittagssnack an ihrer Bergstation mit einem guten warmen Falafelwrap.

Bild
> Über die lange Coulouvrier dann wieder zurück in den Winter. Wenn die Corne unterhalb dieses Lifts mal offen sein sollte sicherlich eine tolle lange Piste.

Bild
> Gelände rechts der TSD Vernant

Bild
> Mont Blanc, darunter die Pisten Serpentine und Cristal

Bild
> Über die volle und sulzige Verbindungspiste Tourmaline nach Flaine

Bild
> Walabfahrten in Flaine. Rechts das Plateau mit den Schleppliften Grand Grenier und Aujon

Bild
> "Lego"-Korblift :lach:

Bild
> Der Mont Blanc von der Bergstation Grandes Platieres

Bild
> Piste Faust und Blick Richtung Flachland. Durch die Nordausrichtung guter Schnee hier oben.

Bild
> Westlicher Skigebietsteil. Dahinter das tiefe Tal der Arve

Bild
> Weil der Schnee so gut war gleich dreimal mit der TSD Desert Blanc. Die unpräparierte Lucifer ließ ich aus.

Bild
> Blick zur TSD Grands Vans und Flaine. Die blaue Serpentine ist eine der vollsten von Flaine

Bild
> Buckelpiste Démon

Bild
> Und anschließend die Faust

Bild
> Ästhetische weiße Stütze des DMC

Bild
> Und über die TSD6 Tête des Verds zur Piste Almandine, die unterhalb des DMC verläuft

Bild
> Oben ist eine große ziemlich flache weiße Fläche (Désert de Platé), die man auch von Megève, Brévent und Co gut sieht.

Bild
> Lindars Nord mit Piste Fred

Bild
> Blick nach St. Gervais-Megève. Erinnert mich an die Aussicht vom Brévent sowie Skigebiet von Les Houches vor einem Jahr.

Bild
> Schöne Landschaft an der Méphisto

Bild
> Vorne: Fixer Tellerlift Lapiaz, dahinter DMC und TSF Diamant Noir mit Geländevarianten

Bild
> Brutalismus von Flaine

Bild
> Nach ein paar Wiederholungen samt weiterer roter Pisten an der TC Aup de Veran ging es hinauf mit der TSF2 Lindars Nord. Hier die Zone Freeride Agate. Fred und Agate, schon lustige Namen für Pisten. Und freundlicher als an der Sesselbahn "Weißen Wüste" mit Lucifer, Démon, ... :twisted:

Bild
Bild
> Mont Blanc und Skigebiet von Les Houches

Bild
> Grandes Jorasses (4.208 m) und Aiguille du Midi (3.842 m)

Bild
> Auf der Fred. Landschaftlich ist es auch sehr schön hier oben. Aus dem Lift hat man nach rechts auch eine beeindruckende Aussicht in Richtung Tal der Arve.

Bild
> Dann ging es weiter in den ruhigsten Sektor von Flaine. Hier die schöne rote Bélial vom fixen Kurvenschlepper Grand Grenier

Bild
Bild
> Am Aujon. Viele Kuppen und schön leer. Zurück geht es über die schmale kurvige Céléstine

Bild
> Nach einer Wiederholung mit der TC Aup de Veran (erschließt die roten kupierten Pisten Minos, Lapiaz, Diablotin, Jade, Calcite, ...) Blick während der letzen Fahrt mit dem DMC auf die Waldvarianten und den Ort

Bild
> Und Ausblick zu Tête des Lindars

Bild
> Mit der 8er Sesselbahn Grands Vans (schließt um 16:45) ging es gegen 16:35 zurück. Anschließend weiter mit der fixen Sesselbahn Corbalanche.

Bild
An ihrer Bergstation musste ich mich um 16:50 entscheiden: Molliets, Gron und Kedeuze haben bis 17:00 geöffnet, eine Liftfahrt geht sich also noch aus. Weil ich keine Lust auf die flache Perce-Neige hatte (als Verbindung Richtung Gron; verläuft fast durchs gesamte Bild) und die rote Chamois noch gut aussah, nahm ich letztere und die TSD Molliets.

Bild
> Die neue TSD Tête des Saix schließt "schon" um 16:45

Bild
> Trasse und neue Piste Portet

Bild
> Aussicht um 17 Uhr von der Bergstation Molliets zu den Varianten am Gron. Nächstes Mal dann mal dort (vielleicht ist der bis dahin ja auch schon ersetzt).

Bild
> Anschließend fuhr ich über den Col de Pierre Carrée (1.844 m, anschließend dann wieder unter auf 1.600 m) nach Flaine.

Bild
Bild
> Schöne Gebäude des Brutalismus in der Abendsonne

Bild
> Nochmal die Legobahn. Südseitig war die Schneehöhe schon ziemlich begrenzt.

Bild
Bild
> Ein Gebäude spiegelt sich in der Scheibe des kostenlosen Ascenseur 2

Bild
Bild
Bild
> Der Ascenseur 1 ist nicht weniger interessant gestaltet

Bild
> Promenade des unteren Ortsteils

Bild
Ein letzter Blick auf die Pisten Flaines. Rechts zu sehen das ziemlich steile Stade, von dem von oben aus keine Piste hinführt, es ist durch den Wald separiert.

Im Anschluss ging es zum Hotel im zentral gelegenen Sallanches, von wo aus in der nächsten Woche viele Skigebiete und Orte schnell und flexibel erreicht werden konnten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snowworld-Warth für den Beitrag (Insgesamt 4):
me62kpwburgi83Schneeloewe
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.PdS, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna 15|16: u.a. Colfosco,Courchevel+3V 16|17: u.a. Courchevel+3V, Serre Che, Vialattea, Hochzeiger, Davos-Klosters 17|18: Landgraaf, Kitzsteinhorn/3, Obergurgl/2,Sölden, KitzSki/5, Damüls/3, La Rosière/3, Val d'Isère/Tignes/6, Garmisch/3,Zugspitze/2,Gudiberg, Andermatt-Sedrun/2,Arosa-Lenzerheide/2, Dévoluy/3, Vars/Risoul/6, Pra Loup/Val d'Allos, Arlberg/3, Brévent-Flégère, Les Houches, Le Tour-Vallorcine, Grands Montets, Mottolino/1,5,Carosello3000/2,5, Landgraaf 18|19: Landgraaf, Stelvio, Hintertux/10,Bormes/4,Neuss, Landgraaf/2, Kronplatz/2,5, Alta Badia/0,5, Sellaronda, 3Zinnen/2, Cortina, Snowspace, Bad Gastein,Skiwelt,SHLF, St.Johann, Damüls/10,5, Faschina/1,5, La Thuile+La Rosière/4, Pila, Courmayeur, Cervinia, Crans-Montana/3, Olpe, Andelsbuch-Bezau, Pfänder,Bödele,Damüls/22,Faschina,Warth, Obersaxen/2,Brigels, Orcières/3,Serre Che/4,PuyStVincent,Vialattea,AdH,Grand Massif, Les Contamines,Espace Diamant,Megève, Les Gets-Morzine,La Clusaz,4Vallées,Châtel,Damüls/4,Livigno/2,Corvatsch,Diavolezza/3 ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ski de Printemps 6 /\ Grand Massif 31.03.2019

Beitrag von starli » 22.05.2019 - 12:28

+ Alte Oeuf in Samoens (ggf. deren letzte Saison)
Schade, aber irgendwann muss es natürlich soweit sein. Wie fix ist das?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 108
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg + Damüls
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Ski de Printemps 6 /\ Grand Massif 31.03.2019

Beitrag von Snowworld-Warth » 23.05.2019 - 21:20

http://forum.grand-massif.net/viewtopic ... &start=560

Es war wohl erst 2019/2020 angedacht, sieht nun aber doch nach 2020/2021 aus. Wird dann zusammen mit neuen Parkplätzen, Kreisverkehr usw umgesetzt
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.PdS, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna 15|16: u.a. Colfosco,Courchevel+3V 16|17: u.a. Courchevel+3V, Serre Che, Vialattea, Hochzeiger, Davos-Klosters 17|18: Landgraaf, Kitzsteinhorn/3, Obergurgl/2,Sölden, KitzSki/5, Damüls/3, La Rosière/3, Val d'Isère/Tignes/6, Garmisch/3,Zugspitze/2,Gudiberg, Andermatt-Sedrun/2,Arosa-Lenzerheide/2, Dévoluy/3, Vars/Risoul/6, Pra Loup/Val d'Allos, Arlberg/3, Brévent-Flégère, Les Houches, Le Tour-Vallorcine, Grands Montets, Mottolino/1,5,Carosello3000/2,5, Landgraaf 18|19: Landgraaf, Stelvio, Hintertux/10,Bormes/4,Neuss, Landgraaf/2, Kronplatz/2,5, Alta Badia/0,5, Sellaronda, 3Zinnen/2, Cortina, Snowspace, Bad Gastein,Skiwelt,SHLF, St.Johann, Damüls/10,5, Faschina/1,5, La Thuile+La Rosière/4, Pila, Courmayeur, Cervinia, Crans-Montana/3, Olpe, Andelsbuch-Bezau, Pfänder,Bödele,Damüls/22,Faschina,Warth, Obersaxen/2,Brigels, Orcières/3,Serre Che/4,PuyStVincent,Vialattea,AdH,Grand Massif, Les Contamines,Espace Diamant,Megève, Les Gets-Morzine,La Clusaz,4Vallées,Châtel,Damüls/4,Livigno/2,Corvatsch,Diavolezza/3 ...

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast