Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Abgeschreckt u doch begeistert -Predigtstuhl- (19.10.08) neu

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
uwater
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.03.2005 - 13:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Holzkirchen (DE)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Abgeschreckt u doch begeistert -Predigtstuhl- (19.10.08) neu

Beitrag von uwater » 29.10.2009 - 15:29

Abgeschreckt und doch begeistert - Predigtstuhl – (19.10.08) | AF 29.10.09

Am 19. Oktober 2008 besuchte ich mit meiner Freundin, nach einem gelungenen Sommerskiwochenende am Kitzsteinhorn, den Predigtstuhl im Reichenhaller Land.

Eine wunderschöne Bahn - kultig und holprig - verliefen die Anfahrt, der Einstieg und die Auffahrt. Angekommen am Kartenschalter wurden wir, unerwartet sehr freundliche von einem Mitarbeiter empfangen, der uns gleich ebenso unerwartet den Gästetarif für eine ermäßigte Fahrt offerierte. Nach gut einer Stunde Wartezeit oben angekommen, konnten wir ahnen warum. Ü60 Paradies juhe – jüngere Gäste werden wohl auch von den Betreibern vermisst und auch trotz einer Ü60 Ausrichtung gerne gesehen.

Blick auf die Strecke der Seilbahn:
Bild

Noch eine Kabine abwarten:
Bild

Nun was kann man vom Predigtstuhl selbst noch viel neues Berichten? – Wunderschön gelegene Wanderwege mit fantastischem Ausblick auf und über die Talgemeinden. Für körperlich beeinträchtigte Gäste, gut ausgeschilderte, breite Fortbewegungszonen. Leckeres Bier und gute Stimmung auf der Almhütte Schlegelmulde. Besonders hervorheben möchte ich das Engagement der Betreiber, die alle halbe Stunde musikalische Einlagen, in imposant klingender Bergwelt darboten. Sowie die Erlaubnis, die frisch gefüllten Weißbiergläser auf ein sonniges Plätzchen am Hochschlegellift mitnehmen zu dürfen – Also nicht viel!

Wunderschöne Wanderwege durch Latschenfelder:
Bild

Atemberaubende Aussichten:
Bild
Bild

Blick auf die Almhütte Schlegelmulde und die Hochschlegel - ESB:
Bild

Almhütte Schlegelmulde:
Bild

Es stellte sich heraus, welche weise Entscheidung wir getroffen hatten, nur eine Berg- und Talfahrtenkarte gekauft zu haben. Wir machten uns auf den Weg zum Bergrestaurant für welches ein günstiges Paket, bestehend aus Berg- und Tahlfahrt sowie einem Schlemmermenü, schon unten bei der Talstationskasse angeboten wurde. Wir starten in den Gebäudekomplex von seiten der Bergstation. Dunkel war es, sogar sehr! Die Umrisse einer ersten Stube, uninspiriert eingerichtet, konnten durch uns wahrgenommen werden. Wir machten weitere Schritte und urplötzlich durchbrachen wir sie, eine nicht sichtbare Wand welche die Bergstation vor einem unerträglichen Gestank schütze, entstanden in einer kleinen ja schmuddelig anmutenden Küche. Nicht leicht viel es uns weitere Schritte zu machen, doch der Drang zu forschen lies uns vorankommen. Ein frisches Lüftchen wehte an uns vorbei, oh nein, das war „die“ Servicekraft. Starrend in den Boden mit Fett verschmierter Schürze rannte „die“ Servicekraft an uns vorbei. Herzlich Willkommen? Nun wurden wir schneller, kurz noch den Speisesaal begutachtet, welcher Mottogerecht (gemessen an der Seilbahn) aber schon wieder uninspiriert eingerichtet war und liefen fort, für lange, lange Zeit.

Der wunderschöne Blick in den Speisesaal und wenn man denn darin verweilen möchte, doch wohl meist bedingt durch eine Schlemmerkarte verweilen muss, der eigentliche, wunderschöne Blick in die Berge und Täler:
Bild

Wieder zurück zu einem Betreiber und dessen Mitarbeiter, welche ein harmonisches Gesamtkonzept bieten möchten und können. Die Talfahrt mit der Predigtstuhlbahn erfolgte wieder nach gut einer Stunde warten begleitet von vielen interessanten Gesprächen mit überwiegend zufriedenen und freundlichen Gästen. On Top setzte der Wagenbegleiter mit seiner Mundharmonika dem Erlebnis Predigtstuhl den noch letzten, ausstehenden Punkt.

Vergangene Zeiten – die zweite ESB und der RopeTow:
Bild

Nun, ja nun interessieren mich eure Erlebnisse, die Ihr mit diesem Berg und seinen Betreibern verbindet. Ja, vielleicht übereinstimmende oder vielleicht doch ganz andere?
Zuletzt geändert von uwater am 29.10.2009 - 18:25, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

darkstar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2083
Registriert: 24.01.2009 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Abgeschreckt u doch begeistert -Predigtstuhl- (19.10.08) neu

Beitrag von darkstar » 29.10.2009 - 18:11

Ja danke, so sah es wohl vor der Insolvenz aus, mittlerweile ist ja das Berhotel und das Restaurant deswegen temporär geschlossen.
Ü60 Paradies juhe – jüngere Gäste werden wohl auch von den Betreibern vermisst und auch trotz einer Ü60 Ausrichtung gerne gesehen.
Ja, das ist nunmal so, da Reichenhall ja Kurort ist. Und um jüngere Gäste zu werben wurden ohnehin Versuche unternommen, z.B. Tubing Lift, nunja. Kam leider nicht zum Einsatz.
Ich bin allerdings teilweise anderer Meinung, z.B. Kombiticket mit Essen, habe ich nie ausprobiert, werde ich nie, mich interessiert weniger das Essen sondern die Seilbahnen. Musst nur nett fragen und schon darfst du dort und da deine Nase hineinstecken :)

Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2443
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Abgeschreckt u doch begeistert -Predigtstuhl- (19.10.08) neu

Beitrag von Widdi » 29.10.2009 - 18:22

Also so eklig wie du beschrieben hast wars bei meinem Besuch im Berghotel damals eine Woche drauf nicht, aber das Berghotel+Wirtschaft ist halt eben doch sehr in die Jahre gekommen, arg 1930s-mäßig, passt aber zum PB-Oldtimer (BJ 1928) dazu. Essen war günstig und hat mir gut geschmeckt, entweder hatten die wg. Stress keine Zeit zum Putzen gehabt, wenn so viel los war (bei mir warens "nur" 40min Warten rauf und 30min runter), oder die hatten nen Schlechten Tag. Falls ich irgendwann mal wieder da hoch komme, werd ich mal in die Schlegelalm schauen, die kenn ich noch nicht. Hab übrigens das Kombiticket genommen, weil günstiger, also wenn ich dafür oben günstig zu Mittag Essen kann nehm ich das doch an, ob das oben nun antiquitiert wirkt oder nicht ist mir da egal.

mFg Widdi
Winter 2018/2019: 45 Tage
Sommer 2019 0x Rad 1x Baden 1x Wandern

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Abgeschreckt u doch begeistert -Predigtstuhl- (19.10.08)

Beitrag von Naturschneeliftler » 30.12.2011 - 22:48

Als ich am Predigtstuhl war gab es eine Einweisung in die Seilbahntechnik mit auskunft über das LSAP Skigebiet und und und...
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 3 Gäste