Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18061
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1110 Mal
Kontaktdaten:

Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von starli » 28.03.2015 - 21:01

Sa, 21.2.2015 - Alpi-Appennini Tag 8 - Ussita Frontignano

Bild
^ J) Ussita Frontignano

Zwischen 9 und 9:30 kam ich im Skigebiet an, wobei ich mich als Erster auf den unteren Parkplatz an der DSB Ginepro gestellt hab - viel mehr kamen dann auch nicht dazu, die meisten parkten wohl im Ort. So leer war es zwar gar nicht, scheint aber wohl trotzdem genug Parkplätze an der Straße zu geben. Die DSB hier ist nur wochenends in Betrieb, hat aber keine offizielle Piste (mehr) zur Talstation, nur zur Mittelstation, und von dort bzw. wenige Meter drüber kommt man ja auch wieder zu den andere Liften retour. Wobei man problemlos zur Talstation fahren kann, man muss halt ein paar mal die Straße queren. Nach meinen Beobachtungen und Besuchen dürfte es eh recht selten sein, dass mal Schnee bis zur Talstation liegt, insofern war ich recht froh, dass ich heute die Gelegenheit nutzen konnte.

Seit meinen letzten Besuchen wurde der vordere Zemella-ESL mit einer 4KSB ersetzt, d.h. aber andererseits, dass der interessante Leitner-ESL Selvapiana noch in Betrieb ist (und zwar täglich), war auch mein Hauptbesuchsgrund heute. Einer der letzten großen in Europa, einer von nur noch 5 in Italien mit Winterbetrieb (und davon einer von 3 ohne Fußraster, und davon wiederum der einzige, wo man trotzdem mit angeschnallten Ski rauffährt, und nebenbei noch der einzige mit Mittelstation). Offpiste war wie schon die letzten Tage leider zu vergessen (ziemlicher Bruchharsch), aufgefirnt ist beim heutigen Wetter auch nichts. Wobei es ganztags recht gleich war, also nicht wie vorhergesagt, morgens sonniger und nachmittags wolkiger.

(Fotos anklicken zum Vergrößern.)


Bild
^ DSB Ginepro, dass hier Schnee bis zur Talstation liegt ist auch recht selten. Offizielle Abfahrt gibt's keine (mehr), man kann aber entlang der Trasse runter fahren - muss halt öfters die Straße queren.

Bild
^ DSB Ginepro, Mittelstation, auf den alten Marchisio- oder PiemonteFunivie-Stützen gebaut ...

Bild
^ DSB Ginepro, Mittelstation mit einseitiger Portalstütze. Ist bei Sesselliften auch äußerst selten.

Bild
^ DSB Ginepro. Dürfte vmtl. von Zemella sein.(?)

Bild
^ DSB Ginepro, die Sessel haben Metall-Lattenrost-Sitze. Kalt und hart.

Bild
^ DSB Ginepro und die Bergstation der neuen 4KSB, die den Zemella-ESL leider ersetzt hat.

Bild
^ Die untere Zufahrt zur ESL-Talstation ist immer noch so urig wie früher :)

Bild
^ Bei der Zufahrt zum ESL kommt man erst mal an der ehemaligen ESL-Talstation vorbei...

Bild
^ Ex-ESL, zumindest alten Bildern nach. Stationsbaumäßig schaut's für mich ja eher nach Korblift aus. In der Marchisio-Referenzliste fehlt der Lift, könnte den Stützen nach auch von Piemonte Funivie gewesen sein.

Bild
^ Ehemalige Lifttrasse mit Stütze (na, wer findet sie?). Im oberen Teil ab Mittelstation der Strecke steht dort ja jetzt die DSB. In Bildmitte die Abfahrt zur ESL-Talstation.

Bild
^ Talstation ESL Selvapiana (Leitner). Wenigsten wurde der interessantere der beiden ESL stehengelassen.

Bild
^ ESL Selvapiana Talstation

Bild
^ ESL Selvapiana. Mit 1650 m und 475 hm gehört er zu den letzten, großen ESL in Europa. Leider mit kalten Metall-Sitzen und ohne Fußraster und mit angeschnallten Skiern. War komischerweise aber gar nicht mal so unangenehm, am Patscherkofel-ESL hatte ich das unangenehmer in Erinnerung.

Bild
^ ESL Selvapiana Mittelstation und oberer Streckenabschnitt. Schnee war offpiste leider Bruchharsch, hier hätte man sonst einige Möglichkeiten.

Bild
^ ESL Selvapiana Mittelstation

Bild
^ Canalone-Abfahrt, der obere SL ist wohl mittlerweile stillgelegt.

Bild
^ Canalone-Abfahrt

Bild
^ DSB, ESL, SL und ehemalige PB. SL war in Betrieb, schein das aber auch nur wochenends zu sein.

Bild
^ Ehemalige PB-Talstation. Was ist das schade, dass die stillgelegt wurde :-(
Das Aperto-Schild bezieht sich übrigens auf das kleine Restaurant im Obergeschoss, das ich wie schon letztes Mal auch besuchte.

Bild
^ Abfahrt von der SL-Bergstation aus mit Blick zur DSB

Bild
^ Stütze des ehemaligen ESL oder vielleicht war es auch mal was anderes. Wenn nicht von Marchisio, dann also wohl von Piemonte Funivie, diese beiden Hersteller hatten recht ähnliche Fachwerkstützen.

Bild
^ Ex-ESL-Talstation.

Bild
^ Ex-PB-Talstation

Bild
^ Ex-PB-Talstation

Bild
^ Ex-PB-Strecke

Bild
^ Ex-PB-Talstation

Bild
^ Präparierte Varianten zur ESL Talstation. Einmal links, einmal rechts, schon hat man 2 Gründe mehr, den ESL nochmal zu fahren :-)

Bild
^ ESL-Abfahrtsweg

Bild
^ ESL Selvapiana, hat ziemlich viele 1.5 Personen-Sitze. Durfte mich ohne Kind aber nicht in einen setzen.

Bild
^ ESL Selvapiana Bergstation, PB und SL

Bild
^ ESL Selvapiana

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Blick in die Skigebiete von Monte Prata (vorne, will ich auch mal wieder!) und den zerstrittenen Überresten von Forca Canapine (rechts dahinter in Bildmitte)

Bild
^ Abfahrt am stillgelegten SL, die Abfahrt über den Grat zum vorderen Skigebietsteil war offiziell wg. Schneemangels gesperrt, sind genug trotzdem gefahren.

Bild
^ Blick auf den vorderen Skigebietsteil mit der langen DSB Ginepro (links), der 4KSB und 4SB (bin ich heute nicht gefahren, warum auch, kann man ja auch mit dem ESL+SL bzw. DSB alles erreichen ;) )

Bild
^ DSB, ESL, SL, Ex-PB und Ex-SL

Bild
^ ESL, DSB und Canalone-Abfahrt

Bild
^ DSB Ginepro, wie gesagt, bei der Talabfahrt musste man halt öfters mal die Straße queren.

Bild
^ DSB Ginepro Talstation. Am großen Parkplatz waren keine 5 Autos heute. Aber ab der Mittelstation war schon mehr los. Fuhr aber, wie schon letztens mal bemerkt, sehr langsam.

Bild
^ GPS-Track 21.2.2015 (gelb), hellblau meine vorherigen Besuche, dunkelblau die 4SB (bin ich heute nicht gefahren), Rot+Magenta die stillgelegten Lifte.

Kurzes Filmchen zum ESL:

Direktlink


Fazit: Auch beim 3. oder 4. Besuch hatte es mir ganz gut gefallen, wobei es mit besserem Schnee Offpiste noch wesentlich mehr Spaß machen würde, denn die Hänge oberhalb der ESL-Mittelstation (bzw. der parallelen DSB in dem Bereich) scheinen etliche Möglichkeiten zu bieten.

Um 15:30 Uhr gings wieder retour bis vor Genua, wo ich bei der Suche nach einer Unterkunft gestern Abend zufällig wieder in dem Hotel in Borghetto Vara hängengeblieben, wo ich letztes Jahr schon mal war. Diemal allerdings um nur 35,- ÜF (+ Abendessen = 50,-, kam um 20:15 gerade noch rechtzeitig dafür an). Wlan heute schnell und unproblematisch.

Bild
^ Immer wieder interessant, wo die Italiener früher ihre Dörfer an den Berg gezimmert hatten ...

Bild
^ Anscheinend schon wieder eine ehemalige Straßenbahn-Strecke. Hatte sich einige Zeit vorher schon angekündigt mit einem verräterisch aussehenden Schotterweg neben der Straße, aber das hier war dann endgültig der Beweis.

(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Florian86
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 295
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von Ams » 28.03.2015 - 21:16

Der lange ESL gefällt mir und die schönen urigen Waldwege :D Erinnert mich an die ganzen japanischen ESL. Nur bei denen gibts dann oftmals weder Fußraster, Rückenlehne onoch irgendeine Form von Sicherheits-/Schließbügel. Wobei der echte Japaner auch eine 5 m/s KSB mit offenem Bügel fährt...

Konnte man früher von der PB Bergstation normal mit Ski abfahren? Sieht auf den ersten Blick so aus, als ob ein Tal dazwischen liegt.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18061
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von starli » 28.03.2015 - 22:17

Oben an der Bergstation gab's einen eher kurzen und leichten SL, dazu natürlich ein tolles Pano. Eine Abfahrt an der PB in das Tal ist auf alten Plänen eingezeichnet, wenn man sich das in Google Earth anschaut, kann man sich das aber nur schwer vorstellen, wenn dann auch nur mit etwas Aufstieg, ca. 50hm bei dem einen Wanderweg. Wird ein Mysterium bleiben :)

Paar alte Fotos von 2008:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Rückseitiger SL:
Bild
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Kaliningrad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 241
Registriert: 12.05.2012 - 22:50
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von Kaliningrad » 12.11.2019 - 13:24

Der ESL in Frontignano Anno dazumal

Bild

Telemark
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2017 - 18:09
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Langnau im Emmental
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von Telemark » 12.02.2020 - 22:20

Weil das Skigebiet leider seit 2016 wegen den Erdbeben inlm August und Oktober damals stillgelegt geworden ist, muss man sich nicht fragen ob es Richtung LSAP geht.

https://m.cronachemaceratesi.it/2019/08 ... e/1292125/

Mein Italienisch ist nicht so gut, aber wie ich das hier verstehe braucht man um 8 Millionen Euro für die Wiederbelebung. Und überlegt man sich die Lifte irgendwo anders auf zu bauen?
Sehr schade, ich möchte dieser ESL sehr gerne mal fahren.

Benutzeravatar
missyd
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 815
Registriert: 20.12.2007 - 12:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Frauenfeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ussita Frontignano, 21.2.2015 / Langer ESL {AA2015.9}

Beitrag von missyd » 20.02.2020 - 18:15

So wie ich es im FB gelesen habe werden dieses Frühjahr ein Teil der Lifte kontrolliert und gewartet....aber man weiss ja wie es in Italien zu und her geht. Nach 4 Jahren sind nicht mal alle Zufahrtstrassen repariert worden....

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste