Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli2
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3105
Registriert: 23.10.2004 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von starli2 » 12.01.2010 - 19:06

Nachdem am Gardasee leider kein Schnee lag und die Lifte auch nicht in Betrieb waren, "musste" ich eben etwas anderes verrücktes tun ....

.. angeboten hat sich der Comer See, Hauptziel das Klein-Skigebiet Alpe Giumello: Ein SL, der nur über eine lange Straße zu erreichen ist und dann bis (fast) zum Gipfel hinaufführt und ein tolles Pano zum Lago di Como haben sollte. Tönt doch gut?

Ich war auch schon mal dort, aber da war nicht genügend Schnee. Und letztes Jahr war der SL nur in den Weihnachtsferien offen - nun, der Grund dafür war, dass das gesetzliche Lebensende erreicht war, in dieser Saison sollte er wieder jedes Wochenende (und ein paar Tage davor) geöffnet sein: Im Sommer 2009 wurde der alte Lift mit einer Gebrauchtanlage ersetzt, und zwar mit einem SL aus Usseglio. Die haben durch den Bau der DSB wohl Finanzierungsnöe, und es auch heuer wieder nicht geschafft, den oberen Kurven-SL zu ersetzen. Schade, so werd ich da nie hinkommen...

Genau gegenüber der Alpe Giumello, aber mit weit weniger Pano zum See, befindet sich Pian delle Betulle, einer der wenigen autofreien Orte Italiens, die (nur) mit einer PB erschlossen sind. Dies sollte das 2. Ziel des heutigen Tages werden.

Dazu sollte das Wetter hier am Comer See sehr sonnig werden, während am Alpenhauptkamm und in den Nordalpen schlechtes Wetter prognostiziert wurde. Also, auf geht's!

Kurz vor 3:30 Uhr klingelten mich meine Wecker aus dem Bett. Oh Mann! Warum muss ich mir das antun? Wieso bin ich erst nach 22 Uhr ins Bett gekommen? Ich will nicht.....

Gegen 4 Uhr / 4:15 Uhr war ich im Auto. Es liegen lt. Routenplaner 300km bzw. ca. 4:45 Stunden Fahrt vor mir. Das Inntal entlang bis St. Moritz und dann über den Maloja-Pass nach Chiavenna und weiter am Comer See entlang, ins Valsassina abgezweigt und bis Morgno (dort startet die PB zum Pian delle Betulle und die Straße geht von hier aus zur Alpe Giumello hoch).

Ab Ried, also noch in Tirol, bis nach dem Malojapass war die Straße tw. leicht schneebedeckt und es schneite, wodurch also ein etwas vorsichtigeres Fahren nötig war. Gegenverkehr war auch schon sehr stark (erstaunlich, so früh, es war ja erst kurz nach 5 Uhr!). Runter nach Chiavenna war ich überrascht, wieviel Schnee hier wie weit runter lag - und dass sogar auf 250m kurz vorm Comer See noch einige Schneehaufen neben der Straße waren!


Bild
^ Ich kenne keine Tunnel, die annähernd so düster und verdreckt sind wie die von der SS 36 am Comer See entlang. Die meisten Verkehrsschilder in den Tunnel kann man vor lauter Dreck nicht mal mehr erkennen ;)

Um 9 Uhr kam ich an und war ob der geringen Schneedecke erst mal schwer erstaunt: Shit. Da soll alles laufen lt. Schneebericht? Zweifel. Ok, der SL geht, aber ... darf man auch rauf fahren?

Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit ich sie nicht bereits vergrößert gepostet hab:

Bild
^ SL in fast-kompletter Länge. Das Auto mit dem gelben Nummernschild war übrigens nicht der einzige Franzose heute hier!

Bild
^ SL und die rechten Abfahrts-Varianten. Schnee also gerade so ausreichend...

Später stellte sich heraus, dass man fahren durfte, es gerade so ging, und die Schneeverhältnisse nicht besonders waren - dank Tau- oder Regenwetter eisig-hart, aber ruppig-griffig. Also so wie altes Gletschereis. Gut, Skifahren ist hier eh nebensächlich bei diesem Pano.

Die Halbtageskarte kostete 12,- und das Pano oben war noch besser als ich's erwartet hätte. Po-Ebene über Milano bis zum Appennin, der komplette Westalpenbogen inkl. Monte Viso bis zu den Südalpen, und - oha, da ist ja noch der Lago di Lugano und dahinter der Monte Rosa, der mir noch nie so imposant vorkam wie heute, weil er die eh schon hohen 2.000-3.000m hohen Berge noch um so viel überragt.

Bild
^ GPS-Track, ca. 10 Fahrten

Bild
^ Oberer Teil des SL mit Steilhang. Auch hier, gerade so, dass man fahren konnte. Wobei ich eh erstaunt, war, dass man fahren durfte :)

Der SL fuhr übrigens ziemlich langsam, was den Steilhang dort noch anstrengender zu fahren machte.

Bild
^ Rückseiten-Pano

Bild
^ Yes, so war das geplant! Pano mit Comer See und dahinter die Westalpen.

Bild
^ Und: Süd-Pano in die Po-Ebene. Moment, was glitzert denn da...

Bild
^ Zoom in die Po-Ebene, dahinter die Gipfel des Appennins, und genau hinter den Gipfeln wäre das (ligurische) Mittelmeer

Bild
^ Zoom in die Po-Ebene, dürfte sich hier wohl um den Großraum Mailand handeln. Selten, dass eine Stadt in der Po-Ebene so gut sichtbar ist.

Bild
^ SL-Bergstation und Start der Abfahrt. Leider waren alle Abfahrten durch Tau- oder Regenwetter eisig-hart.

Bild
^ Ein SL zum Gipfel und ein Hammer-Pano mit See, Flachland und Berge - ja, die knapp 5 Stunden Anfahrt haben sich gelohnt!

Bild
^ Zoom Lago di Como, dahinter die Po-Ebene und die für mich markanteste Spitze der italienischen Alpen - der Monte Viso, 235km entfernt.

Bild
^ Zoom zum Monte Viso, 235km entfernt. (Exakt auf der Linie übrigens Turin!)

Bild
^ Eine der 4 Abfahrtsvarianten am SL.

Bild
^ Abfahrt mit Pano auf See und Ebene bis fast zum Schluss

Bild
^ Nicht weniger imposant ist das Pano über den Lago di Lugano zum Monte Rosa - Massif, 115km entfernt.

Später bin ich noch zum Gipfel aufgestiegen, hier das 360°-Pano in 8 Einzelbildern:

Bild
^ Gipfel-Pano (gegenüber das Skigebiet Pian delle Betulle, rechts dahinter die Schneise ist die Talabfahrt Bobbio-Barzio)

Bild
^ Gipfel-Pano mit dem Valsàssina

Bild
^ Gipfel-Pano (Süden, richtung Milano)

Bild
^ Gipfel-Pano mit Lago di Como und Lago di Lugano, dahinter der Monte Rosa

Bild
^ Gipfel-Pano mit dem hinteren Teil des Lago di Como

Bild
^ Gipfel-Pano, Nord-Pano. Da hängt die Wolkenfront drin, die für schlechtes Wetter im Norden gesorgt hat :)

Bild
^ Gipfel-Pano, Nord

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Zoom in die Westalpen, keine Ahnung wohin..

Bild
^ Zoom-Pano in die Westalpen

Bild
^ Zoom-Pano irgendwo in die Westalpen

Bild
^ Zoom Monte Rosa Süd - wenn mich nicht alles täuscht, müsste man hier den Kamm an der Punta Indren sehen können, wo einst die PB von Alagna raufkam?

Bild
^ Zoom Monte Rosa (115km entfernt), leider nicht ganz wolkenfrei und irgendwie auch ziemlich unscharf, wie die meisten meiner heutigen Zoom-Panos.

Bild
^ Zoom in die Berge einiges nördlicher des Monte Rosa

Bild
^ Bergstation SL und Blick rüber zum Pian delle Betulle

Bild
^ SL in quasi kompletter Länge gen Valsàssina, ganz am Horizont wieder einige Gipfel des Appennins....

Bild
^ .. und im Zoom. Die Spitze da mittig-links könnte ja glatt mal wieder Cimone sein? Wären dann ebenfalls 230km, wie der Monviso ...

Bild
^ Leichter Zoom in die Berge zwischen Lago di Como und Lago di Lugano mit Monte Generoso

Bild
^ Zoom Monte Generoso bzw. leicht links ins leider stillgelegte Skigebiet Monte Crocione

Bild
^ Talstation SL und Alpe Giumello

Bild
^ Talstation SL und Kassa. Der SL ist ja gebraucht aus Usseglio, auch dort war der Lift-Name auf solchen Holztafeln eingraviert.

Bild
^ Zoom Alpe Giumello von gegenüber (Pian delle Betulle)

Bild
^ Zoom Bergstation von gegenüber (Pian delle Betulle)

Bild
^ Zoom von gegenüber (Pian delle Betulle). Da vorne am Grat entlang könnte mal ein SL gewesen sein?


********************************************

Kurz vor 12 Uhr ging's wieder hinab, nach Morgno. Ab 12:30 sollte dort die Nachmittagskarte gelten, und hoffentlich bekomm ich einen Parkplatz.

Tja: Schlimmer als erwartet. Die Parkplätze an der PB hoffnungslos überfüllt, einige Autos sind auf der Suche. Etwas weiter weg hab ich noch einen Parkplatz gefunden und bin ca. 10 Minuten zur PB gegangen.

Bild
^ Pistenplan, SL E ist seit mehreren Jahren stillgelegt.

Bild
^ Von gegenüber (Alpe Giumello)

Bild
^ Zoom Alpe di Paglio mit dem stillgelegten SL von gegenüber (Alpe Giumello)

Bild
^ Zoom 3SB und die beiden SL, rechts die PB-Bergstation, von gegenüber (Alpe Giumello). Also rechts unten kommt die PB an, und man muss da quer über das ganze Feld zum SL bzw. zur 3SB. Irgendwie suboptimal!

Bild
^ PB Margno-Betulle

Bild
^ Zoom Bergstation PB Margno-Betulle

Als ich an der Talstation ankam, die nächste Ernüchterung: Die Leute standen an der Kassa an, ein Schalter, aber X Leute nebeneinander, und das im ganzen Innenraum. Schätzungsweise 15-20 Reihen. Und dahinter die Leute, die an der Bergfahrt zur PB anstanden. !!?? Da wart ich doch mindestens 30 Minuten schon allein an der Kassa? Und dann ggf. nochmal an der PB? Und heut Abend wollen alle wieder runter und ich wart wieder 30-60 Minuten an dieser kleinen PB? Und dann muss man ja oben von der PB auch noch ein schönes Stück zur 3SB laufen?!

Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, nich mit mir.

Ski wieder geschultert und wieder 10 Minuten zurück zum Auto gegangen.

Gut, dann eben hinauf zur Alpe di Paglio, ihres Zeichens ehemaliger 2. Startpunkt ins Skigebiet mit der längsten Anlage und der wohl interessantesten Abfahrt. Wollte ich ja eigentlich eh fahren. Nach ca. 200 Höhenmeter Aufstieg kommt man mittels Skiweg rüber zum Pian delle Betulle. Ok, es gäbe auch noch einen Fahrweg, aber ich wusste nicht mehr genau, wo der Anfing. Außerdem wär er wesentlich länger gewesen und ein bissl bergauf ging der schon auch .... Also Skier auf den Rucksack montiert und die alte SL-Trasse aufgestiegen. Nach ca. 45 Minuten kam ich an und ärgerte mich leicht, dass ich ich nicht gleich hier rauf gefahren/gegangen bin und mir die 20-30 Minuten Lauferei da in Margno gespart hab.

Die Nachmittagskarte kostete dann trotzdem 18,50 (oder muss man für die PB extra zahlen? Oder ist die immer dabei?) Leider waren sämtliche Abfahrten extrem eisig, und zwar richtig eisig. Unpräpariert, und durch Regen oder Tauwetter pickelhart gefroren. Dazu ein eisiger Sturm, nein, Spass machte das Skifahren hier und heute nicht mehr.

Bild
^ GPS-Track, rot der stillgelegte SL von Alpe di Paglio, blau die PB. Über Paglio käme man also sogar mit dem Auto theoretisch nach Betulle, allerdings ist der Ort offiziell autofrei.

Bild
^ Alpe Paglio

Bild
^ Aufstieg am stillgelegten SL von Alpe Paglio

Bild
^ Im unteren Stück neben dem SL ist eine - Sommerrodelbahn!

Bild
^ Nach ca. 45 Minuten Aufsteig kam ich am Skiweg richtung Betulle an, hier der Ex-SL im unteren Bereich

Bild
^ Skiweg

Bild
^ Ex-SL Paglio. Evtl. hatte der SL hier mal 'ne Brücke.

Bild
^ In der Graffer-3SB

Bild
^ .. die 2 verstärkte Betonstützen hat. Aber wo soll hier bitte eine Lawine herkommen?

Bild
^ Bergstation 3SB, gegenüber der kurze Gipfel-SL Cimone, das i-Tüpfelchen hier

Bild
^ Gipfel-SL Cimone. Hat zwar nur eine blaue Abfahrt, aber die Lifttrasse hier ist nix für schwache Nerven, v.a. bei dem Eis heut :)

Bild
^ Bergstation SL Cimone

Bild
^ Blaue Abfahrt am SL Cimone (rechts gibts noch eine schmälere Waldvariante)

Bild
^ Zoom Bergstation 3SB und Ex-SL Paglio

Bild
^ Übungs-SL und Pian delle Betulle. Rechts oben die Alpe Giumello mit dem SL, an dem ich vormittags war.

Bild
^ (Wirklich) schwarze Abfahrt an der 3SB (heute extrem eisig), rechts ein stillgelegter SL

Bild
^ Zoom Bergstation des ehmaligen SL

Bild
^ Zoom Lago di Como - mehr sieht man von diesem Skigebiet aus leider nicht.

Bild
^ Talstation 3SB Cima Laghetto, hier stand wohl vor der 3SB bereits ein Lift.

Bild
^ Pano von der Bergstation der 3SB, inzwischen sind die Wolken überall etwas dichter und das Panorama etwas eingeschränkter...

Bild
^ Süd-Pano richtung Appennin, die Antennen links zoom ich gleich mal her

Bild
^ Zoom zu den letzten Gipfeln vor der Po-Ebene mit einigen Antennen

Bild
^ Im Zoom zu einem anderen (halbstillgelegten) Skigebiet, Esino Lario. Man sieht 2 SL, einen Portalstützen- und einen Schräg-T-Stützen-SL, letzterer geht nur bis knapp über den Weg, ersterer bis ganz oben. Stillgelegt sind vmtl. beide?

Bild
^ Esino Lario in GE. 1-2 SL sind ja noch in Betrieb, aber der große Teil ist stillgelegt. Die Schneise hinten/rechts deutet darauf hin, dass es dort noch einen SL gegeben haben muss?


Obwohl die 3SB bis 16:30 fuhr (bei dem Sturm schon fast verwunderlich, dass sie überhaupt noch fuhr), hab ichs gegen 16 Uhr sein lassen - Eisiger Wind, eisige Pisten, macht kein Spaß.

Bild
^ Pista del Bosco, im oberen Teil kann mans ja jederzeit fahren und über den Skiweg wieder zur 3SB kommen.

Bild
^ Pista del Bosco, man sollte jetzt links den Skiweg zur 3SB nehmen, außer man war so verrückt wie ich :)

Bild
^ .. dann kann man natürlich die Abfahrt zur Alpe Paglio am ehemaligen SL machen.

Bild
^ Alpe di Paglio mit dem stillgelegten SL samt seiner Sommerrodelbahn (geht bis hier herauf)

Bild
^ Zoom SL-Talstation und Parkplatz an der Alpe Paglio. Warum man die Talstation des SL so weit oben gebaut hat?

Bild
^ Zoom Talstation Ex-SL Paglio. Ist das da oben ein Stuhl oder ein ESL-Sessel??

Bild
^ Bar und Talstation Sommerrodelbahn

Nach 21 Uhr war ich - nach 2 kurzen Stopps - wieder daheim.

Fazit:

1. Alpe Giumello ist aufgrund ihres Panos absolut empfehlenswert und hat aufgrund ihrer Südlage den ganzen Tag Sonne!

2. Pian delle Betulle ist durchaus auch für einen halben Tag nett - mit Giumello also eine gute Kombination. Allerdings reiner Westhang, d.h. vormittags ist's hier schattig.


Benutzeravatar
exterminans
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 09.09.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 60386 Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von exterminans » 12.01.2010 - 19:52

Danke für den tollen Bericht, macht immer wieder Spaß!!
Fassa-Tal rockt ;-)

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7567
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von Fab » 13.01.2010 - 00:52

Wirklich ein hinreißendes Panorama.
Außerdem geb ich dir voll recht was den Monte Rosa betrifft. Dominanter ist er von nirgends sonst.
Die 2400m-Wand hat aber in den Alpen nicht ihresgleichen.

Ca. 8 Stunden Autofahrt für ein schönes Pano + ein wenig Skipiste. Skifahrerischer Fundamentalismus :D

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von Foto-Irrer » 13.01.2010 - 09:26

Was wäre das Forum ohne starli???

Bin ja die komplette Strecke im Sommer gefahren (auf dem Weg von Kitzbühel zum Lago Maggiore) und das tagsüber und bei strahlender Sonne und nicht nachts und bei Schnee... Ich fand das so anstrengend, insbesondere das Gerödel durchs Engadin, Bergell und dann noch am Comer See lang... großer Respekt!
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
rabiator
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 10.12.2006 - 14:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bernau am Chiemsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von rabiator » 13.01.2010 - 09:46

Beeindruckende Fotos, von einer schönen Gegend. Das schätz ich an deinen Berichten sehr, da sieht man Gebiete die man sonst nie sehen würde.
Vielleicht liegt das daran dass du zu denen gehörst die am liebsten unter Palmen Skifahren würden. Auf jeden Fall immer wieder spannend mediterrane Skigebiete zu sehen :D
Bild
Meine Skitage:

Bild

Benutzeravatar
rabiator
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 10.12.2006 - 14:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bernau am Chiemsee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von rabiator » 13.01.2010 - 09:48

Arlberg-Irrer hat geschrieben:Was wäre das Forum ohne starli???

Bin ja die komplette Strecke im Sommer gefahren (auf dem Weg von Kitzbühel zum Lago Maggiore) und das tagsüber und bei strahlender Sonne und nicht nachts und bei Schnee... Ich fand das so anstrengend, insbesondere das Gerödel durchs Engadin, Bergell und dann noch am Comer See lang... großer Respekt!
Zugegeben, die Strecke ist anstrengend, aber gerade wenn man sie wie du bei schönem Wetter gefahren ist, dann ist dass eine der schönsten die man sich vorstellen kann. Ich freu mich jedes mal wenn ich da lang fahre.
Bild
Meine Skitage:

Bild

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1989
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von Latemar » 13.01.2010 - 11:07

WOW!
Ein toller Bericht über ein total ungewöhnliches Gebiet.
Echt faszinierend.

Dankeschön.


Gruß!
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle


Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von philipp23 » 14.01.2010 - 16:14

Puh, Alpe Giumello, einfach sehr geil! Dieses Flair, die Anlagen, die Abfahrten, die Atmosphäre und natürlich vor allem dieses grandiose Panorama... Das ist es, was das Skifahren oberhalb der oberitalienischen Seen so genial machen muss... Und die Bilder bringen es bis hier in mein Zimmer, vielen Dank! Nach dem zehnten Zillertal etc. Bericht einfach toll, so etwas erfrischendes zu lesen!
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

Benutzeravatar
uwater
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.03.2005 - 13:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayrischzell (DE)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von uwater » 15.01.2010 - 02:10

Arlberg-Irrer hat geschrieben:Was wäre das Forum ohne starli???
Oh ja, der Name "Starli" ist schon zu einem Garant exklusiver Berichte in unserem Forum geworden. Oft spielt sich bei mir immer selbiger Ablauf ab. Klick auf "Schneeberichte" -> "Italien" -> User "Starli" suchen und wenn gefunden, auch zu solch unangenehmen Zeiten wie jetzt "lesen". Nur mein Problem, auch jetzt wieder, ich möchte eigentlich nicht aufhören und unter die Decke kriechen, nein, eigentlich möchte ich jetzt weitersuchen und die Berichte, auch aus anderen Ländern, von dir "Starli" finden und lesen und lesen und lesen...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18545
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 1585 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skifahren am Comer See, 2.1.2010

Beitrag von starli » 15.01.2010 - 19:22

Danke für die zahlreichen positiven Antworten.
Fab hat geschrieben:Ca. 8 Stunden Autofahrt für ein schönes Pano + ein wenig Skipiste. Skifahrerischer Fundamentalismus :D
"Knapp 10 Stunden" würde es eher treffen, 4:45 war die Vorgabe des Routenplaners :)
Arlberg-Irrer hat geschrieben:Ich fand das so anstrengend, insbesondere das Gerödel durchs Engadin, Bergell und dann noch am Comer See lang... großer Respekt!
Ja, aber bei wenig verkehr kann man das ganz gut fahren. Allerdings hat's hier oft Verkehr und störende Langsamfahrer, und leider nur sehr wenig Möglichkeiten zum Überholen (auch weil der Gegenverkehr immer wieder vorhanden ist).

Und am Comer See hab ich ja die Autobahn genommen, die durch die dreckigen Tunnel führt, da muss man ja auf der Westseite nicht am See entlang.
philipp23 hat geschrieben:Nach dem zehnten Zillertal etc. Bericht einfach toll, so etwas erfrischendes zu lesen!
Oh, und dabei hab ich doch vor kurzem extra 2 spezielle Zillertalberichte online gestellt...:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 5#p4663935
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 0#p4663930

Von meinem nächsten Urlaub werd ich vmtl. nicht so viel Berichte mitbringen, da ich einige "Wiederholungstaten" mach. Oder ich schreib einen neuen Bericht mit den alten Fotos? Wär auch was, würd sicher kaum einer merken :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste