Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von starli » 14.12.2017 - 12:03

Sa, 9.12.2017 (Tag 2): Frabosa (Mondolé)

Mondolé ist bekanntlich mein Lieblings-Großraumskigebiet, insb. natürlich die Teilgebiete Frabosa und Artesina. Wenn ich hier nun 2 Tage Ski fahren möchte, könnte ich mich natürlich auch 1 Tag nur auf Frabosa konzentrieren und am 2. Tag dann Artesina und Prato Nevoso. Hätte den Vorteil, dass man sich die pistenlose Verbindungs-DSB einmal sparen würde und auch die Verbindungspisten nicht 2x fahren müsste (wobei einige von denen wiederum auch ganz nett sind). Skipassmäßig bringt's leider nichts mehr, da Frabosa schon länger keine eigenen Tageskarten mehr ausgibt. Der große Nachteil an der Sache ist natürlich, dass es dann am 2. Tag keinen ESL gäbe (irgendwie ist beispielsweise 6x ESL an 2 Tagen doch netter als 8x ESL an 1 Tag.. ;) ) also wollte ich heute nur 2-4x ESL fahren, rüber nach Artesina und morgen so ca. das gleiche nochmal.

Soweit der Plan von gestern, die Wirklichkeit sah dann etwas anders aus. Geparkt hab ich diesmal an der DSB, weil der Weg am ESL immer recht steil und rutschgefährdet ist. Und weil man an der DSB bis zum Auto abfahren kann. Also erst mal die 1. Sektion rauf, rüber zum ESL, dort ganz schön was los gewesen (ungewohnt, dass ich am ESL mal etwas anstehen muss). Alle 3-5 Abfahrtsvarianten waren präpariert und gut zu fahren, bei der 2. ESL-Fahrt bin ich aber oben mal die Verbindung zur DSB rüber. Aufgrund des Fußwegs am Anfang mach ich die normalerweise nicht, wollte aber schauen, ob die 4EUB-Stützen noch stehen. Wär mir allerdings keine aufgefallen.

Dann also mal rüber mit der 2. Sektion DSB und der Verbindungs-DSB nach Prato Nevoso (bei letzterer DSB darf man anscheinend nur einsteigen, wenn gerade von der Gegenrichtung keiner aussteigt?!). Dann ab zur DSB Rossa, die die Verbindung richtung Artesina herstellt, es war nun kurz vor 12 Uhr - oh krass! Eine dicke Warteschlange. Nö danke. Nicht dass es an der 6KSB leer gewesen wäre, aber es war wenigstens eine 6KSB. Also mit der 6KSB wieder rauf und wieder zurück nach Frabosa und dort heut den Rest des Tages bleiben und dann halt morgen in Artesina einsteigen und auf weniger Leute hoffen (weil Wettervorhersage etwas schlechter) und Frabosa doch morgen auslassen.

Zurück nahm ich dann diesmal gar nicht die DSB, sondern den Weg/Wanderweg, den ich mir schon einige Male überlegt hatte. Auch dort bzw. nebendran war übelster Bruchharsch, aber wenigstens musste man nicht schieben, eher schauen, irgendwie zu bremsen. Zur Mittelstation der beiden DSBs hätte man aber doch ein schönes Stück aufsteigen müssen - kurzer Check auf dem Sat-Bild - und ich fuhr den Weg einfach weiter, ohne zu schieben kommt man dann genau in der Mitte der unteren DSB raus, in Verlängerung dient dieser Weg dann als Verbindungsabfahrt rüber zum ESL! Kann man also durchaus mal wieder fahren, sofern mal besserer Schnee dort ist.

Leider bekommt Frabosa momentan kaum Sonne ab und eisig kalt war's heut auch. Aber auch einige Pistenabschnitte bekommen keine Sonne und sind gestern nicht aufgetaut, d.h. auch die ehemaligen Pisten bzw. noch nicht präparierten Pisten (so genau weiß man das hier nie) gingen noch gut zu fahren und es gab keinen Bruchharsch. Bin sogar die eine Variante gefahren, die bei meinem ersten Besuch noch präpariert war, nur ganz zum Schluss vorm ESL gab es dort dann übelsten Bruchharsch, aber das war kurz genug und oben zu gut, so dass ich sie 2x gefahren bin. Die Fernsicht war heut auch grandios, selbst nachmittags konnte man noch bis in die bergamasker Alpen sehen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern; da ich in den vergangenen Jahren ja schon viele Fotos gemacht hab, sind es heute etwas weniger.)

Bild
^ GPS-Track 9.12.2017 (Gelb) + vorherige Besuche in Blau. Rot/Orange die ehemaligen Lifte, ohne Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit.

Bild
^ DSB Burrino (Sektion 1)

Bild
^ DSB Burrino (Sektion 1), Parken direkt am Lift, Kasse ist aber unten und dann muss man mit dem Förderband hoch.

Bild
^ ESL Monte Moro, vmtl. momentan einer der längsten und höhenmeterreichsten ESL der Welt - wenn nicht gar die Nummer 1. Und auch meine Nummer 1 in den Alpen. Lift, Pano, Abfahrt - hier am Monte Moro passt alles. Nur am Ätna kann es noch schöner sein, aber das kommt dann immer auf Wetter + Schneeverhältnisse an ;-)

Bild
^ Sehr gute Fernsicht heute, IR-Pano über die Po-Ebene zum Alpenbogen bis zu den 280km entfernten Bergen am Gardasee

Bild
^ IR-Zoom über die Po-Ebene zum Alpenbogen (Sichtweite ca. 300 km, Adamello etc.)

Bild
^ IR-Zoom über die Po-Ebene zum Alpenbogen (Sichtweite ca. 300 km)

Bild
^ Zum Glück hat sich in Frabosa auch heuer wieder nichts geändert: Graffer-DSB + Marchisio-ESL + Marchisio-SL.

Bild
^ Den oberen Verbindungsweg Moro-Malanotte nehm ich wegen der Lauferei egtl. nicht, aber heute wollte ich mal wieder. Gäbe es den SL noch, der einst vom Tal rechts auf den Gipfel da vorne lief, wäre es einfacher..

Bild
^ DSB Malanotte (Sektion 2)

Bild
^ DSB Malanotte (Sektion 2)

Bild
^ Verbindungs-DSB Frabosa-Nevoso

Bild
^ In Prato Nevoso ist die Hölle los, eine dicke Menschentraube an der DSB Rossa - nein Danke, ich verzichte.

Bild
^ Nicht dass es an der 6KSB Caudano leerer wäre, aber es ist eine 6KSB und nur damit komm ich wieder zurück ins heimeligere Frabosa

Bild
^ IR-Meerblick von der Bergstation 6KSB Caudano. Das wäre heute in St. Gree wie befürchtet wesentlich besser zu sehen gewesen als gestern.

Bild
^ Verbindungs-DSB Frabosa-Nevoso, die nahm ich heute mal nicht retour, sondern wollte schon lange mal den Wander-Weg hier ausprobieren.

Bild
^ Dieser Verbindungsweg Nevoso-Frabosa geht die ganze Zeit bergab, man musste nicht schieben - aber hier im Bereich war grauenhafter Bruchharsch und man konnte am Weg nicht schwingen - und nur schwer bremsen.

Bild
^ Verbindungsweg Nevoso-Frabosa; in dem Teil könnte man für ein paar Kehren sogar abkürzen, wenns nicht so blöder Bruchharsch wäre heute.

Bild
^ Verbindungsweg Nevoso-Frabosa, schon sehr lang. Aber wenigstens musste man nicht schieben.

Bild
^ Verbindungsweg Nevoso-Frabosa. Hier sah ich, dass man zur Mittelstation der beiden DSBs doch ein schönes Stück aufsteigen müsste. Aber der Weg geht auch nach unten weiter.

Bild
^ Verbindungsweg Nevoso-Frabosa, unterhalb der DSB-Mittelstation. Der Weg endet dann mitten in der DSB Sektion 1 und würde in Verlängerung zum ESL führen. Dann hätte man insg. eine 8 km lange Abfahrt!

Bild
^ .. aber ich bin den Weg nicht weiter, sondern erst mal hier rechts zur DSB Burrino (Sektion 1), bevor es wieder zum ESL weiter ging.

Bild
^ Linke Abfahrt am ESL, die braunen Lärchennadeln auf dem Schnee erinnerten mich an Tiramisu (Kaffeetrinker evtl. auch an Cappuccino) - so etwas sieht man nicht alle Tage.

Bild
^ Tiramisu- oder Cappuccino-Schnee ;)

Bild
^ Die ehemalige schwarze Abfahrt links vom ESL - entweder noch zu wenig Schnee oder mittlerweile zu stark verwachsen. Bin sie später aber doch noch gefahren.

Bild
^ Nochmal der Tiramisu-Schnee ;-)

Bild
^ Linke Abfahrt am ESL. Auch wenn's kurze Wartezeiten am ESL gibt, die Abfahrten bleiben normalerweise recht leer.

Bild
^ Es macht Spass, durch den pulvrigen Tiramisu-Schnee zu fahren, der hier auch fahrerisch an Sahne erinnert ;-)

Bild
^ Der Monte Moro mit seinem ESL - für mich der schönste Platz zum Skifahren in den Alpen ;-)

Bild
^ Die Skier liegen seitlich fest genug im Sessel, so dass man sogar einen Fuß hochlegen kann :) (Das fehlende Fußraster schmerzt doch mit der Zeit, selbst wenn man keine Skier an den Füßen hat, das ist dann etwas bequemer so.)

Bild
^ Ex-Abfahrt zum SL Lusera. War 2006 noch präpariert (weil auch der SL wohl noch ging, aber damals war auch der Verbindungsweg retour zum ESL präpariert, den man ja auch nach wie vor samt dieser Piste hätte offen lassen können. So ist's halt offpiste bzw. expiste und dank Schatten noch guter Pulver.

Bild
^ Ende der Abfahrt, rechts gings zum SL Lusera, links geht's zum ESL retour, nach dem Weg (bissl Schieben) kommt nochmal ein kurzer Hang, ein kurzer Weg und das letzte Stück Hang+Weg zum ESL. Da es bis auf den letzten Waldhang (Bruchharsch) sehr gut ging (hier: toller Pulver), fuhr ich sie später noch einmal.

Bild
^ Der ESL ist momentan ja fast ganztags komplett im Schatten, aber immerhin das obere Abfahrtsstück ist selbst nachmittags noch in der Sonne.

Bild
^ Nochmal der nett anzusehende Tiramisu-Schnee ;-)

Bild
^ Ex-Schwarze Abfahrt links am ESL, bin ich sie halt doch noch gefahren.

Bild
^ .. aber unten schon arg verwachsen. Da sollten mal ein paar freiwillige lokale Freerider im Sommer die Sträucher abschneiden, man kommt bald nicht mehr durch, wenn's nicht mind. 2m Schnee hat.

Bild
^ Nachmittägliches Pano über die Po-Ebene zum Monte Rosa

Fazit: Mal abgesehen von dem kurzen Abstecher nach Pratonevoso (was sich morgen als Glücksfall rausstellte!) hätte der Tag heute kaum besser sein können. Der alte, lange, höhenmeterintensive ESL in Kombination mit seinem Pano und seinen trotz Vollauslastung leeren Naturschnee-Abfahrten ist für mich einfach der schönste Platz in den Alpen. Dass der Lift samt allen Abfahrten bereits am verlängerten 8.12.-Wochenende offen ist, ist alles andere als üblich - man musste in den vergangen Jahren schon zittern, ob er ab Weihnachten offen ist ..

Einquartiert hab ich mich in meinem üblichen Hotel - anscheinend leider auch heuer wieder mit dem von letzter Saison bekannten Wanzenproblem im Zimmer, wie ich gerade an der Wand oberhalb des Schreibtisches festestellen musste. Der Vorteil von den Viechern ist, dass sie langsam sind - nicht zu vergleichen mit Spinnen - und man sie somit einfach töten kann. Ansonsten hab ich mal kein zweites gesehen ..

Zum Abendessen nahm ich heute nur die 3 Gänge, also ohne Antipasti. Als Vorspeise so etwas wie Spaghetti klassisch mit Ragu (ess ich ja sonst auch nirgends), als Hauptspeise gab es u.a. Kaninchen (angebraten in etwas Paprika), wofür ich mich entschied (weil ich es sonst auch nur in Form französischer Fertiggerichte bekomme), mit grünen Bohnen und Rosmarinkartoffeln, plus Tiramisu als Nachspeise.

Derweil im Netz die News gelesen, dass in Prato Nevoso eine 8KSB (samt Hauben und Sitzheizung) geplant sei - statt der 4SB am Snowpark, die ich heute eh auslassen hätte und wo ich schon mal arge Wartezeiten hatte. Mir egal. Solang mein Frabosa bleibt, wie es ist und auch Artesina noch ein paar Jährchen so halbwegs bleibt .. immerhin hat man es dieses Jahr ja wieder nicht geschafft, den Rocche Giardina - SL zu ersetzen, obwohl man es schon seit den letzten 2-3 Jahren machen will ;)

(Fortsetzung folgt in diesem Topic.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
gorner
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von Florian86 » 14.12.2017 - 12:44

Dass das Restaurant bei so schönem "Zieh mich hoch"-Schnee das ebenfalls als Dessert anbietet find ich gut, der Koch muss ja nur rausgehen und den Teller befüllen. :biggrin:

Aber Spaß beiseite: tolles Flair, schöner Bericht, und die Entscheidung nach Frabosa zurückzukehren ist auch absolut nachvolziehbar. :-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Artesina, 10.12.2017 / Talabfahrt Rastello

Beitrag von starli » 15.12.2017 - 22:51

So, 10.12.2017 (Tag 3): Artesina (Mondolé)

Für den heutigen Einstieg ins Skigebiet entschied ich mich für die Rastello-DSB - weil sie mal wieder in Betrieb ist (letzte Saison ging sie Ende Januer nach 1-2 Jahren Stillstand wieder in Betrieb), weil man gleich nebenan parken kann, weil ich heute Abend eh nicht so spät fahren kann, weil ich mal schauen will, ob ich da nicht doch runterfahren kann. Einerseits ist auf dem Plan nun wieder ein orangener Weg eingezeichnet (der aber ganz anders verläuft) - andererseits scheint es lt. Sat-Bild etwas links der DSB ein nettes Tal zu geben wodurch ein Weg verläuft, auf dem man auch runterkommen sollte.. Lt. einem aktuellen Skibericht vom 7.12. scheint es da aber mittlerweile wirklich eine Piste zu geben, sogar evtl. erstmals präpariert gewesen!

Wie geil. Das hätte ich nicht gewusst, wenn ich gestern in Artesina gewsesen wäre, insofern war das mit den Wartezeiten gestern in Nevoso und dem Entscheid, nach Frabosa zurück zu kehren, auch gut. Wetterbericht meldete nun schon ab mittags leichten Schneefall und im Norden heute Abend auch früher und stärkerer Schnee, was mich am Maloja dann treffen wird, also wird die Fahrt mit dem Ignis wohl doch die richtige Entscheidung gewesen sein. Bergwärts sollte mir am Maloja hoffentlich der Allrad reichen (so lang der Pass nicht komplett gesperrt wird) und Richtung St. Mortiz und weiter nach Innsbruck geht's ja nie spürbar talwärts. Dennoch wollte ich bei den Wettervorhersagen spätestens um 15 Uhr abfahren.

Wetter war dann tagsüber in Summe doch noch besser als gemeldet, ein Mix aus Sonne und Wolken, wobei es bis zu meinem Abgang um 15 Uhr trocken blieb. Der starke Wind wurde allerdings ein Problem: Als ich nach Prato Nevoso rüber wollte, war dann plötzlich die Verbindung nach Artesina zurück gesperrt und die DSB Rossa in Prato Nevoso wurde eingestellt (obwohls gar nicht so windig an der DSB war), was alles recht eigenartig war (ich durfte noch zurück, weil ich ja in Artesina/Rastello mein Auto hatte, aber logischer wäre gewesen, wenn man von Artesina aus die Verbindung nach PN gesperrt hätte, nicht umgekehrt, denn am SL Rocche war es gar nicht sooo windig).

Jedenfalls hab ich mich dann in Artesina keine weiteren Lifte mehr fahren trauen (blieben aber doch alle unteren in Betrieb), sondern bin gleich Richtung Rastello. Oben die Turra-SL und drumherum waren mittlerweile eingestellt, aber an den Rastello-DSBs war's quasi windstill, auch an der DSB von Artesina aus. Ich fuhr also 3x diese neue, urige Talabfahrt nach Rastello, teils schön altmodisch, teils ein paar Pulvervarianten. Dass es weiter unten auch ein paar Steine gab, war zur erwarten - bei einer unbeschneiten Talabfahrt auf 800m.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ GPS-Track 10.12.2017 (Gelb), gestern Orange, vorherige Besuche in Blau, ehemalige Lifte in Rot (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Bild
^ Parkplatz Talstation DSB und Förderband in Rastello

Bild
^ DSB Rastello

Bild
^ Und er steht noch, freu: SL Rocche Giardina. Links vorne/unten vmtl. die ehemalige Korblift-ESL-Bergstation. Warum hab ich mir das Haus egtl. noch nie genau angesehen!?

Bild
^ SL Turra

Bild
^ SL Turra / SL Cima Durand

Bild
^ Kann mich nicht erinnern, die linke (rote) Abfahrt am SL Turra schon mal gefahren zu sein, cool.

Bild
^ SL Turra / DSB Trucca Turra

Bild
^ SL Rocche Giardina

Bild
^ DSB Rossa, wurde leider gerade wg. Wind eingestellt - also keine Wiederholungsfahrt..

Bild
^ Artesina / DSB Trucca Turra

Bild
^ Abfahrt DSB Borrello (2. Sektion aus Rastello)

Bild
^ Talabfahrt/Talskiroute DSB Rastello, angeblich erstmals präpariert dieses WE

Bild
^ Talabfahrt/Talskiroute DSB Rastello

Bild
^ Talabfahrt/Talskiroute DSB Rastello

Bild
^ Talabfahrt/Talskiroute DSB Rastello

Bild
^ Talabfahrt/Talskiroute DSB Rastello

Bild
^ DSB Rastello. Eine 8EUB samt Parkhaus hätte hier optisch nicht gut hingepasst ;-)

Bild
^ DSB Rastello

Bild
^ DSB Borrello

Bild
^ Offpiste an der DSB Borrello

Bild
^ Offpiste an der DSB Rastello mit einer einsamen Lärche

Bild
^ Offpiste an der DSB Rastello (Talabfahrt-Variante)

Bild
^ Offpiste an der DSB Rastello (Talabfahrt-Variante)

Bild
^ Die vermutlich urigste Stelle an der netten, urigen, altmodischen Talabfahrt nach Rastello

Bild
^ DSB Rastello

Bild
^ DSB Rastello

Bild
^ Die DSB Rastello überquert etliche teils verfallene, alte Berghäuser.

Bild
^

Bild
^ .. ist doch mit einer DSB viel romantischer als mit einer 8EUB ;-)

Bild
^

Bild
^ Mittelstation DSB Rastello - DSB Borrello

Bild
^ SL Turra, nachmittags wg. des Sturmes außer Betrieb (auch die anderen Lifte links/dahinter)

Im Restaurant nebendran kaufte ich mir noch eine Salsiccia-Semmel, wobei das leider keine italienischen Salsiccia, sondern eher deutsche Rostbratwürste waren. Na, auch egal.

Bild
^ Blick nach Artesina und Prato Nevoso

Die Skipasskarte hab ich heute gar nicht zurück gegeben, weil ich nochmal herkommen will, also zumindest zum ESL nach Frabosa, den würd ich doch gern auch mal wieder im Frühjahr fahren. Außerdem wäre es doch schade, wenn man den besten Lift schon so früh in der Saison abgehakt hätte und ihn nicht nochmal fahren würde ;-)

Um 15 Uhr fuhr ich los, um 1 Stunde mehr Pufferzeit zu haben. Vor und um Mailand gab es bereits etwas Schnee, wobei die Spuren auf der Autobahn noch frei waren. Trotzdem teils recht voll und langsam gefahren, auch an der Mautstelle etwas Stau. Ab Chiavenna oder danach dann mehr Schnee auf der Straße; lt. Aushang gab es am Maloja Kettenpflicht - außer für 4x4, YES! Es gab dann auch bis fast Tirol mal mehr mal weniger Schnee auf der Straße. In den Kurven (u.a. auch in den Kreisverkehren) kam ich mir aber rutschiger vor als andere und musste langsamer fahren, aber sonst lief alles problemlos und wie zumeist wie üblich recht leer.

Bild
^ Bissl Schnee auf den Autobahnen bereits vor Mailand und recht viel Verkehr - langsame Geschwindigkeit

Bild
^ Über'n Maloja und durch's Engadin gab's dann durchwegs schneebedeckte Fahrbahnen

Um Punkt Mitternacht war ich dann daheim. Passt.

## Ende des verlängerten Wochenendes ##
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von Florian86 » 16.12.2017 - 12:43

Die Talabfahrt an der DSB Rastello ist ja echt mal genial. :-) Der Bericht vom 10. bestätigt mich immer mehr, da auch mal hinzumüssen - wenn nur die Fahrt nicht so weit wär. Sowas wie Nachtfahren und im Auto pennen kommt für mich/uns leider eher nicht in Frage, und von München ist das Ganze dann doch nochmal 2h weiter weg...

Und bei der einsamen Lärche gabs sogar wieder bisschen Tiramisu. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von starli » 18.12.2017 - 07:25

^ In der Po-Ebene bekommt man aber normalerweise recht leicht günstige 3-4-Sterne Hotels zum Zwischenschlafen ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von Florian86 » 18.12.2017 - 18:34

Ja, das glaub ich Dir gerne! :-) Allerdings schrecken meinen Freund, mit dem ich viel Urlaub und die meisten Wochenenden verbring, dann doch die eher weiten Fahrten ab - obwohl in über 80% der Fälle ich der Fahrer bin. ;-) Wir haben z.B. nach Silvester die Möglichkeit zu 6 Skitagen und da wir über Silvester eh schon bisschen westlicher als normal sind hatte ich Aostatal (oder französische Alpen) vorgeschlagen. Aber das ist meinem Freund dann eigentlich auch schon zu weit ("sind ja nur 6 Tage" :D)... und anders als Du fahr ich alleine mittlerweile sehr ungern Strecken >300km mit dem Auto. Wenn ich alleine weiter weg fahr dann meistens mit der Bahn oder (eher selten) mit dem Flieger, da nehm ich dann aber wiederum kein Skigepäck mit... Ich denk mir aber auch immer: irgendwann wird das schon mal klappen, wird sich die Gelegenheit ergeben, dass ich sowieso in der Nähe von mir unbekannten, entfernteren Skigebieten bin, und dann lern ich die sozusagen nebenbei kennen. ^^
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17634
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von starli » 19.12.2017 - 07:50

Florian86 hat geschrieben:und anders als Du fahr ich alleine mittlerweile sehr ungern Strecken >300km mit dem Auto.
Alles drunter ist ja in Tagesausflugsreichweite :) Meine nächste Anfahrt wird ca. 6.000 km sein, mal gespannt, ob und wie nervig das sein wird ..
Florian86 hat geschrieben:Ich denk mir aber auch immer: irgendwann wird das schon mal klappen, wird sich die Gelegenheit ergeben, dass ich sowieso in der Nähe von mir unbekannten, entfernteren Skigebieten bin, und dann lern ich die sozusagen nebenbei kennen. ^^
Oh, damit muss man aber vorsichtig sein. Nicht nur, weil man es dann immer weiter hinausschiebt, sondern auch, weil sich die Gebiete ja auch immer wieder ändern und ggf. ein Besuch nicht mehr möglich sein wird, weil Lifte / Teilgebiete stillgelegt, oder weil eben das Urige, weshalb man es besuchen wollte, durch neue Hochleistungslifte und Pistenbauten etc. vernichtet wurde.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frabosa/Artesina (Mondole), 9.-10.12.2017 // Kult-ESL & neue Talabfahrt

Beitrag von Florian86 » 19.12.2017 - 17:44

Na, solange wir mit Dir diese ganzen tollen, weiter entfernten Skigebiete hier erleben können ist ja auch alles gut. ;-) Aber hast schon Recht: ich hab mich tatsächlich schon das eine oder andere mal geärgert, wenn Lifte oder Skigebiete geschlossen oder modernisiert wurden, wenn ich sie (erneut) besuchen wollte. Taubenstein ist z.B. so ein Kandidat. Oder der ESL am Graukogel in Bad Gastein. Oder Hühnerspiel,... Auch in den Trois vallées wurde für mich vieles kaputt modernisiert.

Haha, so unterschiedlich sind die Entfernungstoleranzen... ;-) Das mit 6000km Anfahrt war Kasachstan, oder? Meine ich irgendwo hier gelesen zu haben...
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Skilot und 3 Gäste