Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18254
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von starli » 19.02.2020 - 12:49

Colere + Borno, 31.1.2020 (Tag 1/3)

Letztes WE war ich nicht skifahren - am Samstag auf Familienfeier in Franken gewesen, am Sonntag aufgrund der Rippenprellung verzichtet und stattdessen gearbeitet - die Überstunden nahm ich mir sogleich am heutigen Freitag frei für ein verlängertes Wochenende in meinen Saisonkartengebieten. So ging es heute nach Colere, wo es mir bei meinem ersten+letzten Skibesuch vor 11 Jahren an einem Wochenendtag viel zu voll war - heute am FR wars natürlich sehr leer. Landschaftlich schon sehr geil, aber einige oder die Mehrzahl der Abfahrten halt stark modelliert und verfangzäunt.

Die Talabfahrt war offiziell nicht offen, aber der Schnee reichte zum befahren, teilweise ging sie auch ganz gut zu fahren. Auf den Pisten gab es tollen Schnee, pulvrig weich bzw. leicht pappig, hat wohl mal was geschneit vor kurzem.

Tageskarte hätte heute 20 € gekostet (Halbtageskarte 16,-) - wie soll man da eine 800-€-Saisonkarte einfahren :) Die DSB+3SB sollen ja in Kürze mit einer vmtl. gebrauchten 4KSB ersetzt werden, soweit ich informiert bin. Von mir aus gerne, so blöd wie die platziert sind, da man einen Großteil der 3SB-Strecke nämlich eh schon mit der DSB zurücklegt.

An sich bin ich ja eher ein Fan von 2 "halben" Liften statt eines ganzen, weil man dann je nach Anzahl Abfahrten und Pistenzustand oder Wetter auch mal nur den oberen oder nur den unteren Teil fahren kann. Hier ist aber halt leider der eigenständige Teil von der 3SB so gering, der Rest ist parallel zur DSB, so dass man die gemeinsamen Abfahrtsstücke ziemlich häufig fahren muss.

Die beiden SL sind leider mittlerweile stillgelegt - gut dass ich die 2009 oft genug fahren musste, weil mir die Wartezeiten an DSB+3SB zu groß waren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Ortseingang und Blick ins Skigebiet. Schnee sollte für eine Befahrung der geschlossenen Talabfahrt reichen.

Bild
^ Stütze 3 der Zubringer-DSB

Bild
^ Stütze 4 der Zubringer-DSB, schon recht spezielle Stützen und die grünen Sessel sind auch nett und mal was anderes. Aber all zu lang wird die MEB-DSB hier wohl nicht mehr überleben ..

Bild
^ Stütze 5 der Zubringer-DSB

Bild
^ Talabfahrt, beschneit, aber nicht offiziell offen

Bild
^ Zubringer-DSB

Bild
^ Ex-Mitteleinstieg

Bild
^ Oberer Teil der 1. Sektion

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ Blick zum mittlerweile aufgelassenen Ex-Graffer-SL

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ Blick zum mittlerweile aufgelassenen Ex-Graffer-SL

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ DSB Sektion 2 und 3SB Sektion 3. Leider fahren die ein weites Stück gemeinsam.

Bild
^ 3SB Sektion 3

Bild
^ linke Abfahrt

Bild
^ DSB-3SB

Bild
^ 3SB. Offpiste sollte man sich auskennen bei dem zerfurchten Gelände, da kann man sich doch nie merken, was man für eine Route im Sessel geplant hat und ob man da rauskommt wo man es meint ..

Bild
^ DSB-3SB

Bild
^ Ende der DSB, die 3SB geht gerade noch ein Stück weiter

Bild
^ 3SB

Bild
^ Rechte Abfahrt zur 3SB

Bild
^ Markanter Gipfelgrat

Bild
^ Rückseitenpano; in alten Plänen war hier irgendwo ein Liftprojekt eingezeichnet

Bild
^ Rückseitenpano; in alten Plänen war hier irgendwo ein Liftprojekt eingezeichnet

Bild
^ Rechts vor der Hütte stand ein großer Lautsprecher und laute Musik dröhnte. Das wird auch immer schlimmer, überall.

Bild
^ 3SB Bergstation

Bild
^ 3SB Pano

Bild
^ Talblick

Bild
^ Müsste die linke Abfahrt gewesen sein

Bild
^ Offpiste - hier trau ich mich (noch) nicht rein..

Bild
^ Blick zur DSB von der 3SB. Die Landschaft ist schon sehr genial anzusehen hier.

Bild
^ DSB Bergstation / 3SB. Hätte man mal besser die 3SB auf die Rückseite gestellt und von hier hinauf einen kurzen SL aufgestellt. Oder die 3SB als Tal-Berg-Tal-Bahn ausgeführt. Alles wär interessanter gewesen als diese Anordnung.

Bild
^ Rechte Abfahrt, oben noch ganz nett, dann stärker modelliert und verfangzäunt

Bild
^ Rechte Abfahrt

Bild
^ Dort irgendwo in Bildmitte wäre auf der Rückseite dann Lizzola, eine Verbindung war ja mal geplant, glaub auch in den 2000er Jahren mal. Aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es mir so nicht besser gefällt. Verbindung heißt ja heutzutage meist auch viele KSB/EUB, breite + modellierte Pisten, viele Leute - dann lieber 2 eigenständige, kleine Gebiete.

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ Ex-Graffer-SL, der fehlt dann doch

Bild
^ Ex-Graffer-SL

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Ex-Übungs-SL. Beide SL liefen noch bei meinem letzten Besuch 2009.

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ Wär so ein schönes Bildmotiv, wenn diese blöden Fangzäune nicht wären.

Bild
^ Die stillgelegte Abfahrtsvariante von der linken Abfahrt zur Talabfahrt wird mit einem Zaun versperrt, der aber an zwei Stellen offen war. Praktisch.

Bild
^ Die stillgelegte Abfahrtsvariante von der linken Abfahrt zur Talabfahrt. Ist die vielleicht nur stillgelegt, weil man kein Geld für einen neuen Fangzaun hat?

Bild
^ .. war jedenfalls gut zu fahren.

Bild
^ .. und durchaus interessant. Man kommt dann am Graffer-SL raus oder kann (bzw. aktuell: muss) weiter ins Tal fahren

Bild
^ Hier noch die Abfahrt links vom Graffer-SL

Bild
^ Talstation

Bild
^ GPS-Track 31.1.2020 in Gelb, vorheriger Besuch in Blau und zur Lageverdeutlichung (da Verbindung geplant gewesen) Magenta = Lizzola-Rückseiten-DSB und Türkis = Gromo Spiazzi

Ich hätte es noch etwas läger ausgehalten, aber es hatte auch gereicht, zudem zogen die weichen Pisten nun im Schatten wieder an und die beiden SL fehlen auch zur Abwechslung. Und lieber 2x je einen halben Tag Colere + Borno als jeweils 1 ganzer Tag in nur einem Skigebiet. Also fuhr ich nachmittags noch nach Borno.

In Borno dann wesentlich weniger Alt- und Neu-Schnee, dazu offpiste (und somit auch auf den geschlossenen/ehemaligen Abfahrten) leider Bruchharsch, daher auf den offenen Pisten geblieben.

Bild
^ Oberste 4SB

Bild
^ Auch der SL lief, aber die Abfahrtsvarianten rechts waren bruchharschig, somit kaum gefahren.

Bild
^ Gut, dass der Zaun nicht so auffällt..

Bild
^ Tiefer Talblick

Fazit: Wegen des besseren Schnees und mehr Sonne gefiel mir Colere heute natürlich besser als Borno, auch wenn ich letztes Frühjahr ja recht begeistert war von Borno.

Übernachtet wird wieder mal in Boario. Da das Sorriso erst ab morgen wieder offen ist (wär ja irgendwie witzig, am letzten und am ersten Betriebstag dort zu übernachten) und ich dieses Hotel (Milano) noch nicht kenne (und überhaupt fraglich ist, wohin ich am Sonntag fahr, denn das kommt noch ein wenig auf die offenen Pisten an), hab ich über die Website des Hotels mal doch nur 1 Nacht gebucht.

ÜF hätte 35,- gekostet, HP 55,- - ist zwar ein recht teurer Aufschlag, hab aber doch HP genommen. An sich ein durchaus nettes und großes Hotel und Zimmer wäre an sich auch OK, würde es nicht einen Ticken nach ehemaligen Raucherzimmer riechen. Bei weitem nicht so schlimm wie vor 2 Wochen das erste Zimmer, eher wie dann das zweite. Und ja, Straßenlärm, aber den hat man im Sorriso ja auch, dort allerdings eine größere Straße und eigentlich etwas leiser. Noch eine störende Gemeinsamkeit: Auch hier gibt es nur einen fix installierten Duschkopf :(

Vom Ambiente her ist das Sorriso aber wesentlich schöner. Essen gibts dafür hier abends mehr. Die Gerichte waren auf einer kleinen Tageskarte notiert und in einer zweiten Sprache, die ich partout nicht zuordnen konnte. Es schien mir am ehesten eine Mischung aus Finnisch und Norwegisch zu sein ...

Frühstück gibts morgen ab 7 Uhr, aber bei 40min richtung Montecampione ist das so früh gar nicht nötig. Warum ich schon wieder Montecampione will? Weil ein paar mehr Abfahrten jetzt auf Grün auf der Website dargestellt werden, auch die schwarze an der Secondino-DSB, wo ich dachte, die wäre eher generell zu und es mich daher interessiert, ob die präpariert oder unpräpariert offen ist ... und weil die Gebiete Pora/Presolana/Spiazzi noch zu wenig Schnee haben und die interessanten Lifte fehlen..

(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
GleitweggleiterFlorian86Snowworld-Warth
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Titanium
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2013 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von Titanium » 20.02.2020 - 09:14

Vom Ambiente her ist das Sorriso aber wesentlich schöner. Essen gibts dafür hier abends mehr. Die Gerichte waren auf einer kleinen Tageskarte notiert und in einer zweiten Sprache, die ich partout nicht zuordnen konnte. Es schien mir am ehesten eine Mischung aus Finnisch und Norwegisch zu sein ...
Hast du ein Foto von der Karte gemacht oder dir ein paar Wörter gemerkt? Solche "Kuriositäten" finde ich ja immer spannend. Evtl. war es die lombardische Sprache, die aber wohl eher dem Italienischen mit (schweizer-)deutschen Einflüssen ähnelt? (https://de.wikipedia.org/wiki/Lombardische_Sprache)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18254
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von starli » 20.02.2020 - 12:11

Titanium hat geschrieben:
20.02.2020 - 09:14
Hast du ein Foto von der Karte gemacht oder dir ein paar Wörter gemerkt? Solche "Kuriositäten" finde ich ja immer spannend.
Mein erster Verdacht auf Finnisch beruhte aufgrund etlicher doppelter Konsonanten, die ich mir aber nicht gemerkt hab, vmtl. gab es Wörter mit "kk", weil das ja immer am schnellsten auf Finnisch deutet.
Was ich mir gemerkt hab, ist "og" und "meo" vom Sinn her als "und" und "mit" verwendet. Letzteres wäre im Norwegischen aber "med"...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3138
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von Mt. Cervino » 20.02.2020 - 14:47

Tolles Ambiente und tolles Panorama in Colere. Schade nur, dass die beide SL nicht mehr laufen.
Mit einer KSB oben wird das Lift-Setup dann subjektiv noch langweiliger, da es dann nur noch 2 Lifte im ganzen Skigebiet gibt. Zum Skifahren wird das Skigebiet dadurch aber wohl aufgewertet.

Ich kann mich übrigens noch gut an deinen ersten Colere Bericht erinnern und wie du damals unzufrieden warst wegen der Menschenmassen und den Wartezeiten an den Liften. Aber dass das schon 11 Jahre her ist kann ich kaum glauben. Verrückt wie schnell die Zeit vergeht...
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18254
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von starli » 21.02.2020 - 12:49

Mt. Cervino hat geschrieben:
20.02.2020 - 14:47
Verrückt wie schnell die Zeit vergeht...
Tja, wem sagst du das, 18 Jahre Alpinforum ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Titanium
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2013 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von Titanium » 21.02.2020 - 17:32

starli hat geschrieben:
20.02.2020 - 12:11
Titanium hat geschrieben:
20.02.2020 - 09:14
Hast du ein Foto von der Karte gemacht oder dir ein paar Wörter gemerkt? Solche "Kuriositäten" finde ich ja immer spannend.
Mein erster Verdacht auf Finnisch beruhte aufgrund etlicher doppelter Konsonanten, die ich mir aber nicht gemerkt hab, vmtl. gab es Wörter mit "kk", weil das ja immer am schnellsten auf Finnisch deutet.
Was ich mir gemerkt hab, ist "og" und "meo" vom Sinn her als "und" und "mit" verwendet. Letzteres wäre im Norwegischen aber "med"...
Eine kurze Suche hat mich auf Isländisch gebracht, könnte das o in meo ein "ð" gewesen sein? Im Isländischen ist wohl auch Doppel-K recht verbreitet. Dann ist natürlich trotzdem fraglich, warum ein Hotel in der Lombardei seine Karte auf Isländisch schreiben sollte, aber vielleicht ist der Besitzer ja ein Fan von Games of Thrones.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18254
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal
Kontaktdaten:

Re: Colere + Borno, 31.1.2020 / Im Inneren der schönen Bergamasker Alpen

Beitrag von starli » 22.02.2020 - 18:52

^ wenn ich so ein isländisches Zeichen gesehen hätte, wäre es relativ klar gewesen :) Kann natürlich sein, dass die das Zeichen nicht gefunden haben auf der Tastatur oder in der Schriftart nicht vorhanden war bzw. dass irgendeine Reisegruppe da war, für die das gedacht war. Oder man hat einfach ein bisschen was durcheinander gebracht..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste