Prali, 21.12.2019 / Wind, Sonne, Pulver (und die dritte Talabfahrt)

Italy, Italie, Italia
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19092
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Prali, 21.12.2019 / Wind, Sonne, Pulver (und die dritte Talabfahrt)

Beitrag von starli » 10.01.2020 - 06:10

Sunny Southern Alps Tag 1: Prali, 21.12.2019

Da es schon zu Beginn der Woche fraglich schien, ob ich wetterbedingt im Saisonkartenbereich skifahren würde, fing ich bereits am Montag an, jeden Abend früher ins Bett zu gehen. Am Donnerstag dagegen wurde für SA in der Lombardei am sonnigsten gemeldet, was sich am FR aber wieder änderte.

Etliche Skigebiete, die ich gestern im Web besuchte, hatten aber schlechte Nachrichten für heute (trotz sonniger Vorhersage), mehrere waren wegen Regen oder zu viel Schnee heute geschlossen. Usseglio meldete gestern Abend jedoch noch Betrieb für heute, also entschied ich mich dafür und fuhr um 3 Uhr morgens weg, nachdem ich um 20h ins Bett ging. Nach Varese schaute ich doch kurz auf deren Facebookseite, leider war die DSB heute zu. Aus einigen anderen Skigebieten war auch nix aktuelles zu finden, aber Sestriere hat mal alle interssanten SL zu, somit auch keinen Sinn. Locana Alpe Cialma hatte zumindest letzte Woche offen, in dem Fall ist das mehr Information als was man sonst gewöhnt ist und ich plante dorthin um. Sobald man vom Tal aus das Skigebiet sehen konnte, nahm ich das Zoomobjektiv und stellte einen wohl eher geschlossenen oberen SL fest, also wieder umkehren und neu planen.

Bild
^ Zoom ins Skigebiet von Locana, die Abfahrt am oberen SL scheint nicht präpariert, also vmtl. geschlossen.

In Champorcher war lt. Homepage die Talabfahrt und die lange KSB zu, also auch sinnlos. Frais hat heuer zu (das war mein Wissensstand zu der Zeit, im Laufe der folgenden Woche entdeckte ich dann doch eine Info, dass sie heuer offen haben), vom Col de Lys gab's noch gar keine Infos und in Rucas sah man auf der Webcam nicht, ob der obere SL laufen würde (Piste sah irgendwie präpariert aus, aber man sah eben nur Leute am kurzen SL). Also fuhr ich nach Prali. Halbtageskarte kostete 20,- €, angekommen war ich um 13.15, die alte Sandomenico-Keycard wurde wie zuletzt im Mai akzeptiert.

Eigentlich wollte ich erst mal mit dem SL fahren, aber .. ich musste dann doch gleich die offene Rechnung begleichen: die stets geschlossene schwarze Rossa Gran Saret. Toller Pulver bis runter. Wohl geschlossen und unpräpariert, weil man hier den Mountainbiketrack reingebaut hatte. Oben waren die Pisten leider sehr windverblasen und die letzten Stücke der beiden Talabfahrten teils sehr eisig. Trotzdem blieb mein Schwerpunkt heute bei den Talabfahrten, weil ich die ja bisher noch nicht so häufig gefahren bin, insb. die beiden linken.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ A: Usseglio
B: Locana
C: Prali

Bild
^ Linke Talabfahrt endlich mal offiziell offen, wenn ich hier bin

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ Der untere Hang am SL ging sehr gut, schön pulvrig leicht verbuckelt. Oben alles windverblasen.

Bild
^ Die schwarze Abfahrt von hier hinunter ins Tal dürfte vmtl. generell geschlossen sein

Bild
^ .. egal, heute wollte ich sie endlich mal fahren.

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild

Bild
^ Durchaus tiefer, aber noch gut fahrbarer Pulver

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung DSB Sektion 1)

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung DSB Sektion 1)

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung Ex-SL Sektion 2)

Bild
^ Einmündung in die offene, linke Talabfahrt

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ Ex-ESL-Talstation

Bild
^ Pano mit SL

Bild
^ SL Talstation

Bild
^ Unterer Teil SL-Trasse, auch bei genug Schnee im Winter nicht mit Pistenraupe präpariert

Bild
^ Viel Schnee

Bild
^ SL Auffahrt

Bild
^ SL und DSB Sektion 2, hier alles windverweht

Bild
^ DSB Sektion 1 Bergstation; es war schon knapp sonnig..

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ DSB Sektion 2, offpiste leider windverkrustet

Bild
^ Starker Wind auch am SL, aber die Lifte hielten alle durch.

Bild
^ Ex-SL Sektion 1

Bild
^ Ex-Übungs-SL im Tal

Bild
^ GPS-Track 21.12.2019 in Magenta und einige vorherige Besuche in Türkis


Übernachtet hab ich mal wieder in einem meiner piemonteser Lieblingshotels (Glicini 4*), diesmal (also gestern Abend) erstmals auf der Hotelhomepage gebucht und um günstige 36,- € ÜF bekommen.

Bild
^ Hotelzimmer

Bild
^ Hotelzimmer

Bin ja nicht so der Schwarzteefan, aber seit Russland und Türkei geht das schon mal (mit viel Zucker) - und da sich pakistanischer Schwarztee mal interessant anhörte, probierte ich den - war aufgrund seines Zimtgeschmacks sogar recht lecker. Insbesondere auch mit den Honigkeksen. Goss mir noch eine zweite und dritte Tasse auf, sind ja recht klein, ließ es aber auch nicht zu lange ziehen (damit es mir nicht zu stark wird).

Bild
^ Tee

WLAN-Empfang ist hier hinten im letzten Zimmer allerdings recht gring und von der Sauberkeit (Staub/Spinnenweben in den hohen Ecken) könnte es auch etwas besser sein. Das Restaurant wurd auch mal wieder etwas umgebaut, Menü gibts keines, also aß ich eine Pizza (durchaus interessante zur Auswahl, aber auch nicht so günstig), entschied mich für eine mit Ragu, Eier, Salsiccia und Frischkäse oder so was. Lecker, aber etwas knuspriger hätte sie sein können.

Skigebietsmäßig sind die nächsten Tage weiterhin etwas problematisch. Frabosa bleibt zB. morgen ganz zu, Pontechianale wg. noch zu hoher Lawinengefahr vmtl. auch, San Giacommo ist dank des Regens bis auf weiteres zu, Lurisia ohne konkrete Info, St. Gree macht zwar auf (aber wohl max. mit dem SL oben, Talabfahrt wird wohl weggeregnet sein), Crissolo hatte heute wohl irgendwas offen (aber ohne genaue Info). Leider wird halt gerade für Crissolo (und nördlicher) für morgen noch etwas Schneefall gemeldet, ab Pontechianale und südlich solls sehr sonnig werden.

In den kleineren, niedrigeren Skigebieten im Süden der frz. Alpen liegt leider kaum Schnee, Auron und Isola hätten quasi Vollbetrieb. Valberg dank höherer Lage hat auch einiges offen. Aber ich wär gern mal wieder Roubion, Colmiane oder Greolieres gefahren - da schauts leider überall recht schlecht aus.

Nebenbei: Der Straßenzustand in Italien wird auch immer schlechter. Auf der Fahrt heute teils riesige Löcher im Asphalt, auch an einigen Autobahnabschnitten (wenn man zu weit rechts am Rand fahren würde), wo man sich wohl an einigen einen kaputten Reifen holen könnte..

(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 6):
Bergfreund 122Florian86hegaunerfrank123christopher91Arlbergfan
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste