Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

France, France, Francia
Forumsregeln
Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 12:58

Skigebiet Les Portes du Soleil – Morzine/​Avoriaz/​Les Gets/​Châtel/​Morgins/​Champéry

Bild

Nun endlich mal ein richtig ausführlicher Bericht von meinem Skiurlaub in Les Portes du Soleil. Wohnhaft war ich in Chatel, direkt neben der Linga Bahn, um das Skigebiet von dort aus möglichst effizient zu erkunden. Nach problemloser Anreise über die Schweiz und den Morgins Pass, jedoch bei Regen, begann mein erster Tag bei traumhaftem Wetter. Ziel war bereits am ersten Tag So viel zu sehen wie möglich, um dann in den folgenden Tagen die einzelnen Teilgebiete ausführlich zu erkunden. Neben der gefahrenen Schweizer Wand bei Neuschnee war ein weiteres Highlight eine kostenlose Skidoo Fahrt, die noch am späten Abend notwendig wurde, da die 4KSB Zore ausgefallen war, und ich noch bis nach Chatel musste.

Wetter
Am ersten Tag sehr gut, nur ab 15 Uhr zog es langsam zu. Am zweiten Tag bewölkt, jedoch weitgehend ohne Regen. Der dritte und vierte sowie der sechste Tag waren wiederum perfekt, womit auch der fünfte Tag im Vollregen verkraftbar war.

Lifte und Pisten
Alle relevanten Lifte und Pisten waren offen. Leider war die 3SB Cobore die ganze Woche zu. Die Verbindung Chatel-Morgins über Corbeu war leider ab dem dritten Tag zu (keine Ahnung warum, da die Schlepper offen waren und man ja auch mit der Bahn ins Tal fahren kann), ich bin sie zum Glück aber am zweiten Tag schon gefahren. Die Mossettes-France war auch nur unregelmäßig offen. Offenbar dachte man sich, dass die zwei neuen Lechere und Cases ja genug sind.

Pistenzustand
Am ersten und zweiten Tag noch recht hart (was ich mag), am dritten Tag dann Neuschnee (was ich nicht mag, da ich viele lieber Piste fahre, und die dann so schnell komplett hinüber ist. Dafür aber perfekter Neuschnee für die Schweizer Wand). Der Schnee wurde dann langsam härter über die Woche, wobei es am fünften Tag leider drauf geregnet hatte. Trotzdem dann auch wieder gut präpariert.
Generell hatte es zum Glück die Woche davor ordentlich geschneit, weshalb die Stimmung so schön winterlich war!

Wartezeiten
Ich war ja eine Woche nach den großen Ferien da, daher war relativ wenig los. Anstehen musste ich eigentlich nur mal etwas an der 6KSB Tour und 4KSB Lac Intrets, und sonst fielen mir die Wartezeiten eigentlich gar nicht auf. Die Gebiete Morgins und Toron waren dabei noch wirklich extrem leer. Ich hoffe die gehen nicht bald pleite.

Und nun zu den Bildern... (es sind über 200 Stück, und zwar alle kommentiert!)

Samstag, der 29. Februar 2020 (Anreise)

Bild
^^Schöner Blick von der Autobahn zum Genfer See

Bild
^^Angekommen in Chatel bei Regen. Doch der Regen wird bald weichen!

Bild
^^Offenbar ein richtiger Ort, nicht wie Avoriaz ganz künstlich. (Wobei ich diese künstlichen Orte ja eigentlich sehr toll finde!)

Als nächstes geht es weiter mit dem ersten Skitag. Diesen habe ich ganz ausführlich dokumentiert und werde den Tag chronologisch darlegen, mit alleine schon über 120 Bildern. Nach dem ersten Skitag habe ich an den für mich noch neuen Stellen weitere Fotos gemacht, und werde diese dann im Bericht geordnet nach den Sektoren im Skigebiet darstellen. [Siehe unten]
Zuletzt geändert von MichiMedi am 28.03.2020 - 14:25, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MichiMedi für den Beitrag (Insgesamt 7):
Tom76Martijnskiburgi83Bergfreund 122Mt. CervinoRossignol RaceRüganer
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg


Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der Ultimative Bilderbericht (150+)! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fah

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 16:11

Sonntag, der 01. März 2020 (Der Allroundtag)

Ziel des heutigen Tages war es, das Hauptgebiet um Chatel, Les Crosets, Avoriaz, Morzine und Les Gets abzufahren. So konnte ich mir bei schönem Wetter einen Überblick verschaffen und später die einzelnen Sektoren anfahren um dort dann möglichst alle Lifte abzufahren.

Bild
^^Herrliche Aussicht nach Verlassen der Unterkunft, die direkt neben dem Linga Parkplatz ist

Bild
^^Aufffahrt mit der Linga Bahn. Links die 6KSB Echo Alpin

Bild
^^Ein Malerisches Bild!

Bild
^^Und nun auf zum Echo Alpin

Bild
^^ Da hoch soll es gehen

Bild
^^Hier gibt es zum Glück auch Beschneiung. Als geübter Österreich Fahrer stelle ich fes: Es könnten aber ruhig etwas mehr sein!

Bild
^^Nun oben am Echo Alpin. Hinten die 6KSB Combes, die einen aus Avoriaz/Pre la Joux wieder Richtung Linga bringt.

Bild
^^Blick auf den Bereich Pre la Joux, wo oben vier KSBs und unten zwei weitere KSBs wunderschöne Hänge erschließen!

Bild
^^Hier in der 4KSB Cornebois. Tolle Pisten hier in der Sonne!

Bild
^^Sogar Schnee auf den Bäumen

Bild
^^Und frisch präparierte Pisten. Ich bin ja zum Glück schon pünktlich gestartet!

Bild
^^Trotzdem geht es für mich heute schnell weiter, hier mit der 6KSB Rochachons Richtung Avoriaz. Links ist eine Kapelle am Felsen dran.

Bild
^^Oben angekommen. Von links kommt die 6KSB Chaux Fleurie aus dem Bereich Avoriaz/Montriond an. Letze Fahrt ist hier um 17:00 Uhr, verpasst man die, hat man ein Problem (Es sei denn man fährt wie ich ein paar Tage später noch um 17:30 Uhr hoch, da ich zuvor noch per Skidoo von einem kaputten Lift weg gebracht wurde :D )

Bild
^^Nun unten an der Drehscheibe Lindarets. Man sieht die dieses Jahr neue 6KSB Lechere von BMF.

Bild
^^Die ist mir aber heute zu flach, daher geht mit 6KSB Prolays hoch und dann Richtung Schweiz.

Bild
^^Es ging zuerst die wunderschöne Piste entlang der 6KSB Brochaux runter zur 4KSB Mossettes France.

Bild
^^Nun dann hoch mit der 4KSB Mossettes France.

Bild
^^Rechts davon die neue 6KSB Lechere von BMF, die nun etwas höher fährt wie die alte.

Bild
^^Nur ein anderer Winkel, womit die 6KSB Brochaux noch zu sehen ist. Dahinter liegt schon der Ort Avoriaz.

Bild
^^Es geht vorbei an der Bergstation der 6KSB Lechere mit der Talstation der 6KSB Cases. Beide neu dieses Jahr und extra mit Sturmsesseln, als neue Verbindung Richtung Schweiz.

Bild
^^Dort auf den "höchsten" Punkt geht es rauf. Rechts noch die 6KSB Cases sichtbar. Mit 2277m ist diseser "höchste" Punkt schon etwas lächerlich :biggrin:

Bild
^^Nun endlich oben. Hinten sieht man die 4KSB Mossettes Suisse, die von les Crosets aus hoch kommt.

Bild
^^Auf dem Weg nach les Crosets hier nun die Bergstation der 6KSB Cases sichtbar. Im Hintergrund noch die 3SB Cubore.

Bild
^^Hier noch ein Blick zurück Richtung Mossettes Abfahrt.

Bild
^^Nun weiter Runter. Leider lief die 3SB Cobore die ganze Woche nicht. Wegen Lawinen? Wahrscheinlich hatte man aber einfach keine Lust die zu öffnen.

Bild
^^Es ging weiter vorbei an der 6KSB Grand Conche, die ebenfalls aus les Crosets hoch kommt. Zum ersten Mal Doppelmayr (natürlich mit Garaventa Schild) im Blick.

Bild
^^Es ging jetzt links ab Richtung les Crosets. Hier ein Panorama zum Ort runter. Man sieht die 6KSB Grand Conche und links daneben die 4KSB Mossettes Suisse. Auf den Gegenhang geht die 8KSB Corosets hoch, die auch das nächste Ziel ist.

Bild
^^Hier an der 8KSB Corosets.

Bild
^^Oben der Blick auf die Dents du Midi (3257m). Da könnte man doch ruhig mal eine Panorama Bahn mit Panorama Terrasse hoch bauen, nach dem Vorbild Passo Pordoi :wink:

Bild
^^Nun wieder unten im Ort. Es geht wieder zurück auf den Mossettes Berg. Das Ziel ist ja heute noch bis nach Morzine/Les Gets zu kommen!

Bild
^^Die Mossettes Suisse ist wirklich noch eine Garaventa Bahn.

Bild
^^Zwar kann man auch links mit der 6KSB Grand Conche hoch, um nach Morgins zu kommen müsste man aber wieder auf den höchsten Punkt hoch, seitdem die direkte Bahn auf den Pointe de l'Au abgebaut wurde.

Bild
^^Auf meinem Weg Richtung Morzine/Les Gets. Links die 6KSB Cases, rechts die 4KSB Mossettes France.

Bild
^^Nach der Bergfahrt mit der 6KSB Brochaux eröffnet sich nun zum ersten Mal der Blick auf den Ort Avoriaz.

Bild
^^Das Zwischenziel ist nun die oben im Bild zu sehende Bergstation der 4KSB Lac Intrets und der 6KSB Grandes Combes. Dazu muss zunächst ich durch den Ort durch fahren.

Bild
^^Es geht also am Grat lang hinab...

Bild
^^... und dann rein in den Ort.

Bild
^^Entlang an der total langsamen 3SB Platteau, von der aus man jedoch eine schöne Aussicht hat.

Bild
^^Weiter durch den Ort, und den Gegenhang stets im Blick.

Bild
^^Schon schön, wie die Häuser da auf der Klippe stehen!

Bild
^^Die Fangzäune werden hier sicher zurecht eingesetzt :biggrin:

Bild
^^Hinten die Bergstation der alten und stillgelegten Prodains Pendelbahn. (Warum stehen denn da die Gebäude noch, auch im Tal?) Die neue 3S kommt darunter im Keller an.

Bild
^^Hier könnte ich bereits links rein zur 4KSB Lac Intrets. Dort ist aber meistens viel los, daher biege ich rechts ab zur 6KSB Grandes Combes, die beide an der gleichen Stelle enden.

Bild
^^Rückblick auf den Ort mit der 3SB Plateau.

Bild
^^Hier schon in der 6KSB Grandes Combes. Zum ersten Mal ist der Ort von unten aus sichtbar.

Bild
^^Oben angekommen auf etwa 2200m.

Bild
^^Hier steht auch die 4KSB Lac Intrets Bergstation. Offenbar mit einem Windschutz für den oberen Teil.

Bild
^^Auf dem Weg nach unten hier vorbei an dem netten Schneekessel um die 6KSB Fornet (rechts) und die 4KSB Choucas (links). Links daneben läuft auch der KSL Chavanette, auf dessen Rückseite sich dann auch die Schweizer Wand befindet. Dort schaue ich dann am dritten Tag vorbei.

Bild
^^Da sie Zeit drängt geht es aber wieder in Ort zurück.

Bild
^^Und raus aus dem Ort geht es mit der 6KSB Tour.

Bild
^^An der 4KSB Lac Intrets tatsächlich schon eine Warteschlange. Nicht viel, aber der Weg zur 6KSB Grandes Combes war trotzdem gut.

Bild
^^Und nun noch mit der 6KSB Tour. Meines Wissens nach die erste 6KSB in Frankreich.

Bild
^^Die Bahn ist auch strategisch wichtig, da man (fast) nur mit ihr aus dem Ort raus kommt, und man die auch abends brauch um in den Ort zurück zu kommen. Hier wäre es langsam mal Zeit für eine 8KSB mit über 4000 pers/h. :!:

Bild
^^Man kommt in dem Ort wirklich überall mit den Skiern hin.

Bild
^^Leider aber nicht mit dem Auto... Daher wohne ich auch nicht in Avoriaz, denn so nett eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten auch ist, ich will schon direkt bei meiner Unterkunft parken! :boese:

Bild
^^Ist aber trotzdem ein toller Ort!

Bild
^^Man sieht hier vom Lift direkt zu den Leuten in die Wohnung! :biggrin:

Bild
^^Selbst zu den obersten Häusern kommt man mit den Skiern.

Bild
^^Ganz da hinten ist dann irgendwann Morzine und les Gets. Da soll es ja heute noch hin gehen.

Bild
^^Hier also auf der grünen Piste auf dem Hochplatteau entlang der 6KSB Proclou.

Bild
^^Bergfahrt mit der 6KSB Seraussiax

Bild
^^Hier verläuft dann auch die Straße Richtung Avoriaz. Dort gibt es dann aber wie gesagt nur einen Auffangparkplatz.

Bild
^^Bis nach Morzine kann man leider nicht mit den Skiern fahren. Daher hier in der Talfahrt mit der 6EUB Super Morzine. Auch das erste mal, bei dem ich heute die Skier abschnallen musste. Den Sesselliften sei Dank! 8)

Bild
^^Schöner Ausblick auf Morzine. Hinten links sieht man den Hauptberg des Gebiets, den Pleney.

Bild
^^Unten angekommen. Leider kommt man nicht direkt bei der 10EUB Pleney raus.

Bild
^^Aber dafür fährt alle 15 min kostenlos eine "Petit Train" der einen einfach rüber bringt.

Bild
^^Wenn man bedenkt, dass man für eine solche Rundfahrt schon mal gerne 5 bis 10 Euro zahlt, dann ist es doch gar nicht so schlimm, dass man hier Skizeit verliert. :biggrin:

Bild
^^Nun bei der schön modernen 10EUB Pleney. Hier waren vorher zwei alte Krücken, die ich zum Glück nicht mehr fahren musste!

Bild
^^Unter anderem diese alte Pendelbahn Kabine, die jetzt Essen ausgibt, fuhr früher nach oben. Und eine alte klapprige 6EUB von Poma. Heutzutage muss man aber zum Glück nicht mehr auf die alten langsamen fixen 4er hier rechts im Bild ausweichen.

Bild
^^Unter der 10EUB Pleney sah die Piste wirklich toll aus. Die musste ich direkt mal fahren!

Bild
^^Echt richtig schön hier. Im Hintergrund der Ort Morzine und dahinter die Super Morzine Bahn. Ganz hinten auf dem Felsen sieht man noch Avoriaz.

Bild
^^Also ich fand ja es hatte noch genug Schnee, zumindest noch für so lange wie ich da bin :lol:

Bild
^^Mein nächstes Ziel war die 6KSB Chamossiere Express. Dort hin musste ich gezwungener Maßen eine fixe Sesselbahn fahren. Hier die 4SB Pre Favre, die noch die kürzeste war.

Bild
^^Ganz oben im Bild sieht man den Pointe de Nyon. Für die lange und langsame fixe Sesselbahn da hoch hatte ich jetzt aber wirklich keine Zeit mehr, und bin diese dann wann anders gefahren.

Bild
^^Hier in der 6KSB Chamiaz Express auf dem Weg zur 6KSB Chamossiere Express.

Bild
^^Es ging dann durch einen netten Waldweg durch...

Bild
^^...Bis ich dann schließlich angekommen bin.

Bild
^^Es geht jetzt auf den höchsten Punkt im Gebiet Morzine/Les Gets mit etwa 2000m.

Bild
^^Wirklich eine nette Trasse hier am Chamossiere Express.

Bild
^^Oben dann etwas flacher.

Bild
^^Und schließlich angekommen. Ich fuhr erste die rote Piste rechts, und dann direkt nochmal hoch.

Bild
^^Jetzt wollte ich die schwarze Buckelpiste fahren. Offenbar hat hier aber Google Translator übersetzt :biggrin: Nun dann also auf die Skipiste... Ähm entschuldige... Abflugbereit, Piste 32, Start frei! :lach:

Bild
^^Auf der Schwarzen Abfahrt.

Bild
^^War eigentlich gar nicht steil, aber durch die Buckel dann doch ne nette Übung!

Bild
^^Jetzt sollte es aber noch in das Gebiet von Les Gets gehen. Daher wieder in der 6KSB Chamiaz Express.

Bild
^^Hier beim Einsteig in die recht neue 6KSB Ranfoilly Express.

Bild
^^Der Lifte hatte wirklich ordentlich Speed drauf. Mir ist das wirklich deutlich aufgefallen, dass der so viel schneller unterwegs war als die anderen Lifte. Ich schätze mal auf mindestens 6m/s.

Bild
^^Hier gab es nette Carving Pisten. Es zog aber leider langsam etwas zu.

Bild
^^Da die Schwarze an der 6KSB Grains d'Or offenbar diese Nacht präpariert war, bin ich die doch direkt mal gefahren. Jetzt wollte ich aber langsam wieder auf den Heimweg, da auch der Wind immer stärker wurde und ich nicht im falschen Tal sitzen bleiben wollte.

Bild
^^Hier dann nach der Fahrt mit der 6KSB Nauchets an der extrem langsamen fixen 4SB Folliets du golf. Meiner Meinung nach müsste diese Bahn als strategischer Rückbringer und auch die langsame fixe 4SB Belvedere als Verbindungsbahn bessere heute als morgen ersetzt werden. Vlt bin ich aber auch nur allergisch gegen fix geklemmte Sesselbahnen :biggrin:

Bild
^^Hier auf dem Rückweg zum Pleney entlang an der besagten 4SB Belvedere. Oben ist diese Piste viel zu flach, sodass man schieben muss. Hier könnte man bei einer neuen Bahn auf der Talseite eine einseitige Mittelstation nach Ende des Schiebestücks bauen, um so bis dort hin zurück fahren zu können, wenn man von les Gest aus kommt! :!:

Bild
^^Hier bin ich schon wieder unten in Morzine. Um eine nette Roundtour zu machen, entscheide ich mich für den Rückweg für den Bus nach les Prodains.

Bild
^^In les Prodains kann ich dann auch direkt die relativ neue Poma (Leitner) 3S Bahn fahren um mit der wieder nach Avoriaz zu kommen.

Bild
^^Das ist wirklich eine tolle Bahn bei der Design, Architektur, Technik und vor allem die Funktionalität stimmt. 3S Bahnen sind ja schon die Könige der Seilbahnen! (Am besten natürlich wenn sie von Doppelmayr ist und in Ischgl steht :wink: )

Bild
^^In der Talstation.

Bild
^^So einfach ist es: Ist der Fels im Weg kommt er weg!

Bild
^^Schöne Trasse!

Bild
^^Wieder der Blick auf die Häuser von Avoriaz an der Klippe.

Bild
^^Alte Pendelbahn (links) vs. neue 3S Bahn (rechts).

Bild
^^Bergstation im Untergeschoss.

Bild
^^Nun geht es erneut zur 6KSB Tour um wieder zurück nach Chatel zu kommen.

Bild
^^Hier wollen wohl auch viele Leute in ihrere Häuser in Avoriaz und benötigen dazu auch die 6KSB Tour.

Bild
^^Hier schon wieder bei der Drehscheibe les Lindarets. Das Wetter hat sich schon deutlich engetrübt.

Bild
^^Zum Glück lief die 6KSB Chaux Fleurie noch. Denn ohne hat man die einmal geschafft, dann befindet man sich wieder im Chatel Tal.

Bild
^^Panorama von der Bergstation Chaux Fleurie. Wie aus einer Schneekanone kommt einem der aufgewirbelte Schnee mit dem Wind in das Gesicht gepeitscht! Isch schätze auf so etwa 50km/h Wind, zum Glück aber entlang der Bahnachse des Lifts.

Bild
^^Auf der Talabfahrt nach Pre la Joux.

Bild
^^Hier die relativ neue 6KSB Pierre Longue.

Bild
^^Ich fuhr aber weiter runter entlang des Parkplatzes...

Bild
^^... bis zur 6KSB Pre la Joux.

Bild
^^Es war jetzt kurz vor 16:00 Uhr und während andere jetzt aufhören war mein Ziel für heute noch Super Chatel und vor allem der neue Morclan 6KSB. Pause, auch mit dem Rucksack, hat man ja im Lift mehr als genug!

Bild
^^Hier oben hat man eine gute Auswahl an Liften zu Verfügung. Rechts die 4KSB Cornebois und links die 6KSB Combes.

Bild
^^Es gibt auch noch einen Schlepper, der einen per Ziehweg Richtung 6KSB Rochachons und 6KSB Chaux des Rosees bringt.

Bild
^^Mein Zeil war die 6KSB Combes Richtung Super Chatel.

Bild
^^An der Bergsation 6KSB Combes.

Bild
^^Nun ging es die Linga Abfahrt runter bis zur 4KSB Gabelou.

Bild
^^Dieser Lift wird beidseitig als Verbindung genutzt und macht quasi Null Höhenmeter...

Bild
^^... da es auf der anderen Seite wieder runter geht. Dort beginnt dann auch die 6KSB Portes du Soleil.

Bild
^^Sehr schöne Aussicht auf Chatel übrigens!

Bild
^^In der 6KSB Portes du Soleil. Die Talabfahrt war übrigens schon die ganze Saison geschlossen, meines Wissens nach wegen einem Erdrutsch.

Bild
^^Es geht jetzt über die Passstraße nach Morgins weiter nach oben.

Bild
^^Und schließlich wieder ein Stück runter. Jetzt direkt vor mir, das Gebiet Super Chatel. Bei den vielen Häusern ist die Bergstation der 10EUB Super Chatel zu sehen. Von dort aus führt auch die neue 6KSB Morclan links auf den Berg hoch. Diese war mein nächstes Ziel.

Bild
^^Dazu ging es mit dem Poma Stangenschlepper hoch, da ich keine Lust auf die fix geklemmte 3SB Conche hatte. Aber die wird nächstes Jahr ja zum Glück ersetzt werden und dabei auch noch nach oben verlängert bis zur Bergstation des 1KSL Chermillon.

Bild
^^Im Schlepper. Ich find die Poma Dinger eigentlich gar nicht so schlecht. Die fahren auch oft schneller als andere Schlepper.

Bild
^^Nun endlich bei der 6KSB Morclan. Es war jetzt so etwa 16:28 Uhr, und ich war genau noch 2 Minuten vor Schließung am Lift. Perfekt!

Bild
^^Bei der Bergfahrt erkennt man schon die Stütze, über die auch in Zukunft der neue Conche Sessel laufen wird.

Bild
^^Die Bergstation inzwischen schon in der Wolke. Am letzen Tag war ich hier nochmal bei schönem Wetter und habe auch entsprechend Bilder gemacht. Einfach weiter runter scrollen :wink:

Bild
^^Nach ein paar Fahren an den Schleppern im Gebiet, ging es um kurz nach 17:00 Uhr dann wieder runter mit der 6KSB Portes du Soleil.

Bild
^^Um 17:10 war ich dann schließlich unten an der 4KSB Gabelou und konnte von dort mit dem Lift wieder zurück zur Linga Talstation kommen. Ein wunderschöner Skitag geht zu Ende!

Statistiken

Gefahrene Lifte: 42 Lifte
Linga 593hm
Linga 593hm
Echo Alpin 525hm
Cornebois 447hm
Rochachons 304hm
Prolays 446hm
Mossettes France 679hm
Cubore (SL) 175hm
Crosets 253hm
Mossettes Suisse 607hm
Brochaux 413hm
Grandes Combes 703hm
Tour 176hm
Seraussaix 135hm
Super Morzine 488hm
Pleney 501hm
Pleney 501hm
Pre Favre 273hm
Troncs Express 266hm
Chamiaz Express 353hm
Chamossiere Express 508hm
Chamossiere Express 508hm
Chamiaz Express 353hm
Ranfoilly 421hm
Grains d Or 241hm
Nauchets 272hm
Folliets du Golf 190hm
Prodains Express 575hm
Tour 176hm
Chaux Fleurie 418hm
Pre la Joux 495hm
Les Combes 439hm
Gabelou 5hm
Portes du Soleil 263hm
Coqs 154hm
Morclan 351hm
Coqs 154hm
Coqs 154hm
Coqs 154hm
Coqs 154hm
Portes du Soleil 263hm
Gabelou 5hm

Das ergibt für etwa 8 Stunden und 45 Minuten trotzdem nur 14581hm, was sehr wenig ist. Logischerweise liegt das u.a. an den Busfahrten und den flachen Liften in Morzine. Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht und jetzt kann ich in den folgenden Tagen die einzelnen Sektoren des Skigebiets anfahren. Es schließen sich also noch Berichte nach den einzelnen Sektoren geordnet an. [Fortsetzung folgt...]
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MichiMedi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Tom76burgi83
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 432
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht (150+)! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fah

Beitrag von Tom76 » 08.03.2020 - 18:02

Wow, da hast du es aber krachen lassen. Und bis auf den üblichen Stau an der 6KSB Tour keine Wartezeiten. Das für Anfang März und Sonntag. Respekt 8)
Bin gespannt auf die anderen Tage :top:
Cubore hatte bei uns ein Monat zuvor schon den ein oder anderen Ausfalltag, technische Probleme. Schade für euch, denn damit kann man den vollen Tour elegant umgehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag:
MichiMedi
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

MtBachelor1
Massada (5m)
Beiträge: 12
Registriert: 13.11.2019 - 05:36
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 1
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht (150+)! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fah

Beitrag von MtBachelor1 » 08.03.2020 - 19:05

Das Gebiet wirkt von der Ausdehnung her einfach gewaltig. Ein bisschen wie die Skiwelt in Groß :) Ist das wirklich der Fall oder täuscht das? Wie ists im Vergleich zur Sella Ronda?

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht (150+)! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fah

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 19:27

MtBachelor1 hat geschrieben:
08.03.2020 - 19:05
Das Gebiet wirkt von der Ausdehnung her einfach gewaltig. Ein bisschen wie die Skiwelt in Groß :) Ist das wirklich der Fall oder täuscht das? Wie ists im Vergleich zur Sella Ronda?
Es ist schon sehr groß! Ich war ja auch schon oft in den Trois Vallees die ja nochmal etwas größer sind, dort ist das ganze aber sehr kompakt, und man kann schnell von einem Ort zum anderen. Hier wiederum ist es an einem Tag von Chapelle d'Abodance bis zum Mont Chery und zurück meiner Meinung nach sehr schwer bis gar nicht zu schaffen. Daher sind die Linga Bahn in Chatel oder Avoriaz auch gute Ausgangspunkte im Skigebiet. Bei der Sella Ronda, bei der ich auch schon drei mal war, hat man halt immer die Möglichkeit in zwei Richtungen durch zu fahren, und kommt so relativ gut von jedem Punkt zum anderen und zurück an einem Tag.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5582
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 413 Mal
Danksagung erhalten: 991 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von Arlbergfan » 08.03.2020 - 21:25

Unglaublich. Bislang war das Gebiet nicht auf meiner Liste - Problem für mich ist die für Frankreich eigentlich unüblich fehlende Höhe.
Aber die Ausdehnung ist schon gewaltig. Besonders schön auch die verschiedenen Gebietsteile - und trotzdem Felsen im Gebiet. Daher, keine französische Skiwelt!

Wo hat man eurer Meinung nach den besten Ausgangspunkt? Mir gefällt Avoriaz irgendwie recht gut - wenns auch ein Retortenort ist. Was ist mit den anderen Orten außer Chatel?
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 22:18

Montag, der 02. März 2020 (Grand Paradis)

Heute war etwas schlechteres Wetter. Sonne kam gar nicht raus, am Vormittag aber noch trocken. Am Nachmittag dann schon Regen/Schneefall. Daher heute die etwas "unpektakuläreren" Gebiete.

Bild
^^Hier auf der Talabfahrt von den Ripaile Schleppern oben bis zur 6KSB/B Grand Paradis.

Bild
^^Unten wird es langsam flacher.

Bild
^^Auf einem Ziehweg durch den Wald. Trotzdem kommt man noch voran ohne Langlaufen zu müssen :D

Bild
^^Unten bei der 6KSB/B Grand Paradis angekommen. Man könnte hier auch den Bus zur Pendelbahn in Champery nehmen.

Bild
^^Hier geht es hoch. Schnee ist nicht mehr viel da :biggrin:

Bild
^^Warum muss ausgerechnet dieser Lift Hauben haben, wenn man den eh so selten fährt?

Bild
^^Sehr großer Sesselabstand. Offenbar wird keine große Kapazität benötigt. Aber dann Hauben?

Bild
^^An der Mittelstation. Warum hat man da den Lift nicht einfach gerade gebaut, zumal die Bergstation eh schon direkt da vorne ist?

Bild
^^Man fährt hier nur durch.

Bild
^^Bergstation schon in Sicht.

Das Wetter wurde langsam schlechter. Ich bin dann noch bis nach Morgins gefahren, wo es dann auch angefangen hat zu regnen. Hier nur noch wenige Bilder. Mehr Bilder aus Morgins am letzen Tag.

Bild
^^3KSB Foilleuse in Morgins. Die soll durch eine 6KSB in der Zukunft ersetzt werden.

Bild
^^Mit dem Bus wechselte ich dann zur 4SB Corbeau um Richtung Super Chatel zu kommen.

Das Wetter wurde nun noch schlechter und es war quasi alles im Nebel. Mein Plan war eigentlich nach Chapelle d'Abodance zu fahren, aber es war komplett nebel und richtig schwerer nasser Schnee. In Torgon angekommen gab ich dann auf und machte mich auf den Rückweg.

Bild
^^4KSB Tronchey in Torgon.

Bild
^^Ab auf den Rückweg. Morgen soll es besser werden!

Bild
^^Hier noch eine alte Kabine die neben dem Hallenbad in Chatel stand!


Dienstag, der 03. März 2020 (Schweizer Wand, Avoriaz)

Heute war wieder schönes Sonnenwetter. Ich bin nunmal ein Schönwetterfahrer, einfach weil man da am besten Piste fahren kann, für das ich ja auch bezahle. Es gab auch kräftig Neuschnee, was für die Pistenqualität aber leider schlecht war. Es bildeten sich schon früh Haufen, für die Schweizer Wand kam der Neuschnee aber gerade recht!

Bild
^^Neuschnee schon auf der Terrasse der Unterkunft!

Bild
^^An der Linga Bahn ging es aber noch nicht los. Noch Sicherungsarbeiten wegen dem Neuschnee. Können die da nicht einfach eine Stunde früher aufmachen? Ich will da jetzt hoch! :boese:

Bild
^^Ich bin dann einfach noch ein mal Schlepper gefahren. Der ist sau schnell und katapultiert einen richtig los!

Nun fuhr ich wieder auf die Schweizer Seite, wie auch schon am ersten Tag.

Bild
^^Hier auf der Schweizer Grenze an der Bergstation der 6KSB Grand Conche.

Bild
^^Ein paar Fahrten an der 6KSB Planachaux.

Bild
^^Unten die Talstation der 6KSB Planachaux. Links ist die Bergstation der 6KSB/B Grand Paradis, die ich gestern gefahren bin.

Bild
^^Blick auf die Dents du Midi.

Bild
^^Mit den Ripaile Schleppern ging es jetzt Richtung Schweizer Wand.

Bild
^^Angekommen an der 4SB Chavanette, die entlang der Schweizer Wand hoch führt.

Bild
^^Jetzt ist es soweit! Die Schweizer Wand runter! :twisted:

Bild
^^Der Schnee hier war perfekt! Dank dem ganzen Neuschnee hätte man hier fast sogar Anfänger runter fahren lassen können, da einem ja eigentlich gar nichts passieren kann.

Bild
^^Absturzgefahr rechts. Schnee perfekt!

Bild
^^Ob dieses niedrige Polster an der Stütze etwas bringt? :lol:

Bild
^^Weiter runter auf der Schweizer Wand (Pas de Chavanette/ Mur de Chavanette/ Mur Suisse)

Bild
^^Nun schon fast unten. Es wird langsam flacher.

Bild
^^Ja, jedes Bild ist hier kommentiert :D

Bild
^^Endlich geschafft! Es geht jetzt wieder hoch und Richtung Avoriaz.

Bild
^^Oben fuhr ich entlang der heute geschlossenen Chavanette Schlepper runter Richtung Avoriaz. Die 3SB Cubore im Hintergrund war leider die ganze Woche zu.

Bild
^^Jetzt nehme ich noch die beiden Sessellifte über Avoriaz mit. Auf dem Bild links die 6KSB Fornet und rechts die 4KSB Choucas. Heute relativ wenig los, da beide Lifte am Morgen laut Intermaps Plan noch geschlossen waren.

Bild
^^Oben an der 6KSB Fornet.

Bild
^^Hier sieht es landschaftlich wirklich schön aus! Da links wo es steil runter geht, da geht es Richtung les Crosets. Von dem Ripalie Schlepper aus sieht man die 6KSB Fornet Bergstation majestätisch auf der Klippe stehen!

Bild
^^Ein Überhang aus Schnee! :)

Bild
^^Leider wird bei der 6KSB Fornet offenbar konsequent immer nur eine von den drei Pisten präpariert, und zwar die ganz links auf dem Pistenplan. Dann sollte man auch so konsequent sein und die anderen Pisten vom Plan streichen.

Bild
^^Die weitläufige Schneeschüssel der beiden Sesselbahnen.

Bild
^^Hier zu sehen die 4KSB Choucas, die mein nächstes Ziel ist.

Bild
^^Die verläuft fast parallel zu den Chavanette Schleppern, die heute leider nicht liefen.

Bild
^^Schon wieder auf dem Weg weg aus der Schneeschüssel zurück nach Avoriaz.

Bild
^^Man muss ja zugeben dass die Häuser von Avoriaz gut zu den Felsen passen!

Nun ging es wieder auf den Rückweg Richtung Chatel. In Les Lindarets angekommen wollte ich dann noch die Bahn aus Ardent mitnehmen.

Bild
^^Auf der Talabfahrt zur 9EUB aus Ardent.


Mittwoch, der 04. März 2020 (Morzine, Les Gets, Mont Chery)

Heute war der Tag mit dem wahrscheinlich besten Wetter. Der Schnee hatte über Nacht Zeit sich zu setzen und das Wetter war schön sonnig. Daher war der entfernteste Punkt aus das Ziel, und zwar der Mont Chery in les Gets. Dies sollte sich auch als der Tag herausstellen, an dem ich per Skidoo wieder zurück gebracht werden musste, da die 4KSB Zore ausfiel. Bis nach les Gets habe habe ich bereits am ersten Tag alles gezeigt, daher hier das erste Bild bereits in les Gets.

Bild
^^Auf der Talabfahrt nach les Gets, hier direkt unter der 6EUB Chavannes. Links die gleichnamige 6KSB, die anders als die Gondel bis nach ganz oben führt.

Bild
^^Im Hintergrund der Mont Chery/Pointe Chery auf 1826m zu erkennen. Ein wirklich netter Hausberg für les Gets.

Bild
^^Zuerst wollte ich aber noch eine Wiederholungsfahrt an der 6KSB Chavannes machen, die im Bild links beginnt. Direkt rechts daneben starte die gleichnamige 6EUB.

Bild
^^Auf der schönen Waldabfahrt unter der Sesselbahn.

Bild
^^Jetzt aber wirklich auf zum Mont Chery.

Von der Talstation Chavannes fuhr wieder ein "Petit Train", wie auch in Morzine am ersten Tag gezeigt, bis zur Mont Chery 6EUB. Auch hier bekam man eine nette Rundfahrt durch den noch sehr ursprünglichen Ort.

Bild
^^Angekommen an der 6EUB Mont Chery.

Bild
^^Sieht so aus, als hat die alte Bahn einfach neue Kabinen von CWA bekommen.

Bild
^^Rückblick aus der Bahn. Man sieht die 6EUB und die 6KSB Chavannes im Hintergrund.

Bild
^^Oben angekommen. Ab hier geht es weiter mit den langsamen Sesseln oder den Poma Stangenschleppern.

Bild
^^Auf den Gipfel kommt man mit der 4SB Pointe.

Bild
^^Hier war relativ wenig los und die Pisten auch noch sehr frisch. Trotzdem würde ein Austausch dieser Bahn durch eine KSB schon viel bewirken. Man könnte 2SB Grande Ourse gleich mit abbauen und hätte sehr viele breite Pisten an der neuen schnellen Bahn.

Bild
^^Auf der Rückseite ging es runter zur 4SB Chery Nord.

Bild
^^Von dort aus geht es wieder hoch mit der 4SB Chery Nord.

Bild
^^Der Blick auf les Gets vom Mont Chery aus.

Bild
^^Jetzt stehen noch die beiden 2er Sesselbahnen an. Hier die 2SB Grande Ourse.

Bild
^^Und auch die 2SB Planeys, die etwas weiter unten beginnt.

Bild
^^Beide kommen oben zusammen an.

Bild
^^Nun ging es per Talabfahrt wieder nach les Gets. Dank Südhang nicht mehr so top in Form :lol:

Da der "Petit Train" offenbar Mittagspause macht, musste ich mit dem Bus wieder weg von der Mont Chery Bahn. Der fuhr dann aber nicht direkt zu den Chavannes Bahnen, sodass ich bei der 6KSB Perrieres ausstieg. Die Bahn scheint auch bei Tagesgästen beliebt als Startpunkt zu sein. Oben angekommen fuhr ich noch den Turche Schlepper.

Bild
^^Im KSL Turche, wo man sogar überdacht rein kommt!

Bild
^^Oben an der 4SB Rosta hätte man dann noch einen schönen Blick auf den Mont Blanc haben können. Laut der Tafel sollte der genau da sein, wo man wegen der Wolken nicht hinsieht :D

Es wurde jetzt schon langsam spät und ich musste ja noch zurück bis Chatel. Trotzdem wollte ich auf keinen Fall den Pointe de Nyon auslassen, weshalb ich dort nun hinfuhr.

Bild
^^Die langsame und lange 3SB Pointe Nyon.

Bild
^^Es geht leider nicht ganz auf den Gipfel hoch, sondern nur etwas darunter.

Bild
^^Kurz vor der Bergstation. Die Piste ist hier mehr so ein Serpentinenweg, aber wohl zu steil für eine offizielle direkte Piste.

Es war jetzt schon 15:45 als ich oben war, daher ging es zackig in einem Rutsch durch zur Pleney Talstation. Entgegen dem uneindeutigen Pistenplan braucht man die 3SB Fys nicht und kommt direkt auf den Ziehweg zur Pleney Talstation. Dort ging es per "Petit Train" zur 6EUB Super Morzine und von dort aus sollte es weiter nach Chatel gehen. Es war zwar knapp, aber es würde noch für gut für die letzte Fahrt Chaux Fleurie um 17:00 reichen. Doch dann...

Bild
^^ An der 4KSB Zore geht wohl heute nichts mehr! :o

Nachdem erst mal nichts mehr ging wurde gefragt wer noch nach Chatel muss. Es waren acht Leute, weshalb für uns Skidoos hergeholt wurden. Die Leute die nach Avoriaz wollten mussten dafür wieder runter nach Morzine und dann mit dem Bus nach Prodains zur 3S Bahn. Schließlich brachte man uns dann nach einer halben Stunde hoch zur Bergstation der 4KSB Zore. Von dort aus konnten wir normal weiter Richtung Chatel, wobei die 6KSB Chaux Fleurie extra auf uns acht wartete.

Bild
^^Auf dem Skidoo. Tatsächlich meine erste Fahrt mit so einem Ding, und dann auch noch gratis! Herrlich! 8)

Bild
^^Oben angekommen.

Um 17:30 ging es dann mit der 6KSB Chaux Fleurie hoch und es ergab sich eine schön leere Piste bis nach Pre la Joux, wo man ja gut mit dem Bus gratis wegfahren konnte.


Donnerstag, der 05. März 2020 (Regen)

Heute komplette Regen bis nach ganz oben. Ich hab es bis 14 Uhr in Super Chatel durchgehalten und konnte danach sowohl meine Jacke als auch meine Handschuhe wie ein nassen Lumpen auswringen, sodass Richtig Wasser rausgelaufen ist! :lol: :lol: :lol:

Donnerstag, der 05. März 2020 (Super Chatel, Torgon, Chapelle d'Abodance, Morgins, Champoussin)

Heute war wieder Schönwetter mit anfangs noch ein paar Wolken. Ich wollte endlich mal den von mir noch vernachlässigten Bereich des Skigebiets ansehen. Daher ging es vormittags noch bis nach Chapelle d'Abodance über Torgon und nachmittags dann nochmal bei schönem Wetter nach Morgins und Champoussin. Die Bilder beginnen heute in Super Chatel.

Bild
^^Hier die Hauptpiste von der Super Chatel Bergstation runter zur 3SB Conche und weiter bis runter zur Talstation 10EUB Super Chatel. Rechts die 10EUB sichtbar und links die 3SB, die nächstes Jahr ersetzt wird.

Bild
^^Von der gleichen Stelle nach unten geblickt. Unten der Ort Chatel und rechts die 3SB Conche.

Bild
^^Nun endlich mal die Bergstation der 6KSB Morclan in der Sonne!

Bild
^^Ist sicher auch im Sommer ganz nett hier!

Bild
^^Hier ging es über die rote Piste zu dem 1SL Onnaz, der zusammen mit den weiteren Schleppern Richtung Torgon führt. Die direkte schwarze Abfahrt zur 4SB Barbossine war leider geschlossen.

Bild
^^Dafür hier an der Bergstation der 4SB Barbossine nachdem ich über die ganzen Schlepper hier her gekommen bin.

Bild
^^Von dort aus ging es runter nach Torgon, hier entlang der 4KSB Tronchey.

Bild
^^Hier nun schon an der 2SB Tromby, nachdem ich über die zwei Schlepper aus Torgon ins Chapelle d'Abodance Gebiet gewechselt bin.

Bild
^^Hier fährt man vorbei an der Bergstation der 6EUB Panthiaz, die aus dem Tal hoch kommt. Diese Bahn hat noch die alten Poma Kabinen, wo man mit dem Rücken zusammen sitzt.

Bild
^^Oben an der 2SB Tromby. Hier war es richtig schön gemütlich und auch total leer, weshalb die Abfahrten auch noch alle sehr top in Schuss waren! Leider halt langsame fix geklemmte Krücken.

Bild
^^Hier die beiden Talstationen. Rechts die 2SB Tromby, links die 4SB Braitaz.

Bild
^^Eine Wiederholungsfahrt machte ich dann trotzdem an der 4SB Braitaz um diese herrliche Piste fahren zu können!

Bild
^^Wieder oben an der 4SB Braitaz.

Bild
^^Jetzt geht es wieder zurück nach Torgon und dann weiter nach Chatel.

Bild
^^In Torgon an der 4KSB Tronchey, mit der es hoch ging.

Bild
^^Ich machte noch einen Abstecher zur 4SB Barbossine (links). Von rechts aus kommt die 4SB Petit Chatel hoch.

Bild
^^4SB Petit Chatel Bergstation (links) und 4SB Barbossine Talstation (rechts).

Bild
^^Oben an der 4SB Barbossine angekommen wieder der Blick auf die Bergstation der 4KSB Tronchey mit kleinem Restaurant.

Bild
^^Hier schon in den zwei 1SL Chalet neuf, nachdem ich über die Schlepperkette wieder zurückgefahren bin.

Bild
^^Immer noch in den zwei 1SL Chalet neuf weiter oben. Ganz schön lang.

Bild
^^Von dort aus fuhr ich dann wieder zurück ins Super Chatel Gebiet. Auf dem Bild zu sehen die Bergstation der 10EUB Super Chatel mit vielen Übungsliften.

Bild
^^Jetzt noch ein letzes mal die 6KSB Morclan, bei einem Traumwetter!

Es war jetzt etwa 13:30 Uhr und ich wollte noch nach Morgins. Die direkte Verbindung über die 4SB Corbeau war leider zu, daher musste ich dort über Linga und Mossettes hin, was doch ganz schön knapp werden könnte. Dazu kam noch, dass die 4KSB Gabelou offenbar einen technischen Defekt hatte, weshalb man nun per Liften gar nicht mehr aus dem Gebiet weg kam. So musste ich mit dem Bus fahren und bin dann auch gleich im Bus sitzen geblieben bis zur 6KSB Pre la Joux, bei der ich doch noch um 14:15 Uhr ankam.

Bild
^^Place de l'Eglise in Chatel. Hier ging es in den Bus rein.

Bild
^^Um 14:15 dann gerade noch rechtzeitig an der 6KSB Pre la Joux.

Ich fuhr nun über den Mossettes und den Col de Portes du Soleil über die lange blaue Talabfahrt durch den Wald bis nach Morgins. Von dort aus dann über die Sessellifte wieder zurück nach les Crossets und dann schließlich wieder zurück nach Chatel.

Bild
^^In Morgins in der 3KSB Foilleuse. Der parallele Schlepper im oberen Teil lief leider nicht.

Bild
^^weiter oben.

Bild
^^Bergstation 3KSB Foilleuse.

Bild
^^Nun in der 6KSB Bochasses.

Bild
^^Aus der 6KSB Bochasses rechts auch noch die 4SB Chaux erkennbar, mit der man wieder zurück nach Morgins kommen würde.

Bild
^^Rückblick auf die 6KSB Bochasses.

Bild
^^Und weiter an der nächsten Sesselbahn, hier die 4SB Aguille des Champeys.

Bild
^^Schließlich die letze Sesselbahn, die 4SB Pointe de l'Au.

Bild
^^Hier ist es wirklich unverständlich, dass man 2013 noch eine fix geklemmte Sesselbahn dieser Länge gebaut hatte! :boese:

Bild
^^Rechts sieht man noch die 4SB Aguille des Champeys.

Bild
^^Nun oben an der 4SB Pointe de l'Au angekommen.

Bild
^^In les Crosets ist schon keine Sonne mehr sichtbar. Trotzdem führt mein Weg dort hin.

Bild
^^Deshalb heißt der ganze Spaß hier "Portes du Soleil". Denn das hier ist der Col de Portes du Soleil! :ja:

Bild
^^Aus les Crossets ging es dann mit der 6KSB Grand Conche wieder zurück.

Ein schöner letzer Tag geht langsam zu Ende! Es folgen noch letze Bilder, doch schon jetzt kann ich feststellen: Der Urlaub in les Portes du Soleil hat sich wirklich sehr gelohnt!

Bild
^^Schöne Abendstimmung an der 4KSB Cornebois in Chatel.

Bild
^^Letze Abfahrt für diese Woche an der Linga Piste mit Blick auf Chatel.


Samstag, der 07. März 2020 (Abreise)

Bild
^^Die Wohnung schon leer und es kann los gehen. War ein schöner Blick in den Wald, leider konnte man mit den Skiern nicht vor die Terrasse fahren :D

Bild
^^Die Rückfahrt führte wieder über den Morgins Pass.

Bild
^^Auch bei der Rückfahrt wieder der schöne Aussichtspunkt am Genfer See.

Fazit
Les Portes du Soleil ist wirklich ein sehr schönes Skigebiet. Im Gegensatz zu les Trois Valles ist es nicht so kompakt und wirkt daher größer, auch wenn es um 50 Pistenkilometer kleiner ist. Ich hatte zwar Glück mit dem Schnee, aber die niedrige Höhe könnte einem in PdS auch zum Verhängnis werden, da eben nicht so gut beschneit wird wie beispielsweise in Saalbach. Alles in allem ist das Gebiet aber sehr vielseitig. Es gibt sowohl abgelegende Ecken aber auch Ecken mit 5 Luiften auf einem Fleck. Es gibt sowohl Retortenstädte als auch ursprüngliche Orte. Es gibt flache Pisten in Morzine aber auch steile Pisten bis zur Schweizer Wand. Von mir aus eine absolute Empfehlung für das Skiegbiet wobei man hier trotzdem nicht im Dezember oder im April hin sollte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MichiMedi für den Beitrag:
burgi83
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg


Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von MichiMedi » 08.03.2020 - 22:25

Arlbergfan hat geschrieben:
08.03.2020 - 21:25
Unglaublich. Bislang war das Gebiet nicht auf meiner Liste - Problem für mich ist die für Frankreich eigentlich unüblich fehlende Höhe.
Aber die Ausdehnung ist schon gewaltig. Besonders schön auch die verschiedenen Gebietsteile - und trotzdem Felsen im Gebiet. Daher, keine französische Skiwelt!

Wo hat man eurer Meinung nach den besten Ausgangspunkt? Mir gefällt Avoriaz irgendwie recht gut - wenns auch ein Retortenort ist. Was ist mit den anderen Orten außer Chatel?
Avoriaz ist eigentlich schon ein optimaler Ausgangspunkt. Was mich davon abhalten wird, ist dass der Ort autofrei ist, und ich nicht mit dem Auto zu meiner Unterkunft komme. Les Crosets ist auch ein guter Punkt, da das wie Avoriaz sehr zentral gelegen ist, und man schnell in alle Richtungen ausrücken kann. Da das aber Schweiz ist kommt das für mich nicht in Frage, da man beispielsweise schon für den exakt gleichen Skipass mehr zahlt, wenn man in der Schweiz startet. Neben Chatel wäre sicher auch Morzine ganz gut, wenn man nahe an der 6EUB Super Morzine gelegen ist, man also schnell richtung Avoriaz ausrücken kann. Abraten würde ich von les Gets, weil es einfach zu weit weg ist, und in jedem Fall von Morgins, Torgon oder gar Chapelle d'Abodance. Da ist man viel zu weit am Rand und kann das Gebiet nicht voll ausnutzen.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5582
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 413 Mal
Danksagung erhalten: 991 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von Arlbergfan » 08.03.2020 - 22:46

Danke für die Einschätzung!
Vom Skifahrerischen her und auch was die Anforderungen an einen Ort anbelangt, dürften wir 2 recht unterschiedlich sein. :wink:

Ich freue mich über die weiteren Berichte! Danke dafür!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 432
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von Tom76 » 09.03.2020 - 00:15

Zu den Pisten an der 6KSB Fornet: die linke Piste ist die Normalpiste, die beiden anderen sind "Skicross" und werden - vergleichbar einer Tourenabfahrt - gesichert, aber nicht präpariert. Das ist also gewollt und eine richtig nette "Spielwiese", wenn man mal nicht modellierte Piste fahren will. Hat es im Gebiet noch an ein paar anderen Stellen und ist echt gut.
Ansonsten dürfte das der kompletteste Bericht aller Liftanlagen der PDS der letzten Jahre sein. Nochmal Respekt für die Arbeit und merci!
Was mir fehlt, sind die Pisten an den Nordhängen von Avoriaz, die die 6KSB Grand Combes (z.T. in der Kombi mit der 3S) bedient und verdammt viel Höhenmeter macht. Waren die euch zu schwer?

Das Gebiet ist aufgrund der Lage bei West- und speziell Nordwestlagen trotz der niedrigen Höhe mit reichlich Schnee gesegnet. Nur dieses Jahr war es halt insgesamt zu warm und es regnete immer wieder viel zu weit hoch. Daher würde ich auch von Morzine als Basis abraten, liegt mit 1000m sehr niedrig und ohne Schnee fehlt zumindest für mich der Flair. Daher Chatel (ideal der Ortsteil Linga), Avoriaz oder Les Crosets auf der Schweizer Seite - wie richtig bemerkt, aufgrund des Wechselkurses etwas teurer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag:
MichiMedi
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
MichiMedi
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1225
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 760 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von MichiMedi » 09.03.2020 - 07:11

Tom76 hat geschrieben:
09.03.2020 - 00:15
Ansonsten dürfte das der kompletteste Bericht aller Liftanlagen der PDS der letzten Jahre sein. Nochmal Respekt für die Arbeit und merci!
Was mir fehlt, sind die Pisten an den Nordhängen von Avoriaz, die die 6KSB Grand Combes (z.T. in der Kombi mit der 3S) bedient und verdammt viel Höhenmeter macht. Waren die euch zu schwer?
Danke! Ich bin auch im Wesentlichen alle Lifte im Gebiet gefahren, außer uninteressante Schlepper oder die ganzen fix geklemmten Sesselbahnen in Morzine am Pleney.
Die 6KSB Grand Combes und die 3S Bahn hab ich zwar im Bericht gezeigt, allerdings sind die direkten Schwarzen Abfahrten ja nicht präpariert, weshalb ich dann lieber die Rote entlang der Grand Combes gefahren bin. Es ist ja nicht so, dass die Schwarze mir zu schwer wäre (bin ja auch die Schweizer Wand im Tiefschnee runter, das gehört ja schließlich dazu) aber ich hab mehr Spaß auf den Pisten, auch weil mein Ziel immer ist möglichst viele Lifte und Pisten am Tag zu fahren.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu, Pfänder
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3381
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von Mt. Cervino » 09.03.2020 - 16:19

Arlbergfan hat geschrieben:
08.03.2020 - 21:25
Unglaublich. Bislang war das Gebiet nicht auf meiner Liste - Problem für mich ist die für Frankreich eigentlich unüblich fehlende Höhe.
Aber die Ausdehnung ist schon gewaltig. Besonders schön auch die verschiedenen Gebietsteile - und trotzdem Felsen im Gebiet. Daher, keine französische Skiwelt!

Wo hat man eurer Meinung nach den besten Ausgangspunkt? Mir gefällt Avoriaz irgendwie recht gut - wenns auch ein Retortenort ist. Was ist mit den anderen Orten außer Chatel?
Genau so dachte ich bis letzten März auch. Riesen Skigebiet aber sehr niedrig gelegen = langweilig.
Als es mich dann unplanmäßig im März 2019 für einen Tag in die Portes du Soleil verschlagen hat, und es mir sehr gut dort gefallen hat, war mein Wunsch groß, hier wieder herzukommen und den Rest des Skigebietes auch kennen zu lernen.
Im Süden die hohen Berge Dents du Midi und Dents du Blanches sowie der Mont Blanc, daneben das eher sanfte Panorama im Norden Richtung Genfer See sind einfach toll.
Dazu die unzähligen teils sehr langen Lifte mit vielen langen Abfahrten sind großartig. Da gibt es so viel zu erkunden.
Avoriaz, ist wenn man es mag, meiner Ansicht schon der beste Ausgangspunkt für einen längeren Aufenthalt wenn man das ganze Skigebiet sehen will. Liegt einfach am zentralsten. Für Tagesausflüge bieten sich Crosets und Champery im Osten oder, Chatel im Süden oder Morzine im Westen als Startpunkte an.

MichiMedi:
Danke für den ausführlichen Bericht: Deine Bilder machen Lust auch die anderen Bereiche die ich noch nicht kenne mal kennen zu lernen.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13344
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1014 Mal
Danksagung erhalten: 4345 Mal

Re: Les Portes du Soleil / 01.-06.03.2020 / Der ultimative Bilderbericht! - Von der Schweizer Wand zur Skidoo Fahrt

Beitrag von ski-chrigel » 16.03.2020 - 16:27

Danke für den Bericht. Hat mich grad animiert, heute einen Abstecher dahin zu machen:
viewtopic.php?p=5243822#p5243822
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
MichiMedi
2020/21:26Tg:8xH’tux,4xSFee,3xDavos,3xTitlis,2xA’matt,2xZermatt,2xSölden,1xPitz,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEng,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je1-3xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast