Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Italy, Italie, Italia
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von starli » 24.01.2020 - 07:53

Sunny Southern Alps Tag 11: Montecampione, 1.1.2020

Da ich soweit im Süden übernachtete, suchte ich mir auch ein Skigebiet in der Gegend. Lizzola und Colere würde ich evtl. mit Trincerone am WE fahren. Campione wär weniger fix, also ging's dort hin. Diesmal der mittlere Einstieg, an der DSB Prato Secondino. Die Straße hinauf war russisch-löchrig, dafür großer Parkplatz direkt an der DSB und Hinweisschild, dass die Kasse hier geschlossen sei. Schön, quasi ein eigener Parkplatz direkt am Lift für uns Saisonkarteninhaber :)

Vormittags war der Schnee noch recht gut, nur an der einzig geöffneten Talabfahrt an der 4KSB war's tw. recht eisig. Nachmittags gab's offpiste auf den südlichen Hängen sogar tollen Firn!

Das Panorama dagegen war bestens. Eines der wenigen Skigebiete, wo man nicht nur den Alpenbogen mit Monte Rosa, Monviso und Mondole sieht, sondern auch Appennin mit Cimone & Co. Leider hatte ich heute meine Infrarot-Cam nicht dabei. (Einige Tage später, als ich mit Trincerone nochmals hier war, sah man auch den Gardasee und spätestens mit Infrarot wohl sogar noch die Adria!)

Falls es am Campione zu voll gewesen wäre, hätte ich mir für heute noch Borno rausgesucht, aber spätestens durch den Firn konnt ich mich dann doch wieder nicht rechtzeitig von hier losreissen :) Die schattigeren Offpiste-Hänge dagegen waren zumeist hart, griffig und tragfähig, wenn man sich Stücke ohne alte Spuren genommen hat. Das Gemüse links der rechten 3SB war allerdings oben seeeeehr eisig.

Nachmittags musste ich mal dringend aufs Klo, die Fahrt mit der rechten 3SB war schon hart an der Grenze, wollte dann schnell die Talabfahrt zur 4KSB-Talstation runter. Kommt ein Hubschrauber geflogen und die Talabfahrt ist gesperrt, na toll. An der Wegkreuzung davor steht ein kleines Steinhaus, Tür offen, dann kack ich da halt in eine Ecke, dachte ich mir, es nützt nix - und was ist, ist das ein nicht vollendetes WC, einzig die Toilettenschüssel ohne Wasseranschluss stand, dann werd ich die halt einweihen! (Wenn das im Laufe der Saison noch mehr machen, wird's hier aussehen wie auf russischen Strassentoiletten :) )

Zum Abschluss fuhr ich nach 16 Uhr noch 2x die gesperrte schwarze Abfahrt an der Secondino-DSB. Wusste gar nicht mehr, wie genial die ist! Und so wie es aussah, generell geschlossen (Wobei der aktuelle Öffnungsstatus jetzt Ende Januar die Abfahrt sogar geöffnet anzeigt!?).

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ R: Montecampione

Bild
^ Talstation DSB Prato Secondino, der mittlere Einstieg ins Skigebiet

Bild
^ DSB Prato Secondino, Zugang durchs Haus - sieht man heutzutage auch nur noch selten

Bild
^ DSB Prato Secondino, da wird man gleich mal ordentlich durchgeschüttelt (mit ca. 28 Seilrollen)

Bild
^ DSB Prato Secondino und Parkplatz. Leer, weil keine Kasse hier, also Privatparkplatz für uns Saisonkarteninhaber, gefällt mir ;)

Bild
^ DSB Prato Secondino, Stütze 3 mit ungewöhnlicher Schrift (die 3 kann man leicht mit einer 8 verwechseln)

Bild
^ Abfahrt DSB Prato Secondino -- den Fangzaun hier kapier ich allerdings gar nicht.

Bild
^ DSB Dosso Rotondo, war wohl einst ein SL, da gibts wohl sogar Überreste der Beschneiung. Die Trasse ließ sich auch ganz gut fahren

Bild
^ Ein paar Pferde im offenen Stall denken und schön könnte man meinen, man sei in Kirgisien ;) Das Gelände dahinter firnte nachmittags auch etwas auf, wenn auch nicht ganz so schön wie an der Splaza-DSB

Bild
^ Zeit für ein paar Zooms über die Po-Ebene in den Appennin; meine IR-Cam hatte ich heute vergessen, aber man sah auch mit bloßem Auge und der normalen Cam weit.

Bild
^ Appennin-Zoom, evtl. Cimone (185km)

Bild
^ Appennin-Zoom, evtl. Monte Cusna (171km)

Bild
^ Zoom über die 4KSB zum Monte Rosa

Bild
^ Zoom über die Po-Ebene zum Monte Viso (277km)

Bild
^ Zoom über die Po-Ebene zu den Meeralpen, Alpi Mondovi, Mondole etc. (ca. 260-300km)

Bild
^ Talabfahrt an der 4KSB ist momentan leider nur eine offen (die anderen noch nicht mal angefangen zu beschneien) und die war recht eisig

Bild
^ Die Aufzüge im Parkhaus (Parkplatz 4KSB) sind auch außer Betrieb. Der Einstieg über die Secondino-DSB gefällt mir eh besser :)

Bild
^ Nunja, gestern war Silvester.

Bild
^ 3SB Larice; dahinter die 4SB Baite bleibt wohl heuer auch außer Betrieb, zumindest läuft sie nach wie vor nicht. Die DSB links daneben ja leider eh schon ein paar Jahren nicht, herber Verlust. Vor der 4SB schien evtl. ein SL bis zum Grat gegangen zu sein - auch das ein herber Verlust.

Bild
^ Wenigstens ist die DSB Prato Secondino noch offen, ein Schmuckstück. Und die Abfahrt ist auch recht nett, trotz Modellierung.

Bild
^ DSB Prato Secondino, links 3SB Larice, rechts DSB Splaza

Bild
^ Toller Firn am 1.1. an den Südhängen der DSB Splaza!!

Bild
^ Toller Firn am 1.1. an den Südhängen der DSB Splaza!!

Bild
^ Offpiste an der DSB Splaza, gegenüber der toll trassierte SL Longarino; rechts zu sehen 3SB+4KSB

Bild
^ Offpiste am SL Longarino, hart, aber griffig.

Bild
^ DSB Splaza mit den firnigen Offpistehängen

Bild
^ Talblick

Bild
^ Offpiste an der 3SB Valmaione (bzw. ist hier irgendwo im Plan eine Abfahrt eingezeichnet); leider extrem eisig. Gegenüber DSB Dosso Rotondo

Bild
^ 3SB Valmaione

Bild
^ Appennin- und Meeralpen-Pano an der Bergstation DSB Splaza. Rechts gut zu sehen die 4KSB

Bild
^ DSB Splaza

Bild
^ Zoom über die Po-Ebene zum Monte Viso (277km)

Bild
^ Smogschichten?

Bild
^ Offpiste rechts der DSB Splaza. Hier leider nicht firnig, sondern Bruchharsch.

Bild
^ Offpiste rechts der DSB Splaza. Hier unten dann doch etwas firnig

Bild
^ DSB Prato Secondino um 16h

Bild
^ Linke schwarze Abfahrt an der DSB Prato Secondino, offiziell geschlossen

Bild
^ Linke schwarze Abfahrt an der DSB Prato Secondino, genau mein Style :)

Bild
^ Linke schwarze Abfahrt an der DSB Prato Secondino, schaut eher verlassen aus

Bild
^ DSB Prato Secondino, um 16:10 hat's hier Sonne

Bild
^ Pano um 16:15 in der DSB Prato Secondino

Bild
^ DSB Prato Secondino um 16:18

Bild
^ Linke schwarze Abfahrt an der DSB Prato Secondino

Bild
^ Linke schwarze Abfahrt an der DSB Prato Secondino, die letzten Sonnenstrahlen im Skigebiet

Bild
^ GPS-Track 1.1.2020 in Türkis, zukünftiger Besuch 5.1.2020 mit Trincerone in Dunkelblau und vorherige Besuche in Magenta

Also Campione find ich heuer echt super, ein toller Start ins neue Jahr. Auf die letzte Bergfahrt um 16.30 verzichtete ich aber doch und fuhr wieder über Aprica und Bernina heim. Morgen wieder 1 Tag arbeiten, danach geht's wieder in die Gegend, ein paar Tage mit Trincerone.

(Fortsetzung folgt: vom 3.1. in einem neuen Topic, vom 5.1. mit hauptsächlich Infrarot-Bildern in diesem Topic!)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 6):
Florian86GleitweggleiterHighlandericedteaDiggaTwiggagerrit
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1063
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 616 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von Highlander » 25.01.2020 - 04:58

starli hat geschrieben:
24.01.2020 - 07:53
Sunny Southern Alps Tag 11: Montecampione, 1.1.2020
....
Nachmittags musste ich mal dringend aufs Klo, die Fahrt mit der rechten 3SB war schon hart an der Grenze, wollte dann schnell die Talabfahrt zur 4KSB-Talstation runter. Kommt ein Hubschrauber geflogen und die Talabfahrt ist gesperrt, na toll. An der Wegkreuzung davor steht ein kleines Steinhaus, Tür offen, dann kack ich da halt in eine Ecke, dachte ich mir, es nützt nix - und was ist, ist das ein nicht vollendetes WC, einzig die Toilettenschüssel ohne Wasseranschluss stand, dann werd ich die halt einweihen! (Wenn das im Laufe der Saison noch mehr machen, wird's hier aussehen wie auf russischen Strassentoiletten :) )

Zum Abschluss fuhr ich nach 16 Uhr noch 2x die gesperrte schwarze Abfahrt an der Secondino-DSB. Wusste gar nicht mehr, wie genial die ist! Und so wie es aussah, generell geschlossen (Wobei der aktuelle Öffnungsstatus jetzt Ende Januar die Abfahrt sogar geöffnet anzeigt!?).

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

...
Bild
^ Zoom über die Po-Ebene zum Monte Viso (277km)

Bild
^ Zoom über die Po-Ebene zum Monte Viso (277km)

....
Also Campione find ich heuer echt super, ein toller Start ins neue Jahr. Auf die letzte Bergfahrt um 16.30 verzichtete ich aber doch und fuhr wieder über Aprica und Bernina heim. Morgen wieder 1 Tag arbeiten, danach geht's wieder in die Gegend, ein paar Tage mit Trincerone.

(Fortsetzung folgt: vom 3.1. in einem neuen Topic, vom 5.1. mit hauptsächlich Infrarot-Bildern in diesem Topic!)
Servus Starli, vielen Dank für diesen tollen Bericht von dort...
Ich habe Tränen gelacht, als ich Deine Schilderung über Dein Problem mit dem menschlichen Bedürfnis gelesen habe....
dieses kann dort in dem weitläufigen Gebiet schon zu einem Problem werden... :D
Wenn man den Standard von dort , mit dem vom Schultz durchgestyltem Hochzillertal / Hochfügen vergleicht, in welchem wir am gleichen Tag unterwegs waren... dort hättest Du dieses Problem vermutlich nicht gehabt, dort ist inzwischen an fast jedem Lift eine Toilette.. :biggrin:
Aber Deine Panorama Bilder von dort sind absolut klasse, und für mich immer wieder erstaunlich, von wo aus man immer diesen Monte Viso sehen kann... Diesen Berg zähle ich schon fast zu einem Viertausender... denn obwohl er genau genommen eigentlich 3841 mtr hoch ist, ist er von vielen Richtungen immer wieder zu erkennen, da so weit im Süden kein vergleichbar hoher Gipfel mehr rumsteht.. :biggrin:
Selbst wenn man auf dem Gipfel vom Mont Blanc bei schönem Wetter nach Süden schaut, kann man am Horizont diesen Zacken sehr gut erkennen....

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1063
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 616 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von Highlander » 25.01.2020 - 05:38

starli hat geschrieben:
24.01.2020 - 07:53
Sunny Southern Alps Tag 11: Montecampione, 1.1.2020

Bild
^ Die Aufzüge im Parkhaus (Parkplatz 4KSB) sind auch außer Betrieb. Der Einstieg über die Secondino-DSB gefällt mir eh besser :)

Bild
^ Nunja, gestern war Silvester.

Bild
^ 3SB Larice; dahinter die 4SB Baite bleibt wohl heuer auch außer Betrieb, zumindest läuft sie nach wie vor nicht. Die DSB links daneben ja leider eh schon ein paar Jahren nicht, herber Verlust. Vor der 4SB schien evtl. ein SL bis zum Grat gegangen zu sein - auch das ein herber Verlust.


Bild
^ Smogschichten?

Bild
^ Pano um 16:15 in der DSB Prato Secondino

Also Campione find ich heuer echt super, ein toller Start ins neue Jahr. Auf die letzte Bergfahrt um 16.30 verzichtete ich aber doch und fuhr wieder über Aprica und Bernina heim. Morgen wieder 1 Tag arbeiten, danach geht's wieder in die Gegend, ein paar Tage mit Trincerone.

(Fortsetzung folgt: vom 3.1. in einem neuen Topic, vom 5.1. mit hauptsächlich Infrarot-Bildern in diesem Topic!)
Nun muss ich zu diesem eigentlich tollen Skigebiet noch etwas sagen.....
dieses ist leider ein Beispiel wie man durch Fehlplanung ein eigentlich hervorragendes Skigebiet in den Ruin treiben kann...
Dieser Hotelklotz dort oben ist eine absolute Fehlplanung... dort schaut es leider nicht nur nach Sylvester so wie auf Deinem Bild oben aus.. es verkommt immer mehr zu einer Ruine..
Von den insgesamt einmal 500 Zimmern sind nur noch etwa 200 bewohnbar...
Mit bewohnbar meine ich auch nur dieses, denn man muss selbst dort mit Schimmel, Spinnweben und Kakerlaken oder sonstige Mitbewohner rechnen...
Dieser Hotelbunker hat viel Geld verschlungen, was nun auch für Neuinvestitionen bei den Liftanlagen an allen Ecken und Enden fehlt... es rostet und verfälllt immer mehr, an allen Anlagen...
Man kann nur hoffen das ein zweiter Schultz in Italien daher kommt, und in dieses Gebiet investiert...
Denn mit seinen vier Gipfeln hätte es ein großes Potential, und mit etwa 120 KM Entfernung zur Metropole Mailand liegt es voll in dessen Einzugsgebiet, und mit entsprechendem Marketing sollte eine Zukunft eigentlich kein Problem sein....
Aber zur Zeit schaffen sie es ja nicht einmal, Ihre Seiten in den Bewertungsportalen auf Vordermann zu halten....
Die Start Seite zu diesem Hotel auf holiday-check, bringt nicht gerade neue Hotelgäste...
https://www.holidaycheck.de/hi/hotel-le ... ff62cfc4a8

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von starli » 25.01.2020 - 07:13

Highlander hat geschrieben:
25.01.2020 - 05:38
Dieser Hotelklotz dort oben ist eine absolute Fehlplanung... dort schaut es leider nicht nur nach Sylvester so wie auf Deinem Bild oben aus.. es verkommt immer mehr zu einer Ruine..
Kurz zur Info - mein Silvester+Aufzug-Bild ist vom Komplex an der Talstation 4KSB; Baite dürfte im Komplex oben an der gleichnamigen und dzt. geschlossenen 4SB sein, dort war ich heuer noch gar nicht. Trotzdem natürlich interessant zu lesen. Spinnweben und Schimmel gibts in Italien aber auch in 3+-Sternehotels hin und wieder .. zudem sind einige Berichte, naja, selbst Schuld, wenn man in so ein italienisches Skigebiet fährt und kein italienisch kann, das ist halt mal so, dass man da normalerweise weder mit Deutsch noch mit Englisch weit kommt.
Man kann nur hoffen das ein zweiter Schultz in Italien daher kommt, und in dieses Gebiet investiert...
Also mir gefällts ja so und wenn die ganzen DSB mit 4SB oder schlimmeren ersetzt werden würden, gefiele es mir bei weitem weniger. Aber die Zukunft schaut natürlich nicht sehr rosig aus, weil viele gleich alte Anlagen, wo irgendwann in kurzer Zeit viel investiert werden muss, ja..
Highlander hat geschrieben:
25.01.2020 - 04:58
Ich habe Tränen gelacht, als ich Deine Schilderung über Dein Problem mit dem menschlichen Bedürfnis gelesen habe....
Noch ein kleiner Nachschlag: Da die Tür wg. Schneewehe nicht schließbar war, hab ich meine Ski verkreuzt vor den Eingang, damit keiner reingeht - mich später aber gefragt, ob das so eine gute Idee war, weil es andererseits vielleicht mehr aufmerksam erzeugt hat :)
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von starli » 27.01.2020 - 12:07

Sunny Southern Alps Tag 14: Montecampione, 5.1.2020

Heute waren wir am Montecampione. Die alte schwarze Abfahrt an der Secondino-DSB ging etwas schlechter als am 1.1., das Firnfenster auf den Südhängen war auch etwas kürzer, aber vorhanden. Auch sonst probierten wir einiges neben der Piste. Abgesehen von der DSB Splaza und dem Pano war Trincerone allerdings nicht begeistert vom Skigebiet. Was wohl auch den harten Pisten derzeit geschuldet war.

Wollte dann zum Sonnenuntergang oben bleiben, aber da die Verbindungslifte nur bis 16.15/16.20 fahren und ich für's Pano oberhalb der 3SB / DSB Secondino war (die beide bis 16:30 fahren würden), wurde ich leider vom Pistendienst verscheucht (und ich fürchte, man kann sich da auch nirgends vor denen verstecken) ..

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ R: Montecampione

Bild
^ Oberer/Hinterster Parkplatz; Toiletten- und alter Kassencontainer (der neue steht weiter rechts) + Skibus im Tram-Look, der nach oben pendelt (leider keine Zeit gehabt, den mal zu fahren)

Bild
^ IR-Pano Gardasee und Po-Ebene

Bild
^ 3SB Larice und Parkplätze (eine Ebene gar nicht geräumt), dahinter die leider geschlossene DSB

Bild
^ DSB Prato Secondino, Po-Ebene und Westalpen (IR)

Bild
^ IR-Zoom mit DSB Prato Secondino zu Monviso (rechts, 277km) und Südwest/Meeralpen (links, ca. 290-300km)

Bild
^ IR-Zoom mit DSB Prato Secondino zum Monviso ( 277km) und die Stadt in der Ebene wird wohl Turin sein

Bild
^ IR-Zoom Appennin (170-190km), wenig Schnee

Bild
^ IR-Zoom Meeralpen, hinter dem Schlot sollte Mondole/Frabosa & Co sein (ca. 260km)

Bild
^ Alpenbogen Westalpen mit Monte Rosa rechts (IR)

Bild
^ IR-Foto in Gegenrichtung mit 3SB Larice

Bild
^ Pano mit Blick zum Gardasee (und Appennin rechts)

Bild
^ Zoom Gardasee

Bild
^ Zoom Ex-Natostation oberhalb des Manivapasses

Bild
^ Zoom Skigebiet Manivapass

Bild
^ Zoom Ex-Skigebiet von Collio

Bild
^ Offpiste DSB Dosso Rotondo, hier wars sogar pulvrig

Bild
^ An der schwarzen Abfahrt DSB Prato Secondino gab es komische Schießstände und Holzmasten und

Bild
^ .. und Käfige an den Bäumen. Vielleicht werden hier Singvögel gejagt? Die sollen in Italien ja als Delikatesse gelten.

Bild
^ Offpiste DSB Splaza, teilweise durchaus nett, nur oben Bruchharsch

Bild
^ Offpiste DSB Splaza, hier im Schatten in der Mulde im oberen Teil leider kein Pulver, sondern eher eisig gefroren, schade. Weiter unten dann Pulver.

Bild
^ 16:20 zwischen DSB Plaza und 3SB Larice, wurd leider bald vertrieben, daher kein Sonnenuntergang

Bild
^ IR-Pano zu den derzeit stillgelegten Liften im hinteren Teil (DSB, SL, 4SB)

Bild
^ Pano richtung Gardasee

Bild
^ IR-Pano richtung Gardasee. Moment, da hinten die dunkle Fläche ..

Bild
^ IR-Zoom Gardasee (ca. 45km) und die dunkle Fläche dahinter kann ja nur das Mittelmeer, die Adria sein?! (wäre ca. 200-250km, was lt. Sichtweitenberechnung eigentlich gar nicht sichtbar sein kann; evtl. passt die Formel in dem Bereich nicht ganz oder es war eine Spiegelung oder es war doch nicht die Adria)

Bild
^ IR-Zoom Gardasee und evtl. Adria

Bild
^ IR-Pano Gardasee links und Appennin mittig+rechts

Bild
^ GPS-Track 5.1.2020 in Dunkelblau, 1.1.2020 in Türkis und weitere vorherige Besuche in Magenta

(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Florian86
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1784
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 328 Mal
Kontaktdaten:

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von Kris » 27.01.2020 - 16:43

Montecampione empfinde ich als eine Skurrile Kreation. Recht neu (Anfang 1980er der untere Teil auf 1200m, sodann 1990er der Komplex auf 1800m), jedoch als "Skistation aus der Retorte" irgendwie daneben. Man mag meinen, die Planer wollten jeglichen Eindruck von "Grandeur" vermeiden, so klein gewürfelt kommen die Gebäudewürmer daher. Und dann dieses uniforme Beige drauf. Kein Wunder dass das nicht "angeht".

Anderseits entstand die Skistation in Symbiose mit Immobilienspekulation: Die Projektgesellschaft stellte ein paar Lifte auf, zeichnete große Ausbaupläne für eine nie verwirklichte Fantasiezukunft, und verdiente derweil gut am Verkauf der Immobilien.
Ungut an dem Spekulationsmodell ist, dass sobald alle Einheiten verkauft sind, oder sich als unverkaufbar erweisen, die Lust der Projektgesellschaft das Skigebiet weiter zu pflegen oder gar zu modernisieren eher begrenzt ist. Und die Gesellschaft geht pleite, was in MC der Fall war.


Auch dürfte das Gebiet unter der Woche ausgestorben sein, da die Wochenendfewos wohl die allermeiste Zeit leer stehen dürften...


Ein weiteres Problem dieser Skistation ist, dass die zugehörige Gemeinden im Tal (Piancamuno, Darfo Boario Terme, Bovegno) kaum vom Tagesgeschäft der zu fernen Skistation profitiert, aber dennoch die Gemeindeabgaben und Steuern durchaus üppig (=Zweitwohnsitze) fließen (ICI/IMU/TASI...). Eine ungute Konstellation. Da diese Abgaben vielfach nicht bezahlt wurden, und die Hauptgesellschaft 2012 pleite ging, hat sich die Gemeinte im Laufe der Zeit einige zerlotterte Immobilien und Flächen einverleibt, anzunehmderweise ohne Freude für die Kommunalkassen. Die Eigentümer versuchten die Gemeinden immer mehr in ihr Abenteuer in die Verantwortung zu ziehen, so wurde die einzige KSB 2001 von den Gemeinden bezahlt (Kapitalerhöhung und Eintritt der Gemeinden in die Gesellschaft).

Wie in Italien oft üblich, sind Eigentümer und Betreiber sobald es nicht mehr "gut" geht irgendwann zwei unterschiedliche Körperschaften. Was nicht gerade zur Übersichtlichkeit beiträgt. Idee dahinter ist, dass als Eigentümer vermehrt die öffentliche Hand eintritt (=> finanziert Erneuerung...), während eng akkordiert private Gesellschaften die daher eher lukrativen Betriebe fahren (Restaurants, Lifte operativ...). Etwas feiner ausgedrückt nennt sich das heute "PPP"...


Zwei seit Jahren leer stehende tw. vandalisierte Hotelkomplexe (2x ca. 140 Betten, einer auf 1200m, der andere oben auf 1800m) wurde 2018 nach sechs Versteigerungsversuchen, jeweils mit billigerem Ausgangspreis, mittlerweile an die Falkensteiner Gruppe verklopft (51%, Rest ging an Britische Investmentgesellschaft). Was der wohl vor hat dort?
Auch hat 2019 die Region 0,8 Mio Eur für den Ausbau der Beschneiungsanlage locker gemacht, und die Zufahrtsstrasse ist mittlerweile wieder für Busse freigegeben nachdem die ehemals Privatstrasse von der Gemeinde erhalten werden (muss).

Privatinteressen vermählen sich mit komplexen politischen Konstellationen da ja mittlerweile die öffentliche Hand (Gemeinden, Region) in die Gesellschaft reingesaugt wurde.
So geht das halt weiter, von "Emergenza" zu "Emergenza", also Normalzustand.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Montecampione, 1.+5.1.2020 / 300km-Pano: Adria-Appennin-Meeralpen-Monterosa

Beitrag von starli » 28.01.2020 - 12:39

^ Danke für die Infos! Laut aktueller URL ist die Station in den 1970ern enstanden "www.montecampione1970.com"
Auf lift-world ist der erste Lift mit 1975 drin, könnte aber ja evtl. zuvor noch was im Tal gegegeben haben
Die Projektgesellschaft stellte ein paar Lifte auf, zeichnete große Ausbaupläne für eine nie verwirklichte Fantasiezukunft
Hast du alte Pläne, was da alles geplant war?
Auch dürfte das Gebiet unter der Woche ausgestorben sein, da die Wochenendfewos wohl die allermeiste Zeit leer stehen dürften...
Unter der Woche sind meist nicht alle Lifte in Betrieb.

Also in Summe find ichs natürlich gut, dass alles so gelaufen ist, wie es das tat, denn hätte man Geld gehabt und alle SB+SL mittlerweile mit 4KSB/6KSB ersetzt, würde es mir ja nicht mehr so gut dort oben gefallen.
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste