Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skiarea Campiglio ab 23.12.2016 - Update 01.01.2017

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
vetriolo
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Skiarea Campiglio ab 23.12.2016 - Update 01.01.2017

Beitrag von vetriolo » 23.12.2016 - 22:57

Da die Verbindung von Folgarida-Marilleva nach Madonna di Camoiglio bereits auf ist und die nach Pinzolo in Kürze folgen wird, nun also die Berichte unter dem Namen der gesamten verbundenen Skiregion. Updates folgen regelmäßig.
Heute war mal wieder das Breitbrett dran und wegen des stetig wachsenden Snowparks am Groste bin ich mal zum Schauen mittags gleich da rüber. Letztes Jahr war da gar nichts, das scheinen sie dieses Jahr nachholen zu wollen, der Park geht von der Bergstation der Gondel bis kurz vor die Talstation vom Sessel, allerdings ist erst die untere Hälfte offen, das dürfte sich aber morgen schon ändern. Oberhalb der Gondel-Bergstation befindet sich dann nochmal der schönste Teil mit einer echt gelungenen "Hüpf-Kombi" mit 20 Meter Freiflug bei passendem Anlauf.
An den Schneebedingungen hat sich wenig geändert, ganz oben am Groste griffiger Naturschnee, der Rest eben Kunstschnee, der heute selstamerweise auf den südausgerichteten Abfahrten trotz deutlichen Plusgraden eher glatt war und in den ganztags schattigen Nordhängen überwiegend gut und griffig. Nur am Dos della Pesa war es wie bisher sonst auch immer anders herum. Zum ersten Mal allerdings waren heute an der Malghette und an der Genziana Bassa ein paar kleine Steine, nicht dramatisch, aber doch ungewohnt. Es braucht eben dringend Schnee, so sehr die Beschneiung sonst top ist.
In den kommenden Tagen geht zwar fast alles auf bis auf die unbeschneiten Hänge wie Vagliana, aber die eine oder andere Variante wird noch eine Woche brauchen. Bei fast Vollbetrieb kann man angesichts der Schnee- und Wetterverhältnisse nicht maulen, zumindest wenn man in Pinzolo endlich die Verbindungspiste fertig beschneit und präpariert ist. Bis heute war da nur eine Abfahrt offen, was echt ein bisschen schwach ist im Vergleich zum Restgebiet. Naja, immerhin sahen die geschlossenen Pisten dort aus der Ferne alle schon recht weiß aus, wird also bald soweit sein.
Seltsamerweise war es heute viel leerer als letzte Woche, selbst die blauen Schnee-Autobahnen in Madonna waren ziemlich verwaist.

Wetter/Temperatur:
Sonnig und wolkenlos, sehr gute Fernsicht
Tal: -2 °C
Berg: 5 °C

Schneehöhe:
Tal: 0 cm
Berg: 20-80 cm

Schnee/Pisten:
Außer am Groste fast nur Kunstschnee, mittelharte aber überwiegend sehr griffige Pisten, lokal einge wenige kleine Steine

Wartezeiten:
keine

Geöffnete Anlagen:
etwa 80% der Lifte offen, in Madonna etwas mehr als in Folgarida-Marilleva, nur in Pinzolo derzeit noch sehr wenig

Gefallen:
-sonniges Wetter
-keine Wartezeiten
-Pistenpräparierung
-Snowpark in Madonna

Nicht gefallen:
-Verbindung nach Pinzolo fehlt (immer) noch


Bild
An der Genziana (Alta) fehlt noch was, wird wohl noch eine Woche dauern

Bild
Oben sieht es schon besser aus

Bild
Am Pradalago fast menschenleer, sieht man nicht oft

Bild
Blick zum Spinale mit der offenen Nube d'Oro in der Mitte und der noch geschlossenen Direttissima rechts

Bild
Spinale Direttissima under Construction

Bild
Ursus-Snowpark am Groste vom linken Bildrand bis zur Bergstation hinter der Piste, oberhalb geht es dann noch weiter

Bild
Kicker mit Aussicht, der ist noch viel besser als er scheint. Wer kann da widerstehen?

Bild
Am Boch-Express jetzt neben der blauen Piste links jetzt auch die rote rechts offen

Bild
Schwarze Nube d'Oro wie fast immer sehr gut

Bild
Oberer Teil der Nube d'Oro von unten

Bild
Schlusshang zum Sessellift oder weiter Richtung Talstation

Bild
Richtung Pradalago mit der ebenfalls gut zu fahrenden roten Diretta gegenüber

Bild
Amazzonia soll am Wochenende aufgehen, sieht auch so aus

Bild
Gewohntes Bild am Orso Bruno, rechts die rote Piste mit Leuten und links die Little Grizzly leer. Nur ein Boarder meinte den gesamten Steilhang auf dem Hosenboden mit Karamba runterrutschen zu müssen. Steht ja auch nur ein fettes Warnschild wegen der 70% Gefälle in 3 Sprachen oben, die von dem Deppen war wohl nicht dabei.

Bild
Rote Abfahrt am Dos della Pesa, oberer schmaler Teil wegen der Verbauungen nicht so toll, aber dafür mit guter Aussicht

Bild
Weiter runter wird es erträglicher

Bild
Nach unten wird die Piste immer schöner, dafür sehr schattig und der Schnee knolliger und härter
Zuletzt geändert von vetriolo am 04.01.2017 - 00:00, insgesamt 3-mal geändert.


vetriolo
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Skiarea Campiglio 23.12.2016 + Update 25./26.12.2016

Beitrag von vetriolo » 27.12.2016 - 15:06

Update 25/26.12.2016

Bei Nordfön, der in oberen lagen zunehmend stürmisch wurde, waren am 25. mal die neu geöffneten schwarzen Pisten am Cinque Laghi und Pancugolo dran, ebenso die leider nur auf einem Drittel Länge und halber Breite offene Provetti in Folgarida. Amazzonia war trotz Ankündigung noch nicht auf, dafür war am Spinale die Direttissima auch schon gewalzt, ebenso die Verbindungsabfahrt Brenta in Pinzolo. Bei dem warmen Wetter derzeit wird es wohl noch ein paar Tage brauchen, bis das alles geht. Zu meinem Entsetzen waren auf der Malghette an einer Stelle nicht mehr nur Steine, sondern ganze Felsen mitten auf der Piste gelegen, so gut doppelt bis dreifach faustgroß. Da ich da wie immer ziemlich runter gehämmert bin, war das Glück keinen zu erwischen. Es braucht endlich mal einen halben oder besser so wie im November ganzen Meter Schnee.
Am nächsten Tag waren die Steine aber alle weg, man hat also wohl das Problem erkannt und beseitigt. Der Sturm war auch vorüber, dafür wurde es schon etwas voller, vor allem merkte man die Änderung des fahrtechnischern Niveaus, das übliche Weihnachtspublikum halt. Im schönen Funpark am Groste, der mittlerweile vollständig offen ist, mussten denn auch prompt die Rettungsmannschaften die ersten Zerschellten bergen. Auch gab es erste kleine Wartezeiten von 2 bis 3 Minuten am Groste-Sessellift, bin daher gleich wieder weg und habe die anderen neu geöffneten Pisten im Val Mastellina, Provetti in Folgaria und Orti in Marilleva getestet. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen, alles Richtung Folgaria war bis auf die schmalen Streifen an den Rändern bretthart bis eisig, Provetti nur auf dem unteren Drittel und halber Breite offen, Orti leider ebenso hart und unten dazu noch total zerklumpt, nur Val Mastellina im oberen Teil ganz gut, unten dann die übliche Mischung aus Eis und Schneehaufen, was im steileren Schlusshang wieder zu amüsanten Szenen führte. Der erste Experte lag, der zweite wollte den verlorenen Skistock bringen und lag dann obendrauf. Musste selbst aber heute auch zweimal die Crash-Pads ihren Dienst verrichten lassen, das aggressive Springen auf die Kante im Steilhang macht zwar Spaß, aber geht halt bei den Bedingungen nicht immer gut. Shit happens.

Bilder vom 25.12:
Bild
Cinque Laghi Variante 1 von der Gondel aus

Bild
Ganz oben teil sich die Piste, hier rechts die schwarze Variante, links die rote Abfahrt zum Patascoss

Bild
Variante total leer und sehr griffig, definitiv besser und imho angenehmer zu fahren als die abgerutschte rote Piste

Bild
Auffahrt mit dem Pancugolo-Sessel, hinten die leider noch geschlossene Amazzonia

Bild
Blick von der Bergstation Pancugolo auf Madonna, Spinale und Groste. Auf der Direttissima war der Schnee schon verteilt, aber noch nicht gewalzt

Bild
Blick zum Skigebviet von Pinzolo, die machten Fortschritte, bis auf die Verbindung nach Madonna und die schwarzen Abfahrten jetzt fast alles offen

Bild
Piste nach unten immer steiler, dabei perfekter griffiger Schnee, daher sofort wiederholt

Bild
Beim Blick Richtung Doss del Sabion sieht man schön das Gefälle, links unten die Talstation

Bild
Provetti nur unten und auf halber Breite offen, naja, besser als nichts

Bild
Nachmittagsstimmung am Dos della Pesa mit schönem Blick auf Orso Bruno und Little Grizzly


Bilder vom 26.12:
Bild
Abfahrt vom Spinale mit Blick auf Pancugolo

Bild
Little Grizzly leider auch eisig, bin trotz vollem Kantendruck brachial weggerutscht

Bild
Val Panciana oben sehr gut

Bild
In der Mitte auch ganz ok

Bild
Blick auf Male unten im Val di Sole

Bild
Delle Rocce heute auch perfekt - zum Schlittschuhlaufen. Am Rand war dann ein halber Meter Pampe, da ging es ganz gut

Bild
Orti oben noch ganz brauchbar

Bild
Unten dann aber ein Klumpeisgemenge, dafür hatte man die Piste für sich alleine

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2079
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skiarea Campiglio 23.12.2016 + Update 25./26.12.2016

Beitrag von Rossignol Race » 29.12.2016 - 08:44

Wird die Spinale Direttissima bis jetzt nur bis zur Sessellift Talstaion beschneit und präpariert? Der untere Teil bis zur Gondel nicht?
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 7x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

vetriolo
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Skiarea Campiglio 23.12.2016 + Update 25./26.12.2016

Beitrag von vetriolo » 29.12.2016 - 10:17

Ja, der unterste Teil mit dem knackig steilen Schlusshang wurde bislang leider noch nicht beschneit.

vetriolo
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 564
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Skiarea Campiglio 2016/17 Update 01.01.2017

Beitrag von vetriolo » 03.01.2017 - 23:59

Pinzolo

Am 1.1. hat endlich die Verbindung nach Pinzolo aufgemacht, daher bin ich vom Val di Sole gleich rüber und trotz Ferienzeit nach nur einer halben Stunde von Marilleva 900 aus am Pinzolo-Campiglio-Express angekommen. In Pinzolo waren alle Bahnen in Betrieb, aber nur etwa die Hälfte der Pisten. Die geöffneten waren aber bis auf die Rückbringer-Abfahrt alle top, nur eben die Brenta war unten sehr eisig und klumpig, lag wohl daran dass die gerade erst aufging.
In Pinzolo war nur auf der roten Rododendro etwas Betrieb, der Rest war wie erhofft ziemlich leer. Wegen des geringen Aufkommens waren die Bedingungen für Kunstschneepisten wirklich sehr gut, man musste beim Abfahren mit etwas Tempo nur aufpassen, in den vielen engen Kurven trug es einen mächtig raus und auf dem harten Untergrund war zuweilen bissiges Kanten nötig um nicht im Fangzaun zu enden.
In Madonna auf dem Rückweg die völlig kaputt gefahrene Amazzonia noch mitgenommen: Eis, Buckel, Schneehaufen, wie es sich für eine schwarze Piste am Nachmittag gehört. Da war eine Runde Buckelköpfen mit dem Board angesagt. In Marilleva die Little Grizzly und Orti bretthart, aber nicht zerfahren.

Wetter/Temperatur:
Sonnig und wolkenlos, sehr gute Fernsicht
Tal: -2 °C
Berg: -5 °C

Schneehöhe:
Tal: 0 cm
Berg: 20-40 cm

Schnee/Pisten:
Kunstschnee, sehr griffige Pisten, keine Steine

Wartezeiten:
keine außer in Marilleva am Orso Bruno 5 Min

Geöffnete Anlagen:
Alle

Gefallen:
-sonniges Wetter
-keine Wartezeiten, viel Platz auf den Pisten
-Pistenpräparierung

Nicht gefallen:
-in Pinzolo noch eingeschränktes Angebot an offenen Pisten, alle schwarzen derzeit zu


Bild
Rote Genziana (Alta) in Madonna jetzt auch auf

Bild
Brenta-Piste in Pinzolo

Bild
Dito, sah gut aus aber fuhr sich mies wegen der vielen Eisklumpen

Bild
Blick runter zur Malga Grual und Talstation des Sessellifts

Bild
Rododendro oben schön in der Sonne mit Blick zum Monte Care Alto

Bild
Piste hier echt gut

Bild
Weiter runter

Bild
Den Zaun hinter der scharfen Rechtskurve hätte ich fast gekriegt

Bild
Hier am Spielplatz und vor der Hütte Pra Rodont war das meiste los

Bild
Ende der Pisten am Pra Rodont, die Itlaiener lieben wohl solch übertrieben lange Zäune an Einmündungen

Bild
Tummelplatz am Anfängerschlepplift

Bild
Auffahrt mit der klapperigen 4KSB zum Doss del Sabion, die Rododendro-Piste wird vier mal überquert

Bild
Rododendro aus dem Lift, Für eine Kunstschneepiste wirklich guter Zustand, kaum Eis

Bild
Ganz oben am Anfang der Piste mit Blick auf Madonna und Skipisten, in der Mitte Pancugolo, rechts davon die Amazzonia

Bild
Bergstation des Zweiersessels Fossadei - Malga Cioca

Bild
Abfahrt Fossadei, hier war man fast alleine

Bild
Runter zum Sessel Grual - Zapel

Bild
Schneeauflage auf der Ciooca 1 noch etwas dünn, dafür wandertauglich

Bild
Bergstation Zapel mit Rückbringerpiste ins Grualtal

Bild
Brentaabfahrt, links sieht man die Klumpen, die nach unten hin überall waren, grausliges Zeug

Bild
Brenta-Panorama aus der Gondel des Pinzolo-Campiglio-Express, hier hausen im Sommer die Braunbären

Bild
Zurück in Madonna am Patascoss und Cinque Laghi wesentlich mehr los

Bild
Einfahrt zur schwarzen Amazzonia, der oberste Teil direkt vom Pradalago ist noch zu

Bild
Piste unten um halb vier so richtig zerstört, einfach ein echter Hochgenuss

Bild
Der Dramahang am Ende der Genziana, alles bis auf zwei Meter rechts und links am Rand war so ziemlich eine einzige Eisplatte

Bild
In Marilleva noch mal rauf zu Doss della Pesa, Blick auf Sessellift Orso Bruno und Piste Little Grizzly oben links davon

Bild
Am Hang neben dem Übungslift arbeitete man auf Hochtouren

Bild
Verbindungsweg zur Orti, muss man Schuss nehmen wenn man nicht am Ende schieben will

Bild
Orti heute ganz gut, wenn auch knüppelhart, keiner mehr da um viertel nach vier

Bild
Blick von der Orti in das schon im Schatten liegende Val di Sole

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Snowworld-Warth und 7 Gäste