Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Schöneben/Haideralm - 10.02.2019

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2274
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Schöneben/Haideralm - 10.02.2019

Beitrag von Martin_D » 14.02.2019 - 21:59

Einen Tag nach meinem Skitag in Nauders war ich in Schöneben. Das Wetter war nicht so toll wie am Tag davor in Nauders. Meist gab es hohe Wolken, durch die die Sonne nur ab und zu etwas durchschimmerte. Deswegen habe ich auch nicht so viele Bilder gemacht. Ab 14.30 Uhr zog es dann richtig zu und es begann zu schneien. Die Pistenbedingungen waren gut. Es war auch nicht zu voll. In Schöneben fand ich überall genügend Platz auf den Pisten vor. Überraschenderweise war am meisten los auf der Talabfahrt der Haideralm-Gondelbahn. Das war die einzige Piste, wo ich nicht immer so schnell fahren konnte wie ich wollte. An dieser Gondelbahn musste man sogar manchmal 5, 6 Gondeln warten bis zum Einstieg. In Schöneben gab es dagegen keinerlei Wartezeiten.

Link zum Pistenplan

Hier die Bilder:

Bild
oberer Teil der neuen Skipiste Höllentalbfahrt (11). Ich finde die neue Piste sehr gelungen. Flachere und steilere Stücke wechseln sich ab. Sie unterscheidet sich damit deutlich von den Pisten an der Jochbahn und der Fraitenbahn und auch die Hangausrichtung ist eine andere. Mit gut 400 Höhenmetern ist es eine mittellange Piste. Auch den Reschensee sieht man von dieser Piste sehr gut. An diesem Tag war er zugefroren und schneebedeckt.


Bild
Inzwischen bin oben an der Bergstation der Gondel zur Haideralm. Im Bild die Talstation der stillgelegten Dreiersesselbahn mit Blick auf das ehemals erschlossene Gelände. Von der Dreiersesselbahn steht nur noch die Talstation und die Ausfahrtsstütze.


Bild
Im unteren Bereich der Haideralm-Talabfahrt (10)


Bild
Die Piste wird von einer Straße überquert.


Bild
Nochmal die Talstation der abgebauten Dreiersesselbahn


Bild
Neue Piste Höllental - mittlerer Bereich


Bild
weiter unten hat die Piste noch einen hübschen Steilhang, der auch umfahren werden kann.


Bild
In der Jochbahn. Man beachte den Platz auf den Pisten.


Bild
Steilhang der Piste Rojen (6). Die ist immer noch meine Lieblingsabfahrt in Schöneben.


Bild
Piste Rojen links und Hütteltal (7) rechts (nicht zu verwechseln mit Höllental) in der Nähe der Talstation der 4KSB Rojen.


Bild
Zwölferkopfsesselbahn


Nun mein Fazit zur neuen Verbindung:
Ich war ja von den Plänen zur Verbindung nicht begeistert und habe mich hier im Forum auch kritisch geäußert, weil die Verbindung ja mit der Aufgabe des oberen Bereichs an der Haideralm einherging. Ich muss aber anerkennen, dass die neue Abfahrt Höllental sehr gelungen ist und die Option, zwischendurch zur Haideralm wechseln zu können, für einen Skitag in Schöneben schon eine Bereicherung darstellt. Auch deshalb, weil man in der Hütte auf der Haideralm gut essen kann. Der lange Skiweg (12) an der zweiten Sektion der neuen Verbindungsbahn ist wenig lohnender flacher Ziehweg.
Ohne Verbindung wäre ich an meinem Sikiwochenende mit zwei Skitagen nur in Nauders und Schöneben gefahren und hätte niemals einen Abstecher zur Haideralm gemacht. Deshalb war die Verbindung und die neue Höllentalpiste schon eine erhebliche Attraktivitätssteigerung. Schöneben wirkt jetzt auch deutlich größer.
Dennoch gilt: Wenn ich die Entscheidung hätte treffen dürfen, ob man die Verbindung baut und die Haideralm oberhalb der Gondelbahn aufgibt oder ob man auf die Verbindung verzichtet und dafür den oberen Bereich der Haideralm mit einer modernen Bahn erschließt, hätte ich mich für letzteres entschieden.
Wenn die Beobachtung mit den vergleichsweise vielen Leuten auf der Haideralm keine Momentaufnahme gewesen sein sollte, sondern sich als langfristiger Trend abzeichnet, darf man vielleicht doch noch ein klein wenig Hoffnung haben, dass das letzte Wort über die endgültige Schließung des oberen Bereichs der Haideralm noch nicht gesprochen ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rossignol RaceLatemar
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste