Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2541
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

Beitrag von Zottel » 03.09.2013 - 20:40

Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

In den 1950er Jahren gab es einen regelrechten Bauboom für Ausflugssesselbahnen in Deutschland ausserhalb der Alpen. Viele Ortschaften investierten in solche Anlagen, um beliebte Ausflugsziele dem Massentourismus zugänglich zu machen oder überhaupt erst zu erschließen und so mit einer neuen Attraktion die Attraktivität des eigenen Ortes zu steigern. Genannt seien in diesem Zusammenhang Cochem, Boppard, Altenahr, Assmannshausen, Rüdesheim, Koblenz, Bad Breisig und eben auch Edenkoben. Interessant finde ich, dass all diese Anlagen, mit Ausnahme der Bahn in Rüdesheim, als Doppelsesselbahnen ausgeführt wurden, während man in den südlicheren Skigebieten fast ausschließlich Einersessellifte aufstellte. Hat man dort dem Skifahrer längere Wartezeiten eher zugemutet als dem Rheintouristen oder war es letztlich eine Kostenfrage? Jedenfalls sind die meisten dieser noch existierenden Anlagen längst Teil der Selbstdarstellung der jeweiligen Orte und werden, soweit das entsprechende Ausflugsziel vorhanden ist, von der jeweiligen Zielgruppe auch gern angenommen.

Homepage Rietburgbahn

Bild
^Auf dem Weg zur Sesselbahn kam mir die angesprochene Zielgruppe des Biergartens an der Bergstation schon entgegen.

Bild
^Beim weintrinkenden Engel kommt mir doch glatt diese Postkarte wieder in Erinnerung.

Bild
^Man hat sich auf seine Zielgruppe eingestellt.

Bild
^Talstation. Im Untergeschoss kann sich für die Auffahrt gestärkt werden, rechts im 1. Stock befindet sich das großzügige Betriebsgebäude.

Bild
^Zunächst gilt es auf dem Weg zur Kasse die vielen Informationen zu verarbeiten.

Bild

Bild

Bild

Bild
^Dann geht es endlich vorbei am Herzstück der Anlage zum Einstieg. Ich finde es jedes Mal befremdlich, wenn ich ausserhalb der Skigebiete im Sommer fast immer vom Personal als Liftneuling behandelt werde ('Bitte dorthin stellen', 'Bügel schließen!', 'Bügel öffnen!', 'Hier aussteigen.' ...). Gut, sie verrichten nur gewissenhaft ihre Arbeit und haben sicher nur allzu oft mit Erstbenützern zu tun. Oder es liegt daran, dass ich mehr mit der Kamera beschäftigt bin, als mit dem Ein- oder Aussteigen.

Bild

Bild
^Mein Laienblick verrät mir: die Anlage ist oberflächlich top in Schuss! Ein schön gepflegter Oldtimer, dazu meine ich, dass die meisten sichtbaren Teile noch original sein müssten (mit Ausnahme der Leuchtröhren natürlich, die es leider auch hier gibt).

Bild

Bild
^Dazu die alten Sessel, die sich viel besser machen als Gebrauchte von DM!

Bild

Bild
^Nach gemütlichen 8 Minuten ist die Bergstation erreicht.

Bild
^Doppelstütze am Ausstieg

Bild

Bild

Bild
^Wer es mag findet oberhalb des Biergartens auch eine gute Möglichkeit das Flachlandpano zu bestaunen. Für mich ging es bald wieder hinunter ins Tal.

Bild

Bild
^Das nette Personal drückt einem den entwerteten Fahrschein wieder in die Hand und wünscht einen schönen Tag.

Bild

Bild

Bild
^Auch bei der Talfahrt zeigt sich das Flandlandpano. Ein bekannter Vorteil bei sommerlichen Liftfahrten.

Bild
^Bald ist dann die Talstation erreicht. Toll, dass diese Anlage seit nun 59 Jahren noch in Betrieb ist!

Bild

Bild

Bild
^Seitenblick

Bild
^Letzter Blick auf die unscheinbare Trasse von der Straße aus.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3911
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

Beitrag von noisi » 04.09.2013 - 08:57

Wer es mag findet oberhalb des Biergartens auch eine gute Möglichkeit das Flachlandpano zu bestaunen. Für mich ging es bald wieder hinunter ins Tal.
:biggrin: , dein bald kenn ich!
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17481
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

Beitrag von starli » 04.09.2013 - 12:34

^Auch bei der Talfahrt zeigt sich das Flandlandpano. Ein bekannter Vorteil bei sommerlichen Liftfahrten
Wobei so ein (weites und flaches) Flachlandpano bei den DSBs in DE außerhalb der Alpen auch eher ungewöhnlich ist, meist stehen sie ja doch im Hügelland rum ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rietburgbahn Edenkoben | August 2013 | Pohlig 1954

Beitrag von münchner » 06.09.2013 - 19:22

DSB ist der neue ESL. 8)

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast