Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

kaimue's Route des Grandes Alpes 2007 - Vorwort

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

kaimue's Route des Grandes Alpes 2007 - Vorwort

Beitrag von Kaimue » 11.10.2007 - 16:04

Ich war vom 26.09. - 04.10. in Frankreich auf der Route des Grandes Alpes unterwegs.
Die Route des Grandes Alpes ist einer der berühmten französischen Wege durch die Alpen zum Mittelmeer. Sie führt vom Genfersee zur Côte d'Azur und überquert 16 Hochalpenpässe (9 davon über 2000 m), darunter den Col de l'Iseran, den mit 2770 m höchsten Straßenpass der Alpen. Die Route überwindet auf ca. 700 km Länge einen Höhenunterschied von insgesamt 15 700 m. Die 1913 für die ersten fünf Teiletappen eröffnete Strecke setzt sich heute aus 600 km Departementsstraßen und 68 km Nationalstraßen zusammen. Mehrere Teilstücke bilden Etappen der Tour de France. Die Route des Grandes Alpes ist durchgängig von Juni bis zum 15. Oktober befahrbar.
Quelle: Wikipedia
http://www.routedesgrandesalpes.com/pag ... /index.php
Ich möchte euch das an den einzelnen Tagen erlebte gerne in den folgenden Berichten näherbringen. Hoffentlich kann ich sie auch zeitnahe veröffentlichen. :!:
Die Bilder habe ich mit einer Fuji FinePix S6500fd aufgenommen und sind unbearbeitet. Die Routen habe ich nachträglich mit mapmyride http://www.mapmyride.com/ erstellt. Insgesamt war ich an die 3300 km unterwegs, begleitet nur von meinem Navi Route 66 Chicago 9000 PRO - Europa, das mit Einsatz von etwas Hirnschmalz und Intelligenz einen guten Job verrichtete.
Vorab habe ich mich auf verschiedenen Webseiten, beim ADAC und mit Hilfe des großen Denzel informiert. Wie sooft wurde die Planung der Route von mir lange Zeit vor mir hergeschoben, so dass ich erst am Vorabend des Abreisetages ein genaues Gerüst erstellte.

Tag 1: Lac de la Gruyere, Montreux, Evian-les-Bains, Yvoire
Tag 2: Col des Gets, Col de la Colombière, Col des Aravis, Col des Saises, Cormet de Roselend, St-Martin-de-Belleville, Col de la Madeleine


Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 11.10.2007 - 20:36

Was ich vergessen habe zu erwähnen! Ich wollte nicht die Skigebiete an der Route dokumentieren, natürlich fiel mein Blick auch darauf!!!
Aber wenn ich noch mehr Bilder von den Liften und Pisten gemacht hätte, wäre ich nie mehr angekommen :wink:
Trotzdem versuche ich, für die, die es interessiert die Links zu den Skigebieten zu hinterlegen. :idea:

Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 12.10.2007 - 14:25


Benutzeravatar
taunussi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.02.2004 - 21:23
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: "Bourg d' Oisans des Taunus"
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von taunussi » 12.10.2007 - 14:50

8O Noch cooler wär's gewesen, wenn Du die komplette Strecke mit dem Fahrrad gefahren wärst :wink: .
Dennoch vielen Dank für diesen ungewöhnlichen und sehr interessanten Bericht, auf den es hier hoffentlich bald noch mehr Resonanz geben wird. Ich hoffe, dass ich die verschiedenen Teile bald alle durchlesen kann.
Winter 2017/2018 La Rosière, Lechtal

Grüße an alle Alpinforumler aus dem schönen Taunus. Auch hier gibt es Lifte und Pisten, nur keinen Kunstschnee!

Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 12.10.2007 - 16:36

Die Strecke wird wohl von vielen mit dem Fahrrad gefahren, aber dazu fehlt mir ehrlicher weise die Kondition. Da ich im Sommer gern Tennis spiele, will ich nicht auch noch Radfahren. :D
Wäre aber bestimmt auch interessant, da die Eindrücke der Landschaft noch intensiver sind. Spätestens bei den Abfahrten hätte ich aber auf Grund meiner Höhenangst die Hosen voll und würde schon bei einer die Bremsbeläge runter schruben.

Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 15.10.2007 - 13:03


Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 16.10.2007 - 15:32

Tag 6: ohne Bilder deshalb hier kurz:
Heute habe ich einen kompletten Faulenzertag am Strand verbracht. Morgens führt mich wieder der Weg entlang der Küste bis nach St-Aygulf. Am Strand waren heute weniger Kite-Surfer, ob wegen Montag oder wegen des viel wenigeren Windes konnte ich nicht herausfinden. Dafür waren mehr Urlauber am Strand, als am Tag zuvor. Darunter waren meiner Meinung nach auch viele Deutsche und Schweitzer, so dass ich mich fast unwohl fühlte. Das Meer fühlt sich ohne die Wellen nicht so interessant an, nach einem Sonnenbad ist es zwar erfrischend aber nicht so prickelnd. Da ich unbedingt meine Lektüre an diesem schönen Tag abschließen möchte, merke ich nicht, dass die Sonne doch noch sehr stark ist und hole mir auf der rechten Seite einen gehörigen Sonnenbrand, trotz Sonnencreme. Doch bevor ich das richtig feststelle, mache ich noch einmal einen langen Spaziergang entlang des Sandstrandes. Auf dem Rückweg kehre ich am Jachthafen von St-Raphael ein und genieße in der langsam versinkenden Sonne ein Menü mit frischem Fisch und beobachte die heimkehrenden Jachten. Der Rückweg durch das Massif de l’Esterel erweißt sich als besser, da hier weniger Verkehr herrscht.

Tag 7: Cannes, Col du Turini, Col St-Martin, Col de la Bonette, Col de la Cayolle, Col des Champs, Col d’Allos, Barcelonette


skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 870
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von skilinde » 16.10.2007 - 16:01

Lieber Kaimue!

Ich habe ja nun alle Tage gelesen und bin wirklich von der Route total begeistert. Die steht jetzt absolut auf meiner ToDo - Liste. Vielleicht in 2 oder 3 Jahren, wenn unsere Kleine etwas größer ist.

Würde mich -genau wie taunussi- freuen, wenn die Berichte hier mehr Resonanz bekommen würden... aber vielleicht sind zu viele schon zu heiß auf den Winter.

Ich freue mich schon auf den "morgigen" Tag

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 17.10.2007 - 16:07


Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7988
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 18.10.2007 - 17:43

Ich bin bisher leider noch nicht dazu gekommen, die Berichte zu lesen. Steht aber ganz weit oben auf der Liste, ich werde es so bald wie möglich tun. Sieht alles sehr vielversprechend aus.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
Kaimue
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 30.08.2006 - 14:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gundelsheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kaimue » 24.10.2007 - 12:36

Endlich bin ich dazu gekommen, den letzten Bericht zu verfassen.
Tag 9: Col d'Iseran, Val d'Isere, Cormet de Roselend, Col des Saisies, Megeve, St-Gervais, Chamonix, Martigny, Gundelsheim

Noch ein kleines Fazit und vielleicht auch schon Tipps für die, die eine ähnliche Tour machen wollen:
- die Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke sind Ende September / Anfang Oktober sind beschränkt, insgesamt konnten mich die normalen (und bezahlbaren) Hotels nicht begeistern. Habe dann doch Etap-Hotels bevorzugt, da ich dann wenigstens wußte, was mich erwartet

- die Strecken sollten auf keinen Fall länger als 300 km sein, ich habe mich da ganz schön verschätzt, da ein Schnitt mit mehr als 40 km/h kaum möglich ist, zumindest, wenn auch ein paar Fotos unterwegs drin sein sollen

- ich war zwar nur einmal im dunkeln unterwegs, aber mir ist dann aufgefallen, dass die französischen Landstraßen nur schlechte Seitenmarkierungen haben

- die Fahrt ohne Navi hätte mich vor große Schwierigkeiten gestellt. In den größeren Orten ist es einfacher und in den Bergen ist ein Blick auf die Strecke auch nicht schlecht, wenn man nicht weiß, was die nächste Kurve bringt. Eine gewisse Intelligenz beim Fahren ist aber trotzdem wichtig, sonst steht man schon mal in einer Sackgasse oder fährt durch die kleinsten Gassen. Für Alleinfahrer auf jeden Fall unverzichtbar.

- Cote d'Azur wird mich wiedersehen!!! :lol:

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17917
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 31.10.2007 - 18:16

Kaimue hat geschrieben: - die Strecken sollten auf keinen Fall länger als 300 km sein, ich habe mich da ganz schön verschätzt, da ein Schnitt mit mehr als 40 km/h kaum möglich ist, zumindest, wenn auch ein paar Fotos unterwegs drin sein sollen
naaajaaa... also bei einem Schnitt von 40 km/h brauchst du für 300km 7,5 Stunden - und da sind deine "Fotopausen" ja bereits drin (weil du sie im Schnitt berücksichtigt hast) ... was machst dann den Rest des Tages? .-)

Mal ein paar Vergleiche von mir:
sswats2005 17 Tage 5.321km = 313 km/d
skanditour2006 21 Tage 11.700km = 557 km/d
sswats2007 9 Tage 3.500km = 388 km/d

... allerdings bin ich einige Tage Skigefahren und auch sonst etliche Seilbahnen - und du ja glaub ich gar nichts (?)
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3799
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: kaimue's Route des Grandes Alpes 2007 - Vorwort

Beitrag von 3303 » 15.09.2008 - 22:10

Wow, cool - erst jetzt gefunden, aber egal.
Da hab ich ja die nächste Zeit einiges zu lesen, freu mich schon drauf.
War deisen Sommer teilweise auch der RDGA unterwegs, wir haben uns aber nicht so genau dran gehalten ;-)
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]


Benutzeravatar
missyd
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 802
Registriert: 20.12.2007 - 12:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Frauenfeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: kaimue's Route des Grandes Alpes 2007 - Vorwort

Beitrag von missyd » 17.10.2008 - 13:45

Im Juni 2007 habe ich ein Teil der Strecke gemacht. Übernachtung nur in Hotels wo 'Logis de France' stand. Die haben einen gewissen Standard.
Navi braucht man überhaupt nicht auf der Strecke. Alles gut beschildert und mit der guten Michelinkarte findet man auch die kleinen Orte und Aussichtspunkte.
Negativ aufgefallen ist mir nur das es im Juni nur sehr wenige Hotels offen sind und diese manchmal von Bauarbeitern voll besetzt sind die in den Skiorten arbeiten.
Ich bin meistens nur mit 30-40km/h über die Pässe gefahren und habe den schnelleren Autos dann Platz gemacht.

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast