Oga/Colombano-Valdidentro/Isolaccia, 23.2.2020

Italy, Italie, Italia
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19092
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Oga/Colombano-Valdidentro/Isolaccia, 23.2.2020

Beitrag von starli » 01.04.2020 - 22:13

(Fortsetzung von: viewtopic.php?f=48&t=63538)

So, 23.2.2020 - Oga/Colombano-Valdidentro/Isolaccia, 23.2.2020

Ich bin gleich um 7 Uhr zum Frühstück, damit ich gegen 8:30 in Oga bin - denn lieber heute früh anfangen und etwas früher aufhören, bevor auf dem Heimweg der Stau vor Tirano wieder so stark wird. Warum es ausgerechnet da keine Umfahrung gibt, kapier ich nicht.

Leider war das Wetter bewölkter als erwaret, es gab sogar ein paar Regentropfen und es blieb den ganzen Tag recht gleich, da hat mich Bergfex am Freitag ja mal wieder schön verarscht. Hätt ich vielleicht woanders mehr Glück gehabt.

Eingestiegen bin ich wie immer an der 4SB, und weil da die Talabfahrt schon schön weich war, fuhr ich sie gleich nochmals. Morgens war nur 1 Abfahrt offen, die 2. für Rennen oder Training gesperrt, die 3. ist ja wohl eh nie offen, weil zu wenig Schnee.

Weiter in der 2. Sektion (DSB) sah mir die Lifttrasse recht gut aus, so dass ich diese - zumindest abschnittsweise - fuhr. War aber relativ pappig, insbesondere außerhalb der gut eingefahrenen Abschnitte. Aber doch gut genug, dass man auch mal die diagonale Variante probieren könnte. Nunja, bin sie schon bei schlechteren Verhältnissen gefahren, immerhin durchgehend mit Schnee, nicht vereist und kein Bruchharsch. Da muss man doch zufrieden sein. Aber für eine Wiederholung nicht gut genug, dann lieber noch eine dritte Variante mit Einbezug der DSB-Trasse. Blöderweise jedesmal, wenn ich an der Talstation war, musste ich etwas warten, weil gerade eine Gruppe kurz vor mir angefahren kam. Oder zwei. (Allerdings passierte mir das später an der 3. Sektion (DSB) auch öfters noch.)

(Fotos anklicken zum Vergrößern, aufgrund der Sicht diesmal kontrastverstärkt.)

Bild
^ GPS-Track 23.2.2020 in Türkis und vorherige Besuche in Magenta. Rot die ehemalige DSB aus Oga samt der illegalen Talabfahrt dahinter. Oben in Magenta die nun leider geschlossenen SL Pra Vegl und Dosso le Pone

Kurz zur Erinnerung:
Linke Seite: 1. Sektion 4SB, 2. Sektion DSB, 3. Sektion DSB, 4. Sektion SL (quasi in Gegenrichtung)
Rechte Seite: 1. Sektion 8EUB, 2. Sektion SL (Bügel), 3. Sektion SL (Teller)

Bild
^ Talstation der 4SB, der untere Teil der linken Abfahrt wurde seit meinem letzten Besuch wohl auch fertig beschneit.

Bild
^ Eine der Abfahrten an der 4SB

Bild
^ San Colombano mit DSB und dahinter der mittlerweile leider geschlossene SL Pra Vegl

Bild
^ Blick zum mittlerweile leider geschlossenen SL Dosso le Pone, echt bitter.

Bild
^ Gratabfahrt am Masucco, geht in Italien auch mal ohne Fangzäune ;)

Bild
^ Eine der Abfahrten an der DSB Rossa-Colombano (Sektion 3)

Bild
^ DSB Rossa - San Colombano, links Pra Vegl

Bild
^ In der Lifttrasse der DSB Forte Tadé ..

Bild
^ .. dadurch erreicht man diesen netten Hang, den man heute aber etwas mit Vorsicht fahren musste ..

Bild
^ .. und der Hang weiter unten ..

Bild
^ .. eine kleines Stück Weg, dann gehts wieder weiter.

Bild
^ Nachdem ich mit der DSB Forte Tadé wieder oben war, fuhr ich die Diagonale Offpistevariante ..

Bild
^ .. die bekanntlich ..

Bild
^ .. sehr abwechslungreich ..

Bild
^ .. manchmal aber auch etwas schmal ist ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen ..

Bild
^ .. weiterhin auf der Diagonalen und letztes Foto.

Bild
^ Nachdem ich mit der DSB Forte Tadé wieder oben war, fuhr ich erstmals dieses Stück, das ich beim Rauffahren mit der DSB entdeckte

Bild
^ .. landete dann wieder in der DSB-Lifttrasse und auf dem Weg, den man noch ohne Abschnallen fahren konnte

So kam ich erst nach 12 Uhr auf die andere Skigebietsseite (Valdidentro / Cima Piazzi, wobei anscheinend mittlerweile auch die San Colombano-Lifte zu Cima Piazzi gehören, weil sie auf der Homepage aufgeführt sind und es keine zusätzlichen getrennten Skipässe mehr zu geben scheint. Der Colmbano-Teil gehörte ja vor einigen Jahren zu Bormio.)

Etwas pappig war's auf der Valdidentro/Isolaccia-Seite quasi von oben bis unten. Die interessanteste Abfahrt ist dort ja m.E. die Talabfahrt an der 8EUB, aber auch hier war die zweite Variante zu pappig, um sie nochmals zu fahren. Nach 1,5h fuhr ich wieder auf die Colombano-Seite, hier gefällt es mir einfach besser. An der oberen DSB war es auch weiterhin nicht pappig. Ich vermutete wie schon gestern, dass es vor ein paar Tagen etwas Neuschnee gegeben haben müsste, das merkte man Offpiste irgendwie.

Bild
^ Die beiden SL Masucco und Palancana (unten)

Bild
^ SL Masucco

Bild
^ SL Monte Masucco, der kürzere; dahinter der geschlossene SL Dosso le Pone

Bild
^ Linke Abfahrt am SL Masucco

Bild
^ Abfahrten am SL Palancana

Bild
^ Bergstation der 8EUB

Bild
^ Talabfahrt an der 8EUB, rechts der Hang sah einladend aus, den wollte ich sodann auch befahren

Bild
^ Hinweis zu den beiden geschlossenen SL :(

Bild
^ .. um zu dem Steilhang an der 8EUB zu kommen, ist allerdings eine Umgehung eines breiten Zauns links oder rechts nötig. Ich entschied mich, links zwischen den Bäumen durch ;)

Bild
^ 8EUB-Steilhang

Bild
^ 8EUB-Steilhang

Bild
^ Talabfahrt an der 8EUB

Bild
^ Talabfahrt an der 8EUB

Bild
^ SL Palancana, seltenerweise mal nichts los

Bild
^ SL Palancana, darüber SL Masucco

Bild
^ SL Masucco

Bild
^ DSB Rossa - Colombano mit ihren schwarzen Stützen und den drei Niederhaltern ist lifttechnisch das Highlight hier

Die schönsten Abfahrten gibt's eh hier: die beiden Abfahrten von der Bergstation der Masucco-SL runter zur alten Meb-DSB (Sektion 3). Allerdings muss man zum und vom SL etwas schieben. Aber allein das geniale Gratstück ganz oben gleicht das gut aus :)

Bild
^ Offpiste am SL Monte Masucco, genauso alt wie Pra Vegl + Dosso Le Pone, wird also vielleicht das letzte Jahr heuer offen sein?

Bild
^ An der DSB Rosso Colombano waren beide rechten Abfahrten geöffnet, die sind ja auch beide nett.

Bild
^ Abfahrt an der DSB Forte Tadé

Zum Abschluss noch 2x die 4SB mit den heute früh nicht zu fahrendenen bzw. geschlossenen Abfahrten, letztere ging ebenfalls gut genug, dass ich sie ein 2. Mal fahren wollte. Nur ein kurzes Stück war - allerdings sehr - pappig. Bei der 2. Abfahrt querte übrigens ein Reh die Piste, leider konnte ich die Cam nicht schnell genug rausholen.

Bild
^ Spielplatz links der 4SB und Blick ins Skigebiet von Bormio

Bild
^ Die direkte Abfahrt an der 4SB war nachmittags auch endlich frei von Rennmannschaften

Bild
^ .. aber besser gefällt mir die linke 4SB-Abfahrt, die allerdings meist geschlossen ist

Bild
^ .. selbige im unteren Teil, gefiel mir so gut, dass ich sie 2x fuhr.

Somit kam ich etwas nach 16 Uhr weg, der Stau vor Tirano war heute/noch sehr kurz.

Bild
^ Bernina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Martin_D
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2534
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Oga/Colombano-Valdidentro/Isolaccia, 23.2.2020

Beitrag von Martin_D » 01.04.2020 - 23:00

Ich war einige Tage später für eineinhalb Stunden in dem Gebiet, nachdem zuvor in Livigno die Lifte wegen starken Windes geschlossen wurden.

Obwohl ich im Gegensatz zu Starli auf den Komfort und die Geschwindigkeit von modernen Bahnen eigentlich nicht so gern verzichte, muss ich sagen, dass dieses Skigebiet wirklich schön ist und ich gerne mal einen ganzen Tag dort verbringen würde. Die Lage und Trasse des Masuccolift ist wirklich einmalig. Man sieht in auch gut in meinem von Livigno Richtung Bormio aufgenommen Foto.

Bild

Da es an diesem Tag kalt und stürmisch war, habe ich aber extrem gefroren in der oberen Sesselbahnen auf der Oga-Seite.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste