Brixen / Plose 10. Februar 2018

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2732
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von Harzwinter » 26.02.2018 - 11:20

Brixen / Plose 10. Februar 2018

Anfahrt: Telfs - Innsbruck - Brenner - Brixen - St. Andrä - Palmschöss ca. 2:10 h
Wetter: Sonnig mit ein paar Wolken, -6°C bis 0°C
Schnee: 50-150 cm Altschnee, oben pulvrig
Anlagen in Betrieb: alle
Wartezeit: 0-1 min
Gefallen: Schönes Tagesskigebiet mit Dolomitenblick
Nicht gefallen: Talstationsparkplatz in St. Andrä zu klein, wir mussten bis Palmschöss hochfahren
Bewertung: 5 von 6 Punkten wegen des Parkplatzproblems

Im Rahmen unseres dritten Faschingsskiurlaubs in Gröden konnte ich Familie Harzwinter endlich davon überzeugen, auf der Anfahrt das Brixner Skigebiet an der Plose mitzunehmen. Wetter- und Schneebedingungen waren mehr als überzeugend - besser kann man es in Südtirol kaum bekommen. Und so standen wir nicht lang nach Passieren des Brenners im von Brixen erstaunlich weit anzufahrenden St. Andrä vor der Parkplatzeinfahrt der Plosebahn. Parkplatz belegt, stand da. Und zwei Seilbahnmitarbeiter. Unterhalb in St. Andrä hatten wir keine Parkplätze gesehen. Wir sollten einfach weiter hochfahren, meinten die Bediensteten. Aha - gab es also knapp oberhalb noch Parkplätze? Da waren auch keine. Zuhause hatte ich auf dem Pistenplan eine Anfahrtmöglichkeit zur Liftstation Palmschöss gesehen ... 600 Höhenmeter weiter oben. Meinten die das??

Mehr als eine Viertelstunde Bergstraße später war klar, dass das gemeint war. Allerdings gibt es in Palmschöss nur einen Miniparkplatz für ca. 10 Fahrzeuge, der natürlich ebenfalls belegt war. Wenigstens ließ der Straßenrand noch etwas Platz für unser Auto. Ziemlich merkwürdig für einen An-/Abreisesamstag.

Von Palmschöss aus führt eine kreuzlahme, fixgeklemmte Uralt-DSB ins Skigebiet Plose. Ein WC sucht man an der Liftstation Palmschöss vergeblich. Immerhin - als wir oben an der Station Kreuztal angekommen waren, endete der nervige Teil des Morgens. Wir entschieden uns nach einer Abfahrt für eine frühe Einkehr. Anschließend ging es mit den Sesselbahnen Schönboden und Rifugio CAI hinauf auf den Telegraf mit der Plosehütte und von dort die mehr als 1500 Höhenmeter über die Trametschabfahrt hinab nach St. Andrä. Eine tolle Abfahrt, auch wenn sie südtiroltypisch im gesamten unteren Abschnitt mit Kunstschnee bedeckt ist. Eine zweite Trametschabfahrt war für uns wegen des Zwischenstopp-Zeitkontingents nicht geplant. Also verbrachten wir den Frühnachmittag im schönen Höhenskigebiet der Plose und genossen das Dolomitenpanorama auf Peitlerkofel, Geislerspitzen, Langkofel, Seiseralm und Schlern. Hier verdienen hauptsächlich die Abfahrten der noch recht neuen EUB vom Berghotel Schlemmer auf die Pfannspitz Erwähnung, auf denen man direkt vis-a-vis der Dolomitenberge fährt. Gegen 14:30 ging es auf die Abfahrt zurück nach Palmschöss. Die ist eigentlich nicht weiter erwähnenswert. Doch sie führt am Hotel Aurora vorbei ... und an der vorgelagerten Hotelruine steht - eine alte Pendelbahn-Talstation. Was das mal war, werde ich mir noch in Ruhe anschauen. [Edit: Das war eine Seilbahn des italienischen Militärs, bestehend von 1959 bis 1978.]

Fazit:

Das Skigebiet Plose ist ein tolles Tagesskigebiet. Der Parkplatz an der EUB-Talstation in St. Andrä ist aber - von oben gut einsehbar - viel zu klein. Die Gäste dann zum Parken 700 Höhenmeter in Mini-Orte ohne Parkplätze hinaufzuschicken ist ziemlich daneben. Vielleicht sollte an der Talstation in St. Andrä mal ein Parkhaus gebaut werden ... Piemonteser Bergkäffer wie z.B. San Domenico im Simplongebiet oder die Alpe Devero am Val Formazza können das schließlich auch.

33 Fotos aus dem Skigebiet Brixen / Plose:

Alter Pistenplan, stimmt nicht mehr ganz. Die beiden Bahnen rechts im Plan sind jetzt eine lange, und die Sesselbahn im oberen Bereich der Trametsch-Abfahrt gibt's nicht mehr.
Bild

DSB in Palmschöss. Lahme Krücke, macht keinen Spaß. Hinten erheben sich bereits die landschaftsprägenden Geislerspitzen.
Bild

Kurz vor der Bergstation erlaubt die DSB Palmschöss bereits einen Blick ins Skigebiet.
Bild

Sowohl von St. Andrä als auch von Palmschöss aus ist die 4KSB Schönboden nach dem Zubringer der zweite Lift für die Anfahrt zu den Pisten.
Bild

Schon aus der Schönbodenbahn gibt es einen tollen Dolomitenblick auf die Villnösser Geisler und die Geislerspitzen.
Bild

Abfahrt der Schönbodenbahn.
Bild

Abfahrt der Schönbodenbahn gegen Schlern, EUB-Bergstationsbereich und Eisacktal.
Bild

Querung in Richtung Rossalm, der Drehscheibe für die weiterführenden Sesselbahnen.
Bild

3SB Rifugio CAI. Furchtbar langsame Bahn. Hinten Geislerspitzen, Langkofel, Rosengarten und Schlern.
Bild

Plosehütte / Rifugio CAI.
Bild

Abfahrt von der Plosehütte, wieder mit Geislerspitzen, Langkofel, Rosengarten und Schlern.
Bild

Von der Plosehütte fahren wir hinunter zur Trametschabfahrt, dem Aushängeschild des Brixner Skigebiets an der Plose. 9 km Länge, 1.400 m Höhenunterschied. Blick auf Brixen und die Berge überm Schalderer Tal.
Bild

Blick von der Trametschabfahrt nach Süden in Richtung Klausen. Den flachen Berg rechts oberhalb der Bildmitte habe ich der Form wegen fürs Rittnerhorn gehalten, stimmt aber nicht.
Bild

Trametschabfahrt weiter unten ...
Bild

... hier mit EUB ...
Bild

... und kurz vor der Talstation in St. Andrä.
Bild

Talstationskomplex Plosebahn in St. Andrä. Leider ist der Talstationsparkplatz zu klein.
Bild

Blick aus der EUB Plosebahn hinunter nach St. Andrä und Brixen. Gäbe es heute noch die frühere unterste Bahnsektion zwischen Brixen und St. Andrä, könnte man unten im Eisacktal parken und müsste nicht die lange Bergstraße nach St. Andrä oder sogar nach Palmschöss bemühen.
Bild

Falls jemand beim Aussteigen aus der EUB vergessen hat, wo er sich befindet. :D
Bild

Erneute Querung zu den Sesselbahnen im Bereich Rossalm.
Bild

Von der Bergstation der KSB Rossalm geht es auf die schönen Abfahrten der neuen EUB Pfannspitzbahn mit Blick auf Geisler, Langkofel ...
Bild

... und Schlern. Bei so wenig Betrieb kann man hier schön Gas geben. :D
Bild

Talstation Pfannspitzbahn am Hotel Schlemmer mit schönem Geislerpanorama.
Bild

In der EUB Pfannspitzbahn.
Bild

EUB Pfannspitzbahn mit dekorativen und bequemen Omega-Kabinen. Schöne Bahn!
Bild

Abfahrt von der Pfannspitz mit Blick nach Süden ins Eisacktal.
Bild

Dito weiter unten.
Bild

Noch einmal hoch mit der 3SB Rifugio CAI ...
Bild

zur Plosehütte. Von dort geht es auf die ...
Bild

... Abfahrt zurück zum Kreuzboden / Talstation Schönbodenbahn ...
Bild

... und weiter auf die Abfahrt nach Palmschöss, wo unser Auto parkt.
Bild

Die Abfahrt nach Palmschöss ist völlig belanglos, wenn man mal von diesem ehemaligen Liftstationsgebäude neben einer Hotelruine absieht (die Ruine ist nicht das Hotel Aurora). Was war das für ein Lift? [Edit: Es war eine Militärseilbahn, die von 1959 bis 1978 bis zur Plose hinaufführte und dabei die Trasse der heutigen Schönboden-Sesselbahn querte. Für diesen Zweck war die ehemalige Talstation merkwürdig abgelegen.]
Bild

Zurück in Palmschöss. Lustig: Auf dem Turm neben der Liftstation spielte auf engem Raum eine lokale Rockband. :top:
Bild
Zuletzt geändert von Harzwinter am 28.02.2018 - 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von Widdi » 27.02.2018 - 20:38

Ich war auch erst an der Plose: Hab das wg. spät aus meiner Pension (Dolomitenblick oben in St. Ulrich-West) rausgekommen (Problem mit meiner 15 Jahre alten Reisetasche) genommen. Die ging mir nachdem ich am Vorabend alles reingestopft hab einfach auf. Allerdings hatte ich trotz Sonntag um 9:15 noch einen guten Parkplatz bekommen, ist aber aus Gröden mit 40km nicht weit weg. da baucht man nicht mal eine Stunde dafür. Das Gebiet ist an sich eh recht schön, aber vor allem am WE sehr voll. Habs an dem Tag erleiden müssen, auch mit ner frühen Einkehr ausgewichen, beim Hotel/Gasthof Schlemmer unten. Nur bei mir waren es +8°C am Palmschöss und +11 in St. Andrä unten, wobei die Talstation für Südtirol mit 1065m recht tief liegt, Brixen liegt etwa so hoch/tief wie Innsbruck (580m)

mFg Widdi
Winter 2017/2018: 45 Tage: Saison beendet!
Sommer 2018 0x Rad 0x Baden 9x Wandern

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2732
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von Harzwinter » 28.02.2018 - 00:15

Danke fürs Feedback - habe Deinen Plose-Bericht endlich auch lesen können. Gut, dass es bei uns nicht so warm war. Und vom Skigebioet Plose ware wir drei eigentlich alle positiv überrascht. Vielleicht schaffen wir mal das Bozner Rittnerhorn im Winter, das vom Dolomiten-Pano noch weitaus besser ist.

Sei froh, dass Dir Deine Reisetasche bloß in Südtirol geplatzt ist. Meine ist auf dem Rollfeld des Flughafens Islamabad geplatzt. Es war echt nicht lustig, als letzter am Gepäckband zu stehen und irgendwann statt der erwarteten Tasche einen Plastiksack voller staubiger Kleidung entgegenzunehmen - tausende Kilometer von zuhause entfernt. Immerhin war noch fast alles da. Die lokale Gepäckcrew muss angesichts meines blöden Gesichts Tränen gelacht haben.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 4774
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von Arlbergfan » 12.03.2018 - 21:08

Danke für den Bericht - gefällt mir ziemlich gut, das Gebiet und könnte mal bei einem Weg Richtung Südtirol im Winter besucht werden. Das Panorama gefällt mir sehr und auch die langen Abfahrten schauen super aus! Danke!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jamesdeluxe
Massada (5m)
Beiträge: 113
Registriert: 12.12.2014 - 13:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: South Orange, NJ USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von jamesdeluxe » 19.03.2018 - 16:10

Vor ein paar Jahren habe ich irgendwo gelesen, dass Skibetrieb auf der Plose bald eingestellt würde. Stimmt das oder irre ich mich?

Rossignol Race
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1501
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brixen / Plose 10. Februar 2018

Beitrag von Rossignol Race » 20.03.2018 - 05:59

jamesdeluxe hat geschrieben:
19.03.2018 - 16:10
Vor ein paar Jahren habe ich irgendwo gelesen, dass Skibetrieb auf der Plose bald eingestellt würde. Stimmt das oder irre ich mich?
Das war wohl nur eine Drohung des Betreibers um das Land wachzurütteln und auf die Probleme aufmerksam zu machen. Mittlerweile wurde die Trametsch KSB abgebaut und im Gegenzug auf der anderen Seite die neue Pfannspitz EUB errichtet. Auch die Beschneiung wird ausgebaut. Mit Hilfe von Landesgeldern dürfte sich das Gebiet ziemlich gut halten.
2018/19: 1x Sölden
2017/18: 1x Stubaier Gletscher, 6x Schnalstaler Gletscher, 2x Kronplatz, 7x Alta Badia, 7x Arabba, 12x Gröden, 9x Belvedere/Col Rodella, 4x Skicenter Latemar, 8x Carezza, 4x Seiser Alm, 1x Buffaure/Ciampac, 2x Plose, 1x Alpe Cermis, 5x SL D., 4x Obertauern, 1x Schladming Planai, 1x Hauser Kaibling, 1x Skiarea Catinaccio, 1x Nauders, 1x Schöneben, 1x Alpe Lusia, 1x Paganella, 1x Passo Rolle, 1x Meran 2000, 1x Sulden
2016/17: 1x Hintertux, 1x Sölden, 1x Stubaier Gletscher, 9x Schnalstaler Gletscher, 3x Kronplatz, 13x Gröden, 9x Belveder/Col Rodella, 5x Alta Badia, 6x Arabba/Marmolada, 7x Skicenter Latemar, 7x Carezza, 1x San Pellegrino, 1x Plose, 3x Seiser Alm, 3x Saalbach H.L.F., 1x Catinaccio, 1x Buffaure/Ciampac, 1x Alpe Lusia, 7x SL D., 1x Jochgrimm-Lavaze, 1x Meran 2000, 1x Reinswald, 1x RittnerHorn, 1x Sulden
Rossignol Anohter Best Day!

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste