Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Passo Tonale 04.02.2019 - Safe Spaces im Powder

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Online
vetriolo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 494
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Passo Tonale 04.02.2019 - Safe Spaces im Powder

Beitrag von vetriolo » 04.02.2019 - 22:23

Heute nach dem wolkenverhangenen Sonntag und dem heftigen Schneefall zuvor war mal wieder der Tonale dran, dort kann man unter solchen Bedingungen immer gut und sicher etwas abseits fahren. Durch die Wärme am Vortag hatte sich der Schnee gut gesetzt und trug bestens, man versackt also viel weniger als an den Vortagen. Erstaunlich wieder wie unterschiedlich die Qualität war: Auf dem sonnigen Südhang auf 2500m am Contrabbandieri und Malga Valbiolo (ehemals Occidentale) sowie am Bleis alles bestens, auf der Nordseite an der Presena 500m höher fester, langsamer und irgendwie weniger angenehm, vielleicht durch den Wind. Die Pisten waren dagegen überall gleich gut, zwar weich aber nicht zerfahren oder gar verbuckelt. Insgesamt war eher wenig los, es gab keine Wartezeiten, auf den Pisten sowie abseits ziemlich viel Platz. erstaunlich dass nach dem Wochenende noch so viel unberührte Hänge waren, lag wohl am schlechten Wetter.

Wegen der Lawinengefahr heute nur sichere Sachen gefahren, für die Freeride-Tour im Val Presena war mir der Schnee zu bremsig, das wäre dann am Ende eine elende Lauf- und Schiebeorgie zwischen einer halben und ganzen Stunde gewesen, wenn nicht mehr. Man musste im Pulver meist Vollgas geben und im Flachen sehr gut oben gleiten, sonst ist man wie viele heute irgendwo versunken und steckengeblieben. Bin nur einmal einen Meter vor Erreichen der Piste verreckt, da war halt der Wall von den Pistenraupen am Rand im Weg. Bin immer mit gut Tempo runter, man musste keine Angst vor Steinen haben, es war alles gut zugeschneit. ob die 4 Meter an der Presena stimmen, weiß ich nicht, aber auf der Südseite war es noch besser als in der gesamten letzten Saison, grob geschätzt um die 2.5 Meter, vor allem war nichts verweht.

Bild
Im Sessellift Alpe Alta Richtung Valbiolo...

Bild
...und Richtung Serodine

Bild
Rechts vom Contrabbandieri auch nach den ersten Abfahrten noch reichlich unzerstörtes Terrain

Bild
Direkt neben der Piste natürlich schon reichlich zerfahren

Bild
Unterhalb des Torrione d'Albiolo gab es dann auch Spuren, na sowas. War einfach zu gut, daher einige Male wiederholt

Bild
Am Sessel Malga Valbiolo links auch schönes Terrain, geht sonst gut, aber der Schnee war heute etwas zu langsam dafür.

Bild
Da hinten wäre noch reichlich Platz für einen Lift, schönes Gelände. So kommt man da nur per Pedes hin.

Bild
An der Presena viel Schnee, aber oben abseits alles zerstört, weiter unten dagegen gut und teils unberührt

Bild
Am Bleis auch im Gelände gut links vom Lift, im Flachen wenigstens eine Spur zum Gleiten

Bild
Obwohl die Abfahrt hier eine rote ist bei diesem Schnee zu flach zum Offpiste-Fahren daneben

Bild
Nachmittags zurück zum Pass, jetzt noch weniger los hier als morgens
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor vetriolo für den Beitrag (Insgesamt 7):
Martin_DRossignol Racerandy_randomDiggaTwiggaRüganerkai123miki


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste