Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018 / Langweilig

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17876
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal
Kontaktdaten:

Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018 / Langweilig

Beitrag von starli » 01.02.2018 - 07:48

Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018

1.000 km hätte ich mit dem Ignis vor dem Servicetermin nächste Woche noch machen können. Die Schweiz fiel wetterbedingt aus, Italien (Lombardei-Südtirol-Trentino) war innerhalb des Radius, Slowenien schon eher knapp. Da es dort, wo es sonnig werden soll, auch recht stürmisch werden soll, beschränkte ich mich dieses WE eben auf die heurigen Saisonkartengebiete im Ortlergebiet. Bei denen wiederum sollten die östlichen besseres Wetter haben.

Da ich befürchtete, es keinen ganzen Tag in Reinswald auszuhalten, ging ich erst mal ins Skigebiet Vigiljoch für ca. 2h. War ich ja schon öfters, Abfahrten sind ja eher langweilig flach, die Lifte sinds, die hier interessanter sind. Und leer ist's. Ich fahr halt, weil ich es toll finde, dass dieses Skigebiet immer noch so altmodisch überlebt hat, aber im Grunde ist es schon arg langweilig hier. Hoffe, ich hab bis zu meinem nächsten Besuch meine neuen Carpani, die könnten dank der kurzen Radien hier etwas mehr Spaß bringen. Nervig bleibt natürlich die viele Schieberei und Lauferei: Von der PB zum ESL, vom ESL zu seiner Abfahrt, vom ESL zu den SL, oben zwischen den beiden SL und von den SL zum ESL.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Talstation PB

Bild
^ GPS-Track 20.1.2018 in Gelb und (nur) vorheriger Besuch in Blau. Ich hatte die Racecarver dabei und somit auf Offpiste-Varianten verzichtet, wobei die zumindest südseitig eh giftig (Bruchharsch) zu sein schienen..

Bild
^ Der ESL mit seinen teils kuriosen Stützen. Komischerweise fällt mir dieser ESL, wenn ich eine Aufzählung über die noch geöffneten ESL machen soll, fast nie oder nur sehr spät ein.

Bild
^ ESL Talstation

Bild
^ ESL Strecke, lang flach, dann etwas steiler - die Abfahrt dann genau umgekehrt.

Bild
^ Die ESL-Abfahrt hat ein paar nette Ecken und der Schnee war auch sehr gut.

Bild
^ SL Jocher, schön in der Sonne und alte Portalstützen

Bild
^ SL Jocher und Talpano

Bild
^ Abfahrt SL Jocher

Bild
^ Abfahrt SL Seehof

Bild
^ Talstationsbereich SL Seehof (rechts hinterm Seehof)

Bild
^ Kirchlein

Bild
^ ESL

Bild
^ ESL Talstation und alte Kabine

Bild
^ Talwärts mit der PB

Bild
^ Meran

Bild
^ PB


Fazit: Evtl. schau ich heuer nochmal für 1-2h vorbei in Kombination mit Schwemmalm oder Rittnerhorn.

Nach etwas über 2 Stunden ging's wieder talwärts, zurück nach und durch Bozen ins Sarntal (muss einst eine schöne Schluchtstraße gewesen sein, jetzt ja nur noch Tunnels) und dort nach Reinswald, wo ich bisher noch nie war. Die Parkplätze waren ziemlich voll, Wartezeiten gab's dann aber doch nur 1-3 FBM. Im Prinzip ist das Skigebiet OK, aber für mich doch eher langweilig. Weder für mich interessante Lifte, noch interessante Abfahrten - recht durchschnittlich alles. Zwar nicht sonderlich modelliert, aber breite Pisten, die im Prinzip alle am gleichen Berg sind und sich kaum unterscheiden. Ok, die 4KSB hat noch eine Außenrumabfahrt, die ist ein bisschen netter.

Bild
^ Zufahrt ins Skigebiet (in Bildmitte), wobei man ähnlich wie am Hochzeiger noch recht weit den Berg hinauf fahren muss

Bild
^ Talstation 6EUB, ziemlich viel los hier, warum auch immer.

Bild
^ Solchen Rost hatte ich auch noch nie auf meinen Skiern. Kommt dabei raus, wenn man die Skier im Skisack am Skiträger auf dem Autodach transportiert, den Skiträger dann abmontieren will und sich denkt, es wäre sinnvoll, Ski, Skisäcke und Skiträger in der Waschbox zu reinigen, dann die Ski ins Auto legt, blöderweise aber nicht aus dem Skisack rausnimmt, sondern im Skisack liegen lässt.. Selbst nach dem Skifahren war der Rost nicht ganz weg von den Kanten, auch mit dem Handtuch ging das nicht mehr weg. Sollte wohl besser bald ein Service machen lassen, bevor die Kanten irgendwann weg sind ;)

Bild
^ GPS-Track 20.1.2018 Nachmittag

Bild
^ Verbindungsweg von der 6EUB Bergstation rüber zu 4KSB und SL, die linke Abfahrt unterer Teil am SL war später für Kinderrenntraining gesperrt, zum Glück bin ich sie gleich gefahren

Bild
^ 4KSB

Bild
^ SL, leider redundant, da die Abfahrten auch von der 4KSB erschlossen werden

Bild
^ SL-4KSB

Bild
^ SL-4KSB

Bild
^ Gegenpano zu vorhin, Blick von der 4KSB Bergstation richtung SL

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ 6EUB Bergstation

Bild
^ 6EUB Talstation und Parkplätze. Wenigstens kann man von hier aus rüberqueren zum Ende des Parkplatzes, ich stand nämlich ganz hinten

Bild
^ Nettes Variäntchen am SL

Bild
^ Nettes Variäntchen am SL, unterer Teil

Bild
^ Linke Abfahrt an der EUB mit Materialseilbahn

Bild
^ Materialseilbahn

Fazit: Selbst mit Saisonkarte werde ich hier wohl kein zweites Mal mehr herkommen, für solch durchschnittliche Skigebiete ist mir meine Zeit einfach zu schade. Dann lieber Meran, Rittnerhorn oder Rosskopf, um die Skigebiete hier in der Gegend aufzuzählen, die mir besser gefallen.

Mit ein Grund für die Reihenfolge Vigiljoch -> Reinswald war, dass es hier hinten 2 günstige Hotels auf booking.com gab - jeweils um ca. 38-40,- € ÜF. Da lohnt es sich dann kaum, die 2h wieder heim und morgen wieder her zu fahren. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, das eine hätte eine Pizzeria, das andere lt. Beschreibung einen Schreibtisch im Zimmer - das war mir heute tatsächlich wichtiger, da ich mit der gesparten Zeit etwas Dashcam-Videoschneiden wollte. Leider sollte sich noch herausstellen, dass das Restaurant im Hotel hier nicht à la card ist - und das Menü würde 25,- € kosten. So gern ich auch ein schönes Menü heute gegessen hätte, aber 25,- € sind mir dann doch zu viel. In der Nähe gäbe es auch eine Pizzeria, wurde mir gesagt. Muss ich halt nochmal hinfahren. Ist dann nicht die, wo ich alternativ hätte übernachten wollen, aber das wär dann wohl doch sinnvoller gewesen. Die Pizza war dann fix und gut (nach bereits 40 min war ich wieder im Hotel), Pizza Texas mit "Geselchtem" und Kaminwurz (plus Zwiebeln und Knoblauch, mit Knoblauch schmeckt auch fast jede Pizza/Nudelgericht/Röstkartoffelgericht besser) - sieht man ja auch nicht alle Tage. Waren dann inkl. Trinkgeld (weil kein Coperto verrechnet) 12,- €. Mittlerweile gewöhne ich mich auch wieder daran, dass ich in diesem Teil Italiens deutsch sprechen kann, das war in den ersten Tagen meiner Saisonkarte echt ungewohnt ;)

Bild
^ Hotelzimmer im unteren Ortsteil

Bild
^ Pizza

(Fortsetzung mit dem Skitag in Meran folgt in einem eigenen Topic.)
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2288
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018 / Langweilig

Beitrag von Martin_D » 01.02.2018 - 22:43

starli hat geschrieben:
01.02.2018 - 07:48


Nach etwas über 2 Stunden ging's wieder talwärts, zurück nach und durch Bozen ins Sarntal (muss einst eine schöne Schluchtstraße gewesen sein, jetzt ja nur noch Tunnels) und dort nach Reinswald, wo ich bisher noch nie war. Die Parkplätze waren ziemlich voll, Wartezeiten gab's dann aber doch nur 1-3 FBM. Im Prinzip ist das Skigebiet OK, aber für mich doch eher langweilig. Weder für mich interessante Lifte, noch interessante Abfahrten - recht durchschnittlich alles. Zwar nicht sonderlich modelliert, aber breite Pisten, die im Prinzip alle am gleichen Berg sind und sich kaum unterscheiden. Ok, die 4KSB hat noch eine Außenrumabfahrt, die ist ein bisschen netter.
Schon bemerkenswert, wie unterschiedlich das gleiche Skigebiet wahrgenommen werden kann. Ich finde die Pisten in Reinswald extrem abwechslungsreich, gerade an der oberen 4KSB: Von schwarz bis blau gibt es die ganze Bandbreite, teilweise sind die Pisten schön kupiert.
Die beiden Talabfahrten unterscheiden sich auch stark, auch wenn beide rot sind. Die Plankenhornpiste hat viele Wellen, einige Kurven und Geländeübergänge. Die andere Piste (Namen weiß ich nicht) hat dagegen längere überschaubare Hänge mit konstanterem Gefälle.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 302
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018 / Langweilig

Beitrag von ramon23 » 01.02.2018 - 23:54

Martin_D hat geschrieben:
01.02.2018 - 22:43
Schon bemerkenswert, wie unterschiedlich das gleiche Skigebiet wahrgenommen werden kann.
...das habe ich mir auch gleich gedacht, als ich allein die Überschrift von Starli's Bericht las. An deinen Bericht von Reinswald kann ich mich noch erinnern. Grundsätzlich gefallen mir Skigebiete abseits vom Mainstream sehr gut. Hab leider nicht oft die Möglichkeit solche zu besuchen. Dabei geht es mir weniger um besonders alte Lifte oder dergleichen, sondern einfach um Skigebiete die mir anhand von Berichten zusagen und die dennoch nicht im Fokus der Allgemeinheit liegen....

Gruß Nils

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17876
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vigiljoch + Reinswald, 20.1.2018 / Langweilig

Beitrag von starli » 02.02.2018 - 07:48

Kommt natürlich auch immer drauf an, was man sonst so gewöhnt ist. Wenn man die plattplanierten Pisten in den Dolomiten gewohnt ist, mag das hier durchaus mal eine nette Abwechslung sein :) Wenn man gerade aus Kirgisien zurück kommt, ist Reinswald dagegen hyper modern. Es gab halt auch keine Überraschungen, es war so uninteressant, wie ich es befürchtet hatte..

Es wäre toll als Teil eines großen Gebietes, wo man sich dann am Ende des Tages nicht mehr erinnern kann, wo jetzt die schönen Pisten waren, aber in Summe war es ein schöner Kilometerfresstag. Alleinstehend müsste es mir eben irgendwo besser hervorstechen, durch interessante Abfahrten, durch interessante Lifte, durch interessant gelegene Lifte (mehrere Seiten), durch interessantes Pano - aber alles war hier eben nichts wirklich besonderes. Im Gegensatz zu Meran, wo ich dann am nächsten Tag war (fand ich sehr genial) oder Trafoi, wo ich letztes WE war oder auch das Rittnerhorn. Wobei ich von den bisher besuchten Ortler-Gebieten Ladurns denke ich noch langweiliger finde als Reinswald, immerhin bekommt man in letzterem mehr Sonne ab. Im Vgl. mit Schöneben könnte ich es gerade nicht abschätzen, das fand ich ja vor einigen Jahren auch sehr langweilig, könnte aber glatt noch besser als Reinswald in meinem Ranking landen.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: vetriolo und 1 Gast