Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Aprica, 27.4.2019 / 15 €

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17633
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 104
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontaktdaten:

Aprica, 27.4.2019 / 15 €

Beitrag von starli » 09.07.2019 - 07:31

Sa, 27.4.2019

Die Wahl der heutigen Qual fiel sehr, sehr schwer. Egtl. wollte ich die letzten beiden Glacier-3000-WE der Saison an mind. jeweils 1 Tag dort sein, evtl. am 2.Tag dann Val d'Isere oder Prali oder was auch immer. Allerdings waren die Wettervorhersagen recht schlecht für dieses WE, außer für Prali. In Norditalien, also Trentino und Lombardei, wären noch einige Skigebiete offen und es sollte recht sonnig werden. Auch in AT könnte es zumindest am Samstag etwas aufhellen. Soll ich mir die lange Sommersaisonkarte am Hintertuxer kaufen und bereits dieses WE rauf? Aber was, wenn am G3000 nächste Woche auch das Wetter übel oder windbedingt geschlossen ist?

Ich stand heute morgen um 4 Uhr auf und war immer noch unentschieden. Wenn es am Sonntag einen Mix aus Schnee und Sonne am G3000 geben würde, wär das ja OK. Aber 2 Tage Dauerschneefall wär auch blöd. Macugnaga sollte sonnig werden, aber nach 1,5m Neuschnee und viel Wind in den letzten Tagen haben die sich entschieden, dass sie nicht mehr öffnen können dieses WE. Was also läge sonst noch halbwegs auf dem Weg, wo es sonnig werden sollte? Ich entschied mich für Aprica. Lt. Schneebericht sollten noch die beiden Marchisio-Lifte (SL+DSB) und die Agudio-6EUB als Zubringer offen sein. Webcam zeigte für Restschnee-Talabfahrt eher wenig Hoffnung. Tageskarte wäre mit 15,- € aber wie üblich recht günstig und die Lifte an sich wären mir wohl lieber als ein anderes Gebiet...

Leider etwas verspätet kam ich so um 6 Uhr los, um 10:30 war ich am Parkplatz fertig inkl. Bindungsmontage, da ich die Racecarver nehmen wolllte, die von der Skandinavienreise noch als "Backup" mit abgeschobener Bindung verstaut waren (und heut nachmittag wieder mussten).

Ich befürchtete für die sonnigeren Skigebiete ja pappigen (Neu-) Schnee. In Aprica war es trotz der nicht sehr kalten Temperaturen um knapp unter 0° aber tw. hart, tw. schön weich und auch der Neuschnee war vormittags noch gut zu fahren, da es nicht viel geschneit hatte und der Untergrund kompakt hart war. Dazu war es sehr sonnig.

Hätte ich heuer den Lombardei-Saisonskipass gehabt, hätte ich dieses WE 4 Möglichkeiten gehabt: Passo Tonale, Aprica, Santa Caterina und Livigno. Vmtl wär ich dann an einem Tag Aprica+Tonale und am anderen Livigno gefahren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Auffahrt Bernina

Bild
^ Bernina

Bild
^ Bernina

Bild
^ Ein Zug kommt..

Bild
^ .. und weiter unten noch einer


Bild
^ Talstation der Agudio-6EUB

Bild
^ Zugang 6EUB

Bild
^ Talstation 6EUB

Bild
^ Talstation 6EUB; es waren heute sehr wenige Gondeln auf der Strecke

Bild
^ Die Talabfahrt schien mir heute nicht lohnenswert

Bild
^ Die äußere Abfahrt am SL

Bild
^ SL-Abfahrten

Bild
^ Marchisio-SL

Bild
^ DSB-6EUB

Bild
^ Die andere Abfahrt am SL

Bild
^ Marchisio-DSB

Bild
^ DSB Talstation

Bild
^ DSB-Abfahrtsvariante

Bild
^ DSB-Abfahrt

Bild
^ DSB-Bergstation

Bild
^ DSB-Abfahrtsvariante

Bild
^ Marchisio-SL

Bild
^ DSB Talstation

Bild
^ GPS-Track 27.4.2019

Da ich aber ja doch morgen zum G3000 wollte, die mautfreie Fahrt via Simplon aber echt lang dauert, könnte ich entweder um 13h los, um noch in Frankreich einkaufen zu gehen, oder um 15 Uhr los, um in Frankreich noch im Buffalo Grill essen zu gehen, da samstags bis 23h offen.

Während die Abfahrt unter der 6EUB bei meiner ersten Abfahrt schon weich war, war die Waldabfahrt am SL erst gegen 12 und danach gut, ab 13h aber abschnittsweise stockend. Die DSB-Abfahrt blieb noch etwas länger gut, offpiste war der Neuschnee aber auch schon sehr bremsig und zu vergessen. Nach 13h war's dann auch mit der Sonne vorbei. Ein Salsiccia-Panino um 5,50 musste natürlich auch sein. Um kurz nach 14h fuhr ich dann wieder runter.

Der Webcam nach hätte ich am G3000 heute nicht viel gesehen. Und das Liftupdate um 12:45 sagte, dass nur die beiden oberen 4er Sessel (unter Berg- und unter Mittelstation) offen waren, aber nicht mal die Abfahrt dazwischen. Evtl. wg. Lawinengefahr ab Mittag gesperrt?! Also war Aprica schon die bessere Wahl heute.

Bild
^ Centovalli oder Val Vigezzo

Als ich um 22h am Buffalo war, musste ich tatsächlich noch 3 Gruppen vor mir abwarten, bis ich einen Tisch bekam, wobei auch nach mir noch welche kamen und bis ich endlich bestellen konnte war es 22.30.

Ich wollte dann noch im Internet nachsehen, ob McDonalds in Frankreich mittlerweile Frühstück haben, und wenn ja, wann der hier in Thonon aufmachen würde. Aber Fehlanzeige: ich kann die frz. McDonalds-Website nicht anschauen, wenn ich in FR bin und via Handy angemeldet bin, Geolocation-Blocker. Was hat das denn für einen Sinn?! Aber lt. GMaps hat er eh nicht früh genug offen.

(Fortsetzung folgt - unter Schneeberichte Schweiz.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
Werna76Florian86Snowworld-Warth
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast